» »

Vegetatives Nervensystem Komplett AUßER Fugen Geraten

J=onnyMa,n2x3 hat die Diskussion gestartet


Hi leute, nach langer Ärzte Odysee, schreibe ich jetzt mal hier. Meine Symptome sind fast pervers.

Ich habe eine extreme Kälteempfindlichkeit das heisst mein Körpoer schafft die regulation nicht mehr an Außentemperatur und werde öfter eiskalt und blass. Darüber hinaus habe ich eine ganz böse überempfindlichkeit meiner hAUT: sIE JUCKT OHNE aUSSCHLAG UND ES ENTSTEHEN DANN ROTE pUSTELN UND qUADDELN WO ICH GEKRATZT HABE:

Ich hatte ganz blöse psychische Belastung in den letzten Monaten und wolte fragen ob eine völlig außer Fugen geratenen Temperaturregulation wirklich von gestörtes veg. Nervensystem kommt und wie ich das wieder regulieren kann. Schwitze auch bei jeder Gelegnheit und bin müde. Habe weisse Hände und wie gesagt werde eiskalt.

Kennt das jemand und wa skann ich machen? Bin fast außer STande mein Alltag zu verrichten?

Antworten
a(gnes


liest sich eher

wie psychosomatische Beschwerden.

adndy,260x9


Hallo Jonny

ich kenne diese Kälteempfindlichkeit wenn ich Angst habe.

Ich bin über drei JAhre mit psychosomatischen Beschwerden rumgelaufen bevor man eine Panikstörung bei mir ausmachen konnte! Leidest du unter Ängsten?Grüsse

[[http://www.panikstoerung.com]]

J%onlnyMaxn23


ja habe ganz große ängste gehabt u.a. weil ich meine körper sehr ueberbewerte und lange zeit hatte ich angst zu verlieren. doch nun ist es eben so dass ich echt eiskalt bin am ganzen körper also die durchblutung nich richtig fließt und sogar wenn ich in ventilator gehe dan empfinde ich das nun um einges Kälter als früher wie in gefrierbox.

was mich eben am meisten stört ist diese kälte. wenn ichs chwitze dann wird die stelle wo ich geschwitzt habe auh EISKALT. kälter als früher :-( ( und ich ahbe immer einen leichten Schwießfilm auf der Haut der alles nur noch mehr runterkühlt. habe auhc immer hohen puls allerdings oft so das sich herz nichtmal mehr spühre.

was kann man da machen und wie kommt dieses VEGI wieder ins gleichgewicht? :-(

a8gnexs


mit

Psychotherapie

AIufzug i)ns A2lxl


@JonnyMan23

Erstmal Respekt vor deiner Standhaftigkeit!

Deine Symptome (Müdigkeit, kalte Gliedmaßen) deuten meiner Meinung nach evtl. auf eine Vagotonie hin. in dem Fall hättest du mit der Störung des vegetativen Nervensytems recht. Normalerweise halten sich Parasympathikus und Sympathikus die Waage, tritt nun eine Verändung im veg. Nervsystem hin zum Parasympathikus auf, nennt man dies -wie oben ja schon steht- Vagotonie. Diese äußert sich durch eine gewisse Müdigkeit der Betroffenen, auch bekommen selbige auch kalte Gliedmaßen, wie du ja bei dir erkannt hast.Wirst du sicher schon getan haben, aber sprech doch mal mit einem Neurologen in deiner Umgebung.

Alu/fzu&g insx All


Ein hab ich noch, ein hab ich noch...

Dürfte ich dir evt. auch klassische Musik (z.B.) zur Linderung deiner Ängste vorschlagen. In den meisten Fällen reagiert der Körper doch auf Musik, und auch die beruhigende wirkung von selbiger wurde doch belegt.

Sei auch bitte weiterhin so tapfer wie jetzt!

J`o*nnbyManx23


ECHT LIEB!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Wow ihr seid echt lieb!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Hätte ich nicht erwartet solche neten antworten, da man ja immer immer von Foren so schlechtes hört. Ja also bei mir war es so um ganz genau zu erklären, meine lymphknoten waren geshcwollen lange und sind es und man hatte mir einen wegen Lymphom Verdacht entnommen, dann bildete sich auc noch ein steinhartes Knötchen 4mm im gewebe, wa sich gleich als Krebs empfand. naja beides hat man mir wntfernt und es shcient so alsob es nichts tragisches war. das ganze hat mich dann doch relativ umgehauen sodass ich eben ständig an meinen Körper rumknubbel und auch einiges finde wie verhärtungen im bauchgewebe und Leberflecken. War bereits bei 3 Onkologen und habe Bluttests gemacht, abe rnie war irhendwas auffällig. Naja. All das hat mich nervlich so fertig gemacht, dass ich eben nun seid 4 monaten so rießge Nervenprobleme habe. Wenn ich mich kratze dann entstehen rote Pusteln und ausschläe auf der Haut. Ich merke es verstärk sich wenn ich mich aufrege. Auch die Kälteempfindlichkeit ist schrecklich geht mir auf die Durchblutung. Habe hier extreme Durhcblutungsstörungen sogar am Bauch.

Naja und jetzt versuche ich alles um mein Leben wieder in Griff zu bekommen. Gehe Joggen, bekomme Fluspi und Psychotherapie ( hat noch nicht begonnen).

Bei Neurologe war ich er meinte ja Psychotherapie wäre das beste. Mein hausarzt sagte fahren sie bitte in Urlaub.

Abe rbin echt sehr dankbar über so tipps wie klassische Musik wisst ihr da noch mehr?

JonnyMan

Ahufzugf .ins Alxl


@ JonnyMan23

Da gäbe es natürlich noch viel mehr Möglichkeiten dir -auch neben deiner Tätigkeit als Student- Ruhe zu können. So kann ich dir weitläufige Spaziergänge z.B. durch den Wald empfehlen. Sollte eine Möglichkeit bestehen, mache doch mit Bekannten oder Eltern ein Picknik an einem See, oder eben im Wald, um dich auch mal auf andere Gedanken zu bringen; Aber im Enteffekt liegt es natürlich an dir, was dir am besten hilft mal abzuschalten...

MMibrisfxad


Wenn Du eine Möglichkeit hast, in eine Meditationsgruppe zu gehen, könnte das auch helfen. Das muss man ausprobieren: manche halten eine stille Meditation (Zen) gar nicht aus, andere lieben sie.

Wer es lieber "bunter" mag, könnte Phantasiereisen mitmachen (evtl. auch mit einer CD). Es gibt QiGong oder Taichi, was ich für eine sehr gute Sache halte.

Singen tut übrigens auch gut, weil man da tief atmet...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH