» »

Gleichgewichtsstörung Schwankschwindel

esderxju hat die Diskussion gestartet


Seit Oktober plagen mich diverse Missempfindungen hauptsächlich in den Beinen, Schwankschwindel und Gleichgewichtsstörungen. Ich bin in neurologischer Behandlung und meine 'HARDWARE' scheint in Ordnung zu sein. Ich leide lt. Neurologe an einer generallisierten Angststörung, mit somatoformen Störungen. Seit Dezember mache ich eine Verhaltenstherapie. Leider haben die Bemühungen diese ganzen Symtome zu verbessern bisher keinen Erfolg gehabt. Das Gegenteil ist der Fall. Mir geht es immer schlechter. Besonders die Störung meines Gleichgewichts macht mir sehr zu schaffen. Gerade beim Gehen und Stehen habe ich das Gefühl der Unsicherheit auf den Beinen. Oft habe ich das Gefühl geschoben zu werden dann wieder werde ich festgehalten. Mal ziehts mich nach rechts mal nach links. Selbst während des Sitzens oder Liegens stellen sich neuerdings diese seltsamen Empfindungen ein. Das ist alles ganz furchtbar und kann einem das Leben schon recht mies machen. Hat ein Leser

dieser Zeilen ähnliche Probleme mit dem Schwindel und Gleichgewicht ??

Antworten
SLchwijndlmerizn28


Hallöchen!

Oh, ja...auch mir geht es ähnlich wie dir. Bei mir fing alles vor einem Jahr an mit Schwankschwindel...ganz plötzlich...es folgten unzählige Arztbesuche und die gleiche diagnose wie Du sie bekommen hast...allerdings noch eine Depression und Hypochondrie, die aber aufgrund der Situation entstanden ist. Ich mache auch eine Verhaltenstherapie und auch mir geht es immer schlechter. Mein Leben schränkt sich immer mehr ein und auch der Schwindel ist fast immer da. Manchmal auch mittlerweile im Sitzen, was früher nie der Fall war!Manchmal aüssert er sich auch nur als Benommenheit mit Kopfdruck...wie als hätte man eine zu enge Badekappe auf...

Zudem div. andere Symptome, die mich weiter ängstigen...wie geht es Dir mit der Diagnose? Glaubst Du sie? Nimmst Du sie an?

e!der7jxu


Hallo Schwindelerin !!

Wie du, habe auch ich inzwischen leichte Depressionen. Vor allem Nachts habe ich Probleme mit dem Einschlafen. Das Gefühl, diese Symtome gehen nie wieder weg, niemand kann mir helfen, was wird aus meiner Arbeit usw. zermürben mich. Meine Gedanken kreisen inzwischen nur noch um diese Geschichte. Spazieren gehen, laufen oder irgendwas macht keinen rechten Spass mehr.

Mit der Diagnose des Neurologen ist das so eine Sache. Je besser es mir geht, um so mehr glaube ich der Beurteilung des Arztes. Je schlechter es mir geht, um so weniger glaube ich daran. Trotz aller Beteuerungen des Arztes keinen organischen Defekt zu haben. In dieser Zeit suche ich immer wieder nach irgendwelchen anderen Gründen. HWS, Ohren oder ich weiss nicht was. Würde ich mich freuen einen Hinweis zu bekommen.

Übrigens: Trotz der Gleichgewichtsprobleme kann ich ohne Schwierigkeiten Fahrrad fahren. Auch das Auto fahren macht keine Probleme. Erst wenn ich aus dem Auto aussteige, oder vom Fahrrad absteige ist mir schwankig. Das gibt mir ein wenig Hoffnung irgendwann diese Probleme zu überwinden.

szadlWexr


@ederju

Es ist nicht zu glauben.

Ich erkenne mich in Deiner Beschreibung wieder. Jedes einzelne Wort hätte von mir sein können.

Auch mich plagen diese Störungen und der Köperscanner ist sofort nach dem Aufwachen aktiv.

Aber, wir müssen lernen den Ärzten zu vertrauen, alles andere nützt uns nicht´s.

Kannst Du in der Vergangenheit irgendeine Veränderung oder Erschütterung in Deinem Leben erkennen ? Es muss nicht immer das große Drama gewesen sein. Soetwas entwickelt sich wohl meist über Jahre hinweg bis es rummst.

Viele Grüße, und Du bist nicht allein.

Sadler

s9chw=indelxina


Habe knapp 10 Jahre an diesem Schwindel gelitten. Vertrau den Ärzten. Wenn deine Diagnostik abgeschlossen ist, d. h. alles untersucht wurde, bleibt dir keine andere Wahl als die Diagnose "Somatisierungsstörung" zu akzeptieren. Das mit dem Ganzkörperscanner finde ich genial. Endlich mal ein treffender Ausdruck für das, was ich morgens so selbstverständlich wie Zähneputzen gemacht habe und zwar gleich nach dem Augenöffnen. Erst mal abchecken, was alles da ist. Danach aufstehen und neurologisches Gehampel vor dem Spiegel, auf einem Bein stehen, Fingerspitze auf die Nase usw. Und wehe, etwas hat nicht richtig geklappt, dann aber ab ans Telefon und erst mal den Arzt anrufen. Mensch, muß ich denen auf die Nerven gegangen sein.

Tja, heute sieht es anders aus. Ich sage jetzt mal ganz vorsichtig, daß ich von dem Streß geheilt bin. Ich lasse keine Untersuchungen mehr machen (gibt auch keine, die noch nicht gemacht wurde, im Gegenteil, alles doppelt und dreifach) und seitdem bin ich beschwerdefrei. Ich habe mich einfach nicht mehr auf diese Symptome eingelassen, allerdings hat mir das auch ein Therapeut beigebracht. Muß aber dazu sagen, daß ich seit einiger Zeit ein Antidepressivum nehme, obwohl ich nie depressiv war. Unter Depression stellt man sich ja was anderes vor, aber auch diese Beschwerden können eine Art von Depression sein. Holt euch bitte Hilfe von Therapeuten, damit ihr euch nicht auch so lange wie ich damit rumschlagen müßt.

L}upo=049


@ ederju

Trotz der Gleichgewichtsprobleme kann ich ohne Schwierigkeiten Fahrrad fahren.

Das ist typisch und schliesst einen Zusammenhang mit den Gleichgewichtsorganen in Gehirn und Innenohr praktisch aus, da z.B. Fahrrad fahren diesen Gleichgewichtfunktionen ein vielfaches von dem abverlangt, was beim Gehen benötigt wird.

Das hat mir der Chefarzt einer Schwindelambulanz erklärt, nachdem ich ihm von meiner panischen Angst vor diversen Hirndefekten erzählt habe und davon, dass ich besser radfahren als laufen kann.....

Leider ist es so, dass eine langfristig ausgelegte Psychotherapie halt oft keine kurzfristigen Erfolge und schnell spürbare Verbesserung der Symptome bringt und so lange ist man auch geneigt, an der Diagnose zu zweifeln und für neue "Ideen" empfänglich zu sein.... Hier ist Geduld, ein guter Therapeut und ein vertrauenswürdiger Arzt gefragt.

Viele Grüsse

Lupo

Lcupo0249


Erst mal abchecken, was alles da ist. Danach aufstehen und neurologisches Gehampel vor dem Spiegel, auf einem Bein stehen, Fingerspitze auf die Nase usw. Und wehe, etwas hat nicht richtig geklappt, dann aber ab ans Telefon und erst mal den Arzt anrufen.

@ schwindelina

*lächel*

Wenn's im Akutfall nicht so schlimm wäre, könnte man fast einen eigenen Faden "lustige Hypochondergeschichten" eröffnen..., da hätte ich auch einige Storys zu bieten....

*:) Lupo

SBchwiJndpledrixn28


@ Lupo:

Au, ja...auch ich kann da einiges zu beitragen *:) Nur im ersten Moment weiß ein Hypochonder nicht, daß er es mal wieder übertreibt...das ist schon manchmal peinlich |-o

Zum Thema Radfahren: Ich habe das noch nie ausprobiert. Traue mich nämlich seit ich den Schwindel habe gar nicht mehr aufs Rad! Sollte ich dieses jetzt einmal testen oder artet das wieder aus in Selbstkontrolle?

L{upox049


Sollte ich dieses jetzt einmal testen oder artet das wieder aus in Selbstkontrolle?

Hm, gute Frage, aber da ich mir ziemlich sicher bin, dass das klappen wird, probiers einfach...

Und am ersten Frühlingssonntag überredest Du jemand zu einer ausgedehnten Radtour durch die Natur und wirst Dich hinterher wahrscheinlich ziemlich gut fühlen....

Viele Grüsse

Lupo

B`anxkz


Ich kenn das vom Schwindel auch , ich kann auf einem Bein hüpfen usw. , also alle neurologischen Untersuchungen gehen , aber ich hab beim Gehen das Gefühl ich geh komisch.

Lass mal echt so nen lustigen Hypochonderthread eröffnen.

SVcnhwin@dler%in28


@ Bankz

Gerade passiert in Psychologie...bin mal gespannt, was da zusammen kommt :-)

s*c7hwinedelinxa


Das würde wahrscheinlich der längste Faden in diesem Forum. Ich fang mal an: NICHT ERNSTNEHMEN

"Hilfe, meine Krankenversicherungskarte ist total abgegriffen. Kannn ich jetzt nicht mehr zum Arzt gehen?";-) :-D ;-D

Spaß beiseite, meine Versichertenkarte war eine zeitlang für mich wertvoller als meine EC-Karte. Das muß man sich mal überlegen!

Ich glaube, Bankz hat auch langsam seinen Humor wiedergefunden, den sollte man sich auch erhalten, wenn man so gebeutelt ist.

Das mit dem Fahrrad würde ich auch ausprobieren, zu deiner Beruhigung. Es funktioniert nämlich. Auch Inlinerfahren geht super. Habe damals auch immer gedacht, ich liege mit dem Fahrrad schon nach 10 Metern im Graben. Konnte aber komischerweise 10 km fahren, ohne daß mir schwindelig wurde.

Das mit dem komisch Gehen kenne ich auch. Mein Mann mußte immer ein paar Meter hinter mir bleiben und gucken wie ich gehe. Aber der fand, ich laufe ganz normal.Irgendwann wollte der nicht mehr mit mit spazieren gehen

;-)

Trinkt ihr eigentlich alle genug am Tag? Flüssigkeitsmangel kann Schwindel auslösen oder verstärken. Ich bin damals teilweise noch nicht einmal auf 1/2 l am Tag gekommen.

So, jetzt einen schönen Abend noch an alle und bis bald!

Bqan+kCz


Das mit dem komisch Gehen kenne ich auch. Mein Mann mußte immer ein paar Meter hinter mir bleiben und gucken wie ich gehe. Aber der fand, ich laufe ganz normal. Irgendwann wollte der nicht mehr mit mit spazieren gehen

looool bei mir mit meiner freundin genauso.

ich: ich geh so komisch , guck mal bitte hinten.

sie: ok...

ich: siehst du was ???!!! siehst du wie komisch ich schwanke?

sie: nein du gehst ganz normal

ich: nein guck mal wie ich ein wenig abweiche.

sie: man geht nicht 100%ig im gleichen Takt

ich: aber bei mir ist es ganz schlimm

sie: %-|

Suchw&indleuri&n28


Hihi...frage meinen Freund auch ständig...ihm ist das schon peinlich. Er kann auch nie etwas feststellen...Ignorant!:-)

s chwPind6elinxa


Ignorant nennst du das? Ich nenne das Spielverderber! Ich habe sogar mal zu meinem Mann gesagt: "Wenn du das nicht siehst, daß ich komisch gehe,dann kann mit dir doch irgendwas nicht stimmen."

Ich muß nicht erklären, wie der Spaziergang endete, oder?

Nach dem Spruch war es mein Mann, der 5 Meter vorgelaufen ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH