» »

Tests beim Neurologen?

a9r,ieWlly


Also, heut hab ich mir echt überlegt, ob ich mir nicht doch einen früheren Termin irgendwo suchen soll.

Ist grad so schlimm, ich kann mich keine 5 Minuten mehr konzentrieren. Wir sollten heute halt so Sätze in der Schule aufschrieben (einen Dialog zwischen 2 Personen)... Ich hab nur Schwachsinn geschrieben, weil ich irgendwie gar nicht die Worte aufgeschrieben hab, die ich wollte, sondern ganz andrere. Da kamen dann so Sachen raus wie "Sie sind an allem mehr..." statt "Sie sind an allem Schuld"... Ich habs beim Schreiben noch nicht mal gemerkt, erst, als ichs vorlesen wollte. Hey, wenn mir das in ner Arbeit passiert bin ich aufgeschmissen! Das ist mir in 2 von 5 Sätzen passiert.

Das geht mir so "aufn Sack", dass ich mich überhaupt nicht mehr konzentrieren kann! Auch wenn mir Leute was erzählen hab ich 2 Sätze später vergessen, was sie gesagt haben... :°(

R|u>mxo-w


Hi arielly,

so geht es mir auch (vor allem, wenn ich ein Buch lesen will - das habe ich mittlerweile schon aufgegeben, komme eh nie bis Seite 2)... du kannst ja am Montag mal bei ein paar anderen anrufen. Wenn du früher einen Termin bekommst, ists gut, und wenn nicht haste ja immernoch den Termin Ende Januar. Hast du immer so Konzentrationsschwierigkeiten oder ist es seit der Einnahme der ADs schlimmer? Ich habe gelesen, dass sich die Symptome am Anfang verschlimmern. Deswegen frag ich.

Der Tag heute war auch nicht meiner. Wieso versteht keiner, dass ich Ruhe will? Ich fühle mich so unter Druck gesetzt. Ich habe mir schon überlegt, ob ich mich für ein paar Stunden in den Speicher verzieh. (ich wohne in einer WG, da hat man echt nie Ruhe). Das hat sich erledigt - habe dieses Wochenende sturmfrei!

anrieRlxly


Also, so richtig gut konzentrieren kann ich mich schon lang nimmer, aber dass es sich jetzt schon aufs Schreiben auswirkt ist neu. Ich war so froh, dass niemand gesehen hat, was ich geschrieben hab, wie hätt ich denn das erklären sollen ???

Ich hab mir jetzt vorgenommen mich nicht mehr nur zurück zu ziehen (vllt erste Wirkung des ADs?). Das bringt mir schließlich auch nichts, wenn alle meine sozialen Kontakte abbrechen. Ich kann dich aber gut versteneh, rumo w, dass du deine Ruhe willst. Wollte/will ich auch oft, ich schlafe dann eben, dann bekomm ich nix mit... aber wenn dann mal das Telefon klingelt, da könnt ich ausflippen...

R6umPo-Fw


ja, ich versuche auch zu schlafen, aber ständig kommt jemand an meine Zimmertür und klopft wie verrückt, weil wieder irgendjemand was will. Ich geh abends auch recht früh ins Bett, weil ich meine Ruhe will und ich sag auch extra "GUTE NACHT" aber Rücksicht wird überhaupt keine genommen. Da wird einfach laut weitergelacht. Ich kann das Lachen ja keinem verbieten, aber es geht mir so dermaßen auf den Keks.

Das Telefon wird mir auch ins Bett hinterhergetragen. Deswegen kam ich ja auf diese absurde Idee mit dem Speicher. Da wär ich dann nicht in der Wohnung und ich hätte trotzdem ein Dach über dem Kopf ;-)

Ich finde es gut, dass du dir vorgenommen hast, dich nicht mehr so zurückzuziehen. Ich habe es mir auch schon vorgenommen, aber ich ertrag es einfach nicht. Viel Erfolg dabei!!! Bis spätestens Mittwoch (wenn ich Bericht erstatten kann)

R)um>o-w


Hallo nochmal,

ich hab noch eine Frage: Wäre es ok, wenn ich meine "Symptome" auf einen Zettel schreib und dem Arzt gebe? Ich weiß nämlich nicht, wo/wie ich anfangen soll.

Wäre zumindest für mich eine Erleichterung. Würde er den Zettel überhaupt "annehmen"?

a*riepllxy


hmh, ich weiß natürlich nicht, wie der Arzt darauf reagieren würde. Du kannst ja auf jeden Fall so einen Zettel für dich als Gedankenstütze machen. Oder kannst du nicht aussprechen, was dich bedrückt?

Rcumo5-xw


Ja.. ich kanns nicht aussprechen, was daran liegt, dass ich einfach nicht gerne "jammer". Ich kann das eben nicht. Ich komm mir da so sauuuuuublöd vor. Wenn ich es erzählen würde - nur rein theoretisch - würde ich viel weglassen, beschönigen oder einfach nur so runterrattern, als ob es nichts mit mir zu tun hätte, sondern die Geschichte einer anderen Person wäre.. naja, Augen zu und durch. Den Zettel nehm ich mit, mal schauen, was ich damit mache.

*:)

aErielxly


Hey, so gehts mir auch, ich sag dann womöglich "aber so schlimm ists auch wieder nicht", obwohl ich vllt am liebsten sterben würde. Ich kann dann auch schlecht entscheiden, was wichtig ist und was nicht und so.

Ich glaube, das was du mit runterrattern meinst ist das, was ich "emotionslos erzählen" genannt hab. Einfach, so erzählen, wie wenn man eben IRGENDWAS erzählen würde, oder? Ich möchte halt auch auf keinen Fall, dass jemand denkt,ich möchte mich damit wichtig machen oder, dass ich nur Aufmerksamkeit will....

Ich hoffe ja, dass der Arzt mir Fragen stellt oder mir evtl. wirklich einen Ankreuzbogen gibt. Freies Erzählen ist nicht so meine Stärke...

Also, ich wünsch dir alles Gute, das wird schon klappen. Ich könnt mir denken, dass es vielen Menschen, denen es schlecht geht so geht, dass sie nicht drüber reden können und hoffe, dass die Ärzte das dann auch wissen.

Rbumox-w


GENAU so geht es mir arielly! Das mit dem wichtig machen bzw. wichtig nehmen!

Das mit dem Ankreuzbogen wäre mir auch sehr recht. (dazu kann er dann meinetwegen so viele Fragen stellen, wie er will, hauptsache ich muss nicht anfangen, einfach ins Blaue los zu erzählen) Am Telefon musste ich ja schon sagen, warum ich den Termin will... ich hab zwar wenig Hoffnung, dass man da wirklich so einen Fragebogen bekommt, aber man kann ja nie wissen.. ich werde mir auf jeden Fall jede Frage, die er stellt, merken und dir berichten, damit es dir zumindest leichter fällt.

Danke für deine Antwort. Sie hat mich seeehr beruhigt. Wir schaffen das. Tschakka :)^

K1e(rryx2


Rumo und arielly

Die Punkte, die einen betreffen kann man natürlich schriftlich vorlegen und so kann man gleich testen, ob er der "richtige" ist. Ob er Verständnis zeigt für Eure Situationen.

m`o8x2


hallo,

also ich war leider schon öfters bei einem neurologen. bei verschiedenen (weil ich bei mir in der nähe keinen termin bekommen hatte und dann eben 150 km gefahren bin - die ärtzin war sehr nett - obwohl ich dann nochmal hinmusste (freitag nachmittag nach feierabend und dann noch bis 7 uhr dort war und alle sich um mich gekümmert haben obwohl die ja schon lange feierabend hätten...). das erste mal hab ich auch nur gesagt dies und jenes geht nicht... das zweite mal als schon bekannt war was ich habe/hatte hatte man trotzdem nochmal gehirnströme gemessen obwohl ich am telefon nur kurz erwähnt habe das ich "zur kontrolle" komme und noch nie da war... dann beim arzt hab ich "kurz" erzählt (ich hab/hatte ... bin zur kontrolle da. *schweig*) und dann hat er alles genauer hinterfragt so das ich oft nur mit ja, nein antworten konnte und das eine ergab das andere... und der neurologe war sehr nett, hat mir weitergeholfen und hat auch gesagt bei fragen (falls sie mir jetzt nicht gerade einfallen) soll ich einfach nochmal anrufen und dann nachfragen :-) war auch nicht schlimm das ich dann einfach gegangen bin obwohl er meinte ich soll noch kurz warten weil er gern noch mein blut checken würde und mir die arzthelferin blut abnehmen sollte... hatte ich irgendwie vergessen als ich zum zimmer draußen war und bin zur praxis rausgelaufen ;-) (war vermutlich das unterbewusstsein das keine lust mehr auf blutabnahmen hatte ;-))

und zettel mitnehmen würd ich auch. du kannst ja wenn dir das doof vorkommen sollte (wobei neurologen sowas sicher gewöhnt sind) einfach sagen das du dir das aufgeschrieben hast damit du nichts vergisst... ich war auch mal in einer reha wo viele gedächtnisprobleme haben und viele sind zur ärztin mit ihren kalender/notizbüchern da sie eben auch alles aufgeschrieben haben damit sie sich das "merken" können...

als tip: mal bei neurologen anrufen die eine gemeinschaftspraxis sind (meine erfahrung dort bekommt man leichter termine) und vl bei denen die nicht gerade am größten im telefonbuch abgedruckt sind ;-) und notfalls zumindest am telefon schlimmer darstellen als es ist (wobei das bei mir beim ersten arzt gar nichts gebracht hat...)

viel glück euch :-)

RLumo-xw


@ Kerry

danke für die "Ermunterung" dazu ;-). hast Recht, dann werd ich das einfach mal austesten :-)

@mo82

ja, das hört sich ja alles gar nich so dramatisch an :-).. was meinst du denn mit "kurz" erzählen? Wie lang dauert sowas denn? Danke für deinen Bericht.. so kann man sich etwas darunter vorstellen! :D

Schöne Woche @ alle

EPsth1er67


Klar kann man sich einen Zettel schreiben und den als Gedankenstütze nehmen oder dem Arzt geben.

Aber keine Angst. Ihr seid die Hauptperson in dem Spiel. Es geht um Eure Gesundheit. Das ist ein Arzt-Patienten Gespräch und keine Vorstellungsrunde für den Traumjob, wo man irgendwie gut rüber kommen muss.

Und ganz ehrlich - dem Arzt ist nichts fremd. Der soll Euch helfen und nicht Euer neuer bester Freund werden. Also nutzt den Termin für Eure Interessen. Und es nicht Eure Aufgabe zu unterscheiden, was wichtig ist und was nicht. Das macht der Doc dann schon. Aber ihr seid die Nummer 1 in der Geschichte, Euch soll geholfen werden. Klar gibt es auch doofe Ärzte, die einem nicht richtig zuhören. Aber das Risiko muss man eingehen. Also immer flott drauf los erzählen. Je mehr der Typ von Euch weiss, der besser kann er Euch helfen.

a{riell4y


Danke Mo82 und Esther67! Eure Beiträge machen echt Mut und nehmen mir zumindest auch ein Stück weit die Angst. *:)

R4umo-xw


Jepp! Mir auch! Danke Esther... ich habe mir jetzt überlegt, was es mir bringen würde, irgendwas zu beschönigen oder wegzulassen. Nämlich NIX. Ich denk mir mittlerweile... mir doch egal, was er denkt, ich muss ihn notfalls nie wieder sehen. Ich habe eigentlich nichts zu verlieren. Noch 1,5 Tage... die Spannung steigt :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH