» »

Schmerzdiskussion: Kopfschmerz - Migräne

RDaTpl1ady


hallo monika

novalgin habe ich auch.

Es ist schon angeblich ein recht starkes Schmerzmittel, und vor allem ist es bei dem so, dass man nach einer Zeit "resistent" dagegen wird und es entweder gar nicht mehr wirkt, oder man die Dosis erhöhen muss.

Ich mache es immer so, wenn ich merke, jetz wirken sie wieder nicht mehr, setze ich damit ca. 1 monat aus und dann gehts wieder ne Zeit lang gut. In der Zeit muss ich halt hoffen, dass ich keine Migräne bekomm, da ich sonst nix hab, das hilft... aber das kennst du ja wahrscheinlich

S'uns}hine_*monixka


JA vor dem hab ich ja solche ANGST! ich hab auch schon bemerkt dass mein Körper auf Aspirin nicht mehr anspricht. und ich hab angst davor, dass mein körper dann auch vor novalgin resistent wird,....und was mach ich dann. .

andauernd werden mir schmerzmittel verschrieben und niemand klärt mich über die Nebenwirkungen auf.....ich hasse es so sehr....und ich will gar nich wissen was mich erwarten wenn ich saroten absetze >:(

RJaplfaxdy


Hm also wie gesagt, für immer restistent wirst wahrscheinlich nicht werden. einfach nur, wie ich schon gesagt habe, ne Zeit weglassen, wie lang das bei dir dauert, bis es wieder wirkt, musst du selbst herausfinden.

aber ich hab meine Dosis nie erhöht! Ich kenne das. Ich kann Aspirin, Ibu & co überhaupt nicht nehmen, wegen meinem Magen...

Saroten sagt mir leider gar nix.

S<unsBhi#ne_moPnika


saroten is so ein antidepressivum. ja aspirin schlägt sehr auf den magen......aua ich habs gespürt.....furchtbar das ganze......alles der reinste teufelskreis..... %-|

R>apliadxy


ja du sagst es. also pass gut auf deinen Magen auf, kann ich nur empfehlen!

Ich hab jetz angefangen mit radfahren 3x die Woche und spazieren gehen jeden Tag, das soll ja auch helfen. Mal schauen. :)

Aber bei mir is es halt Migräne und kommt anfallsweise und zum glück nicht täglich.

S!unshinDe_!monikXa


ja bei mir wissen sie es nicht genau was es ist. ja ich muss mich halt durchkämpfen

R*aYplxady


aber was mir aufgefallen ist: bitte nicht böse nehmen oder falsch verstehen, aber du bist schon recht viel online usw., oder? Ich mein, es ist halt nicht gerade förderlich, viel vorm PC zu sitzen (hoffe du hast flat-screen), drinnen, dann ist die Haltung dabei meistens auch nicht die Beste...

Ich würd so viel es geht versuchen an der frischen Luft zu sein!

Hast du denn schon mal ein CT zur Sicherheit machen lassen?

S?unshinee_monxika


ich bin nicht viel vorm pc ,ich komm nur täglic kurz rein um nachzusehen, was es bei meinen beiträgen neues gibt, evt schreib ich auch zurück und dann geh ich wieder.

....ja nur in der schule sitz ich fast 10 stunden lang.....aber dafür mach ich ja ausdauersport 3 x die woche.....gglg :)z

R$apl.ad;y


hm das hört sich ja gut an. und hat sich mit dem sport nix verbessert? @:)

Sxunshinje_mConixka


doch während dem sport merk ich die schmerzen nicht(gott sei dank) aber dafür sind sie nachher umso stärker. :°(

aber ich glaub das liegt daran, dass ich mich konzentrieren muss. Das is in der schule auch so, wenn ich mich stark konzentrieren muss oder grad stress hab, kommt der schmerz danach, wenn es wieder etwas ruhiger wird. .........................naja aber was soll ich machen?

Mirs.mBe;etlejuixce


@ mf80

ja es kann sogar sein das Du diese Atacken von einer Migräne hast.

Ich selber bin auch Migräne-Tante ;-D nur bei mir ist es manchmal wirklich nicht nur die Aura, sondern ich hab Sprachstörungen und komplette rechtsseitige Lähmungserscheinungen, dies tritt aber erst ein, wenn die Aura dabei ist zu ende zu gehen, dann kommen die anderen Probleme und auf einmal PENG dann der schlagartige Kopfschmerz :(v

Ich habe mich auch schon untersuchen lassen mit Computertomographie etc. Zum Glück kein Tumor oder sowas. Bei mir ist es so, das ich meine Atacken bekomme, wenn ich zu wenig trinke.

Ich habe das jetzt ganz gut in den Griff bekommen in dem ich darauf achte, das ich gute 3 Liter Wasser am Tag trinke und wenn das dann doch mal kommt, dann habe ich sowie der schmerz einsetzt Schüsslersalze, die wahre Rettung ( zumindest bei mir ) bei mir ist es das Schüsslesalz Nummer 11. Du kannst es auch gerne mal probieren, ganz Heißes Wasser und dann langsam so heiß wie möglich runter damit.

Als ich die Salze noch nicht hatte, habe ich manchmal ne Woche fast unter Migäne gelitten und dann auch schonmal ohne Aura, aber so geht es mir jetzt inzwischen ganz gut.

Das Schüßlersalz kostet Dich zwischen 3-4 €uro und es kann Dir vielleicht auch helfen, einfach mal ausprobieren.

u/nsic6her0x1


Hallo ihr Lieben,

ich gehöre auch zu denjenigen, die ständig Kopfschmerzen haben. Da Migräne bei uns in der Familie liegt, bin ich wegen der starken Schmerzen immer von Migräne ausgegangen. Begleitsymptome wie Übelkeit, Licht- und Lärmempfindlichkeit habe ich auch. Jetzt hab ich mich genauer mit den Kopfschmerzarten auseinander gesetzt und bin mir garnicht mehr sicher, was es bei mir ist. Bei mir fehlen die anfallsartigen Schmerzen wie bei typischer Migräne.

"Meine" Kopfschmerzen treten zu 80% immer einseitig auf, die Seiten können allerdings auch wechseln während der Schmerzen. Früher dauerte der Schmerz allerhöchstens einen Tag, mittlerweile durchschnittlich so 2 - 3 Tage. Oft fängt der Schmerz im Nacken an und zieht sich bis in die Schläfe/Stirn hoch. Medis wie Aspirin, Spalt oder Thomapyrin helfen mir garnicht. Entweder Ibuprofen 600 oder Dolormin Migräne, wobei letzteres mir mittlerweile auf den Magen schlägt :-(

Ich fühl mich dann richtig krank, bin total müde und möchte am liebsten nur ins Bett, alles schön abdunkeln und schlafen {:(

Wenn meine Mutter früher Migräne hatte, lag sie wirklich mehrere Tage flach. Zwischen den einzelnen Attacken war sie aber teilweise recht fit. Das ist doch ne typische Migräne, oder?

Aber was hab ich? Ist es eher Spannungskopfschmerz oder was? Manchmal bekomm ich sogar zuerst Kopfschmerzen und dann spür ich ,dass mir der Nacken auch wehtut. MEistens immer beides zusammen.

LG,

unsicher01

L|an>amo\rixn


Hallo,

ich habe damit Erfahrung mit Akk. ich habe 50 jahre furchtbare Kopfschmerzen gehabt. Michael wenn Deine kasse die AKK bezahlt dann nutze es auch. Meine kasse die Barmer zahlt nur bei Bandscheibe ,Lendenwirbel und Knieakk.

Du mußt es jedes Jahr wiederhohlen und vieleicht im viertel jahr mal eine Auffrischung ,glaubt mir es hat sich gelohnt.

Meine Migräne ist weg. Ich habe jetzt nur durch ein Unfall kopfschmerzen bei Wetterumschwung.

MFG

Lanamorin

LSana6morixn


Hallo Unsicher01,

hast Du schon mal darauf geachtet wie oft du im Monat Kopfschmerzen hast ? Mach Dir eine Kalendereintragung das könnte fur den Artzt wichig sein. Ich habe persönlich ersteinmal meine Probleme aufgearbeitet um zu ruhe zu kommen. da ich keine zeit hatte zur Behandlung habe ich alles aufgeschrieben ,wenn mir so war. Und dann die AKK. die half.

achte darauf das Du nicht so viele Tabletten einnimmst sonst brauchst Du immer mehr.

MFG

Lanamorin

i0tsmWe21


Servus!

Hab auch scho seit ca. 13 Jahren chronische Migräne (bin jetzt fast 24)...früher stärker als heute und mit Aura, aber dafür hab i seit ca. 6 Jahren photomyoklone Reaktionen.

Die Ärzte glauben, dass sich das eventuell aus der Migräne entwickelt hat...aber so genau weiß da eigentlich keiner Bescheid, wie das genau entsteht. Auch in der Fachliteratur find ma so gut wie nix.

Nur zu Erklärung: photomyoklone Reaktion bedeutet, dass ich ab und zu, wenn ich irgendwie versehentlich in die Sonne schau oder i zum Beispiel mit der Bahn fahr und die Sonneneinstrahlung wegen den Häuserschluchten unregelmäßig wird und somit ein Flackerlicht-Effekt zustandekommt, unkontrollierte Muskelkrämpfe krieg...dauert meist nur 1-2 Sekunden...sieht eher mehr so aus, als hätt i mi geschreckt und würd zusammenzucken.

War erst 2 mal so stark bzw. hat erst 2 mal so lang gedauert, dass i wirklich durch die Zuckungen hingefallen bin und mir dabei jedesmal ne gehirnerschütterung zugezogen hab...sieht dann zwar aus wie ein epileptischer Anfall-hat aber defintiv nix damit zu tun.

Lange Rede kurzer Sinn: gibts hier auf dem Planeten vllt. auch noch wenn anderen, der sowas hat und der irgendwie ne Ahnung hat, obs dagegen Medikamente gibt oder der mal von nem Arzt ne Erklärung bekommen hat, wie das entsteht und ob das wirkli mit Migräne in Verbindung steht?

P.S: I weiß scho...permanent Sonnenbrille tragen, wär scho mal ein guter Anfang, aber erstens kann man ned immer und überall, wo die Sonne scheint ne Sonnenbrille tragen und zweitens hab i ein Hirn wie ein Nudelsieb und vergiss permanent drauf ;-) ;-D

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH