» »

Was ist nur los mit mir? Überzeugend neurologisch krank

T>ani8K0 hat die Diskussion gestartet


Ich weiß echt nicht mehr weiter....Ich bin seit Tagen überzeugt ALS zu haben...Ich habe alle Symptome und ich schwöre euch, ich bilde sie mir nicht ein.Ich hatte bereits im März letzten Jahres unheimlich Angst vor dieser Krankheit und habe gar nicht mehr drüber nachgedacht. Aber jetzt sind diese typischen Symptome gekommen-Probleme bei der Atmung, Schwäche, Faszikulationen(kann sie glaub ich auch selbst auslösen),kann nicht mehr stehen, fange an zu zittern, gehen ist komisch.Habe mich versucht mit Sport abzulenken, klappt ganz gut aber schon bald kommt dieses Gefühl wieder und die absolute Überzeugung.Ich war am Freitag bei der Neurologin, die hat ein EMG im rechten Unterschenkel gemacht-war alles in Ordnung.Was ist denn nur los mit mir?Ich habe so unheimliche Angst und kann mein normales Leben gar nicht mehr auf die Reihe kriegen. Ich war bei allen möglichen Ärzten und immer o.B.Habe ich so einen am Helm?Ich bin so verzweifelt und weiß nicht mehr weiter. Noch vor 2 Jahren war ich eine echte Frohnatur und jetzt bin ich ein Wrack...Ich kann einfach nicht mehr-Ich habe so eine Angst ALS zu haben....

Antworten
MAarte"n (19H937x4)


Hallo Tani80,

ich kann sich nur zu gut verstehen. Habe gerade auch wieder einen Tiefpunkt erreicht. Werde morgen auch noch mal zu meinen Arzt gehen und Ihn nach Rat fragen. Wie hat es bei dir angefangen? Und was hast du jetzt für Beschwerden? Reden hilft auch schon.

Gruß

T\anix80


Hallo Marten, ja wie hat das eigentlich angefangen? Ich kann es dir gar nicht genau sagen...Ganz schlimm ist es jetzt seit knapp 2 Monaten wieder. Die erste Angst vor ALS hatte ich bereits im März letzten Jahres und jetzt kommt der totale Einbruch...Meine Waden zucken die ganze Zeit, erschwerte Atmung, Schwäche in den Beinen und in den Armen, ständiges zittern der Hände, mein Ringfinger geht gar nicht, der zuckt total extrem...Warst du heute beim Arzt? Wie alt bist du und seit wann hast du welche Symptome?Egal was ich im MOment eingebe, immer wieder kommt ALS. Ich kann einfach nicht mehr...Ich bin 26 und denke immer: Du hattest doch erts Angst vor der Krankheit und dann kommen die Symptome?Das müßte mir doch so vieles erleichtern, aber nein, ganz im Gegenteil-das kommt so jetzt so geballt und ich seh mich schon ersticken...Wie ist es denn bei dir? Erzähl mal...

Lieben Gruß

Tani

Mdarten9 (1F9937x4)


Hallo Tani80,

ja du scheinst nur ein paar Monate älter zu sein als ich. Ich werde im nächsten Monat auch 26.

Ich kann das alles nachvollziehen und wenn nur das ständige zucken nervt. Warst du denn jetzt noch mal beim Arzt? Bei mir hat das durchgehende zucken gestern Abend wieder aufgehört. Und ich habe mein nächsten Termin beim Neurologen im Juli.

Wie hat es bei mir angefangen:

Es bekann im November letzten Jahres mit zucken in den Waden und vorher am Augenlied. Ich hatte damals große Angst vor einen anderen Krankheit. Kurz vor Weihnachten habe ich dann mal aus Spaß im Internet nach einer Erklärung für das zucken gesucht. Und was findet man da "ALS" "ALS" "ALS". Das war mein Ende. Auf einmal hat es überall am ganzen Körper gezuckt. Weihnachten war natürlich im A....

Im Januar war ich gleich beim Neurologen mit allen Untersuchungen EMG..... mit dem Ergebnis "Stress". Ich konnte in den ersten paar Wochen keinen klaren Gedanken fassen. Es drehte sich bei mir alles um "ALS". Ich war in der Zwischenzeit in vielen Foren und Internetseiten von ALS Patienten. Es gibt sicherlich einige bei den das Muskelzucken als ersten kam, doch ist dies wirklich nur ein sehr geringer Teil.

Aber hier die Fakten:

90 % aller Neuerkrankungen sind über 50 Jahre alt

bleiben also noch 10 % für die jüngeren Patienten

Dabei sind nur 10% die das Muskelzucken als erste Symptome haben. Also ein wirklich sehr geringer Teil. Du musst dir nur mal die große Anzahl von Beiträgen anschauen die du hier zum Thema Muskelzuckungen findest. Des Weiteren sind 12 Monate ohne definitive Anzeichen "Lähmung" ein viel zu großer Zeitraum für diese Krankheit. Geh am besten zum Arzt lass sich nochmal untersuchen "EMG" und dein CK-Wert überprüfen.

Wie hat es bei dir im letzten Jahr angefangen?

TRanDix80


Hallo Marten, ich war am Freitag beim Neurologen und der hat ein EMG vom rechten Unterschenkel gemacht-wieder alles in Ordnung.Er hat mir einen Termin für August in der MHH gemacht, ich könnte überlegen ob ich da hingehe...Du schreibst da schöne Zahlen auf aber das gute alte Internet hat natürlich auch andere Geschichten :-) Ich habe gerade heute von zwei 26-jährigen gelesen aber egal, lassen wir das Thema.Vor einem Jahr hatte ich ganz andere Symptome, da stand mehr die Angst im Vordergrund und auch eine Depression(in die ich aber nmeiner Meinung nach gerade wieder verfalle).Es hat jetzt vor zwei Monaten mit Schwäche der Beine im stehen angefangen.Ich kann nicht mehr lange stehen und beim gehen bin ich unsicher...Dann kam dieses zucken in den Waden(ich habe es eigentlich nur in den Waden) und das ist einfach nicht auszuhalten.Probleme mit der Atmung habe ich seit Anfang meiner Leidensgeschichte...Neulich konnte ich dieses zucken unetr der Haut durch starkes draufhauen verstärken...Du siehst, alles Anzeichen für ALS-von meinen Fingern ganz zu schweigen, die zittern und zucken auch...Hast du denn deine Symptome auch so real wie ich und was genau hast du schon alles durchgemacht?

Hätte man denn im EMg was gesehen?Ach ja, mein Muskelwert ist ganz leicht erhöht aber laut meiner Neurologin gar kein Grund zur Sorge weil so einen ganz leicht erhöhten Wert ganz viele Menschen haben-wie beruhigend :)^

Hast du denn ansonsten auch so Schwächegefühle?

Wär schön wenn du dich meldest....

Mhartevn (1{99374)


Hallo Tani80,

man hätte im EMG auf jeden Fall was gesehen wenn die Zuckungen in den Waden krankhaft wären. Mein CK-Wert war auch leicht erhöht beim letzten mal. Ja na klar gibt es auch Fälle von jungen Patienten, doch du muss auch daran denken das man natürlich nur von den negativen Erfahrungen erfährt. Welcher Gesunde mit Zuckungen würde eine Homepage über ALS betreiben? Schau dir doch nur die vielen Beiträge dazu an? Hier vielleicht noch ein Forum mit ängstlichen Usern [[http://www.medizin-forum.de/phpbb/viewtopic.php?t=10797&postdays=0&postorder=asc&start=90]]

Ich hatte auch schon mal das Gefühl nicht richtig Atmen zu können. Oder nicht mehr richtig schlucken zu können. Ich hab mich auch schon vor Angst an meiner eigenen Spucke verschluckt.

Von Schmerzen in den Armen bis hin zu Muskelschwund an meiner linken Hand. Aber glaube mir, um so mehr man auf seinen Körper achtet um so mehr Sachen fallen jemanden auf. Man kann sich wirklich eine Menge einbilden. Du sagst du machst Sport. Was für Sport machst du um die ganze Sache zu vergessen? Wie kommst du darauf das du keine Kraft in den Beinen hast? Oder wie kommst du auf das Schwächegefühl? Hast du mal die paar Selbsttests ausprobiert? Oder die Ärtzin bei dir?

Glaube mir ich habe auch tierisch Angst an dieser dummen Krankheit zu leiden. Auch ich habe in den letzten Monaten mich und meine Umgebung verrückt gemacht. Selbst meine eigene Familie hält mich für ein Hypoch.. Doch du musst versuchen aus dem Teufelskreis raus zu kommen. Wenn du die Krankheit hast kannst du es sowieso nicht ändern. Leicht gesagt, ich weiß doch du musst es versuchen.

T=anix80


Hallo Marten, ja das ist echt ein Teufelskreis...Ich habe einfach im stehen das Gefühl als würden meine Füße meine Beine nicht mehr halten, einfach einen unheimlichen Druck im Unterschenkel und ich denke dann jedes mal ich knicke ein.

Ich gehe ins Fitnessstudio und ich gehe joggen.Habe heute 63 Kilo bei der Beinmaschine gedrückt-für die Waden und die Beine, nur um mal wieder alles zu merken. Das ist doch echt schon krank...Ich habe dieses kraftlose Gefühl eigentlich nur im stehen. Habe ich das vielleicht schon nur weil ich drauf achte?Kennst du denn auch diese absolute Überzeugung?Das du morgens schon aufwachst und abends damit einschläfst?Mich hat halt stutzig gemacht das ich durch drafuhauen dieses wabbeln unter der Haut verstärken konnte...Und ich habe jetzt auch schon länger das Gefühl das ich an der Außenseite der rechten HAnd weniger Kraft habe, bzw. so eine Art taubes Gefühl...Ich achte nur noch darauf wie ich stehe, wie ich gehe, wie ich atme und das ganze Programm...Was für Selbsttests meinst du denn?

Warum beruhigt mich nicht das beim EMG alles in Ordnung war? Ich krieg echt noch nen Knall...

Mfarten) (19937x4)


Hallo,

ich denke bei mir war es genau das Gleiche. Hat dein Arzt keine neurologischen Tests gemacht? Zum Beispiel auf einem Bein hüpfen?

Da kann man doch schnell sehen ob man noch genug Kraft besitzt.

Hat er vielleicht mal deine Reflexe getestet?

Leg dich auf den Rücken und versuche tief durch zu atmen.

Wieviel wiegst du? Die 60 kg Beinpresse sind doch nicht schlecht.

Hast du denn das Zucken durchgehend? Aus welchen Grund hattest du denn letzten Jahr Angst vor ALS? Stehst du viel unter Stress? Oder hast du vor dieser ganzen Geschichte viel Stress gehabt?

Viele grüße

Marten

Tlanhi8x0


Hey, schön das du so schnell antwortest :-) Was meinst du mit bei dir war das gleich?

Diese Tests und Reflexe habe ich schon zig mal gemacht, bzw. meine Neurologin...Sie hat nie was festgestellt...Ich habe gerade mit ihr telefoniert und sie meinte das es ALS nicht ist und wenn ich ihr das nicht glauben will, müßte ich halt in eine Klinik.Da sträubt mich aber irgendwas und ich weiß nicht was...Ich werde nächste Woche nochmal in Ruhe mit ihr reden und dann sehen wir weiter...Ich wiege 60 kg und bin sehr sportlich. Früher habe ich Leistungssport getrieben aber das habe ich total schludern lassen, vielleicht liegt es ja auch daran?Ich habe das zucken in den Waden eigentlich durchgehend, heute war es auch ganz extrem im Oberschenkel, als ich dann draufgehauen habe kam es wieder, das beunruhigt mich ja auch immer so...Wie hast du es denn, sieht man es bei dir denn auch?Ich hatte im vorletzten Jahr total Streß und Ärger, Trennung, neu verliebt, Schulden, Studienplatzabsage u.s.w.

Dann haber ich ganz viele Symptome bekommen und irgendwann habe ich jemanden gesehen der ALS hat, naja und dann ging es los.Damals hatte ich keine typischen Symptome für ALS, die sind ja erst jetzt aufgetreten. Ich habe mich mit dieser Krankheit auch überhaupt nicht mehr befasst, deshalb wundert es mich ja umso mehr das jetzt diese Symptome kommen.Stress habe ich bewußt nicht, aber wahrscheinlich unbewußt.WE-Beziehung, wohne bei meiner Mutter ach and so on...

Wie war es bei dir? Auslöser?

Hast du zu deinen Höchstzeiten auch das volle Programm erlebt?Was hattest du alles für Symptome und was für Untersuchungen? HAst du auch mal über die Psyche nachgedacht?

Lieben Gruß

Tani

M%artenZ (19)9374x)


Hallo,

ich gehe auch davon aus, dass es bei dir wirklich nur die Psyche ist. Was sagt den die Neurologin was es sein könnte? Mein Arzt hat gleich BFS diagnostiziert. Auch ich wollte es Ihm am Anfang nicht glauben.

Er hat mir dann Antidepressiva verschrieben, die ich dann auch fleißig genommen habe. Aber wie gesagt, dass EMG zeigt auf jeden Fall etwas an wenn das Zucken krankhaft sein sollte. Und du darfst nicht vergessen das es noch viele andere Gründe für Muskelzuckungen geben kann. Bei deiner Anspannung ist es kein wunder das dein Nervensystem da völlig durchdreht. Versuche einfach zur Ruhe zu kommen. Am besten du gehts ins Krankenhaus und lässt dich nochmal untersuchen. Wie kann ich dir sonst noch helfen?

-Fdiaamoxnd22-


Huhu Tani..

Ist zwar OT, aber schreib mir doch mal wieder eine PN :-)

Das mit deiner Angst vor ALS tut mir leid...Aber ich versteh ja nur zu gut, wie man sich in sowas reinsteigern kann...

Gerade letztes Jahr, als ich soviel Angst hatte, hat es bei mir dauernd und überall gezuckt..im Oberschenkel, am Augenlid, in den Waden, im Gesicht..dazu so ein Kribbeln...

Ich glaube, wenn deine Neurologin wirklich nichts findet, dann muss es die Psyche sein...

Lass dich mal drücken :°_

Also, würd mich freuen, wenn du dich mal wieder meldest!

Lg,

diamond

THa>ni80


Hallo ihr zwei, ganz besonderes Hallo an dich diamond *:)

Wenn ihr so schreibt gehts mir gut-diese Angst aber frisst mich auf...Hattest du denn da auch richtiges Zucken was man auch gesehen hat?Das mit dem zucken versteh ich ja manchmal auch aber wenn nur die Schwäche in den Beinen nicht wär...Das kann sich keiner vorstellen und dazu ein so komisches Gefühl in den Beinen...Kann es wirklich sein das das alles durch die ständige Selbstkontrolle kommt?Ich kann es mir nicht vorstellen!Das bilde ich mir doch nicht ein...Wann hat denn deine Angst aufgehört zwecks ALS?Du hattest aber glaub ich auch nicht so ausgeprägte Symptome wie ich, oder?

-Adiamqond22x-


Huhu *:)

Übrigens, diese Schwäche in den Beinen hatte ich ja damals auch so ca. 2 Monate. Dauernd hatte ich das Gefühl, mir knicken die Beine weg, beim Radfahren hatte ich ein ganz komisches Gefühl in den Beinen, so als wären sie zu schwach zum Treten....ganz seltsam. Es ging wirklich erst weg, als ich versuchte, mich wieder mehr zu bewegen und nicht mehr so oft daran zu denken....

Treibst du noch Sport?

Lg *:)

MParteYn (19I9374x)


Hallo Ihr beiden,

ich kann diamond nur zustimmen. Ich hatte auch das Gefühl meine Beine nicht unter Kontrolle zu haben. Aber das ist wirklich alles nur Einbildung. Ich darf das wirklich sagen, weil ich das auch schon alles hinter mir habe. Was hat nun deine ärztin gesagt?

gruß

TCadnix80


Das ist echt schön so drüber zu reden...Heute gehts eigentlich, gestern abend war auch ganz ok...Heute hat sich alles in die rechte HAnd verlagert...Habe da so ein ganz komisches Gefühl(schon ca. 2 Monate aber jetzt fiexier ich das ganze irgendwie mehr)Der kleine Finger und der Ringfinger kommen mir so schwach vor, als ob an der Seite der rechten HAnd nicht mehr soviel Muskeln sind-mal wieder ein Gefühl was nicht zu beschreiben ist :-) Meint ihr wirklich das das alles durch Einbildung möglich ist?Oder meint ihr nicht das das eine verstärkte Selbstbeobachtung ist?Ich meine wenn einer drüber nachdenkt wie die HAnd sich anfühlt wenn sie ein Handy trägt oder wie die HAnd sich anfühlt wenn ich mich nach dem duschen abtrockne, schon krank, oder?

Meine Ärztin hat halt gesagt das es definitiv kein ALS ist und das die Psyche ganz viel ermöglichen kann und das es halt gutartige Zuckungen gibt.Sie wollte ja den Termin im August abwarten weil sie mir anscheinend nicht weiterhelfen kann...#

Marten, wie hast du denn deine Angst verloren oder ist sie immernoch manchmal da?

Kannst du mir nicht mal all deine empfundenen Symptome aufschreiben?Vielleicht beruhigt das ein bissel..

Und Diamond, bist du heute abend da?HAbe um 8 ein Treffen von der Uni aus, denke um 10 bin ich wieder online...

Hoffe, von euch zu hören

Lieben Gruß´

die Tani

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH