» »

Polyneuropathie: Hat jemand das auch?

LrachmEöxwe


Hab Dich nicht gesehen, schade.

k8atztenpum2


??? ??? mich nicht gesehen ??? ??mh.

kläre mich bitte mal auf :-)

L;achmxöwe


Ich hab um 14.40 Uhr gestern, als du deinen post gesendet hast dich nicht gesehen...sonst hätten wir ein wenig plaudern können...

rtatz6ebuxmm


Polyneuropathie

Hi, ich bin eine neue. Habe diese pnp seit ca. zwei Jahren. allerwahrscheinlichkeit nach durch alkoholmissbrauch. Trinke zwar regelmäßig, aber kein betrinken und keine harten sachen. Ob dieses schäden vorbeigehen, wenn man den alkohol ganz sein läßt und wie lange dauert das um eine besserung feststellen zu können?

im moment sind nur die füsse mein problem. dauernd heiß und abends wenn sie zur ruhe kommen dann habe ich das gefühl die zehen fallen einzeln ab, sogar die bettdecke und das laken schmerzen auf den füßen. Um wenigstens nachts einigermaßen schlafen zu können nehme ich eine halbe schlaftablette außerdem hat mir der neurologe gababentin verschrieben, nehme ca. alle 4-5 stunden eine kapsel. diese dosierung kann man täglich bis auf 12 stück steigern. lindert etwas dieses lästige brennen. Entsetzlich ist der gedanke einen geschlossenen schuh tragen zu müssen. habe mir vom orthopäden einlagen in die schuhe machen lassen, aber es bringt auch nicht viel. erschwerdend kommt dazu durch eine fußoperation rechts der große zeh auch noch etwas verkrüppelt ist und dadurch auch die schmerzen rechts stärker sind. wer kann mir sagen wie schnell dieses pnp fortschreitet ? gelesen habe ich auch von lähmungen. Der gedanke ist nicht sehr verlockend. vielleicht schreibt mir jemand.

Bis dahin grüße ratzebumm

Leachmxöwe


Hi ratzebumm *:) Herzlich Willkommen

Um Deine Frage zu beantworten: Ja, wenn Du den Alk wegläßt, sind die Chancen auf Besserung größer. Man streitet zwar unter den Gelehrten, wieviel Alkohol tasächlich notwenidg ist um die Nerven zu vergiften aber meines Wissens nach sollte man tunlichst alles regelmäßige weglassen. Denkbar sind aber vieleicht auch noch andere Faktoren: Z.B. Beine übereinanderschlagen ist total schlecht, vor allem bei bereits bestehender PNP. Bist Du richtig ausdiagnostiziert? Es kommen ja auch andere Ursachen für eine PNP in Frage.

Und bei der Alkohol PNP besteht die Möglichkeit, dass sie sich komplett zurückbildet. Eine Besserung dauert sehr lange, das kann Jahre brauchen...pi mal Daumen geht man davon aus, dass es zwei Jahre Stillstand haben muss, um sagen zu können, da tut sich nix mehr. Aber selbst dann ist es nicht ausgeschlossen, dass es besser werden kann.

Ich hab meine PNP jetzt 1,5 Jahre und es ist stetig besser geworden. Und krumme Füße habe ich auch, durch die PNP.

So, wenn Du Fragen hast, frag, wir Leidensgenossinnen können Dir bestimmt einige Tipps geben. @:)

k,atztenpuxm2


achso möwe ;-)

ratzebumm

ich habe auch pnp vom trinken. und ich habe auch keine harten sachen getrunken.

ich trinke jetzt seit fast drei jahren nicht mehr und kann sagen das mein leben wieder lebenswert ist...

auch wegen der pnp. die schmerzen waren nicht mehr auszuhaten am schluss...

und sie wird nicht weg gehen wenn du nicht mit dem trinekn aufhörst..

lass dich nochmal von einem schmertherapeut untersuchen der kann die lyrica geben und auch tramal gegen die schmerzen. und noch amineurin gegen die empfindlichkeit....man wird wieder robuster..nur gabapentin hilft nicht allein.

ist aber schon ein guter ansatz.

du musst das trinken lassen. sofort...geh am besten auch gleich zu einer suchtberatungsstelle, auch wenn mich das jetzt nichts angeht..

ich grüsse meine mädels..

YCvymoxnd


Hallo ratzsebumm!!

Willkommen bei den PNP-Ladies!

Heute melde ich mich nur kurz,muß noch etwas erledigen.

Geht es Euch gut ???

Möwe,gib mir doch noch mal deine e-mail adresse.....

Liebe Grüße,Yvy ;-D Halloween

r_atze:bumxm


pnp

danke für die ausreichende mitteilung. aber ich war nur einmal bei einem neurologen und nach der untersuchung mit strom konnte er nichts feststellen. die frage nach alkohol die ich bejahte war ihm

klar kann nur vom missbrauch kommen. er hatte mich dann zu meinem hausarzt weiterverwiesen der mir sagte wenn die schmerzen zu stark wären sollte ich mir aus holland hasch besorgen, würde die schmerzen eindämmen. das ist ja wohl keine lösung. dazu muß ich sagen ich bin 61 jahre und nehmen alkohol seit meinem 17. lebensjahr zu mir. hätte das dann nicht schon früher auftreten müssen? ich werde mich jetzt nochmal mit meinem Hausarzt unterhalten um einem schmerztherapeuten aufsuchen zu können. Danke für den Tip mit den Medikamenten, davon hat mir noch keiner etwas gesagt. Bitte nicht glauben das ich schon einen alte vetrocknete schachtel bin. stehe noch voll im leben mit fahrrad fahren und wandern. nur eben es fällt alles etwas schwerer. außerdem haben wir ein haus mit drei etagen und einen garten da ist viel zu tun und ich bin immer in bewegung. was ja auch gut sein soll. Heute nach waren mir die hände eingschlafen. ekliges gefühl.Habe mir heute Bitter Lemon besorgt. werde versuchen alleine vom dem alk wegzukommen. Mein Mann kann das auch. er trinkt von Montag bis Donnerstag nur Wasser. Sollte mir doch ein Vorbild sein. Ich habe keine Probleme lebe sehr glücklich aber wahrscheinlich ist der jahrelange alk schon zur gewohnheit geworden. Versuche es zu ändern.

schönen tag noch atzebumm

S.peich]erkIinxd


Hallihallo Ratzebumm!

Ein herzliches Willkommen auch von meiner Seite, dem Jungspunt und Mitglied unserer Gruppe*grins*

Ich bin selbst nicht betroffen (wobei ich das Wort nicht leiden kann), aber mein Vater dafür umso mehr.

Keiner denkt, dass du alt und vertrocknet bist, ganz im Gegenteil. Wir sind da eeeeeecht unvoreingenommen, sonst hätte ichs mit meinen zarten 21 hier auch schwer*grins*

Zum Thema Alkohol: Weglassen ist natürlich das beste! Und wens radikal nicht geht, dann senk die Dosis, aber versuchs auf jeden Fall und vor allem: Belüge dich nie selbst, das passiert ab und an gerne, das kenne ich aus meiner Erfahrung als (angehende) Krankenschwester.

Auf jeden Fall solltest du dir noch eine zweite Meinung einholen!

Und den Hausarzt vielleicht auch mal wechseln, die Idee mit dem Hasch hat er doch nicht wirklich ernst gemeint, oder?

Ich meine, normal wäre doch, zu versuchen, etwas dagegen zu bewirken, und nicht gleich palliativ, also rein schmerzlindernd zu arbeiten...

Also, ich weiß, symptome zu behandeln ist die erste Wahl, klar. Aber mehr hat er nicht zu bieten? Krankengymnastik, oder sonstiges?

Naja, dazu können dich die Mädels besser beraten als ich*grins*

Auf jeden Fall sollst du wissen, dass wir für dich da sind!

Egal, mit welchen Ängsten, Gedanken oder sonstigem du kommst!

Bussi an alle ;-)

rBat.zebumxm


pnp

danke speicherkind für deine lieben worte. ich hatte noch vergessen zu sagen dass meine op am fuss nicht von pnp kam sondern ich wurde am hallux valgus operiert. leider traten vielen schwierigkeiten auf und ich mußte insgesamt drei mal operiert werden. daher auch die verkrümmung am rechten zeh. auch wurde die sehne verkürzt und durch die pnp sind auf dieser rechten seite die schmerzen natürlich ausgeprägter. aber ich stecke den kopf nicht in den sand sondern werde einen schmerztherapeuten aufsuchen der mir etwas helfen kann. aber wenn ich schon komme und erzähle jahrelang alkohol genommen zu haben, wird doch schon jede untersuchung abgetan. oder ist einer von euch mädels der meinnung es könnte eine andere ursache der pnp haben? ich nicht. ich bin doch gleich als alki abgestempelt. Obwohl ich wirklich herr meiner sinne bin und nicht morgens zitternd

an die flasche muß. im gegenteil ich frühstücke wie jeder normale mensch. aber alkohol zu sich zu nehmen ist eine droge ich weiß das auch. aber ist dann nicht jeder ein alki der alkohol trinkt? der arzt meines mannes meinte jeden tag zwei flaschen bier und du bist alki. es soll keine entschuldigung sein . Aber ich werde mein bestes versuchen. tschüss bis die Tage. Ratzebumm

kKa'tzexnpum2


das mit dem hadch ist ja wohl eine unverschämtheit..lass dir sowas nur nicht gefallen.

neurologen haben alle ne macke. ehrlich.

ich war bei einem der hatte mich schon abgeschrieben...

lass dich nicht fertig machen. es gibt immer mal wieder den einen oder anderen der denkt wir/ich..alkis sind abschaum. aber gott sei dank ist das in der heutigen zeit nur noch eine kleine anzahl.

wenn du dir einen guten schmerztherapeuten suchst, wirst du sicher ernst genommen. meiner jedenfalls weiss woher ich die pnp habe und hat mich nie schlecht behandelt. im gegenteil.

wenn du kein diabetes hast, hast du die pnp warscheinlich wirklich vom trinken. ich habe auch nie gezittert, obwohl ich zugeben muss, am schluss auch schon morgens getrunken zu haben.

du bist dann eher der gewohnheitstrinker...warscheinlich.

laut arzt sind alle alkis ;-) nimm das nicht so ernst.

es gibt viel mehr süchtige als man glaubt.

egal in welcher form.

wir nehmen uns hier sehr ernst.

auch unser küken ;-D

du musst das tun was für dich das richtige ist.

obwohl ich dir nochmal rate, mit dem trinekn aufzuhören. ob die pnp nun davon kommt, oder nicht, es sterben immer mehr nerven ab.

deswegen hast du diese schmerzen...

aber du kannst dagegen was tun, nämlich tabletten nehmen.

oder trinken und sich "betäuben", aber davon wird sie nicht besser.

ich will nicht frech sein, oder so. nur realistisch, also fühl dich jetzt bitte nicht persönlich angegriffen.

ich weiss ja nicht wie hoch deine lebenserwartung noch ist.

wenn du meinst du kannst so leben. wenn der schmerz nicht schlimmer wird, dann tu das doch....

niemand kann dir vorschreiben was du wie zu tun hast.

und wenn es einen gibt der meint, alki, kannst du eh abschreiben und alt noch dazu...dann sag ruhig deine meinung.

du hast ein recht darauf zu erfhren ob die pnp noch eine andere ursache haben kann. doch so richtig wird das eh niemand wissen, das ist nämlich nicht so leicht. egal wo sie her ist, wenn du sie wieder loswerden willst, musst du auf alle gifte verzichten.

zumal ich auch regelmässig blut abgebe, so einmal im jahr ;-)

sonst könnte die krankenkasse doof machen.

die medikamente sind nämlich nicht billig.

lass einen stimmgabeltest machen, dann sieht man wie weit die pnp schon fortgeschritten ist....

und wie gesagt, du bist ein mensch...wie wir alle....

und ärzte die das nicht so sehen taugen eh nichts.....

versuch mal unter woche ohne bier auszukommen, und beobachte dich selbst..

mein vorschlag.

so, die andern mädels. hallo ihr süssen.

soviel wie ich jetzt geschrieben habe, reicht es für heute...*ggg*

ich drücke euch an mein herz..

SBpeichgerkinxd


Jahaaaaaaaa, Knuddelzeit ;-)

Ratzebumm: Ja, im Prinzip hat der Arzt Recht, Gewohnheitstrinker fallen auch unter die Alkoholiker, denn eine gewisse Gewöhnung und damit Abhängigkeit ist ja gegeben. Trotzdem: Solange du das unter Kontrolle hast, Hut ab!

Meine Tante ist ja auch Alkoholikerin und mein Cousin und seine Frau geben ihre Kinder nicht mehr so für ne Nacht hin, weil sie abends ziemlich betrunken ist. Hm, Lehrerin....da ist das schon eine Art Berufskrankheit.

Vielleicht verrätst du uns auch, woher du kommst?

Sollte das nämlich zuuuuuuuufällig in der Nähe von einer von uns sein, können wir dir bestimmt ein paar Spezialisten empfehlen.

Was du ausprobieren kannst ist, dir zwei Neurologen rauszusuchen und dem einen vom Alkohol erzählen, aber versuchen, dich nicht abwimmeln zu lassen, und dem andern nix zu erzählen, mal sehen, was der dann so vorschlägt.

Stimmgabeltest ist äußerst sinnvoll, seh ich genauso!

Und die verschwundenen habt ihr meiner klemmenden Taste zu verdanken ;-)

Und jetzt gute Nacht, süße Träume und morgen abend seh ich Sven wieder :-)

reatzeb7umxm


pnp

hi ihr lieben,

von einem stimmgabeltest habe ich noch nichts gehört. Werde aber fragen wo ich das machen lassen kann. Zu einem neuen Neurologen zu gehen werde ich wohl müssen,macht der denn den stimmgabeltest? also die strombehandlung war schon etwas schmerzhaft. was wird gemacht bei einem stimmgabeltest. Übrigens der neurologe bei dem ich gewesen bin, kam mir vor als ob er selbst schon einen an der klatsche hatte. Auch war das wartezimmer voll mit jugendlichen die mir alle sehr krank vorkamen, wahrscheinlich drogen oder so. Ich kam mir etwas deplaziert vor. Nun werde mir einen anderen suchen. ich wohne im raum aachen.

aber es konnte mir noch keiner von euch sagen, warum diese pnp erst so spät zum vorschein gekommen ist, wenn es nun wirklich am alk liegt. ist eine von euch auch etwas älter oder bin ich die einzige greise unter euch. bier trinke ih kaum. lieber sekt oder rotwein.allerdings nicht bis zur besinnungslosigkeit sondern einfach weil es mir schmeckt. und betrunken bin höchstens alle paar jahre mal wenn wir auf einer fete sehr lange waren. eigentlich kann ich bis jetzt ganz gut mit pnp umgehen. wie gesagt tagsüber kaum spürbar. nur abends wenn ich dann ruhig sitze und stricke dann fangen die füße an sehr heiss zu werden und zu schmerzen. gestern war ich auf dem balkon und habe mich mit den füßen auf die kalten fliesen gestellt, war sehr angenehm. nur ich merke an den füßen zwar die inneren schmerzen aber äußerlich hatte ich nicht gemerkt das mir am großen der nagel eingewachsen war. meine fußpflege machte mich darauf aufmerksam und hatte nicht verstanden warum ich keine schmerzen hatte. sie hatte mühe den nagel wieder rauszuholen. bin froh dass alle vier wochen nach den füßen gesehen wird. ich werde versuchen weniger zu trinken und dann sehe ich ja ob es besser wird. vielleicht kommt eine aus meiner nähe und könnte mir einen spezialisten empfehlen. denn zuzugeben alkohol zu trinken ist ja heute genauso peinlich wie rauchen. obwohl auch rauchen den körper vergiftet. also habe ich zwei faktoren die mich vergiften. ihr seht ich sündige nur.

so genug für heute. versuche immer die smilie herunterzuziehen aber ich stelle mich wahrscheinlich zu blöde an. mein mann hat das gestern auch probiert null erfolg. kann mir das jemand im schrittverfahren mitteilen, für ganz langsame. seit drei jahren bin ich aus dem berufsleben und konnte vorher wunderbar mit dem pc umgehen habe auch selbst excel programme erstellt. aber nachdem ich zu hause bin ist alles eingeschlafen. aber ich werde von nun mehr an mir arbeiten so und so.

tschüüüüß schönen feiertag ratzbumm

k-atGzeVnpubmx2


kinners ist das kalt heute...brrrrich sitze hier rum und hoffe das meine chefin nicht anruft. ich habe noch so viel zu tun.

drückt mir die daumen...so ein kindischer wunsch nicht wahr ;-)

so ratzebumm , nun zu dir..grins

erst mal die zeichen oben kann mann nicht runterziehen, die musst du nachschreiben. also die zeichen die hinter den smilies sind, musst du nachmachen..dann hast du die kopiert...verständlich war dies wohl nicht. grins

meine freundinnen hier können dies sicher besser... :-)

und, ein wenig weniger trinken hilft bei pnp nicht. entweder hörst du auf das die nerven heilen können, oder nicht.

ich kann dir sagen meine schmerzen waren so schlimm, das ich mich umgebracht hätte wenn dies nicht aufgehört hätte.

und das du keine schmerzen empfindest ist klar. das ist das heimtückische an pnp. ich habe am anfang immer meine schuhe verloren und nicht gemerkt. oder als ich mir den fuss brach. ich hätte vor schmerzen nicht ehr laufen dürfen bin ich aber.

auch das ist eben gefährlich weil man es ja nicht mekrt.

und das du so spät pnp hast heisst gar nichts. ich bin 38 und habe nur bier getrunken..

also der eine bekommt sie der andere nicht. der eine wird süchtig der andere nicht. einer hat diabetis der andere nicht. so ist das eben....

der stimmgabeltest tut nicht weh. da legt der arzt nur ein metallgerät an die stellen die kaputt sind. die vibriert, und du musst sagen wann du was spürst..

und ich denke immer noch alle neurologen sind doof.

die haben meiner meinung nach alle eine macke..grins...

ich würde dir nochmal empfehlen zum schmerztherapeut zu gehen. die gibt es sicher auch in achen..oder im umkreis.

und kaltes wasser tut gut, das betäubt....klar, aber auch da vorsicht das du es nicht zu kalt machst...

du kannst dir auch ein gerät verschreiben lassen mit dem du die nerven seber stimulierst...

es gibt viele möglichkeiten nur mach sie bald. solange du die schmerzen noch ashalten kannst...

lg

und meine anderen süssen.

wie geht es euch ???

Leachm öwe


Hier mal ein interessanter Link von Leuten, die echt gut Bescheid wissen... [[http://www.polyneuropathie-forum.de/viewforum.php?f=12]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH