» »

Panikattacken

FZeex25


Sorry Gott kann und wird mir nicht helfen.

Ich glaube nicht an Gott!

Gestern waren wir im Phantasialand und auf einer Bahn mußte ich aus der Warteschlange zum Notausgang raus!

Wieder Herzrasen und es wurde wieder ganz komisch im Kopf!

Ich will bald in Urlaub und ich habe Ansgt das es mir wieder so geht wie letztes Jahr!

QsuitscFheente


@Fee25

Hallo Fee,

ich leide seit dem Tod mehrerer Familienmitglieder unter ständigen komischen Zuständen.

Plötzlich auftretende Panikatacken und Todesängste.

Ich interpretiere die Krankheiten der Verstorbenen geradezu in meinen Körper und leide dann ständig unter den Symptomen der Krankheit , obwohl auch ich laut Arzt gesund bin.

Wenn ich auf einer Feier sitze bekomme ich auch immer das Gefühl als würde mir gleich der Kopf explodieren.

Wenn ich mich mit jemanden unterhalte dann bekomme ich ständig das Gefühl weglaufen zu müssen, da so Symptome wie Schweissausbruch, Herzrasen oder das Gefühl gleich umzukippen auftauchen.

Ich werd auch bald verrückt, weil dieses unreale Gefühl manchmal auch den ganzen Tag andauert.

ich denk dann wirklich das irgendwas nicht mit meinem Hirn stimmen kann.

Es ist schwierig damit umzugehen.

Ich mache bereits seit Wochen eine Psychotherapie, aber irgendwie bríngt mich das nach meinem Gefühl auch nicht weiter.

Bloss langsam weiss ich nicht mehr wie ich dagegen ankämpfen kann und ob das überhaupt jemals wieder verschwindet.

Es gab Tage da ging es mir einfach nur gut, aber zur Zeit schotte ich mich von meiner Umwelt ab und ziehe mich immer mehr in mein Schneckenhaus zurück.

Bin übrigens 27

LG *:)

Cvand6isx86


hallo,

habt ihr auch immer so ein komisches gefühl im kopf das man nicht wirklich beschreiben kann ... man denkt es geht einem irgendwie nicht gut und es wird irgendetwas passieren?? aber im endeffekt ist dann doch nichts ??? mir geht es seit einiger zeit so und ich weiß auch nicht wirklich weiter .. schlimm bei mir ist noch das totale kribbeln im körper :-(

habe eigentlich erst im august termin beim neurologen, werde aber morgen mal hingehen und fragen ob ich mich einfach in die sprechstunde setzten kann ,,,

lieben gruß an alle

aGgnxes


@fee

jede Methode, Deine Atmung zu verlangsamen, wird Deine Symptome verschwinden lassen. Singen, langatmige Geschichten erzählen, gehen und einen Schritt ein- und vier ausatmen (oder einfach 1 und 4 beim Atmen zählen), dazu braucht man weder göttliche noch anderweitige Hilfe. Und es macht einen nicht von einem Therapeuten "abhängig".

DU kannst das ganz allein behandeln. Dazu braucht man keinen Therapeuten in 6 Monaten.

Candis und Qietsch scheinen das gleiche Problem zu haben.

Qwuithschexente


Ich fühle mich auch oft vom Kopf her einfach nur schlecht.

Rede mir zur Zeit regelrecht ein das ich etwas im Kopf hab was da nicht hingehört (Tumor etc) und dadurch diese ganzen Symptome auftauchen.

Bin aber auch teilweise selbst schuld.

Ich google mich ziemlich oft durchs Netz und stosse immer wieder auf schlimme Krankheiten die ich dann gleich in mich interpretiere.

Das kann doch nicht "normal" sein.

Mache mir wirklich Gedanken das es noch schlimmer wird und ich völlig neben mir stehe.

aYgnes


@quietsch

Das Problem hat für Dich ja mindestens 2 Komponenten: 1. daß Du die Todesfälle in Deiner Familie noch nicht verarbeitet hast und 2. die physischen Symptome, in denen sich das äußert.

Die Psychotherapie wirkt ja nunmal nicht in ein paar Wochen, aber die Symptome kann man separat angehen.

Es gab auf dieser Site mal eine Weile einen sehr begabten Hypochonder, der sich felsenfest einen Hirntumor einbildete. Dem wurde erst besser, als er sich Googleverbot auferlegte. Das Internet nach Krankheiten abzusuchen ist in Deinem Fall wirklich kontraproduktiv. laß es und geh lieber eine Runde spazieren.

Physische Aktivität ist übrigens bei vielen psychischen Problemen heilsam.

Qsuit{sc,heentxe


Danke!!

Ich werds einfach mal versuchen (spazieren und so).

Ablenkungsmanöver sind sicher das beste.

Und das googlen werd ich am besten auch mal einstellen, jedenfalls was Krankheiten angeht.

Hab ja selbst gemerkt wie es schaden kann.

wholrli047x4


@ Agnes

ich habe die gleichen Symptome wie Quitscheente und Candis86,

hilft das mit dem Atmen da wirklich? ich werde es heute ausprobieren.

a0gne5s


die Symptome

entstehen durch einen zu niedrigen Kohlendioxidspiegel im Blut. Wenn man die Atmung verlangsamt (oder den Tuetentrick anwendet), wird er normalisiert.

F{ee?25


HAllo!

ICh denke nicht das diese Attacken durch die atmung kommen, habe schon autogaines Taring versucht, und auf die Atmung geachtet das klappt nicht und in einer Attacke wird es eh nicht funktionieren.

Da ich Kraneknschwertser bin, weiß ich wie es ist wenn man Hyperventliliert und in meiner Attacke ist es eher das Herzrasen, und der Schwindel, sowie die Umgebeung wird unreal!

DieserZustand dauert manchmal den ganzen Tag!

ich habe versucht mich auf langsamne gleichmäige Atmung zu konzentrieren, es hilft nichts.

Ich denke das kommt alles bei mir tief aus der Psyche

Czan+dis8x6


@ fee25

das heißt bei dir ist dieses nennen wir es mal 'komische' gefühl im kopf auch mamnchmal den ganzen tag da ???

ich fühle mich den ganzen tag immer so als ob ich irgendwie benommen wäre und habe angst, dass ich doch irgendwann mal umkippe :-(

CYa@ndihs8x6


wart ihr wegen eurer panickattacken auch schon mal kkh ??? wenn ja was wurde da gemacht?

w4ol`li0x474


Nein

ich war noch nicht im kkh wegen einer Panikattacke.

FSee2x5


@candis

Ja ich fühle mich auch so, wie kann ich das beschreiben ???

Das Gefühl ist schwer zu beschreiben, so als ob alles unreal um mich ist, so bißchen wie bekifft, vielleicht kann man auch sagen wie auf Wolken!

Oft gings mir tagelang so, dazu kam ein Schwankschwindel, das ist aber mittlerweile nur noch Phasenweise und nicht mehr ständig!

Aber es beängstigt mich sehr dieses Gefühl der Derealisation, so nennt man das!

Ganz schlimm ist es wenn ich aufgeregt bin, z.B. vor Ereignissen, Feiern, Urlaub oder so! Ist das bei euch auch so

F8eex25


Nein im KH war ich auch noch nie wegen der Attacken

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH