» »

Taube Oberschenkel-Aussenseite

GNras-xHalm hat die Diskussion gestartet


*:)

ich hatte das letztes Jahr schon ins Orthopädie-Forum gepostet.

Es geht darum, dass seit ca. Herbst 2002 - bzw. da ist es mir, wenn ich es mir so recht überlege, wohl das erste Mal aufgefallen - am linken Oberschenkel die Hälfte der Aussenseite taub ist. Und zwar etwa von der Mitte bis zum Knie, wobei es ganz vorne am Knie am schlimmsten ist. Darüber und darunter ist alles normal.

Taub bedeutet nicht, dass ich nichts spüre. ich spüre normal, bin auch normal schmerzempfindlich, aber Berührungen spüre ich irgendwie...verzögert, könnte man sagen, und wie durch eine dicke Decke. Kann das schlecht beschreiben, es fühlt sich auf jeden Fall scheisse an.

Hab damals, als ich es gemerkt habe, mal meine Mutter gefragt, die meinte, es könne sein, dass ich nachts blöd gelegen hatte und das jetzt deshalb so sei.

Hab es dann vergessen und irgendwann Anfangs 2004 hab ich es mal einem Arzt (Internist), bei dem ich eh war, gesagt. Er hat so einen Test gemacht mit ner Stimmgabel, die man dann so ans Bein hält, um zu sehen, ob und wie lange ich die Vibration spürte. Damit hatte ich keine Probleme, hab das total gut gespürt. Er kam dann zum Entschluss, das sei wohl psychosomatisch. ???

Wie auch immer, ich liess es dabei bewenden, und erst im Oktober/November 2005 bin ich dann zu einem Orthopäden. Der hat die Stelle markiert, fotografiert, ebenfalls den Stimmgabel-Test durchgeführt. Dann wurde ich geröntgt (gleich etwa 6mal, weil die Bilder nicht genug gut waren -.-), von vorne, von links und von rechts. Raus kam dabei nichts, ausser dass ich gesund bin. Das Kreuzbein (oder so) ist nicht richtig geschlossen, das hätten aber viele Menschen. Ansonsten gab es wirklich nichts, was man als Ursache hätte nehmen können. Er machte dann ein paar Mal Wirbelmobilisierung und gab mir Tera-Bänder, mit denen ich Übungen hätte machen sollen zur Stärkung der Rückenmuskulatur.

Da er ja auch keine Erklärung hatte, bin ich nicht mehr hin und seitdem hab ich auch nichts mehr gemacht.

Aber ehrlich gesagt nervt es mich. Es fühlt sich scheisse an und sorry, ich glaub das nicht, dass dermassen eingegrenzt eine psychosomatische Taubheit auftritt. %-|

Nun denn. Könnte das nicht auch an irgendnem Nerv liegen? Wenn ja, was für Untersuchungen müsste ich da machen?

Antworten
J"odmie


das kommt mir total bekannt vor...

ich habe das schon seit jahren -auch am linken äußeren Oberschenkel etwa in dem Bereich, den du auch bescheibst (bei mir fängt es sogar schon weiter oben an). Und zwar ist es bei mir besonders unangenehm, wenn ich eine hose anhabe und irgendwo sitze und dann die stelle mit irgendwas in berührung kommt, sei es ein kissen auf dem sofa oder im auto der rand des sitzes oder auch wenn ich sie einfach nur mit der hand berühre. es fühlt sich an, als wäre das bein an der stelle gepolstert - "decke" das trifft es auch!

anfangs dachte ich, es läge an der fettschicht...dabei bin ich gar nicht dick und am rechten bein habe ich es ja auch nicht.

ohne hose mit nackten beinen ist übrigens alles normal - zumindest, wenn ich stehe, im Sitzen ist es wieder da.

habe das auch schonmal einem neurologen gesagt, der hat auch keine ursache gefunden. ich habe auch alle vibrationen bzw. berührungen auf der haut gemerkt...dieses taubheitsgefühl ist irgendwie tiefer. weil er damals nichts gefunden hat, habe ich die ganze sache nicht weiterverfolgt. manchmal ist es für wochen schlimmer bzw. unangenehmer, dann geht es wieder besser.

Ich kann dir nicht sagen, was es ist, es würde mich aber auch sehr interessieren!

LG

G%ras>-Hxalm


Wow. :-o

hätte nicht gedacht, dass noch jemand "betroffen" ist...(das klingt immer so als hätte man ne Krankheit ;-) )

bei mir ist es auch im Stehen.

hmm. :-

JDodiMe


wie gut, dass es das internet gibt :-)...

...sonst würde man ja nie jemanden finden, dem es ähnlich geht....

es gibt in diesem forum dazu noch einen faden, der aber schon etwa 2 jahre alt ist. ich finde ihn im moment nicht. da hat jemand die gleichen symptome beschrieben und es konnte ihm auch kein arzt sagen, was das ist.

hast du auch schonmal das gefühl, wenn du eine hose anhast, dass du die linke seite mehr spürst als die rechte? Bei mir ist das so ein gefühl, als ob das linke hosenbein enger wäre, ist es natürlich nicht. manchmal habe ich auch das gefühl, etwas in der hosentasche zu haben, obwohl dort gar nichts ist. natürlich alles nur auf der linken seite.

LG

AAnhalNtinerx63


...also ich habe das auch...

...und messe dem mittlerweile keine Bedeutung mehr zu!

Am Anfang dachte ich an Durchblutungsschwächen...ist aber Quatsch. Kurios finde ich, das es bei mir auch die linke Oberschenkelaussensseite ist. Übrigens wurde es bei mir schlimmer, wenn ich lange stehe oder laufe! Beim sitzen nur, wenn ich weit vorne sitze.

Es ist unangenehm...ja, aber ich kann damit leben. Ab und zu kneife ich mal rein... aber es tut jedesmal weh :-/... also lebe ich noch ;-D

@:) Durchhalten Mädels...Ihr seid nicht allein!

P}appnkalinte


gehört sowas nicht in die neurologische abteilung? ich hab in der ausstellung "körperwelten" gesehen, wie unzählig viele nerven da lang gehen. vom rücken aus glaube ich *überleg* und der "strom" nicht mehr richtig fließen kann, weil irgendwas den nerv behindert, dann kommt es vielleicht zu solchen "ausfällen" ?!

aber ob das jetzt schlimm ist? kriegt man nicht auch vor dem bandscheibenvorfall solche "ausfälle" im bein? keine ahnung. müsste ich googlen...

Ptapupkalxine


gute besserung euch allen :-D

|-o hätte ich fast vergessen zu erwähnen

PHappkalxine


;-D gehört das nicht in die neurologische abteilung

das hirn ist immer noch brei. es regnet jetzt hier, ich stell mich raus

8-)

G5rsas-8Halxm


Doch, von Bandscheibenvorfall kann man auch taube Stellen kriegen, z.B. mein Vater, der hatte ne taube Ferse..

ich habe aber keinen, das wurde ja geprüft.

lsadma82


ich nehme an, dass da der ischias nerv eingeklemmt ist. das kommt vom rücken. der liegt genau an der stelle. ich hatte eine zeitlang ischias schmerzen. habe rückentraining gemacht und meine krankengymnastin hat so ne drucktherapie auf meinen rücken gemacht. die hat ein paar mal unten am becken auf der rückseite extremst lange draufgedrückt und seitdem hab ich keine beschwerden mehr.

wenn das der therpeut macht, dann hat man am nächsten tag muskelkater und das ist sehr schmerzhaft.

aber es hat gewirkt.

Gsras-EHalxm


hätte man das beim Röntgen nicht gesehen?

lQamEa8x2


nein...nerven siehst du nicht.

G#ra.s-Haxlm


wo und wie würde man das sehen? In der Röhre, schätze ich? Wie nennt sich das, MRI oder MRT?

hätte ich da keine Schmerzen?

l%ama8x2


MRT

Magnet Resonanz Therapie

CT ist auch möglich...auch röhre aber mit röntgenstrahlen.

sowas sieht man nicht, weil sich da was minimal am rücken verschieben kann und dann sich der nerv einklemmt und bis in den oberschenkel zieht.

kann aber auch sein, dass man was sieht. ne protusion kann sein. da ist durch die krumme sitzhaltung die bandscheibe verschoben und drückt auf den rückenmarkskanal.

das kann auch ne ursache sein.

habe das am rücken auch, aber die habe ich immer noch und es tut nicht mehr weh oder ist taub.

kennst du das kieser training? damit konnte ich die schmerzen wegtrainieren-

G~ra8s-Halxm


nee, kenne ich nicht.. :-

ich hatte mal ein CT vom Kopf, das war aber keine Röhre??

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH