» »

Nervenwasserentnahme

NminaU2x22 hat die Diskussion gestartet


Ich muss am 07.06. für eine Woche ins Krankenhaus. Dort wird unter anderem eine Nervenwasserentnahme durchgeführt. Ist die Untersuchung schmerzhaft?

Muss ich für irgendwelche Untersuchungen selber bezahlen.

Wie sieht es mit Kernspinuntersuchungen des Kopfes und der HWS aus? Muss ich diesbezüglich die Kosten selber tragen?

Antworten
bnigg<i196x3


Hallo Nina,

du bekommst bei der Punktion eine kleine Betäubung in den Rücken.Das ist etwas unangehnehm.Dann wird mit einer Hohlnadel etwas Rückenwasser entnommen.(sieht aus wie Leitungswasser).Ich hatte ein starkes Ziehen bei der Entnahme im ganzen Bein.(Es war ,als wäre ich von einem Blitz getroffen,ging bis runter in den Zehen).Muß bei dir aber nicht so sein.Du kannst die Punktion auch vom Oberarzt durchführen lassen.(Hatte eine Patientin in meinem Zimmer,die hat es von ihm machen lassen,gemerkt hat sie nichts.Dann mußt du viel trinken und eine halbe Stunde liegen wegen der Kopschmerzen.Leider hatte ich die Kopfschmerzen eine ganze Woch lang.(Bin sehr Kopfempfindlich).Bezahlen mußt du für die Behandlung nichts.Was du aber bezahlen mußt ist das Tagegeld von 10.-€ pro Tag.Ich wünsche dir alles gute,Kopf hoch .Es ist nicht schlimm,auch wenn es sich so anhört.

L-enix 76


Hallo,

Ich hatte auch schon eine Liquor-untersuchung. Hatte keinerlei Beschwerden. Ich hab ca. 4Std. mit dem Kopf liegen und viel trinken müssen. Das war erträglich mit Fernseher im Zimmer. Das MRT musst Du nicht selbst bezahlen.

Keine Angst wegen des Rückenmarks. Der Stich wird weit unten im Rücken gemacht, da ist fast kein Rückenmark mehr.

Liebe Grüße

Leni

jKackox007


der Stich

erfolhgt unterhalb des Rückenmarks, da ist alöso absolut gar kein Rückenmark mehr, denn das reicht nur bis zum 1. oder 2. Lendenwirbel. Gestochen wird daher absichtlich beim 4. oder 5. Lendenwirbel.

Ob das ein Oberarzt macht oder nicht macht meist keinen Unterschied. Im Zweifel ist der Assistenzarzt die bessere Wahl, da er diesen Eingriff mehrmals täglich durchführt und daher gut geübt ist. Der Oberarzt hat das früher als Assistent oft gemacht, aktuell aber nur noch gelegentlich.

N3ina2-22


Also werde ich fast nichts spüren bei der Durchführung? Haben nämlich von vielen gehört das eine LP ziemlich schmerzhaft sein kann...

j,ack7o00x7


klar kann es weh tun

muss aber nicht.

LZuJpom0x49


Wie sieht es mit Kernspinuntersuchungen des Kopfes und der HWS aus? Muss ich diesbezüglich die Kosten selber tragen?

Sind diese Untersuchungen denn vorgesehen ?

Solange die Ärzte die Untersuchungen für notwendig befinden, muss man nichts bezahlen.

Also werde ich fast nichts spüren bei der Durchführung? Haben nämlich von vielen gehört das eine LP ziemlich schmerzhaft sein kann...

Ich hatte das zumindest als "unangenehm" empfunden, aber auszuhalten. Heftige Kopfschmerzen hatte ich auch einige Tage.

Ist aber wohl verschieden.

Alles Gute !

Lupo

N\in~a232x2


Falls sich bei mir herausstellt und alles psychische Ursachen hat würde ich gern noch wissen ob ich für einen Termin beim Psychologen lange warten muss? Mir gehts wirklich schlecht und halte es nicht aus noch ein paar monate zu warten weil ich schon seit über einem jahr mit diesen beschwerden lebe!

LnuzpoU049


Hi Nina,

das kommt wohl auch darauf an, wo man wohnt, aber evtl. kann Dir Dein Arzt helfen, einen geeigneten Therapeuten schnell zu finden.

Jetzt mach erst mal die Untersuchungen und vielleicht geht es Dir schon viel besser, wenn Du weisst, dass nichts ernstes ist.

*:)

Lupo

NYinax222


Ich habe schon etliche Untersuchungen hinter mir (Kernspin Schädel, Sonografie der Halsschlagadern u.a. Gefäßen, Blutuntersuchungen etc.) Weiß nicht mehr weiter...

LuupSo0R49


OK, aber die Lumbalpunktion kann noch mal ein Stück Sicherheit geben und wenn die ohne Befund ist, solltest Du Dich langsam von der Diagnostik verabschieden und Dich auf die Therapie konzentrieren.

Hab das alles mitgemacht, aber es gibt einen Weg raus, Schritt für Schritt, glaub mir.

Grüsse und Daumendrück

Lupo

BSrucex2


Hallo

Mich würde mal intressieren warum diese Untersuchung bei dir gemacht wird?

Bei mir wurde es wegen Verdacht auf MS gemacht, ich hatte eine scheiß Angst, und hab überhaupt nix gemerkt. Dann wurde mir gesagt ich soll 2 Stunden liegen bleiben.Ich würde aber nie wieder so bald aufstehen. Ich hatte unerträgliche Kopfschmerzen, eine ganze Woche lang. Das war die Hölle, ich konnte nicht mal zum essen aufstehen. Aber von der Punktion selber hab ich absolut nichts gemrkt. Ich hab den Arzt sogar gefragt, ob er wohl schon fergtig ist?

Also keine Angst, ist wirklich nicht schlimm, du solltest nur etwas länger liegen bleiben.

Alles Gute

Bruce

NUinax222


Wie finde ich den richtigen Psychologen und wielange dauert es bis ich einen Termin bekomme?? Mir gehts wirklich sehr sehr schlecht. Ich habe Angst an den falschen Psychologen zu geraten oder davor das alles nichts bringt

L;upo0x49


Nina, bring jetzt erst mal das mit dem Krankenhaus hinter Dich, vielleicht kann Dir dort schon jemand einen Tip geben. Ansonsten sollte Dir Dein Hausarzt oder Neurologe/Psychiater dabei helfen, die richtige Therapie bzw. Therapeuten zu finden.

Viele Grüsse

Lupo

Nqina8222


Ich werde noch heute zu meiner Hausärztin gehen, ich kann einfach nicht mehr. Sie soll mir Antidepressiva verschreiben. Es ging mir noch nie so schlecht wie in den letzten monaten. Halte das nicht mehr aus bis zum 07.06.! Irgendwas muss unternommen werden

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH