» »

Finger taub seit einschließlich heute 7 Tagen

BOabs2P1x05


Drufairy

Ich bin bereits operiert worden.

Die Gipsschiene mußte ich noch 2Wochen nach Klinkentlassung behalten. Beruflich fahre auch ich Auto, allerdings bin ich nach der Gipsschieneabnahme noch 3 Wochen krank geschrieben worden. Danach konnte ich ganz gut wieder arbeiten.

Allerding tat mir das Handgelenk nach der Gipsabnahme ziemlich weh, weil es über drei Wochen nicht bewegt worden ist.

Ich hatte schon 4 Wochen vor der OP schon Gips gehabt (rechter Arm), da hatte ich schon etwas übung gehabt was Hausarbeit betrifft. Was ich nicht schaffte machten meine Kinder oer mein Mann, wenn er frei hatte. Wegen der Op und der Zeit danach brauchte er sich wegen mir keinen Urlaub zu nehmen.

Momentan geht es mir gut. Schwere Sachen heben ist noch tabu, aber es läuft ganz gut. Brauchte auch keine Krankengymnastik.

Alles gute für die OP.

BUiene1x964


Drufairy

Hallo Drufairy,

hatte nach der Operation 3 Wochen lang die Gipsschiene. In der Zeit konnte ich nichts machen. Hat auch mal seinen Vorteil. ;-))Muß jetzt noch immer zur Gymnastik, weil ich meine Hand noch nicht richtig bewegen kann. Mit dem Autofahren klappt es auch noch nicht. Aber das wird schon wieder.

Ich wünsche dir für den 3. Mai alles Gute.

PS. Es ist nicht so schlimm, wie es sich anhört.

D]rjufaXirxy


Hallo

vielen Dank für die netten Beiträge und Grüße.

Ja, der 03.Mai ist nicht mehr lange und mein Unbehagen wächst. Na ja, da muss man durch.

Viele Grüße an ALLE und nachträglich frohe Ostern.

H~ep(arees


Nervus ulnaris

heisst der Übeltäter, und das ganze nennt sich Karpaltunnel-Syndrom. Ich hatte damit vor Jahren mal Probleme, letztlich zeitweise die ganze Hand taub - als Mann eigentlich eher selten - doch mein Chiropraktiker, der eher gegen Operationen eingestellt ist, hat mich mit einer sehr unangenehmen, in das Handgelenk gesetzten Spritze bis heute von diesem Übel befreit.

Also vor dem Schneiden ruhig mal nach alternativen Methoden erkundigen.

Gute Besserung!

B6abs.210x5


@Drufairy

viel Glück morgen !!!

Und gute Besserung !

DBru~faixry


Babs2105,

ohhhh, vielen vielen Dank.

Das ist aber nett, dass du an mich denkst.

Hab doch etwas Angst, bin etwas nervös. Na, wird schon schiefgeh´n.

Ich melde mich wenn ich´s überlebt habe.

Ciao

lVubxin


alles gute

Hab mal wieder reingeschaut da ich die Operation schon bald ein halbes Jahr hinter mir habe. Was mich an euren Beitägen erstaunt, dass ihr Gipsschienen bis 3 Wochen tragen mussten. Ich habe die Schiene nach 4 Tagen bei der ersten Kontrolle entfernt ohne irgend welche Probleme zu haben.

schönen Gruss und gute Besserung

D>rufeairy


hallo,

hab die OP soweit gut überstanden. Muß mal mindestens 10 - 14 Tage die Gipsschiene tragen. Hab das Ganze etwas ünterschätzt. Sich mit einem Arm durch den "Haushalt" wühlen, kochen, sich selbst waschen und alles was dazu gehört. Alleine die Flaschen und Zahnpastatuben aufbekommen. Man muß erfinderisch werden. Aber naja, wird schon klappen. Muß Geduld haben.

Viele Grüße

BCabQs2{105


@Drufairy

Willkommen zurück !

das mit den Flaschen und der Zahnpastatube klppt bald. Du wirst staunen, wie schnell man sowas lernen kann.

Auch ich hatte nicht viel Hilfe, doch es klappte ganz gut.

Nur Mut und weiterhin gute Besserung !

BNrKiddSa


Ich bins nochmal..

Bin seit Monaten nochmal hier im Forum und wollt mal anmerken, dass meine Finger im noch halbtot sind. Bei der Krankengymnastik wurde es allerdings ein bisschen besser, ist aber wieder schlimmer geworden als ich damit aufgehört hab. Werd die Übungen mal wieder weiter machen aber ich denk mal es wird nichts bringen.. So kanns gehen wenn man vergisst die Übungen nach der Krankengymnastik fortzuführen....

LG

S teffe4n-lSch$werixn


Hilfe zur Selbsthilfe

Hallo und guten Tag,

ich hatte auch das Sulcus ulnaris Syndrom. War beim Arzt, der schon gleich operieren wollte, ansonsten wusste er nicht mehr weiter!? Das Syndrom entstand durch meine langjährige und ausgiebe PC Arbeit, wobei ich den Ellenbogen auf dem Schreibtisch aufstützte. Die Finger an der linken Hand (kleiner Finger, Ringfinger) wurden immer öfters Taub und die Kraft nahm ab.

Guter Rat war teuer. Einen radikalen Eingriff per Operation wollte ich unbedingt vermeiden. Da ich auch noch Klarinette und Saxophon spiele, wobei man alle 10 Finger braucht, war guter Rat teuer. Ich durchforstete also das Internet und fand so einen Ratschlag nach dem anderen, der mir dann auch wirklich half, eine eigene Therapie zu entwickeln, die ich hier vorstellen möchte:

1. Ich beschaffte mir eine neue Armschiene bei eBay für 8,- Euro, das selbe Modell kostet übrigens in unserer Apotheke 70,- Euro), und trug sie in der Nacht, um den Arm ruhig zu stellen

2. Jeden Abend wurde der betreffende Arm mit Kneippschen Armgüsse (Arm abwechselnd in heisses und kaltes Wasser tauchen), um die Durchblutung und damit die Heilung anzuregen, was grosse Linderung brachte. Das Gefühl kam wieder in die Hand zurück.

3. Ich besorgte mir bei eBay ein Tens Reizstromgerät für wenig Geld und behandelte meinen Nerv damit jeden Abend ca. 15 Minuten. Was sich wiederum sehr positiv auf die Regeneration des Nerves auswirkte.

4. Ich kaufte mir eine Schachtel Bierhefe Tabletten, die bekannt sind, reichlich Viatamin B zu enthalten. Andere Vitamin B Präperate gehen natürlich auch. Und siehe da, das Gefühl kam vollständig in meine Finger zurück.

Die Armschiene werde ich noch die nächste Zeit tragen, bis der Nerv sich vollständig erholt hat. Scher ist Sicher. Besonder gut für meinen Arm/Nerb waren die kneippschen Armgüsse. Man merkte sofort, wie es dem Nerv gut tat.

So, dass waren meine Erfahrungen. Probiert es aus, bevor Ihr Euch operieren lasst. Mir hat es jedenfalls geholfen. Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.

Liebe Grüße

Steffen aus Schwerin

B)a^bs2x105


Na Du hast ja Mut alles im Alleingang zu tun, aber es war alles richtig.

Auch bei mir wurde das alles ausprobiert, allerdings durch Orthopäden. Aber nach einem halben Jahr, habe ich aufgegeben. Da der Neurologe auch noch bestättigt hat, daß der Nerv bei mir bereits beschädigt ist und nur noch eine OP hilft, stimmte ich einer OP zu.

Ich hätte noch viel ausprobieren können, es hätte nichts mehr geholfen, weil der Nerv zwischen zwei Muskelsträngen eingeklemmt war.

Dein Rat allerdings, daß man es erst ausprobieren soll, könnte hier falsch verstanden werden. Ich bin immer der Meinung man solle ohne einen Ärztlichen Rat nicht allein herumdoktern.

Sicher man kann ja vieles selbst ausprobieren, aber was Du da schreibst ist nicht gerade bei verletzten Nerven hilfreich und ohne ärztliche Untersuchung und einer genauen Diagnose könnte es nach hinten los gehen!

Byaallingwyayx2006


Sulcus Ulnaris Syndrom - und OP?

Hallo Ihr Leute! Auch ich habe wohl dieses Syndrom - und soll nach Meinung eines Neurologen baldmöglichst operiert werden.

Da ich öfter von vorschnellen OP-Empfehlungen und -Entscheidungen in der Chirurgie, sowie neurologischen und auch sonstigen Fehldiagnosen gehört habe bzw. solche selber "erlebt" habe, bin ich mir unsicher: Schnell operieren lassen, damit es nicht schlimmer wird? Lieber nicht operieren lassen, und stattdessen Schonung wo nötig, und Training/Krankengymnastik/Übung wo möglich und sinnvoll?

Wie steht es denn bei Euch? Hat es sich mit ODER ohne OP verbessert oder verschlimmert? Und wie steht es um die Wirkung von Sport und Krafttraining, zeitweiliger Schonung, sowie ÜBUNG (bei besonderen Tätigkeiten im Beruf oder sonstigen Leben, bei mir z.B. das Schreiben und Musizieren)?

Kennt jemand von Euch Neurologen in Deutschland, die diagnostisch was drauf haben? Falls ja, würde ich mich über persönliche Nachricht freuen. Ich habe nämlich vor, es nicht bei der einen Untersuchung zu belassen.

Liebe Grüße sendet

J. Ballingway

Btabs0210x5


Ballingway2006

ich habe meinen Sulcus im September 2005 operieren klassen. ich habe alles Mögliche versucht. Zu erst hieß es der Arm war zu überansprucht und ich bekam beim Orthopäden eine Elektrotherapie, nach der es mir nur noch schlechter gin. Dann verpasste mir dieser eine Gipsschiene für 14 Tage, danach ging es mir erst recht schlecht. Mein Arzt überwies mich zu einer neurologien die nach einer langen Untersuchung un langen Suchen endlich gefunden hatte ! Der Nerv war schon beschädingt !!!

Ich bin zu einem anderen Chirurgen und dieser versuchte es nochmals mit Gips, aber diesemal ging es ganz gut, der Letzte war nicht richtig angelegt. Nach 14 TAgen ging es mir besser. Gips ab und versuchen ohne weiter zu machen, nach nur einer Woche hatte ich scho gar kein Gefühl mehr in der linken HAnd. Zuerst waren es nur die Finger, aber nun war die ganze Hand betroffen.

Krankengymnasik,Schonung, Bestrahlungen etc. halfen nur kurz oder überhaupt nicht.

- Ich muß allerding noch dazu sagen, daß ich die Beschwerden mit meiner Hand schon Jahrelang hatte. Erst hieß es Drchblutungsstörungen, dann Überanstrengungen, dann kam es vom Sport ( ich trieb aber keinen, der meine Arme oder gar Hände in Anspruch nahm). Bis es schlimmer wurde war ich bei einigen Ärzten. Dann bin ich in der Privatklinik mit eigenen Praxis gelandet und dort wurde endlich etwas unternommen.-

Ich entschloß mich dann nach gründlichen Absprache mit dem Chirurgen und der Neurologin zu einer OP.

Die wurde bei Vollnarkose gamacht. Der Nerv sollte einfach umgelegt werden. Die OP verlief ohne Probleme und ich durfte nach 6 Tagen nach HAuse. Der Nerv war schon so weit eingeklemmt, daß es ohne Op nie etwas geworden wäre. Er saß zwische zwei Muskelplatten und Strängen fest.

Nach zwei Monaten durfte ich wieder arbeiten (fahre beruflich viel Auto), nach einem Viertel Jahr durfte ich ganz normal Sport treiben. Schreiben kann ich besser denn je !!! Und ich habe auch keine Zweifel, daß auch Du nach der OP problemlos Musizieren kannst. Ich weiß allerdings nicht Was genau bei Dir festgestellt wurde. Ich auf jeden FAll bin froh, diese Op machen zulassen.

Biabsk2105


Bitte die Fehler übersehen !!! |-o |-o |-o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH