» »

Nochmal knacken im hinterkopf!

Edl-Knaxcko hat die Diskussion gestartet


hi liebes forum!

als mir mein knacken im kopf gerade wieder bewusst wurde und ich spaßeshalber mal google befragt habe entdeckte ich eine diskussion hier im board (leider schon geschlossen) in der es um genau dieses phänomen ging:

[[http://www.med1.de/Forum/Neurologie/35727/]]

auf eine art beruhigt mich das ganze etwas, aber leider wurde keine sachliche erklärung dafür gefunden. ich meine zu glauben das ich weder eine psychose habe noch irgendwelche psychische leiden, die auf das knacken hinweisen könnten.

auslöser des knackens war das ich auf der linken seite auf meiner couch gelegen habe und mit dem linken arm den kopf gestützt habe (fernsehen geschaut). als ich mich nach einer weile aufgerichtet habe hat es in meinem hinterkopf geknackt und ist seitdem fester bestandteil meines alltags. das knacken tritt auf, wenn ich meinen kopf nach links und nach rechts drehe. es fühlt sich an als würden ein oder zwei sehnen über einen kleinen gegenstand rüberspringen. es ist auch genau mittig am hinterkopf, und zwar mit der wirbelsäule mitgehend.

da ich nun aber anscheinend nicht alleine bin wolte ich mal ganz doof fragen ob es trotzdem sinnvoll wäre zum arzt zu gehen oder ob es unsinnig wäre. da das ganze im hinterkopf sitzt (zu mindest empfinde ich das so) müsste es ja wenn dann operiert werden oder?

naja... vielleicht könnte sich ja jemand mal dazu äussern. mittlerweile habe ich mich eigentlich damit abgefunden, aber manchmal nervt es mich schon!

vielen dank auf jeden fall für die aufmerksamkeit soweit...

grüße,

el-knackso :-)

Antworten
stp5ab


lass dir vl mal die halswirbelsaule anschaun,..

auch der neurologe tastet das ab..

bei mir knackts auch wie ungeschmiert, aber mehr nacken als kopf,..wuerd ich so sagen,..

abchecken beim arzt kann nicht schaden, und wuerde dich mit sicherheit beruhigen.

*:)

Lcupo04y9


Das kommt ziemlich wahrscheinlich von der Halswirbelsäule bzw. vom Übergang zum Kopf ("Kopfgelenk").

Es kann sich um starke Verspannungen oder Fehlstellungen der Wirbel handeln, vielleicht mal zu einem Orthopäden gehen.

Was auch immer da nicht in Ordnung ist, so schnell wird dort nicht operiert....

Bessere Haltung, Manuelle Therapie, Gymnastik, Entspannung, Ostheopathie, Chiropraktik sind evtl. Therapiemöglichkeiten.

Viele Grüsse

Lupo

Rla%pladxy


ich hab das auch, doch bißchen anders. bei mir knackt es nur, wenn ich bewusst eine bewegung mache. aber es is so, dass ich z.B. nach dem Aufwachen ein ziehen im nacken spüre, dass ich knacken muss, sonst wird das nich besser. ich würd das gern lassen, aber geht nich. hab auch immer wieder schmerzen im nacken und von da aus bis zum hinterkopf, glaub mittlerweile schon, dass es davon kommt...

Aknggel B!lue


Mir geht es genauso

Hallo El-Knacko!

Ich habe (denke ich) die gleichen Beschwerden, wie Du!

Siehe: [[http://www.med1.de/Forum/Orthopaedie/274780/]]

Nur bei mir knackt es im seitlichen Schädelbereich. Mittlerweile nicht mehr nur, wenn ich mich abstütze, sondern auch wenn ich den Kopf drehe (Schulterblick), oder schneller bewege. Auch wenn ich jogge, dann knackt es im Rhythmus.

Mein Hausarzt tippt auf Atlas. Mein Orthopäde (der nicht auf Atlas untersucht hat) meint, es ist das Kiefergelenk. Nächste Woche gehe ich halt zum Kieferorthopäden, obwohl ich nicht glaube, dass es zusammenhängt.

Es ist einfach sehr störend, als wenn die Schädelplatten aneinander klacken.

Bist Du schon einen Schritt weiter?

Angel

ECl-KKnackxo


hi an alle und hi Angel Blue!

vielen lieben dank für die antworten. ich muss sagen das mich das sehr beruhigt, vor allen dingen das unter anderen du, Angel Blue, auch dieses knacken hast. von deiner beschreibung her klingt es ziemlich identisch. ich war bisher noch nicht beim arzt und muss zugeben das ich den thread hier fast vergessen hätte. werde diese woche zum orthopäden gehen und schauen ob der mir weiterhelfen kann. ich vermute mittlerweile ganz stark das ich, bzw mein hals, verspannt ist, da ich recht oft und lange vor dem pc sitze. teilweise merke ich die anspannung/verspannung und erinner mich dann selber daran die muskulatur etwas zu lockern oder mal aufzustehen. sitzt du selber denn auch viel vor dem pc Angel Blue? das könnte dann ja schonmal ein kleiner lichtblick für unser symptom sein...

K"naackMKnmack


Knackt genau wie bei El-Knacko

Hallo El-Knacko!

Bisher passt deine Beschreibung am besten.

Es kanckt jedes mal. Wenn ich den Kopf etwa 20Grad nach Links bewege, es knackt. Dann wieder Geradeaus, und schon wieder geknackt. Ganz Lästig wenn mann beim Autofahren an eine vielbefahrene Strasse kommt. Es kanckt bei jedem Seitenblick. Seit etwa 3 Monaten. Nach 4 Tagen gieng ich zum Arzt. Er meinte es sei ein Haltungproblem (Informatiker, den ganzen Tag am PC) , mittels Atlas richten, Physio oder Chiropraktiker, es könne auch kombiniert werden, sollte beigeholfen werden.

Also bin ich seit etwa 3 Monaten beim Chiropraktiker, 2 mal die Woche, dauert etwa 3 Minuten eine Sitzung. Es knackst immer noch. Der Druck auf der Brust ist weg, den ich anfänglich hatte beim Aufstehen und Drehen in der Nacht. Leichtes Kopfweh ist auch weg. Eine Anspannung im Rücken vom Schulterblatt aus nach unten (aber auf der Rechten Seite) ständiger begleiter.

Mal etwas mehr, mal nur ganz schwach.

Ach ja, wenn es leise ist, hören meine Büromitarbeiter das knacksen auch. Das zum Thema wie laut.

Hoffe immer noch das mein Chiropraktiker noch den durchbruch schaft und mein knacksen weg kriegt.

KnackKnack

Dwomalux1


Hallo,

möglicherweise ist der Atlaswirbel nicht korrekt justiert. Es gibt Atlas-Profilax-Therapeuten (ist allerdings selbst zu zahlen). Aber du kannst dich mal im Internet darüber informieren. Ich war auch bereits dort...

Liebe Grüße,

Domalu1

KinaacklKnacxk


Hallo Domalu1

besten Dank für die Info. Habe mich ein bisschen in anderen Foren noch rumgetrieben, da hört man von ein paar absoluten Glücksfällen, aber auch von einigen die total abraten. Ich bin da noch ein bisschen vorsichtig. Das Finanzielle sehe ich nicht als Problem, eher wenns nicht so toll laufen sollte, und dann für mehrere Wochen starke Beschwerden und allenfalls Schmerzmittel in Kauf zu nehmen, da veruche ich zuerst noch die Physio.

Wie waren deine Erfahrungen mi Atlas richten?

Liebe Grüsse

KnackKnack

Kynack]Knaxck


knacken ist wieder weg

hallo, also nach ca 5 Monaten Chiropraktiker besuch, anfänglich 2 mal die Woche bis zuletzt alle 14 Tage noch 1 mal, hat es also doch geklappt. Das Knacken ist weg. Es dauerte lange, aber es ist immer wieder etwas schwächer geworden, ok, ab und zu mal wieder etwas rückfällig stärker, jetzt aber ganz weg.

Hatte auch angefangen mit heisser Nachendusche so oft es eben gieng (4 - 5 mak die Woche 5 Minuten).

Dann vor allem versucht das knacken nicht zu forcieren. Ist glaube ich auch wichtig, habe ich nämlich lange gemacht, extra immer knacken, das sei aber eben nicht so gut.

Ja und kraul schwimmen, 2 mal die Woche, ob dies geholfen hat weiss ich nicht, aber seit 1 Woche kein Knacken mehr.

Hoffe bei euch klappte es auch

Gruess

KnackKnack

x0ragaPz1zax


Wie ich sehe, wurde seit 3 Jahren hier nichts mehr geschrieben, aber ich wollte auch noch kurz dazu sagen, dass ich auch dieses Knacken hab. Das habe ich aber schon seit vielen vielen Jahren und ich bin erst 26. ;-) Vor ca. 15 Jahren wurde bei mir eine Beckenschiefstellung festgestellt. Anfänglich hatte ich nur Blockaden des ISG und Lendenwirbelprobleme. Ein paar Jahre später hat sich das Ganze dann nach oben gezogen.. jetzt ist die Wirbelsäule etwas schief (leichte Skoliose) und ich habe auch Probleme mit der Brustwirbelsäule (Wirbel drücken sich immer wieder raus). D.h. seit 2 Monaten Verpannungen bis ins Gesicht, aber es geht schon wieder. Habs ganz gut im Griff. Seither knackt es aber öfter am Hinterkopf. Seit gestern bin ich deswegen in Therapie beim Chiropraktiker. Dieser hat gemeint, dass er das alles in den Griff bekommt. Na und jetzt bin ich doch mal gespannt und hoffe, dass das auch so sein wird. Bevor ich es vergesse.. das Knacken am Hinterkopf ist anscheinend nichts schlimmes und geht oft auch nicht mehr weg. Zumindestens wurde mir das von ihm und auch von der Dame, bei der ich zur Krankengymnastik war, gesagt. :)

Ich wünsch euch allen eine gute Besserung, vielleicht verschwindets ja wieder. :)

LG ragazza *:)

LgaraGxina


Hallo

Ein sehr alter Faden aber vielleicht liest es ja jemand. Ich habe seit einer Woche auch dieses Knacken im Hinterkopf. Bei mir tritt es immer auf wenn ich den Kopf erst nach links drehe. Dann nach rechts und dann wieder zur Mitte komme. Ich sag mal so es macht eher klick als klack. Es ist erst seit einer Woche aber mich macht es wahnsinnig und meine Psyche leidet enorm. Im Alltag höre ich es natürlich auch immer man bewegt ja immer den Kopf hin und her. Was mir aufgefallen ist ,wenn ich die untere Hws massiere das muss sogar nur ein paar Sekunden sein ist es kurz weg. Oder wenn ich die Schulter abwechselnd hoch und runter ziehe ist es auch weg. Es kommt aber immer wieder. Ich habe so Angst das es etwas schlimmes ist und nie wieder weg geht. Ging es bei einem anderen noch weg?

Lg

E4hemnaliger= NmutUzer I(#3939x10)


Dann geh damit zum Orthopäden

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH