» »

Oftgenannter Symptomkomplex - Anzeichen für Übermüdung?

MFichax 20 hat die Diskussion gestartet


Hallo alle miteinander,

mittlerweile bin ich fast genauso ratlos wie viele andere im Neurologie-Forum, doch trotzdem hoffe ich, hier eine zufriedenstellende Erklärung für meine Symptome finden zu können.

Erstmals traten folgende Symptome am 08.05.2006 auf:

Ich hatte in summa die letzten beiden Nächte etwa 5 Stunden geschlafen und bemerkte im Bett plötzlich ein anfallartiges Hereinbrechen typischer Kollapssyndrome wie ein Kribbeln und eine daraus resultierende, allgemeine Schwäche in beiden Beinen, verbunden mit einer vom Kopf schnell "nach unten" in den ganzen Körper fahrende "Schwäche" (subjektiv auch als "kribbeln" zu bezeichnen), mit anschließender Panik und kurzzeitiger Tachykardie. Ich war diese Nacht ebenfalls schlaflos, eben bedingt durch diese Symptome, die im Minutentakt anfallartig über mich hereinbrachen.

In meiner Dummheit begab ich mich trotzdem zur Arbeit (ich arbeite im Krankenhaus als Pflegekraft (Zivildienst) und habe grundsätzlich Frühdienste) und landete, wie vorauszusehen, noch vor Dienstbeginn bei uns in der inneren Ambulanz, wo eine Echokardiographie und ein EKG gemacht wurde - beides ohne Befund. Dienstbefreit begab ich mich zu meinem Hausarzt, der zuerst einen gutartigen Nierentumor vermutete, der sich in einer späteren Untersuchung natürlich nicht bestätigte. Weitere Untersuchungen (Sono, erneut EKG, bel.-EKG, neuro-Check, Labor [noch kein Ergebnis]) ergaben - wie vorauszusehen -, dass ich keine inneren Krankheiten habe.

Zum Zeitpunkt der Untersuchungen war ich jedoch bereits weitgehend beschwerdefrei.

Gestern und heute traten die Beschwerden jedoch erneut auf. Unglaubliche Müdigkeit brach plötzlich wie aus heiterem Himmel auf mich herein, verbunden mit oben geschilderten Symptomen. Ich konnte zuerst keinen Auslöser feststellen, doch fiel mir ein, dass ich seit sage und schreibe 21 Tagen ohne Unterbrechung (sprich: dreimal hintereinander Wochenend- und einmal Feiertagsdienst) Frühdienst mache.

Kann das mit Übermüdung und Überanstrengung zu tun haben? Pflege ist wie bekannt nicht die leichteste Tätigkeit und auch die Arbeitszeiten sind nicht die besten.

Ich brache also Eure Hilfe.

Hat jemand von euch schon einmal solche Symptome gehabt? Standen sie auch im Zusammenhang mit Übermüdung, oder könnt ihr mir bestätigen, dass das Übermüdungssymptome sein könnten?

Mir würde es sehr helfen, wenn sich hier jemand in die Diskussion einmischen würde :-)

Viele liebe Grüße,

Micha

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH