» »

Mir wird wieder so komisch im Kopf!

F_ee2x5 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

bereits letztes JAhr im August als es so warm war fing es bei mir mit panikattacken an!

Hatte das alles schon mal gepostet.

Nunja das ganze ging dann ca. 3 Monate richtig schlimmmit Schwindel, Derealisation, herzrasen und alles was dazu gehört hatte immer Angst in Ohnmacht zu fallen.

Am meistenm machte mir das gefühl im Kopf zu schaffen, Schwankschwindel und immer das Gefühl nicht richtig da zu sein ich kann das schwer beschreiben alles erschien unreal!

Seit Sonntag habe ich dieses GEfühl wieder und ich habe Angst das es jetzt wenn es wämer wird wieder mein Begleiter bleibt!

Ich habe Angst!

Ach ja ich schreibe mal das meine Symptome damals einfach so weg gingen ich bin von Arzt zu Arzt aber alles war ok!

Antworten
Cwan{diWsx86


hi FEE,

mir geht es echt genauso, die selben symptome ... die du beschreibst ...

ich habe mir ganz fest vorgenommen, heute endlich zum arzt zu gehen, aber kurz vorher frage ich mich auch, warum eigentlich?? ich hoffe, dass ich es am donnerstag schaffe, ...

bei welchen ärzten warst du schon und mit welchem ergebnis ???

gruß

candis

Fqee2x5


ich war bei HNO, Orthopäde, Neurologe alles o.B

mein Hausarzt schrieb mir antidepressiva auf, nahm es aber nie!

Es war jetzt seit November gut jetzt fängt es wieder an!

Ich bin so verzweifelt!

s{chwiAndRelinxa


@fee25

Hallo, du Ärmste,

ich kann dir gut nachfühlen. Bei mir ist es genauso. Ich bin phasenweise völlig beschwerdefrei und dann kommt alles wie mit einem Paukenschlag zurück. So geht das jetzt seit knapp 5 Jahren. Meine Symptome gleichen deinen, außer daß ich noch Taubheitsgefühle in Armen und Beinen habe und sich die Haut manchmal so anfühlt, als würden kleine Kälteschauer darüberrieseln, nicht überall, nur an manchen Stellen und es werden immer mehr.

Muß am Freitag zum Neurologen. Vor 2 Jahren wurde die komplette Diagnostik durchgeführt. Von EEG bis Lumbalpunktion alles unauffällig. Ich soll angeblich eine undifferenzierte Somatisierungsstörung haben. Aber warum ist die nicht ständig da und verabschiedet sich zwischendurch für 1/4 bis 1/2 Jahr. Verstehe ich nicht!!!

Schreib mal, wie es bei dir weitergeht. Würde mich sehr interessieren. Anscheinend plagen wir uns ja mit ein- und derselben Sache herum.

Liebe Grüße, Ina

rnoxi47x11


Hallo Fee 25,

kenne das auch mit dem Schwindel , beschäftige mich schon seid 14 Wochen mit . Habe auch schon duzende Ärzte aufgesucht alle Ergebnisse waren negativ. Bin jetzt einer Psychologin (seit heute) die meinte es wäre eine Angsterkrankung dehalb der Schwindel u.s.w... fällt mir auch nicht leicht das zu glauben aber ich nehme es jetzt mal so hin...

Ich denke es kommen auch wieder Tage wo es besser geht so ist das Leben nunmal..Alles Gute ..Lieben Gruß

:-)

Fbee?25


Das komische ist ich scheine das nur an warmen Tagen zu haben im Winter war nix, kaum wurde es so 25 Grad gings wieder los!

Vielleicht eine unterbewußte Angst vor einem kreislaufkollaps?

Ich weiß im Moment nicht wie es weiter gehen soll!

Nochmal alle Ärzte durchn, das bringt ja auch nichts!

Hat jemand schon mal Akupunktur versucht?

Ldupo0x49


Hallo Fee,

einmal ist es halt schon so, dass der Kreislauf bei wärmerem Wetter mehr leisten muss und man dann zumindest anfälliger für Schwindelprobleme wird.

Die Vehemenz allerdings, wie Du das im letzten Sommer erlebt hast, lässt aber - zusammen mit den ärztl. Befunden - schon auf psychische Auslöser schliessen.

So, jetzt wird es wieder wärmer und zusätzlich zu den körperlichen Aspekten kommt die Erinnerung ans letzte Jahr und die damit verbundene Angst....

Akkupunktur ist keine schlechte Idee, allerdings sollte man keine "Wunderheilung" erwarten, aber alleine "das dafür Zeit nehmen" und die Ruhe haben eine entspannende Wirkung.

Generell sollte man auf Entspannung (evtl. progressive Muskelentspannung / autog. Training) achten und - gerade im Sommer - viel trinken, das sind so die einzigen Hilfsmittelchen, die man für eine akute Linderung empfehlen kann.

Viele Grüsse

Lupo

F'ee25


Hallo!

Ich habe schon einen Kurs für progressive Muskelentsspanung gemacht, jedoch kann ich es bei einer PAnikattacke nicht anwenden!

Ich bin dann innerlich so unruhig das ich hin und her laufen muß, dann kommt meist dieser Schwankschwindel, fühle mich als würde ich torkeln!

Und dann dieses Herzrasen das macht mir richtig Angst!

Letztes JAhr war meine paniscge Angst zu kollabieren ich dachte dann immer selbst der Rettungsdienst könnte mir dann nicht helfen (was ja quatsch ist) aber für mich war das total real ich dachte ich würde verrückt werden.

Meine Schwester die sich auf Psychodrama spezialisiert ist sagte ich soll das testen und einfach einen Kreislaufkollaps vortäuschen.

Das habe ich dann auch in meiner Stammdisco getan und siehe da die Türsteher würden sofort helfenund ich wäre nie alleine es kannmir also nicht passieren, in einer Attacke jedoch fühle ich anders ! Also diese Angst ist etwas gemildert aber immer noch nicht weg! DAs hört sich jetzt vielleicht irre an aber manchmal fühle ich mich wie auf Wolken! Was kann ich noch tun?

LG

LjupoY04x9


Hallo Fee,

PME während einer Panikattacke, das kriegt glaube ich niemand hin. Es geht ja mehr darum, allgemein entspannter zu sein, aber dazu muss man natürlich einige Dinge umstellen und solche Entspannungsübungen regelmässig machen, damit es tatsächlich etwas bringt.

Was Du beschreibst (inkl. der Wolken) hört sich überhaupt nicht "irre" an, sondern nach einer Angststörung.

Wenn es nicht nur eine "vorübergehende Krise" ist, kommt man eigentlich an einer profesionellen Behandlung (Psychotherapie) nicht vorbei.

Alles Gute & Grüsse

Lupo

FUee2x5


aber ich verstehe nicht warum Monatelang nichts ist und jetzt plötzlich wieder!

Was kann ich tun gegen das komische Gefühl im KopF?

Ich kenne einen netten Psychologen der aber auf eine Art der problemlösung in kurzzeittherapien arbeitet, das eignet sich wohl eher nicht so!

F7eex25


ich möchte es jetzt auch mal mit Alternatvmedizin versuchen, da mir die Ärzte letztes Jahr auch nicht helfen konnten!

Ich versuche es mal mit Reiki! Ich weiß es ist vielleicht quatsch aber ein Versuch ist es wert, hat das jemand schonmal genmacht?

Kuulla}berg


Reiki

Hallo Leidensgenossen,

Reiki ist im Moment auch mein Thema. Habe den 1. Grad und werde es einfach versuchen.

Mein Chiropraktiker hat heute 1x knack gemacht und mir dann aber gesagt, dass ich lernen soll mit dem Schwindel zu leben. In nur 2% der Fälle hat der Schwindel körperliche Ursachen. Der Rest ist die Psyche! "Schwindele" als Frischling seit 2 Wochen. Ist nicht so, dass ich umfalle, bei Bewegung merke ich fast keinen Schwindel.

Was ich mich in diesen Foren immer frage: Wie macht Ihr das mit der Arbeit? Habe zur Zeit einen Krankenschein, möchte auch wieder arbeiten, aber die schlechte Luft, die Computer und das nicht Sitzen können (bin im Handel) machen mir die Sache nicht gerade leichter.

Gehe die Woche noch zu einer Neurologin. mal schauen.

Bis dann!

F{ee2x5


wie wirkt das Reiki sich denn bis jetzt aus? Merkst du das es zum entspannen hilft?

Ich werde demnächst damit beginnen!

Ich habe den Schwindel nicht ständig nur wenn ich entspanne oder gerade nichts zu tun habe, das ist ja das verrückte auf der Arbeit merke ich jedoch das gEfühl der Derealisation ganz stark! Anfangs hat es mich beängstigt jetzt ist es mein Begleiter!

Bei mir haben die Attacken begonnen als ich den 1. Tag Urlaub hatte und der Stress etwas abfiel!

Ich arbeite in der Pflege!

Reiki und die Alternativmedizin sind jetzt meine letzte Hoffnung!

Herzasen habe ich diesmal komischerweise nicht!

S6chwinAdlenrinx28


Hi Fee!

Sorry...habe mir den Thread nicht komplett durchgelesen, aber diese Derealisation die Du ansprichst...Ist das so, als wärst Du leer m Kopf! Wie eine bleierne Müdigkeit oder Benommenheit? Keine Konzentration? Ein Weggetretensein bei vollem Bewusstsein?

Diese Benommenheit ist auch bei mir meistens in Entspannungsphasen präsent, oder wenn ich Leerlauf habe z. B. beimSolitär spielen (mach ich manchmal auf der arbeit, das ist so schön hohl!)

Fnee2P5


ja genau so! so als ob ich gar nicht richtig anwesend bin, es ist schwer zu beschreiben!

Ja fast wie zugekifft oder betruneken kann ich den Zustand beschreiben, es ist furchtbar, oft erscheinen Dinge unreal, so wie auf Wolken ganz komisch!

Weißt du was man dagegen noch machen kann?

Mich bringt das zur Verzweiflung heule oft deswegen weil ich nicht mehr weiter weiß!

Oft ist das Gefühl auch in Kaufhäusern und Restaurants!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH