» »

Geschwollene Wange, Schmerzen, entzündeter Gesichtsnerv?

S.ilvWerPe^arl hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Seit einigen Wochen ist meine rechte Wange geschwollen und ich habe Missempfindungen und Schmerzen im Ober- und Unterkiefer sowie kribbeln an der Lippe und der Zunge. Alles nur rechtsseitig. Kann das ein entündeter Gesichtsnerv sein oder woran kann das liegen?

Bin für jede Antwort dankbar.

Antworten
MPirisfxad


Da würde ich eher auf einen entzündeten Zahn tippen. Hast Du auf der Seite evtl. einen maroden Zahn oder einen, der schon eine Wurzelbehandlung hinter sich hat?

Von einem entzündeten Zahn kann sich dann die Entzündung im Kiefer weiterentwickeln, was auch Deine Schmerzen erklären könnte.

Auf jeden Fall würde ich damit zum Zahnarzt gehen, damit der alle Zähne durchcheckt und ein Panorama-Röntgenbild macht.

Gute Besserung!

*:)

S6ilve'rP\earxl


Ein Röntgen-Bild wurde erst vor zwei Wochen gemacht. Meine Zähne sind topp in Ordnung hatte auch keine Wurzelbehandlung oder so. Aber auf der Seite hatte ich ne derbe Taschenentzündung hinterm letzten Backenzahn. Das musste auch eingeschnitte und antibiotisch behandelt werden. Der Zahn muss jetzt demnächst raus weil sich das einscheinend immer wieder entzündet und auch gar nicht mehr richtig ausheilt. Kann das damit zusammenhängen? Allerdings ist es der untere Backenzahn.

V{olvox147


SilverPearl

Wollen es erstmal mal nicht glauben!

Bei meiner Frau wurden erst mal drei Zähne gezogen und zwei Plombiert bis man feststellte was es wirklich war.

[[http://www.trigeminus-info.de]]

Gru?

Anton

S>ilve[rPearxl


Ich hab mir auch schon überlegt ob es nicht am Trigeminus liegen könnte. Mein HA hat daraufhin gemeint ich solle mir den einen Backenzahn ziehen lassen und wenn die Schmerzen nach der Wundheilung nicht besser würden, würde man ein MRT machen und mich mit dementsprechenden Medis behandeln. Wobei die Schmerzen bis jetzt noch erträglich sind, aber es macht einen einfach fast verrückt wenn man sich krank fühlt und ständig Schmerzen hat, aber keiner was findet.

VKolvox147


SilverPearl

Wenn du dann mit Medis Glück hast helfen die!

Es gibt für Trigeminus noch nicht wirklich Medis.

Sind für Epilepsie und nur bei einigen helfen die,hoffen wir das beste *:)

Srilv#erPezarxl


Ja ich weiß. Hab mich da auch schon n bissel erkundigt. Ich frag mich nur, wenn ich das wirklich haben sollte, wie das dann mit der Familienplanung ist. Ich meine, wenn man solche starke Medis nimmt, ist das mit der Schwangerschaft bestimmt nicht einfach. Denn eigentlich wollte ich nächstes Jahr wieder schwanger werden... :-/

V#oulvo;147


[[http://www.med1.de/Forum/Neurologie/253287/]]

hier habe ich das mit Doris (Clara)alles schon durch gesprochen bin mit ihr schon länger in konntakt werden das aber in kürze von ihr erfahren!

Nicht besonders gut, ich glaube das du dir meine Page noch nicht angesehen hast, kann dir nur zur Vorsicht raten, da gäbe es noch die Thermocogulations Op, in zwei tagen ist das dann fürs erste erledigt.

Thermocoagulation des Ganglion Gasseri

Das Prinzip der Thermocoagulation des Ganglion Gasseri beruht darauf, dass die schmerzleitenden dünnen und nicht myelinisierten C-Fasern des Nervus trigeminus durch exakt dosierte Hitzeeinwirkung von 60–80°C im Foramen ovale selektiv zerstört werden.

Das Foramen ovale wird unter Röntgenkontrolle auf zwei Ebenen anvisiert und die Nadel exakt platziert. Nach Entfernen des Mandrins wird eine Thermosonde eingeführt, die die Messung der Temperatur während der Coagulation ermöglicht. Die elektrische Stimulation erfolgt motorisch mit fünf Hertz bei 0,7–1 Volt und manifestiert sich durch Kontraktionen des Musculus masseter. Sensibel wird mit 75 Hertz bei 0,1–0,5 Volt stimuliert, bei der Reizung gibt der/die PatientIn Parästhesien im entsprechenden Hautgebiet des Nerven an. In kurzer Allgemeinnarkose erfolgt die Thermocoagulation während 90 Sekunden mit 65°C.

bevor du Schwanger werden willst solltest du das zumindestens machen lassen.

noch aber steht es ja nicht fest

Gruß Anton

S(ilv4erPeBarl


Ich warte jetzt einfach mal ab. Vielleicht liegen ja die ganzen Beschwerden wirklich nur am zu Kleinen Kiefer bzw. an dem enzündeten Zahnfleisch und es hat sich dann mit dem Zahn ziehen getan.

Falls es je doch der Fall sein sollte, wäre eh zu überlegen, ob wir dann nicht ein Kind adoptieren. Da ich sowieso ein sehr sehr schwere Schwangerschaft hatte und es ein Kaiserschnitt war. Naja, wird sich alles zeigen. Ich halte Sie auf dem Laufenden.

S)ilvrerP^earxl


Guten morgen!

Also, ich war jetzt heute nochmal bei einem anderen Zahnarzt, der sich das alles angeschaut hat. Er meinte, der Zahn müsse gar nicht gezogen werden. Ich müsse nur bestimmte Hygienemaßnahmen für die Tasche beachten. Er würde nicht einfach nen Zahn ziehen, so lange dieser an sich eigentlich völlig gesund ist, was er mit einem Röntgenbild auch nochmal bestätigen konnte.

Er hat gemeint, dass er sich auch nicht vorstellen könnte, dass die geschwollene Wange und der oft schmerzende Kiefer vom Zahnfleisch kommen. Und da ich oben auch öfters in unterschiedlichen Zähnen rechtsseitig Schmerzen habe und da einfach nix ist an den Zähnen, soll ich doch nochmal zu meinem HA gehen und das abklären lassen.

Also hab ich da jetzt heute Nachmittag nen Termin. Mal schauen was der dann sagt.

VQolvZo1647


Es gibt eine Spritze wenn du die bekommst dann weißt du genau das es nicht von den Zähnen ist, oder aber eben doch!

Das weis ich von der Zahnklinik Bonn, leider weiß ich nicht wie die heißt.Frag danach denn dann kannst du auschließen das es von den Zähnen kommt.

Gruß

Anton

S)ilvebrPeaxrl


Ich frag mal nach. Aber ich hab das Gefühl dass sich mein Hausarzt nicht so sonderlich gut mit Trigeminusneuralgien auskennt. Ich frag ihn nachher einfach mal direkt und wenn das der Fall ist soll er mich einfach weiterüberweisen.

V:olvoy147


Nicht der Hausarzt sondern Zahnarzt besser noch Zahnklinik

SAilve+rPexarl


Oh je, keine Ahnung wo hier die nächste Zahnklinik ist. Ich war auf jeden Fall noch mal bei meinem HA und der hat mich jetzt zum Neurologen geschickt. Der kennt sich anscheinend mit Trigeminusneuralgien aus... :-/

VyolHvo1x47


es ist so ,wenn die Spritze dir die Schmerzen die du hast weg nimmt dann kommt es von den Zähnen, denn wenn es wirklich Trigeminus wäre, dafür gibt es keine Medizin die dir die Schmerzen nehmen würde, wenn du eine Schmerzspritze bekommst und die Schmerzen sind weg dann kann es nicht trigeminus sein.

Klick den Button unter dem Bild von meiner Frau an dort kannst du das nachlesen mach dich erst mal nicht verrückt, wird schon nicht so schlimm sein, und Schwanger bist du ja noch nicht!

Lg Anton

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH