» »

Bws-Hws Syndrom

tHuttxer hat die Diskussion gestartet


Hallo,

bei mir wurde ein HWS-BWS Syndrom festgestellt.Leide ständig unter Schwindel,Druck im Kopf,Kopfschmerzen,Schmerzen in Brust und Arm u. Panikattacken.Es hört einfach nicht auf,bekomme schon seit über 2 Jahren KG,aber nix hilft.Wer leidet auch darunter ??? ?

Vielleicht kann man sich gegenseitig ein wenig aufbauen :o)

Antworten
E nin


BWS-HWS Syndrom

Hallo Tutter!

Die Diagnose HWS und BWS-Syndrom ist eine Ausweichdiagnose. Wie genau hast du deine Probleme durch einen Arzt abklären lassen. Warst du schon bei einem Neurologen. Was sind für Untersuchungen unternommen worden?

Wie behandelst du die Symtpome neben der KG. Nimmst du Medikamente.

Beherrscht du Entssspannungsübungen.

z.B. Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen, Felden krais, Qi Gong usw.

Solche Entspannungstechniken können dir helfen, besser mit deinen Beschwerden fertig zu werden und deinen Körper besser kennenzulernen.

Beobachte mal wann die Symptome (z.B. beim Sitzen am Computer)auftreten, wie lange sie anhalten, wie stark sie sind.

Mal angucken wie es sich anfühlt bewußt bestimmte Muskeln anzuspannen, und zu entspannen.

Also ich habe alle obengenannte Entspannungsmethoden Kennengelernt und versuche einige Bestandteile der Entspannungsmethoden in meinen Alltag zu integrieren.

Gruß N.

tDuttxer


Hi enin :o)

Ja habe zig Untersuchungen hinter mir.war auch beim Neurologen (EEG),meinten alle das Nervöse Herzbeschwerden sind und ein HWS-BWS-SYndrom da ich ständig verspannt bin und eine Fehlstellung des 3.Halswirbels hab(nach Röntgenuntersuchung beim Orthopäden).Es ist durch die KG auch schon besser gworden,aber warum geht es nicht ganz weg ??? Leide sehr darunter.Entspannungsübungen kenn ich keine(obwohl Arzt mir AT empfohlen hat)

Gruss Silke

E@nixn


HWS- + BWS-Beschwerden

Hallo Silke!

Ich würde dir wirklich raten eine von den Entspannungsmethoden die ich oben erwähnte kennenzulernen. Volkshochschulen bieten solche Kurse an. Das du selbst rausfindest was dir gut tut. Was mir als Entspannungstechnik am meisten zusagt ist Feldenkrais ([[http://www.feldenkrais.de/]]) und Qi Gong. Was machst du beruflich , wenn du am Computer arbeitest, ist dein Arbeitsplatz gut eingerichtet mit einem guten Stuhl und Schreibtisch und einen guten Computerbildschirm.

Also ich versuche, wenn ich bei bestimmten Bewegungen Schmerzen habe, gezielt die Muskeln zu lockern die gerade angespannt sind. Ein Beispiel ich muß etwas aufschreiben, merke aber wie verkrampft ich den Stift halte und wie mein Arm angespannt ist, außerdem stelle ich fest das ich mit dem Stift total stark aufdrücke.

Ich versuche es nochmal, halte den Stift lockerer versuche den Arm zu entspannen und dann beim Schreiben nicht mehr so stark aufzudrücken. Ich hoffe du verstehst was ich meine . So versuche ich solche kleine Übungen in meinem Alltag mit einfließen zu lassen. Man muß selber aktiv werden und sich mit seinen Körper befassen. Es hat Monate bzw. Jahre gedauert bis deine Beschwerden chronisch geworden sind, nun mußt du dir und deinen Körper auch die Zeit geben, um wieder gesund zu werden.

Ich hoffe es beruhigt dich, wenn ich sage, daß ich es trotz jahrelanger Schmerzen und vielen Therapieanssätzen, es immer noch nicht wieder geschafft habe meine innere und äußere Ruhe wieder herzustellen. Es ist schwer den Schmerz als täglichen Begleiter zu dulden aber ich arbeite dran.

Liebe Grüße und ein schmerzarmes Wochenende.

Gruß N.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH