» »

Trigeminusneuralgie/ Ohrenschmerz/ schlechtes Hören

KKleiner/Engelx2 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich (30/m) habe hier schon im Februar 2006 über meine Trigeminusneuralgie berichtet.

Ich habe seit ca. 1 ½ Jahren eine Trigeminusneuralgie links. Bis man die Diagnose gestellt hat, war ich bei Neurologen, Zahnarzt, Kieferchirurgen. Auch eine MRT-Aufnahme im Febr. 2006 des Kopfes blieb ohne weiteren Befund (Gott sei Dank). Vom Neurologen bekam ich erst Gabapentin-Tabletten, die nicht angeschlagen habe. Der Kieferchirurg hat dann die Behandlung auf Tetregal umgestellt, nach ca. 3 Tagen haben sich die Schmerzattacken reduziert, worüber ich heil froh war.

In der Zwischenzeit war eines Morgens meine linke Gesichtshälfte geschwollen mit einem pochenden Schmerz. Erneute Untersuchungen beim Zahnarzt, als auch wieder beim Kieferchirurgen und Panorama-Röntgenaufnahme des gesamten Kiefers blieben erneut ohne Befund. Nach Akupunktur, zusätzlichen homöopathischen Neuralgietropfen, verschwand die Schwellung wieder. Nach wie vor habe ich aber Schmerzen am linken Oberkiefer.

Nun aber zu meinem seit Sonntag 14. Mai 2006 bestehenden Problem. Ich höre auf einmal auf dem linken Ohr schlecht und habe einen Druck und teilweise stechen im inneren des Ohrs. Dazu muss ich sagen, dass mich die Neurologien im Februar 2006 schon mal fragte ob ich inneren des Ohrs einen Schmerz hätte, damals war da aber noch nichts und einen Termin beim Neurologen bekomme ich erst wieder Ende Juni.

Der HNO hat zunächst etwas Rötung im Ohr festgestellt, er ist davon ausgegangen das die "eustachian tube" geschwollen und daher verstopft ist und daher das schlechte hören kommt. In der letzten Woche hat der Schmerz zugenommen und das Hörvermögen wurde daneben schlechter, so dass ich gestern einen HNO-Sonntagsdienst aufsuchte. Der stellte nun einen Pilz im Gehörgang fest und legte einen Streifen mit Antibiotika ein.

Habe jedoch bislang nicht das Gefühl, dass das hören und der Druck von innen besser geworden ist. Meine Frage nun, hat jemand Erfahrung, ob das schlechte hören und dieser Druckschmerz von innen heraus auch mit der Trigeminusneuralgie zu tun haben kann!? Hat jemand schon so was in dieser Verbindung gehabt?

So langsam macht mir das schon etwas sorgen, wenn man auf einem Ohr nicht mehr richtig hört.

Vielen Dank für Eurer Unterstützung!

Antworten
NhachWtf5a)lke42


kleinerengel2

was du bisher machen konntest, hast du getan. :°_

Schön dass du so schnell und die betreffenden Ärzte aufgesucht hast. Das Ohr, ja das kann einen schon "wahnsinnig"machen. Ich hatte vor kurzem einen Hörsturz. Habe 11% dabei eingebüßt. Es ist wirklich unangenehm. Ich denke nicht das dies unmittelbar mit der Trigeminusneuralgie zu tun hat. Eher den Pilz den sie feststellten. Meine Frau hat Trigem.seit 10 Jahren. Es ist schwer den Ärzten zu Vertrauen und Geduld zu haben. Ich war auch sehr ungehalten und wollte entlich wieder richtig hören.

Ich denke dass das Antibiotika eine Weile brauch. Bleib im Kontakt zum HNO Arzt. :)^ Das ist schon gut so. Ich hatte 3 wochen 35% Hörverlust, der sich auf 11% Verlusst "verbesserte".

Ich weiß, das ist immer alles leichter geschrieben und gesagt, ruhig zu bleiben und Geduld zu haben. Panik ist schon eine üble Sorte der Quälerei. Da ich an Gott glaube und du so einen tollen Nick hast, werde ich dich heute Nacht in mein Gebet mit einschliessen, dass der liebe Gott doch auf dich ganz besonders Acht hat und dir helfen kann, vorallem innere Ruhe schenkt und dass dein Ohr wieder bald i.O ist. @:) :)*

Liebe Grüsse von

fgiffi%mietxze


hallo

Ich kenne auch diese Schmerzen im Ohr und der dann bis zum Kiefer weh tut!

Ich habe auch seit länerem das problem dass ich gesichtslähmungen bekomme und die letzte Zeit ist auch der gesichtsnerv entzündet und die Ärzte wissen bald nicht mehr weiter! Das problem ist dass ich die einzige hier in Luxemburg bin, das diese Probleme hat!

Ich kann dich sehr gut verstehen KLEINER ENGEL

Ich nehme im moment auch Gabapentin ein ( Neurotin 800 3 mal am Tag) aber die Schmerzen wollen nicht weggehen!

Vieleicht hat noch jemand irgendeine Idee was ich tun kann!

bis dann

und weiterhin allen viel Mut *:) :)^

M/iri<sfaxd


Meine "Trigeminusneuralgie" entstand, weil die Bißhöhe der Zähne nicht stimmte, seit eine neue Krone eingesetzt worden war. Dazu kam, daß ich einen Metall-Mix im Mund hatte: Amalgam, Palladium und Gold. DAs ist eine ungute Sache und kann alles mögliche auslösen...

Alles Gute für alle Geplagten *:)

VEolv7oN14x7


KleinerEngel2

Hallo KleinerEngel2 Geh bitte auf meine Seite und schick Prof, Dr, Hampl eine eMail Kopier deinen Beitrag und füg ihn in die Mail ein, vergiß deine Telefonnummer nicht er wird dich anrufen, dann kannst du dich mit einem Kommpetenten Arzt unterhalten er wird am besten wissen was da zumachen ist ob da trigeminus mit im Spiel ist oder eher nicht wird er mit dir abklären! Nachtfalke42 nichts gegen Gott,und das du Sie in dein Gebet einschließt auch nicht, aber wenn er das nicht gewollt hätte, hätte Kleiner Engel diese Schmerzen nicht. Wie du meine Page findest Klick auf meinen Nahmen im Benutzer info findest du was du brauchst.

MirisfadSo wie es ist, ist es nicht in Ordnung

Schönen Gruß und baldige Gesundheit.Anton

fNifbfjimAietzxe


hallo volvo47

deine Seite ist sehr intressant!

Ich bin dabei drüber nach zu denken op Trigeminusneuralgie nicht eine weitere nebenwirkung von der Entzündung meines Nerves ist wodurch ich imm häufiger Gesichtslähmungen bekomme

Vbol,vo1x47


fiffimietze

Hallo fiffimietze

Das problem ist dass ich die einzige hier in Luxemburg bin

Glaub ich nicht! Du bist sicher nur die einzigste die schreibt Geh auf die Seite mit den Links dort nimm dir Zeit und lies alles gründlich durch auf dieser Seite könntest du fündig werden! Karl C. Mayer Fachartzt für Neurologie!

Gruß Anton

f@ifMfimieitze


volvo147

ich finde du bist richteg net volvo147!

eins würde mich intressieren, woher kommst du an soviele Informationen? Ich schlage mich im Internet so oft durch und finde nicht genau das richtige!

Wenn du willst können wir auch über mail miteinander schreiben!

bis dann

danke *:)

Vaol]vo1x47


fiffimietze

Habe stunden-Tage lang recherchiert und mache das immer weiter , wenn du nochmal auf meiner Seite bist klick mal oben links auf den Bungalow und Scroll die seite nach oben dort kannst du sehen das ich denn schon was Älter bin ( du zum beispiel könntest meine Tochter sein ) und mit den Schmerzen sollte meine Frau nicht ihren Lebensabend beenden müßen, möchte den betroffenen helfen und zeigen wie es auch anders geht , aber viele erkennen das nicht schau mal in mein altes Gästebuch so bei Seite 9 , aber davon lass ich mich nicht unterkriegen! Der Professor macht die gespräche erst mal ohne Krankenschein und nach Feierabend glaubt da wirklich einer der hätte es nötig! Er hatt schon einigen geholfen natürlich sollte man Ihn nicht unötig belästigen!

Natürlich können wir uns über eMail unterhalten das mache ich mit einigen, ja selbst über Telefon kostet mir ja nicht mehr.

Schau mal in Google und gibt Trigeminus ein man muß sich das beste raus suchen, aber ich dencke das meißte habe ich schon!

Schönen Gruß Anton

K9leinverEnxgel2


Hallo

Haben vielen, vielen Dank für die vielen Beiträge und Informationen in dieser kurzen Zeit. Es ist bewunderswert, wie Menschen wie Volvo147 sich einsetzen und Informationen für uns betroffene sammelt - hier ein großes Dankeschön. Heutzutage wo so viele nur an sich denken, ist das ja keine Selbstverständlichkeit.

Hatte gestern ein kurzes Telefongespräch mit meiner Neurologien, die hat mir geraten die Tetregal (inhalt Carbamazepin) auf 600mg am Tag zu erhöhen. Da ist der bevorstehende Urlaub wahrscheinlich die beste Möglichkeit, weil das ja am Anfang sau müde macht. Heute muss ich noch mal zum HNO, mal sehen was er spricht und wie ich höre, wenn er den Streifen (mit Antibiotika und Kortison) aus dem Ohr nimmt.

V>olvoQ1x47


KleinerEngel2

Hallo KleinerEngel2

erst mal Danke für die "Blumen" sowas baut einen denn immer wieder auf! in meinem Alten Gästebuch kannst du nochnachlesen wie ich auch beschimpft wurde so da sich kurz davor war die Page wieder einzustellen ,das aber wäre schade für all die anderen!


ich dencke du hast da eine gute Neurologin nach meiner Erfahrung gibt es nicht viele Ärzte, die sich richtig gedanken machen Carbamazepin (Tetregal )ist das mittel der ersten Wahl zumindestens darf du das mittel nicht reduzieren sondern leicht steigern und dann halten, als meine Frau das Carbamazepin reduziert hatte fingen die Schmerzen erst richtig an, bis dahin hatte es sehr gut geholfen ( den Ärzten dürfte doch bekannt sein das Mophium und Valleron Tropfen sich die Wirkung gegenseitig aufheben aber weit gefehlt) auch verstehe ich nicht das ein Notarzt meiner Frau eine Spritze gab Tamol wovon er wissen sollte das die absolut bei Nervenschmerzen ohne Wirkung ist, aber das ist denen egal Hauptsache Geldverdienen , wenn du unter "Drogen" sprich Morphium stehst kann man sich nicht richtig wehren .

[[http://www.aponet.de/arzneimittel_interaktiv/trigeminusneuralgie/behandlung.html]]

Schönen Gruß und baldige schmerzfreiheit .Anton

VFol>vo14x7


Interessant für dich fiffimietze

Gesichtslähmungen

[[http://www.gesundheitpro.de/Gesichtslaehmung-Krankheiten-A050829ANONI012962.htm]]

Da ich im Moment keine Antwort von dir erhalte, nehme ich an das du noch im Krankenhaus bist, setze den Link hier ins Forum damit andere auch etwas davon haben, hoffe aber das du den auch findest schicke ihn dir auch, dencke aber das es dir so beschi--- geht und du für kein verlangen hast Internet , hoffe das es dir bald wieder besser geht!

Baldige genesung Gruß

Anton

Vholvox147


[[http://www.gesundheitpro.de/Gesichtslaehmung-Krankheiten-A050829ANONI012962.html]]

Warum der link nicht fuktioniert, weiß ich nicht, geh in Google und gib den such begriff gesichtslähmung ein, das hier ist nur eine Seite von vielen !

VbolyvIoX1x47


Na also geht doch !

V@olvox147


Der fehler liegt daran. beim erste fehlt das L am ende.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH