» »

Polyneuropathie: Hat jemand das auch?

k7atzernpuxm2


ich lass den kopf nicht hängen. nein, ich bin soo froh, das es wieder gut ist soweit.

der arzt meines mannes hat bei mir heute die halsschlagader abgehört, nur mal so, weil ich wissen wollte wie man merkt ob die zu sind. er sagte, er hört es.

die rechte war ok, bei der linken meinte er, ich sollte mich mal untersuchen lassen. grinste aber als dabei. war das jetzt humbug, oder wie ??? :-/

nun ja. darüber mach ich mir aber keine gedanken, keine sorge.

ich drücke euch an mein frohes herz und lass euch mal hören, wie es singt.... ;-)

s)arahPleiFnx88


Hallo zusammen,

Soll euch alle ganz lieb von Sven (Treito) grüßen! Hab gestern mit ihm telefoniert. Sein re Unterschenkel ist wohl nun auch angeschwollen und er hat son kirbbeln im Unterschenkel. So richtig was Neues bezgl ner diagnose gibt es noch nicht, ihm wurde bis jezt nur Blut abgenommen und Röntgenaufnahmen gemacht und die Ärzte haben irgendwie noch keine richtige Ahnunh. Aber jede Menge Therapie, Bewegungsbad, KG evt auch noch Ergotherapie usw usw... Aber so richtig bgeistert ist er nicht weils halt nicht voran geht!

Ich werd euch auf dem laufenden halten, wenn ihr mögt!

LG Sarah

LuachmIöwxe


Das ist ja lieb!

Natürlich wollen wir auf dem Laufenden gehalten werden, äh, also ich möchte das zumindest schon mal. Bestell mal liebe Grüße!!@:)

k#atze^npuxm2


ich auch :-)

s'chmTerztOeufexl


Auch von mir liebe Grüße und gute Besserung.

Heute ist im wahrsten Sinne Freitga der 13.

War im Garten und wollte gießen. Wir haben zwei 1000 Liter Behälter

Fangwasser vom Regen. Mache den Hahn auf und es knackte. Ich konnte das Wasser nicht mehr zudrehen. PANIK. Mein Mann natürlich nicht im Haus. Sollte um 12 Uhr zur Therapeutin. Was nun? Von den Nachbarn nur eine im Haus die große Behälter anschleppte. Dann die rettende Lösung. Sind direkte Nachbarn. Ihr Wasserbehälter war leer. Wir dann den Schlauch genommen, Wasserpumpe an und das Wasser in den anderen Behälter rübergepumpt. Dann kam der Nachbar nach Hause und meinte das wäre nicht nötig. Man kann das Wasser auch innerhalb des Wasserhahns abstellen. Er hat dann im Wasserrohr eine Klappe zugedrückt und siehe da, es kam kein Wasser mehr. Ich wäre nie auf die Idee gekommen. Wollte aber auch nicht 800 Liter einfach ins Erdreich versickern lassen.

Bin immer noch etwas aufgeregt. Mußte den Termin absagen. Leider.

Eine Frage: weiß eine von euch ob die Fußmassage nicht gut für die Fußnerven ist? Die Massage tat mir sehr gut. Doch abends fingen die Füße so an zu schmerzen und zu brennen, so stark hatte ich es noch nie. Oder ist das dass Ungewohnte?

Katze wie geht es Deinem Mann? Hoffentlich besser. Gute Genesung.

Möwe bist Du wieder auf dem Damm? Hoffe doch.

Ivy bei Dir soweit alles in Ordnung?

Sonst gibt es nichts Neues außer dass ich gestern mit meinem Mann nach zwei Jahren wieder mal Rad gefahren bin. Zwar nur 10 km aber danach habe ich noch zwei Stunden im Garten gearbeitet.

War danach total alle. Mir war richtig Übel. Wahrscheinlich zu viel angestrengt. Heute geht es wieder.

Wünsche ein schönes WE bis bald

Llachmxöwe


Bei mir ist alles soweit im grünen Bereich. Habe beschlossen, nach ein paar Monaten (die soll ich ja abwarten wegen Schuhanfertigung etc.) dann doch mal zur neurologischen Ambulanz im Unikrankenhaus zu gehen. Ich kenne da noch jemanden vom Studium, der wird mir vielleicht helfen können. Allen anderen Weißkitteln trau ich ja eh nicht mehr.

Teufelchen, spätestens, wenn nach der zweiten Fußmassage du ebensolche Probleme hast, dann würde ich das nicht mehr machen lassen. Allerdings würde ich in jedem Fall mit der Fusstherapeutin darüber sprechen. Könnte ja sein, dass Deine Vermutung richtig ist.

Und lass doch diese Wasserspielchen ;-D Wenn mein Sohn da gewesen wäre, dann wäre kein Tröpfchen vergeudet gewesen, denn er hätte jeden zum spielen und rumsauen ausgenutzt!!!!

Schönen Tag Euch!

nfelso4ngirexen


Habe die Polyneuropathie seit einem Unfall vor 2 Jahren was mir komisch vorkommt da ich von anderen Ausloesern gelesen habe als die die ich erlitten habe.Hab bei dem Unfall auch andere Schaeden erlitten so dass ich mich um die Polyneuropathie bisher nicht so kuemmern konnte.Ich wurde zur Polyneuropathie nie wirklich untersucht ich nannte meine Symptome darauf der Neurologe die Diagnose Polyneuropathie Critica Illness.Die Symptome bei mir wuerde ich so beschreiben es ist staendig spuerbar an den Fuessen und sehr unangenehm bis hin zu Schmerzen.Extreme Steifheit bei der Bewegung meiner Zehen schmerzlos unmoeglich fuehlt sich an wie gegipst.An den Haenden nur einzelne Finger sonst so wie bei den Fuessen wobei ich dort nur selten ein kribbeln empfinde.Der Zustand kann auf Dauer so nicht bleiben.Hab ausser Vitamine zu nehmen dagegen nichts getan.

Muss unbedingt etwas unternehmen dagegen.

Hier meine Fragen:

Ist der Schweregrad der Polyneuropathie zu messen ?

Critical Illness wieso wird das beigefuegt manchmal ?Bedeutung ?

Steifheit/Unbeweglichkeit meiner Haende darauf zurueckzufuehren ?

Ist das ueblich das Medikamente gegen das unangenehme Kribbeln/Schmerzen verschrieben werden ? Irgendwelche Medikamente die die Heilung unterstuetzen koennen ?

Ist eine leichte Polyneuropathie heilbar ?

Ist es an den Fuessen besonders zu bemerken ?

Also Danke Vielmals.

TVre{ito


Huhu,

ich melde mich mal (teuer) aus dem KH.

Bislang konnten die nicht wirklich was finden. Blutwerte waren soweit in Ordnung, kleiner Erguss in beiden Knien, wobei im rechten der Erguss etwas größer ist. (Das war mein gesundes grr).

Die finden hier partout nichts. Ich bekomme jetzt täglich Bewegungsbad, soll in die Kältekammer, aber da frage ich lieber noch mal nach, mit Sensibilitätsstörungen und Blasenproblemen darf man da eigentlich nicht rein. Bekomme noch Massagen/ Fango, Ergotherapie (Kiesbad für die Hand) und Physiotherapie.

Naproxen und Tamsulosin hatte ich ja vorher schon bekommen.

Seit gestern habe ich "Sehstörungen", seit heute stärkere Schmerzen im linken Knie (das schon mehrfach operierte), Schmerzen im linken Ellenbogen, rechter Fußsohle, rechter kleiner Finger, Taubheitsgefühl des großen Zehs ist schlimmer geworden. Und was geben die mir? Paracetamol, 3x tägl.

Was die Diagnostik und Behandlung hier angeht bin ich wirklich nicht überzeugt, alles so richtig schleppend langsam, keiner hat einen Plan, was der andere macht und alles Unnütz. Montag soll ein Augenarzt konsultiert werden, der aber nur "hinter" die Augen sehen kann! Hallo? Naja ggf. kann man ja mit dem mal Klartext reden!

@Speicherkind "Gemerkt" habe ich das erst im januar mit dem großen Zeh, ggf. aber auch schon seit Dez. 05 oder eher, falls die Blasenentleerungsstörungen wirklich von der PNP kommen.

Gruß,

Sven

L=a<chmxöwe


Herzlich willkommen Nelson!

Ja, der Schweregrad einer PNP kann mit einer Sensibilitätsprüfung gemessen werden, mit dem Stimmgabeltest aber auch mit anderen Methoden. Man muss aber anmerken, dass nicht die Messergebnissen allein ausschlaggebend sind. Wichtig ist die Klinik, d.h. welche Symptome treten auf und wie schwer sind sie.

Critical illness Polyneuropathie bedeutet, dass du unter intensivmedizinischer Behandlung dir eine PNP zugezogen hast. Die Ursache ist nicht ganz geklärt aber man glaubt, dass es durch die Abfälle des Organismus während der kritischen Phase in der du gesteckt hast kommt. Diese Abfälle (Leber, Niere) haben die Nerven sozusagen vergiftet. Und jetzt die gute Nachricht: die CIP ist in der Regel rückläufig, wenn die Ursache behoben ist. Meistens ganz aber eben nicht immer.

Steifheit und Brennen, Stechen, Kribbeln sind typische Symptome einer PNP und CIP. Und ja, es gibt Medikamente, die die Heilung unterstützen können:

Alphaliponsäure, ist völlig unschädlich, wird im Körper sowieso hergestellt und ausgeschieden, wenn zuviel da ist. Allerdings ist die Wirksamkeit nicht erwiesen und es ist fraglich, ob dein Kostenträger das Zeugs bezahlt.

Weiter B Vitamine, sie gelten als Nervennahrung. Man kann sie sich in der Drogerie besorgen oder vielleicht vom Doc aufschreiben lassen, ich weiß es nicht.

Gegen die Schmerzen, das Brennen und Stechen gibt man tatsächlich auch Paracetamol aber auch anderes Zeugs, Gabapentin oder Lyrica sind da so die gängigsten Mittel, werden oft gut vertragen aber manchal eben auch nicht, meist nimmt man zu. Wenn das noch nicht reicht, wird oft auch Tramal verschrieben. Was nicht weggeht ist das "Schraubstockgefühl" oder das "Gipsbeingefühl" so wie Du es beschreibst.

Eine PNP ist manchmal heilbar, zumindest bestimmte Formen, die CIP gehört dazu. Aber oft bleiben mehr oder weniger kleine Restproblemchen zurück. Mit denen kann man zumindest einigermassen leben.

Zu den Füßen: Die leiden am meisten, zum einen, weil man tagtäglich drauf steht und geht und zum anderen, weil ihre Nerven den längsten Weg zum Gehirn zurücklegen müssen. Hört sich komisch an, ist aber so. Wichtig sind richtig gute Schuhe, am besten Prophylaxeschuhe und ne gute Fusspflege.

Was auch hilft ist eine vernünftige Krankengymnastik, die sich mit PNP auskennt und Reizen der Nervenfunktion, also Input. Das können Wechselbäder sein, warm/kalt (Vorsicht mit der Temperatur!). Ich kenn das so: 5 min warm (37°), dann eine Minute kalt, dreimal wiederholen und mit kalt aufhören. Außerdem viel Barfußlaufen, mit der Handbürste die Fußsohlen malträtieren etc. oder in nem Eimer mit Bohnen die Füße bewegen.

Und niemals aufgeben!!! Die Nerven wachsen langsam, deshalb dauert es an den Füßen am längsten bis es weggeht, wenn es weggeht.

Und wenn der Frust zu groß wird, hier im Faden posten und wenn auch das nix mehr hilft, ab zum Seelenklempner, jeder Patient mit chronischen Schmerzen ist Depressions-gefährdet!

So, das sollte erstmal reichen!!

Uff!;-)

sochmerHzteufxel


Hallo Treito,

das sind garkeine guten Nachrichten. Muß aber dazu bemerken, habe am rechten Fuß drei OPs gehabt. Der rechte Fuß ist nun seit der OP bösartig und wird jeden Tag heißer. Der linke läßt sich aushalten. Ich bin auch der Meinung das die PNP durch die OPs ausgelöst wurde. Aber wer kann einem schon eine Antwort darauf geben.

Möwe, habe am Dienstag die nächste Therapie. Wenn dann der Fuß wieder danach so höllisch schmerzt werde ich mit der Therapeutin darüber reden.

Herzlich wollkommen Nelson,

ich habe die PNP hauptsächlich in den Füßen. Sonst noch keine Beschwerden, außer oft müde Beine und Füße. Mit den Händen usw. ist noch alles bestens. Ich nehme täglich 5 Gabapentin gegen PNP um die Schmerzen besser zu ertragen. Außerdem Keltican Vitamin B 12 Tabletten. 4-6 Stück. Bezahlt aber nicht die Kasse. Zusätzlich um den Krämpfen vorzubeugen Calcium und Magnesium. Komme bis jetzt eigentlich gut damit hin. Habe außerdem nur noch Mephisto Schuhe und die Einlagen werden vom Orthp. Schuster gemacht.

Wenn jetzt die warme Jahreszeit kommt habe ich immer ein Körnersäckchen in der Gefriertruhe. Damit kühle ich abends die Füße. Aber Vorsicht. Ich merke auch das Kälte nicht gleich Kälte ist. Denn die Empfindung an den Füßen hat auch schon nachgelassen.

Den Stimmgabeltest habe ich auch gemacht, außerdem wurden die Nerven mit Strom gemesssen um festzustellen wie kaputt sie sind.

Der Neurologe meint kann vom Alkohol kommen. Trinke abends gerne ein Glas Wein.

Wünsche allen ein schmerzfreies Wochenende.

lg *:) :-D

k&atRzen;pum2


hallöchen an alle :-)

mein mann ist zu hause..... :-)

treito

dich hats aber arg erwischt...mannomann. die ärzte sind meist hilflos was die pnp angeht. guck doch mal im internet nach einer spezialklinik. die solls doch geben. vielle. wird dir da konkret geholfen. paracetamol...bei pnp. hallo ??? ?

also, lass dich nicht unter kriegen und nicht aufgeben. rede immer wieder das selbe und laber ihnen die ohren zu wenn du schmerzen hast. das musst du NICHT aushalten.

bei mir gibts weiter nix. heute nach der arbeit tun mir die füsse auch sehr weh. und die hände. so schlimm wie lange nicht. aber das wird auch das wetter sein. doch wenn ich so manches hier lese, gehts mir richtig gut. und ihr tut mir total leid.

ich wünsche euch viel kraft und schicke küsschen in alle richtungen..... :-)

YSvymCond


Hallo an alle !

Sven,alles Gute für dich!!!!!!!!!!!!!!!!!!:)* :)*!!!!!!!!!!!!!!!!!

Diese Ärzte !!!!!!!!!!!

Mir geht es seelisch nicht so toll zur Zeit,da der Untersuchungsmarathon wieder von Vorne losgeht,da ja mein linkes Bein nach OP nicht wieder gut wird. Letzte Woche Ct,Knochen soweit ok,nun vür den 30. 4. neues MRT angesetzt,ob sie etwas am Rückenmark,Nerven etc finden. War ja vor der Op gut mit dem Bein. Aber das wollen sie ja alle nicht hören,tun so als würde ich mir das Einbilden oder simulieren.Bei dem Neurologen war ich diese Woche und der meinte nun meine PNP wäre zu gering ausgeprägt als es davon sein kann.Schön und nu ??? ? Er wollte mich dann so gehen lassen,aber ich habe nicht locker gelassen und dann hat er sich doch herabgelassen mich zu untersuchen und siehe da,das linke Bein ist überempfintlich etc... Na so ein Zufall!? ;-) ;-) Nun also MRT....

Mein Ortho meinte auch,daß neue Wirbel gereitzt sind und wollte wissen in wieweit es mit dem neurologischen Bereich zu tun hat.Einen Grund muß es ja geben.....

Damit der Oberschenkel bzw.das ganze Bein nicht ganz den Dienst versagt,gehe ich jetzt regelmäßig walken,wohne ja fast am Wald und die Luft tut auch gut und abschalten von all dem Frust.

Katze,schön,daß dein Mann wieder daheim ist!!! Weiterhin alles Gute!!!!!!!!!!!

Möwe,geht es wieder besser??

Teufelchen, so eine sache mit dem Wasser.... Frag doch mal nach deine KG wie es mit der massage sich verhält,mußt du auf jeden Fall erzählen.

Machts alle gut,schönen Sonntag noch,LG YVY :p> 8-) :)D

S7peicghermkivnd


OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOHJE

SWpeichher^kind


Hups...

da ist was schiefgelaufen... ;-)

Hallo Nelson, willkommen in unserer trauten Runde, ich habe gesehen, du hast deine Fragen gestellt und hoffentlich auch beantwortet bekommen!

Wenn nicht melde dich :-)

Sven, das hört sich echt nicht gut an, in welchem Krankenhaus bist du denn??

Und haben sie inzwischen was rausgefunden?

Ich war übrigens mit meinem Sven übers Wochenende in Stuttgart, die drei Musketiere anschauen und das war echt toll, mein geburtstagsgeschenk von ihm :-)

Teufelchen, dich hats auch gebeutelt...aber wenn du duschen willst, warum machst du nicht einfach den Hahn im Bad auf?ß ;-)

Und ich wäre für 10km Radfahren dankbar, ich bin da nicht so belastbar...macht mir aber auch nicht wirklich Spaß,muss ich ehrlich dazu sagen...

Sandra, wie gehts deinem Männeken? ich hoffe doch besser? Du wirst merken, bald fängt er wieder mit seinen alten gewohnheiten an*hehe*

Ich drück euch alle!

Und Sarah: Danke fürs Bescheid sagen, wir machen usn bei sowas immer so unsere Gedanken...

T6reiOtxo


Hallo,

Ja Sarah ist in der Hinsicht eine ganz Liebe! *knuddel*

@Katzenpum kann da momentan schlecht nach googlen, bei 9 cent pro 10 kByte Übertragung %-|

Gibt es echt Spezialkliniken im Raum Bremen? Niedersachsen? Hannover? Hamburg? Hmm...

@Speicherkind Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen, internistische Rheumatologie... Rausgefunden bislang nur, dass ich wohl kein Rheuma habe, ansonsten tappen die im Dunkeln (naja das Wort "Untersuchung" ist wohl ein Fremdwort für die!), wird immer schlimmer. Ab und an "Schmerzschübe", mal das eine Gelenk, mal das andere, oder mehrere auf einmal. Letzte Woche dachte ich noch, als ich Eure Beiträge gelesen habe, dass bei mir ja alles "harmlos" ist. Naja letzte Woche. Vorhin konnte ich meinen linken Arm kaum heben geschweige denn ich habe immer noch Probleme, den überhaupt zu gebrauchen. Naja wird in ein paar Stunden vorbei sein... Morgen mal stunk machen, was die Placebos denn sollten usw.! Judith, was habe ich verpasst, dass Du keine 10 km Rad fahren kannst?

@Yvy ohje, gute Besserung!

Gruß,

Sven

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH