» »

Panikattacken

saandy30anngst


hi tina hattest du ne trennung die hart war ??? oder in der kinderheit was blödes erlebt ??? einen menschen verloren ??? das können gründe dafür sein!!!

TDina_BTerlins_25


hallo!

das einzigste, was kurz vor beginn der anst war, war das ich ärger mit meinem freund und vater meines 2 kindes hatte.

nicht direkt mit ihm aber mit seiner familie. und er hat sich nicht auf meine seite gestellt.

da wurden sachen gesagt wie: der name den wir unserem kind geben wollen ist SCHEISSE.

also 1 würde ich sowas nie innerhalb der familie äußern und 2 würde ich als zukünfiger vater was dazu sagen-aber nichts, um des familienfriedens.

weiterhin erhielt er dann sms, von seiner nichte!(uns fremde nummer) die sich als geliebte ausgegeben hatte-um uns zu trennen.

er meinte dazu-ich solle ihm beweisen, das sie es ist, so kann er ja auch nichts sagen..

und..und..

dann meinte er, er bricht den kontakt zu ihr ab... und als der kleine geboren wurde und ich im kh war ging es hinter meinem rücken weiter-bis ich nach 4 monaten wieder eine nachricht in seinem tel fand von ihr...

aber gegen die familie kann ich sowieso nichts machen.

da ich schon alleinerziehend mit 1 kind war, mußte ich es ja irgendwie hinnehmen.

das alles als ich im 7 monat schwanger war. ich habe mich darüber so aufgeregt. ich hatte richtige bauchschmerzen, und auch blutungen aber auch das hat bei ihm nichts ausgelöst. ich hatte damals sorge, das es meinem kind schaden könnte; viel aufregung-frühgeburt - hatte ich befürchtet.

ist zum glück aber alles gut gegangen :-)

aber ob das alles daher kommen kann? durch die aufregung? aber was hätte das mit angst zu tun? also da finde ich auch keine richtige verbindung?

T/ivna_8Berl(inx_25


oder??

wo ich das überlege, vielleicht sind es existenz-ängste?

wenn man das so nennen kann?!

es war ja so, ich hatte mit meiner großen bei meinen eltern gewohnt; dann war ich ja wie gesagt schwanger-wir haben uns eine eigene wohnung gesucht und wärend der ganzen umzugsphase war das theater mit seiner familie. aber zugleich sind meine eltern auch umgezogen-kleinere wohnung. also gäbe es dort keine unterkunft für meine 2 kinder und mich. da ich aber seit der geburt der großen nicht arbeiten war hatte ich auch nicht viel geld. das hieß trotz des theaters mußte ich mit ihm zusammen ziehen, blieb mir sonst nicht viel übrig.

kann es sein, das ich nach einer "flucht" gesucht habe und es keinen anderen ausweg gab als es zu ertragen?

weiß jemand, ob es davon solche auswirkungen geben kann?

aber darüber habe ich mit meinem therapeuten nicht gesprochen. nun es ja auch wieder alles geregelt... nur wenn ich daran denke, dann brodelt es innerlich..

shanRdy3S0anxgst


ganz klar !!! das hört sich genau nach der ursache an!!!! der stress belastet dich ja immer . innerlich und auch oft unbewusst da du ja seine familie immer da hast immer von denen hörst . denke das ist dein problem aber wie sollte man an so einer verzwickten lage arbeiten . ehrlich sehr schwer!!!

lg

vDifza[ckx53


@ tina-berlin 25

Die Konfrontationstherapie dient dazu, durch die Angst durchzuzgehen und festzustellen, es passiert nichts, selbst wenn ich mich schlecht fühle, glaube ohnmächtig zu werden, mir das Herz bis zum Halse klopft, mir der Schi... in der Hose sitzt. Nichts, gar nichts von dem passiert. Die Welt drehte sich weiter, ohne das ich gestorben bin. Die Angst ist ein Irrtum, das kann ich nur einsehen, wenn ich sicher bin, mir passiert nichts. Dir erscheint das grausam, weil Dein Fokus schon wieder in die Richtung geht, was da furchtbares geschieht... Dass diese "Grausamkeit" von den Ängsten befreit, dass Leben ohne Schwindel möglich ist, eine Lebensqualität schafft, die allesamt besser ist, diese Möglichkeit bleibt unbeachtet...

Überhaupt: Schwindel ist im übertragenem Sinn Ausdruck dafür, dass man sich oder anderen etwas vormacht, Schwindel eben. Immer einen Gedanken wert, wie gehe ich mit mir und anderen um.

Schwindele ich, um jemanden zu schonen, schwindele ich, weil ich mir einen Vorteil verschaffen will, schwindele ich, weil ich vor der

Wahrheit angst habe, ich z. Bsp. nicht erkennen und zugeben will,

dass der Partner der Falsche ist, der Beruf mir nicht liegt, ich nur dann geliebt werde, wenn ich hilflos bin, die Gründe können vielfältig sein... nur um ein paar Beispiele zu nennen, in der man sich in einer guten Therapie auseinandersetzen muß... noch schlimmer, dann dafür die Verantwortung übernehmen muß. Und es war harte Arbeit bei mir, dies zu tun. Vorher hatte ich mehrere Hätscheltherapien mit unendlich verständnisvollen Therapeuten, die haben mich eher in meiner Ängstlichkeit unterstützt.

Die Wahrheit ist immer hart, aber heilsam.

Sollte vor mir ein Löwe stehen, sollte ich verdammt noch mal Angst haben, ansonsten muß ich mich fragen, wie irrational ich denke und wie ich das auch noch aufpusche.

Ich erkenne aber auch, dass diese positive Erfahrung einer Konfrontationstherapie hier nicht gut ankommt, wahrscheinlich sogar noch als Provokation verstanden wird. Ich beende das Thema (Aufatmen) hiermit.

T&ina_Be`rlin_2[5


@ vifzack

es stimmt, das man sich den sitiuationen vor denen man angst hat stellen muß. das hat mein therapeut auch gesagt, ansonsten würde es tatsächlich soweit kommen, das man seine wohnung nicht mehr verläßt. da stimme ich dir natürlich zu.

aber es auf diese "harte" weise zu tun wie bei deiner konfontration ist sicherlich sehr schwer für einen!

mir ist mittlerweile auch bewußt das nichts passiert. ich kippe nicht um und es geht nach kurzer zeit weg... aber dann kommen solche gedanken: woher weiß ich, dass es bei der nächsten attake genauso ist? woher weiß ich, dass wirklich nichts schlimmeres passiert? -genau darin liegt auch eingroßes problem! ein teufelskreis! aber mittlerweile, wenn ich merke das es anfängt (das kribbeln vom rücken in richtung kopf) versuche ich mich abzulenken. zu 95% klappt es mittlerweile.

ich muß sagen, dass ich es bis jetzt auch ohne tabletten geschafft habe, zum glück!

und es ist toll, wenn es dir auch mit der konfontration geholfen hat, es freut mich natürlich zu hören, dass es positives gibt. verstehe es nicht falsch, wenn ich denken solch eine konfrontation wäre nichts für mich.(aber das würde wohl jeder mit angst vermeiden wollen---worin ja wieder der fehler liegt)..

@sandy

ja, so dachte ich es mir auch schon. aber das ganze problem mit seiner familie ist eigentlich seit einem halben jahr vom tisch. meinst du, es könnte jetzt deshalb ab und zu trotzem noch davon kommen? mittlerweile habe ich ja auch schon meherere tage am stück, wo ich das leben wieder genießen kann. :-)

ansonsten werde ich meinen therapeuten nochmal darauf ansprechen müssen, auch wenn ich das thema eigentlich schon lieber längst gestichen hätte.

s9andly3$0cangxst


hallo tina

ich denke das dir das noch tief im herzen liegt und dich innerlich doch noch belastet es gibt ja auch nix grausameres wenn man ärger mit der familie vom freund hat. denke 100 prozentig gut und heile welt wird das wohl nicht mehr werdn . und sowas belastet würde mich auch sehr belasten auch wenn man denkt es ist vom tisch. aber es gab sicher wörter sätze die verletztend waren und man niemals vergisst!!!!

liebe grüssle sandy

FEe3ex25


Hallo!

Bin aus dem Urlaub zurück! es ging mir soweit gut, bis auf den Rückflug, da haben mich wieder mehrere kleine Attacken und der Schwindel eingenommen, die ANgst vor dem nächsten Flug ist also vorprogrammiert, ich kann noch nicht mal sagen warum ich wieder Panik bekam, ich war sehr sehr müde ob es auch damit zusammen hängen könnte?

Ansonsten hatte ich auf Chalkidiki eine schöne, attackenfreie Zeit.

T;ina_-Berlqin_25


hallo! ich bin's wieder.

also wie gesagt, es war ja alles vom tisch..

nun ist es so, das wir für übermorgen unsere hochzeit geplant haben.

nun fängt es wieder an.. er hatte nach dem ganzen theater seine handynummer gewechselt und seiner familie nur noch die festnetznummer gegeben. nun hat seine schwester mit mal wieder seine handynummer.

ich fühle mich so hintergangen :°(

und den mann soll ich übermorgen heiraten?

er kann sich angeblich auch nicht erklären woher sie die nummer hat und es wäre ja auch nichts shclimmes, das sie sie hat.

also bei den iontrigen und lügen seiner familie.

ich habe echt schon panik vor freitag.

am liebsten würde ich einfach flüchten!

aber da meine eltern alles von a-z organisiert haben und bezahlen bzw. schon gezahlt haben möchte ich sie nicht enttäuschen!

was soll ich bloß machen ???

Twinay_Be<rflin+_25


weiterhin hat er seine eltern ja dann schon zum frühstück zu halb 9 bestelle. um 10:20 ist das standesamt...

und dann fährt er zu 9 die blumen holen usw..

und ich sitze mit seinen eltern hier. als wenn ich mich nicht fertig machen müßte..

und dann bleiben seine elter bis zum ende.. d.h. nach dem standesamt nach hause und warten bis 15 uhr->kirche und dann wird "erst" gefeiert...

ich habe gar keinen bock da zwischendurch noch gäste zu bewirtschaften.

neben meiner wenigkeit muß ich schließlich auch noch unsere 2 kinder chick machen.. und da ist natürlich keine hilfe von seiner eltern seite zu erwaten.

ich habe jetzt schon die nase gestrichen voll :°(

sTan#dy30wangsxt


siehst du tina wie sehr dich das belastet ??? ? und dann rätselst du noch woher das mit der panik kommt. ist doch klar denke ich ??? ?

heiratest aber nicht du oder ??? ?

S6uz9yx81


@ Fee

Habe Dir eine PN geschickt!

liebe Grüsse Susi

sUandhy30anxgst


hallo leute mir geht es wieder recht bescheiden z.z . mein herz spinnt total rum schwindel dann kommt noch dazu das sich mein kopf manchmal anfühlt als ob ich zusammensacke wisst ihr was ich meine so ein komisches kribbeln im kopf und man denkt jetzt klappt man zusammen. echt schlimm dann noch luftnot etc.

ist so anstrengend jeden tag zu überstehen

p3etAraki`s_NStuttgmart


hi

sollen wir uns selber eher als krank bezeihnen oder sollen wir über uns denken dass wir gesund sind?

TNinat_BerJlinx_25


@ sandy30angst

hallo!

es war meine hochzeit. aber nun bin ganz zufrieden und es geht mir auch gut.

vielleicht habe ich es überlesen; aber machst du zur zeit eine therapie? meine anzeichen waren genauso: luftnot, herzschmerzen(sollen allerdings neuralgien sein), komisches gefühl im kopf und dann einfach das gefühl ich hätte gar keine kraft und würde in mich zusammensacken und abwesend auf dem boden liegen. zum glück ist nichts passierts; aber alleine schon das ganze gefühl ist einfach ekelhaft.

gehst du denn arbeiten? ist es denn auch wenn du richtig abgelenkt bist? bei mir war es ja immer so, ohne jeglichen zusammenhang aufgetreten. aber vor ca 2 wochen-es ging mir eigentlich wunderbar ergab sich frühmorgens eine streßsituation und als wir dann im auto saßen zum kindergarten fuhren und ich auf der uhr sah, das wir dann doch noch alles püklich schaffen; da kam das kribbeln im kopf...das gefühl kraftlos zu sein..usw.

also bringe ich es mit sreßsituationen in verbindung..also versuche ich mir selbstgemachten streß zu ersparen..

wie lange ist es denn bei dir nun schon so?

Sorry, so langer Text.

@petrakis_stuttgart

ich denke es kommt darauf was du für eine krankheit meinst?

wenn man wie ich herzstechen hat, denk man gleich das Herz stimmt irgendwie nicht-aber es ist in diesem fall bei mir falsch an eine herzerkrankung zu denken! da es die nerven sind...(neurolgiene)

genauso haben manche menschen symthome die sie für krebs halten aber es ist kein krebs sondern die angsterkrankung das man krebs hätte. hört sich kompliziert an. also solche befürchtungen sollte man schon von einem arzt überprüfen lassen. und bei den meisten hier in diesem beitrag ist es einfach die angst etwas zu haben, deshalb entsteht die panik und es gibt die anzeichen das man es wirklich hat. also es ist auch eine krankheit-aber eine nervliche und diese sollte man nicht unterschätzen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH