» »

Kopfschmerzen vom Nacken ausgehend

UqBen hat die Diskussion gestartet


Hallo,

habe öfters mal (1-3 mal im Monat) etwas nervtötende Kopfschmerzen:

Einseitig, links gerade

Manchmal leicht pulsierend

aber hauptsächlich ehr ein ziehen

scheint vom Nacken auszugehen, teilweise bis Stirn/Augen

Manchmal leichtes kribbeln ebenfalls links oben aufm kopf, aber nur ganz leicht und ganz kurz

Wenn man den Kopf schnell bewegt verstärkt das in dem Moment den Kopfschmerz (normalisiert sich sofort wieder wenn man aufhört mit z.B. einem schnellen heftigen nicken)

Wenn man am Hals "zieht" mit der hand spürt man in bestimmten winkeln ebenfalls ein leichtes ziehen in der linken kopfhälfte

Heute war ich tagsüber den ganzen Tag beschwerdefrei, hab in einer unbeheizten gearbeitet (war relativ kühl) ohne Jacke (hab halt nicht gefrohren) und nachdem ich zu hause angekommen bin und wieder im warmen war (16 Uhr) fingen die Beschwerden an und dauern bis jetzt an, sind etwas weniger geworden, ich hab ne Aspririn genommen...

Was meint ihr? eingeklemmter Nerv? Kann das mit ner abklingenden Erkältung zusammenhängen? Wobei ich hatte das ja schon öfters in letzter Zeit...

Nur wieso sind die Kopfschmerzen dann auch manchmal leicht pulsierend?

Würd mich über tipps freuen was man gegen sowas am besten macht...

Danke & einen guten Rutsch schonmal :-)

Antworten
AsndrexaH1


Lieber UBen,

niemand kann hier so einfach eine Ferndiagnose erstellen.

Es wäre sinnvoll, wenn Du dich bei einem Neurologen vorstellen würdest. Es sollten Migräne, Bandscheibenprobleme usw. ausgeschlossen werden!

Gute Besserung! @:)

U&Ben


Hm im Moment is wieder Ruhe, ich vermute das hängt ein wenig mit meinen Augen zusammen, die machen bei BIldschirmarbeit (die ich beruflich leider mit machen muss) ziemlichen Terror --> mal zum Augenarzt :-(

agg!nes


typisch

für Spannungskopfschmerzen

S[c=hnuffiX_23d117x7


Das hört sich nach Spannungskopfschmerzen an. Verursacht durch Bildschirmarbeit, schiefe Körperhaltung. Ein Spannungskopfschmerz geht meist vom Nacken aus und strahlt bis in die Stirn evtl. auch Nase. Die Schmerzen sind meistens dumpf drückend, werden aber bei Bewegungen nicht schlimmer. Versuch´s mal mit einem warmen Bad, das lockert die HWS und versuch Dich 3-4x am Tag für 5Min. aufrecht und mit gerader Wirbelsäule hinzusetzen, Beine im rechten Winkel und Kopf gerade. Danach lockerst Du Deine Muskel ein bißchen und Du müsstest Linderung verspüren.

Grüße von Schnuffi :)^

UtBexn


hm danke für die Tipps, werd ich mal beherzigen :-)

Danke!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH