» »

Kopfzittern bei Aufregung

mRatze0x07 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe folgendes Problem:

Wenn ich vor anderen Menschen etwas erzählen muss (vortrag etc) fängt mein Kopf an zu zittern, ich kann den Leuten nicht in die Augen schauen, mein Herz schlägt schnell. Vor allem tritt dies auf, wenn ich weis, dass ich bald einen Vortrag halten muss, selbst bei primitivsten Sachverhalten bin ich nervös.

Manchmal greife ich dann an meinen Kopf um ihn zu stützen, aber das ist keine Lösung!

Ich weis gnau, dass mir nichts passiert, ist glaub ich ein psychisches Problem, hab halt extremes Lampenfieber.

Zunächst fäng mein Herz an extrem schnell zu schlagen, sobald ich mit meinem Vortrag loslege und jeder schaut, beginnt das Zittern.

Ansonsten bin ich alles andere als "scheu", ich beteilige mich an Diskussionen im Freundeskreis, komme auch gut mit Fremden aus.

Ebenfalls zittere ich wenn andere mich beobachten, zB wenn ich ne Tasse Kaffee trinke.

Bei Freunden und alleine passieren mir diese Dinge nicht!

Kann es auch eine (zumindest teiweise) körperliche Ursache haben oder handelt es sich um ein rein psychisches Problem, welches mit "Übung" (also zu über vor anderen zu reden) wegzubekommen ist ?

Oder steuert das psychische Befinden, bei mir also Nervosität, eine nervliche Fehlfunktion?

Hoffe ihr könnt mir helfen, bin nicht so oft online, kann dauern bis ich zurückschreibe!

Danke!

P.S.: Bin 20, 1,90m, 92kg

Hoffe ihr könnt mir helfen!

Danke, danke, danke!!!

Antworten
mQatz;e0x07


Achso, würdet ihr eventuell Medikamente nehmen oder versuchen das Problem, wenn möglich, so in den Griff zu bekommen?

S;uzy8}1


Hi Matze!

Hört sich an, als wenn es Dir unangenehm ist, vor Fremden zu reden oder im Mittelpunkt zu stehn, oder? Hast Du Angst, was falsch zu machen oder Dich zu blamieren? Kannst Du beschreiben, wie Du Dich selbst einschätzen würdest?

Ich kann mir vorstellen, wie es Dir dann geht. Wenn ich ein Streitgespräch mit meiner Chefin habe, mich extrem aufrege, etwas vortragen soll oder Angst habe, zittern mir immer die Hände und ich kann es nicht stoppen. Das ist mir dann sehr peinlich, weil man ja damit zeigt, dass man angreifbar ist.

Ich habe mir in der Aphotheke Rescue Bachlütenspray gekauft. Das ist Pflanzlich, beruhigt bei Anspannung, Angst, Stress... Sprüht man nach Bedarf . Gibt es auch als Bonbons. Vielleicht besser, als gleich zu chemischen Bomben zu greifen.

Oder was meinst Du dazu?

liebe Grüsse Susi

Pzapix35


schau mal unter [[http://www.dgn.org/fileadmin/leitl05/13Tremor.pdf]]

mir schaut das sehr nach einem solchen Tremor aus und ich selbst nehme ab und an einen sohgenannten betablocker, der in den wichtigen momenten, also für große Reden mir immer half bisher!

m@atzBe00x7


Hallo Papi35.

Hast du einen Tremor? Bei mir ist es ganz komisch, heute konnte ich Kaffe trinken unter Beobachtung ohne Probleme ohne Zittern. Darf nur nicht drank denken.

b'inchxen198x5


Hört sich für mich auch nach einen Tremor an....

Schau vielleicht mal auf die Seite [[http://www.tremor.org]]

Die hat mir total viel geholfen. Vielleicht findest du dich bei einigen Berichten der User auch wieder.

Lg Bine

ftrixeden


kopfzittern bei beobachtung und aufregung

hi ich habe genau das gleiche problem ,wenn ich einen vortrag halte oder mich nur andere leute beobachten ,ich stehe im mittelpunkt weil ich friseurin bin und viele leute im nacken sitzen habe ,es fängt damit an das mein herz schlägt als würde es gleich aus meiner brust raushüpfen dann fängt mein kopf an zu zittern und ich kann den leuten nicht mehr in die augen gucken das ist so schrecklich ! bitte helft mir!ich bin 22 und es ist keine alterserscheinung denk ich mal.

PAiex78


Hi frieden

Klingt ziemlich nach einer sozialen Phobie, was du da beschreibst. Oder mit anderen Worten: Aus Angst, dass das Zittern beginnen könnte und das alle sehen können, weil du ja im Mittelpunkt stehst, beginnst du zu zittern. Und wenn du dann wirklich zitterst, kriegst du noch mehr Angst, dass die Leute es nun wirklich sehen können und das ziemlich doof aussieht. Ein ziemlich unangenehmer Teufelskreis.

Melde dich doch bei einem Psychiater. Das ist gut behandelbar und ist auch nichts Schlimmes (haben viele Leute). Für den Anfang kann ich dir folgenden Tipp geben: Mit ziemlicher Sicherheit überschätzst du die Intensität des Zitterns. Die meisten Leute werden das nicht mal bemerken! Und selbst wenn sie es bemerken, werden sie nicht denken, was da für eine komische Frau mit zitterndem Kopf steht, sondern sie werden denken, die arme Frau hat einen Krampf im Nacken, weil sie den ganzen Tag dort stehen und die Haare schneiden muss.

c<a"t2810x72


Ja, ich denke auch, das es eine soziale Phobie ist. Ich weiss das auch von mir selber... mir ist es genauso gegangen.... ich hatte lange Probs wenn wir essen gegangen sind, ganz normal zu essen in nem Restaurant oder so.. fingen mir immer die Hände an zu zittern.... oder beim Trinken... daheim seltsamerweise nie.... auch konnte ich nicht mehr einkaufen gehen uvm....

das zittern hab ich ab und an noch, aber ich kann mittlerweile damit umgehen und siehe da... es ist leichter geworden.....

Lg Cat

qVuestWiontaxg


re

weiss zwar nich, ob die "betroffenen" noch mitlesen, aber trotzdem:

das kopfzittern kenne ich auch. als ich früher referate halten musste, gings mir genauso. ich hab am ganzen körper gezittert und meinte immer, ich müsste meinen kopf festhalten, weil der seperat noch gezittert hat.

seit ich in die uni gehe und sich die vorträge häufen, ist das viel besser geworden, man gewöhnt sich dran. außerdem hat sich die letzten jahre mein selbstbewusstsein auch zum positiven verändert, deswegen verschütte ich auch nicht mehr vor lauter zittern mein spezi, wenn ich mich beobachtet fühle. und wenn mir was von der gabel fällt, laufe ich auch nicht mehr rot an und zittere erst recht. passiert eben :-)

also ihr leidenden: arbeitet an eurem selbstvertrauen, das ist das einzige, was wirklich hilft.

*:)

mOatIze"0x07


Hallo,

war bei einem Neurologen und der hat einen Tremor festgestellt. Zum Glück is es keine ernste Neurologische Erkrankung wie MS oder ein Hirntumor.

Ja, geringes Selbstvertrauen begünstigt natürlich, dass man anfängt zu zittern. Aber laut meinem Neurologen ist es typisch für einen Tremor, dass man vor Aufregung zittert, was dann auch im Vergleich zu jemandem mit Sozialphobie nicht psychisch therapierbar ist (nur zur Unterstützung). Das Hauptproblem ist körperlich, bei mir zumindest, kann aber bei jedem unterschiedlich sein.

Ich nehme Betablocker, die zwar gegen Händezittern recht gut helfen, gegen das Kopfzittern aber nur wenig. Ich werde demnächst eventuell mal in eine neurologische Uniklinik fahren und mich genauer duchchecken, bzw. behandeln lassen.

Händezittern kann man oft auch besser verbergen (beim Referat: unterm Tisch, wenig mit den Händen arbeiten, keine Laserpointer sondern PP-Präsentation etc.), mich belastet das Kopfzittern mehr, welches man zwar nach außen nicht so sehr stark sieht, aber mich sehr belastet. Denn man kann sich ja bei einem Referat oder Gespräch nicht immer den Kopf festhalten.

MfG

q%ue'stixontag


re

na wenigstens weisst du nun, "was" du hast und kannst was dagegen tun.

ich hoffe, die betablocker helfen dir :-)

dass dich das kopfgezittere mehr nervt, kann ich verstehen, mich hat das auch immer irre gemacht. kommt bei mir aber nur noch vor, wenn ich halb vor wut platze, dann zittert mein kopf.

ich hoffe, du bekommst das in den griff! halt uns auf den laufenden, falls du in eine klinik gehst :-)

m$atzJe00x7


ja Betablocker helfen, hab sogar keine Nebenwirkungen.

Behandlungsmöglichkeiten sind aber leider beschränkt

K<evi^n222


Hallo zusammen,

ich bin 16 Jahre alt und ich hab seit einiger Zeit genau das gleiche Problem mit dem Kopfzittern. Früher als ich noch zur Schule gegangen bin hatte ich das Problem nie. Auch bei Referaten und Vorträgen war ich eigentlich immer ruhig.

Aber als nach der Schule die Ausbildung anfing trat das Problem zum ersten mal auf...zuerst nur bei Vorträgen und so und später auch zum Beispiel beim Zug fahren, wenn ich Blickkontakt mit einer fremden Person hatte. Es hat aber auch meiner Meinung nach was mit meinem Heimweh zu tun gehabt weil ich seit ca. 5 Monaten nur manchmal am Wochenende zu Hause war und das hat mir schon stark zu schaffen gemacht.

Seit einer Woche bin ich jetzt wieder zu Hause und das Kopfzittern ist noch nicht weg... und ich hab seit ca. 2 Monaten auch starke Verkrampfungen im Schulter- und Genickbereich. Kann das auch was mit dem Zittern zu tun haben? Ich war auch in letzter Zeit öfters beim Maseur und das hat auch nichts gebracht.

Ich bin ehrlich gesagt am Verzweifeln ob ich mein Leben jemals wieder so leben kann wie früher...

MfG

Kevin222

kHeri1x9


Hi,

bei mir hat dieses Kopfzittern vor ca. 2 Jahren begonnen. Anfangs beim Referieren, dann wurde es immer schlimmer. Ich konnte sogar nicht einmal mehr mit Leuten Blickkontakt aufnehmen. Es war echt schlimm. Ich habe mich selber gequält, dieses Problem selbst in den Griff zu bekommen. (Mit Mentaltraining), aber es half alles nichts mehr. Bis ich dann zu meinem Hausarzt ging. Der verschrieb mir Tabletten gegen meine Angst. Das half auch nur teilweise, das Zittern blieb trotz Medika (Citalopram). Mein Neurologe verschrieb mir Betablocker (Inderal, Ritrovil, das Antidepressivum Efectin und abends zum Schlafen Trittico. Heute geht es mir mit diesen Medikamenten gut, es ist wieder ein lebenswertes Leben. Doch würde ich meine Medika langsam reduzieren, bzw. ich bin jetzt 34 und möchte vielleicht in 2 Jahren ein Kind haben. Hat irgendjemand Erfahrung von Euch, Tremor und Schwangerschaft? Ist es möglich trotz Medika ein Kind bekommen zu können? Dieses Thema belastet mich zur Zeit sehr. Es wäre mir sehr geholfen, wenn jemand mir schreiben würde. alles liebe keri19

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH