» »

Tests beim Neurologen?

REumox-w


Hallo zusammen,

@ Esther:

stimmt, gibt sicher auch gute. Mein Arzt hat mir heute 3 Stück empfohlen, die ich anrufen kann. (das werde ich sicher auch tun :-) ) Deine Erfahrung lässt mich hoffen :-D

@ Skihaserl:

normalerweise frägt er bei mir auch so viel. Heute kam er allerdings nicht zum fragen, weil ich ihn total vollgelabert hat. Ich war ja nur ca. 10 Minuten drin, aber er ist nicht wirklich zu Wort gekommen. Außerdem hab ich ihm ständig gesagt, er braucht das nicht aufschreiben, als er rumgekritzelt hat. :=o

Er hat nur gegrinst, aber nicht auf mich gehört... Frechheit *g*. Naja, meine Fragen durfte er dann gütigerweise noch beantworten... ich will ja mal nicht so sein *gg*. Die Frage mit dem verzögerten Orgasmus bin ich heute auch losgeworden.. und ob man von den Tabletten fett wird... hach, wie schön...

Alles in allem ist heute ein sehr schöner Tag und ich werde die Sonne genießeeeeeeeeeeeeeen. Das Leben ist nämlich nicht immer scheiße... gut, dass ich zu dieser Erkenntnis doch noch gekommen bin *g*

Schöne Grüße

Rumo

arrielxly


Hallo!

Das freut mich total zu hören, dass es dir so gut geht! Die letzten Tage, als die Sonne so schön gescheint hat, ging es mir auch richtig gut, fast euphorisch :-D. Dazu kam noch, dass ich diese Woche krank geschrieben war, ich aber eigentlich nur bis Mittwoch krank war und dann so zu sagen 2 Tage "Urlaub" hatte, was mir gerade recht kam, weil ich am Umziehen bin und s mich echt fröhlich stimmt, wenn ich sehe, wie schön meine neue Wohnung wird. Naja, egal.

Meinen "großen" Termin habe ich in 1,5 Wochen. Bin mal gespannt, aber irgendwie freu ich mich auch drauf und bin stolz, dass ich das jetzt endlich in Angriff nehme.

Also, ich war ja erst ein mal beim Nervenarzt, aber da hat er mich auch ziemlich viel gefragt, mitunter, was meine Eltern arbeiten, obwohl ich nicht wei?, warum er dass wissen wollte.

Ich hoffe auf weitere schöne Tage und grüße euch alle!

Arielly

Sckighasexrl


Esther:

Meine Depression wurde letztes Jahr mit Einnahme von Hormonen ausgelöst, also Medikamente waren Schuld. Darum meint mein Psychater+Neurologe das bei mir eine Medikamentöse Behandlung ausreicht. Ich hoffe es! Er macht aber wirklich einen sehr kompetenten Eindruck, ich halte viel von ihm.

Ich habe auch ansonsten keine Probleme oder Sorgen. War schon immer ein selbstbewußter Mensch, der weiß was er will.

An alle:

Ich habe ja nun andere Tabletten verschrieben bekommen. Brauchen die eigentlich auch wieder ca. 2 Wochen bis sie wirken. Oder gehts diesmal schneller weil ich vohrer schon AD genommen habe?

Roumo[-w


Hallo zusammen!

@ arielly:

na, hattest du deinen Termin bereits? Wenn ja, wie ist er gelaufen? :-)

@ skihaserl:

die Frage kann ich leider nicht beantworten. Ich hoffe, dir geht es mittlerweile gut?

Schöne Grüße

Rumo-w

a\riexlly


Naja, eigentlich hätte ich meinen Termin schon gehabt, musste ihn dann aber absagen, weil ich mit dicker Erkältung und Fieber im Bett lag. Jetzt kann ich warten bis 20. April :-(

RDumo-xw


Ach du schande... das ist ja wieder ein Monat Wartezeit. Ich werde zwischen den Terminen immer richtig ungeduldig.

Dann wünsch ich dir viel Geduld. Wirken die Tabletten wenigstens zufriedenstellend?

aWriemllxy


Ja, mit den Tabletten bin ich weitestgehend zufrieden. Ich denk, damit kann ich auch den weiteren Monat Wartezeit überstehen.

Liebe Grüße!

SZkiha]serxl


Das ist ja wirklich blöd gelaufen Arielly. Oje wieder so lange warten, das tut mir Leid.

Mir gehts im Moment gar nicht gut. In einem anderen Forum habe ich erfahren, das man bei neu verschriebenen AD wieder 2-3 Wochen warten muß bis sie wirken. Echt blöd!

Die Citalopram die ich nur 4 Wochen genommen habe, halfen zum Schluß wirklich sehr gut. Leider machten mich die Tabletten hundemüde, ich war den ganzen Tag unfit.

Die jetzigen Tabletten nehme ich am kommenden Donnerstag 3 Wochen und bis jetzt gehts mir wieder schlecht. Sie scheinen also (noch nicht) zu wirken.

Seit gestern war es wieder besonders schlimm. Ich hatte gestern einen ganz streßigen Vormittag bei meinem Nebenjob. Streß bin ich überhaupt nicht gewohnt, da ich ja in meiner Hauptarbeit total unterfordert bin. Der Streß hat mich innerlich total aufgewühlt, jetzt habe ich wieder so eine innere Unruhe. Naja das war eben mein erster offizieller Arbeitstag vorher wurde ich nur eingelernt.

Da muß ich aber durch! Der Job macht mir eigentlich Spaß aber es dauert eben bis man alles super kann und ich war darum nervös.

a$riexlly


Hallo Skihaserl!

Das ist ja auch doof, dass du jetzt alle möglichen Medikamente durchprobieren musst! Aber so ist das eben bei Anti-depressiva. Da bin ich froh, dass das erste "richtige" anti-depressivum (heißt das so?) bei mir gleich gewirkt hat. davor habe ich ein halbes Jahr Johanniskraut genommen, was bei mir nix gebracht hat, aber auch kaum Nebenwirkungen hatte.

Das mit dem Stress in deinem Nebenjob wird hoffentlich bald besser!

Liebe Grüße

SxkihFaserxl


Johanneskraut habe ich vorher auch 4 1/2 Monate genommen und leider hat es auch bei mir nicht geholfen. Ich habe extra Tabletten aus der Apotheke gekauft, die aus dem Supermarkt sind ja nicht empfehlenswert.

Während der Einnahme von Johanniskraut war ich total lichtempfindlich, ich habe also sofort einen Sonnenbrand bekommen. Sonst hätte ich es aber gut vertragen.

Am 27.3 muß ich wieder zu meinem Psychater. Die Depression ist wirklich das allerschlimmste was mir je in meinem Leben passiert ist. Heute gehts mir aber zum Glück wieder besser.

Lg

a"r7ielxly


Was mich gerade total fertig macht, ist, dass ich keine Nacht mehr durchschlafen kann. Ich lieg jede Nacht mehrere Stunden wach und kann einfach nicht mehr einschlafen :-(

Hattet ihr das auch schon?

Habt ihr irgendwelche Tipps dagegen?

Grüße

S|kihaskerl


Oje das ist echt blöd. Mit dem schlafen hatte ich nie Probleme, hab das aber schon öfters gelesen.

Der Psychater meinte zu mir, falls ich Schlafprobleme bekomme dann soll ich das AD morgens nehmen. Ich nehme es weiterhin abends, da ich jede Nacht durchschlafe.

R[uzmox-w


hallo arielly,

das Problem hatte ich auch. Habe dann zusätzlich ein sedierendes AD für abends bekommen, hat auch gut geklappt.

Baldrian habe ich mal ausprobiert (hochdosiert). Das hat allerdings nicht wirklich geholfen. Vielleicht magst du es ja auch mal probieren... kann ja evtl. helfen :-)

Rsuvmox-w


Hallo *:)

ich hatte gestern wieder einen Termin. Dieses mal lief es etwas anders als sonst. Er hat am Anfang gefragt, wie es geht. Gut. :-) Dann hat er gefragt, was mich in letzter Zeit so beschäftigt hat. Also ich sollte einfach irgendwas erzählen. Habe ich auch gemacht. War wie immer nett und lustig. Mit der Therapeutin - bei der ich unglücklicherweise war - hat er jetzt Briefkontakt. Sie hat ihm einen Brief geschrieben vom 1. Termin.

Und er hat zu mir gesagt "Den Brief habe ich übrigens beantwortet.. mit einem bösen Brief"

Ich weiß ja nicht, was er geschrieben hat, aber das hat mich nicht weiter zu interessieren. Ihr "Bericht" war auch unter aller Sau. Ich hab den Mund gar nicht mehr zugekriegt. (ich hab ihn gefragt, ob ich ihn mir ansehen darf)

Das mit der Psychotherapie kann auch noch bisschen warten, sagt er. Er kann verstehen, dass ich die Schn.. voll hab. (seine Worte *g*)

Ja, gut, also jetzt reicht es, wenn ich in 6 Wochen wiederkomme. Juhu :-)

Viel Spaß noch bei euren Terminen!

a4riexlly


Das find ich echt gut, dass dein Neurologe so verständnisvoll ist Rumo! Am besten denkst du gar nicht mehr an die doofe Therapeutin. Leider gibts in jeder Sparte Menschen, die ihren Beruf verfehlt haben. Nur schade, dass dann andere drunter leiden müssen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH