» »

Hilfe Kopfdruck tagelang/ ratlos!

Avnas.tacia41x980 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich muss euch dringend erzählen was mir in den letzten Tagen passiert ist:

ich lag den ganzen Sonntag auf der couch und habe fern geguckt, ich hatte einfach mal lust komplett zu relaxen.

Naja als ich dann abends ins bett ging, lag ich stunden wach und in meinem kopf steigerte sich ziemlich schnell ein Kopfdruck. Es wurde immer mehr kopfdruck als würde er gleich platzen. Eine Aspirin brachte gar nix. In der Nacht schlief grade mal ne stunde. Ich hatte auch extreme nacken- und schulterschmerzen. Ich merkte selbst wie ich mich verkrampfte beim versuch zu schlafen und wie ich mit den Zähnen aufeinander biss! ( Knirscher seit Jahren )

naja der Montag und Dienstag waren nicht besser, auf der Arbeit konnte ich mich kaum konzentrieren, immer das Gefühl dass mir jemand oben auf den Kopf drückt!

ich muss dazu sagen, dass ich sowas schön öfter hatte, aber dann war es entweder ganz kurz nur oder am nächsten tag wieder weg. und einmal hatte ich es als ich mich beim Sport in der schulter verletzt hatte! aber so lange war es noch nie. Habe mir auch öfter am Tag mal den Blutdruck gemessen ( Handgerät ), war immer so bei 120-80 oder 130-90.

Naja und Dienstag abend lag ich dann wieder im bett und nichts ging, bekam sogar mal wieder Herzrxthmusstörungen ( extraschläge ). Dann nahm ich eine Dolormin. ca. 2 Stunden später, ich habe versucht mich beim Einschlafen abzulenken und an was anderes zu denken, aber es klappte nicht und plötzlich war es auf einmal weg. wie als hätte jemand den Schalter umgelegt.

ich weiß nicht ob ich mich bewegt habe oder warum das auf einmal kam, aber jetzt frage ich mich was das denn jetzt gewesen sein könnte.

vielleicht war etwas eingeklemmt, ein Nerv? oder es war irgendeine Verstopfung von Adern die sich gelöst hat!?

Also die ganze Tage hatte ich also leichten erhöhten Blutdruck, starken Kopfdruck und leichten Schwindel! hatte weder richtige pochende Kopfschmerzen noch ausfallerscheinungen wie Sehstörungen oder Taubheit. ich habe immer nur selbst gemerkt dass ich die Schulter ziemlich hochgezogen habe und beim bewegen meines Kopfes ich öfter mal ein knacken gehört habe und die Zähne aufeinander gebissen habe.

Nun habe ich noch Herzrythmusstörungen und leichten schwindel, aber der Kopfdruck ist so gut wie weg!

Kann es sein dass sich einfach der ganze stress der feiertage angesammelt hat und in meinem 1wöchigem Urlaub abgebaut hat?

ich mache mir echt sorgen. nicht dass da grad irgendein Pfropf in meinen Adern fließt und etwas endgültig verschließt!?

Ich habe echt panik!

Bin für jeden Beitrag dankbar!

Antworten
L%uTpox049


Hallo Anastacia,

ich glaube schon, dass es mit den extremen Verspannungen im Schulter-Nackenbereich -, aber auch mit Angst zu tun hat.

Für mich sieht es so aus, als befindest Du Dich in diesem typischen Teufelskreis von Angst, Anspannung, Symptome, extreme Selbstbeobachtung - und das ganze wieder von vorne....

Ich gehe mal davon aus, dass Du körperlich gut durchuntersucht bist, dann solltest Du unbedingt was für die psychische Seite tun. Zusätzlich könnte regelmässiges Entspannungstraining schon für eine Linderung so manches Symptoms sorgen.

Keine Angst & Alles Gute

Lupo

Avnastac9ia19x80


Danke

Danke für die schnelle Antwort.

ich denke und hoffe das gleiche.

Mir ist auch eben eingefallen dass ich dieses Druckgefühl auch im Krankenhaus hatte als ich wegen Blinddarm drin war. und da habe ich ja täglich spritzen gegen Trombose bekommen ( weil man ja da lange liegt ) und dann kann sich doch eigentlich nichts verstopfen!

ich gehe auch jetzt ins Fitnesstudio, um Nackenmuskulatur aufzubauen da diese laut arzt ziemlich schlecht ist. aber diese letzten Tage waren echt der Hammer und ziemlich beängstigend!!!

hoffen wir auf besserung und linderung!

KYatxu


Kopfdruck

Hallo Anastacia!

Ich habe auch schon lange Zeit täglichen Kopfdruck oben auf dem Kopf auf der linken Seite. Ich habe auch extremen Druck hinter dem linken Auge, Taubheitsgefühl im linken Bein und schulter. Manchmal kommen so starke nackenschmerzen dazu, dass ich Ohnmachtsanfälle bekomme. Ich bin schanger und habe Angst zum Arzt zu gehen. Ich denke immer an Gehirntumor. Ich hoffe, dass es doch was anderes ist.

Grüße

AXnas~tacKia198x0


@ Katu

Geh zum Arzt.

Ich habe keine Taubheitsgefühle, aber ich kann dir sagen dass Verspannungen einiges ausmachen können, auch soetwas. und gerade in deinem Fall mit der Schwangerschaft, denke ich hat das eher was mit den Hormonen zu tun und dass du mächtig angespannt bist und dich verkrampfst. ich denke und hoffe nicht dass du ein Hirntumor hast.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH