» »

Lamotrigin absetzen - wie vorgehen?

GIrasx-Halm hat die Diskussion gestartet


Ich nehme Lamotrigin zur Stimmungsstabilisierung und möchte es langsam reduzieren. Bin bereits von 150mg auf 100.

Jetzt frage ich mich - kann ich es in 50er-Schritten reduzieren, und wie schnell? Alle 2 Wochen?

Das Problem ist - wenn ich es mal vergesse, kriege ich extrapyramidale Störungen...

Meine Ärztin kann ich da nicht fragen - die weiss nicht mal, was Lamotrigin ist. :(v

Antworten
VRolvbo14x7


Gras-Halm

Hallo Gras-Halm

mach das ruhig in 50er schritten aber zieh das über einpaar Tage hin, Haben die ganze Medizin von meiner Frau über zwei Wochen abgesetzt hat gut geklappt ohne eine Entzugserscheinnung.

Und das war einiges den rest der Medizin haben wir unseren Hausarzt gegeben kann er wiederverwenden !

Habe Früher mal Lexotanil genommen um ruhig zu werden es hat nicht geholfen waren letztlich 6 stück am Tag ( ist lange her ) habe dann zu meiner Frau gesagt setze die jetzt ab habe mich krankschreiben lassen und von heut auf morgen abgesetzt, dencke ein Entzug kann nicht schlimmer sein habe mehrere Tage furchtbargezittert , dann war es gut! Kannst ja mal nachlesen was man Ihr alles jegeben hatte ohne Wirkung, sind Handlanger der Pharmaintustrie!

nochmals besten Dank für den Link über die Medizin

Gruß Anton

VMolQvo14x7


Gras-Halm

Hattest mir den Link gegeben

Nur wenn du das richtig lesen möchtest drück die StrG Taste und mehrmal Plus


Wie bei anderen Antiepileptika kann ein plötzliches Absetzen von Lamotrin-Mepha Rebound-Anfälle auslösen. Falls nicht aus Sicherheitsgründen (z.B. wegen Hautveränderungen) ein abruptes Absetzen nötig ist, sollte Lamotrin-Mepha deshalb schrittweise über einen Zeitraum von 2 Wochen ausgeschlichen werden.


[[http://www.kompendium.ch/Search.aspx?lang=de]]

Wie du erkennen kannst war das richtig was ich dir gesgt habe, aber die Frage warum hast du das denn überhaupt genommen und brauchst du das nicht?

Anton

G:rasS-kHalxm


Nur wenn du das richtig lesen möchtest drück die StrG Taste und mehrmal Plus

wieso?? ist doch gross genug...

ja, klar, schrittweise in 2 Wochen, das hatte ich auch vor - aber was verstehen die unter schrittweise? 25 mg? oder auch 50mg?

naja, ich werds am Wochenende mit 50 probieren - wenn ich dann extrapyramidale Störungen kriege, kann ich's ja nachnehmen...

ich habs zur Stimmungsstabilisierung genommen, schon über ein Jahr, und bin eigentlich stabil. Auch die Reduktion zeigte keine Auswirkung. Deshalb will ich es mal versuchen.

danke dir.

V|ol/vo1x47


Gras-Halm

Gras-Halm

Wir haben das in grösseren schritten gemacht, bei der menge an Medizin wären wir ja Monate damit beschäftigt gewesen versuch es mit 50mg dencke alle zwei bis drei Tage hat richtig gut geklappt.

Anton

G|rFas-Hdalm


Naja, ich hab ja eh nur noch 100mg. ;-) ich machs vielleicht so nach 1-2 Wochen...ist ziemlich heikel, weil ich wirklich keine Lust habe, schon wieder extrapyramidale Störungen zu kriegen. Nie mehr die Scheisse!!!

VColv[o14x7


[[http://www.epilepsie-netz.de/]]

Hallo hier findest du über Lamotrigin nur wie du das ausschleichen mußt, habe ich nichts gefunden vieleicht findest du etwas.

Anton

SCilbermfonda`uge


Fage an Gras-Halm wegen Lamotrigin

Hallo Gras-Halm !

Meine Ärztin kann ich da nicht fragen - die weiss nicht mal, was Lamotrigin ist.

Wer hat dir denn dann das Medikament verschrieben ?

LG Silbermondauge

GDras-Hlaxlm


Das wurde mir in der Klinik, stationär, verschrieben.

GXras4-Haxlm


...und die Klinik gibts nicht mehr. ;-)

G]rasy-xHalm


ich sehe deinen Beitrag nicht. :-

Gkrast-Halxm


@Silbermondauge

könntest du deinen Beitrag nochmal schreiben? Er ist offenbar nicht angekommen. Der Admin sagt, er sei offenbar verloren gegangen.

danke. *:)

GBras-'Hxalm


bin jetzt seit 2 oder 3 Tagen auf 50mg. Nebenwirkungen hatte ich zum Glück keine. :)^

übernächstes Wochenende (also nicht dieses), am Freitag, gehe ich dann auf 0 runter. Hoffe, das klappt so.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH