» »

Tests beim Neurologen?

S/ki)hasexrl


Von meiner Depression wissen meine Eltern, meine beste Freundin und mein Freund. Ich finde es sehr wichtig das die engsten Menschen davon erfahren. Mein Freund hätte mich sicher schon längst als Oberzicke abgestempelt, wenn er von meiner Krankheit nichts wüsste.

Sonst möchte ich es keinem erzählen, obwohl das gar nicht so einfach ist. Am Samstag war ich auf einem Faschingsball und meine Freundinnen haben sich alle total gewundert, warum ich nichts trinken möchte und wollten mich überreden. Das war eine blöde Situation, schließlich trinke ich nämlich total gerne was beim weggehen.

Depression ist heutzutage irgendwie noch ein Tabuthema finde ich. Früher habe ich auch immer gedacht, das bekommen nur Menschen die größere Probleme haben oder mit irgendwas nicht fertig werden. Als Krankheit habe ich das vorher auch nie gesehen.

a1rieblly


Meine Freundinnen wissen (fast) alle, was mit mir los ist.

Nur eben meine Familie nicht. Meine Familie kennt mich eigentlich auch gar nicht anders, als mit Depression. Klar, s gab immer Zeiten wos besser war, aber meine Launen sind eigentlich nichts besonderes für meine Eltern und Geschwister.

Ach so, kann schon sein, dass ich meiner Mutter nichts erzähle, weil sie mich früher nie ernst genommen hat und es immer, wenn ich ihr von einem Problem erzählt habe, als Beschuldigung angesehen hat. Dabei wollt ich ihr nie die Schuld an irgendwas geben. Also ist sie jetzt praktisch selber Schuld, wenn sie nix über mich weiß....

KHeryry2


Eigentlich habe ich immer das Gefühl, ich hab mit meiner Mutter ein gutes Verhältnis,

passt nicht zu:

Ach so, kann schon sein, dass ich meiner Mutter nichts erzähle, weil sie mich früher nie ernst genommen hat und es immer, wenn ich ihr von einem Problem erzählt habe, als Beschuldigung angesehen hat.

Schade, dass Du zu Hause keinen Ansprechpartner hast.

a9ri ellGy


@ Kerry2

Ja, kann schon sein, dass das nicht zusammen passt. Vielleicht habe ich auch einfach ein anderes Bild von "gutem Verhältnis" als andere. Solange es keine Porbleme gibt, komme ich super mit meiner Mutter aus und ich liebe sie auch. Mit meinem Vater habe ich kein gutes Verhältnis, weil wir uns eigentlich nur zoffen.

Kbeqrryx2


Stimmt. Aber wenn Du Dich mit dem Vater zoffst, ist da (so verrückt sich das jetzt lesen wird) wenigstens Bewegung drin.

Ich hatte immer Zoff mit meiner Mutter und mit dem Vater lief überhaupt nichts. Auch keine Gespräche. Das erwies sich nachher als problematischer als die Mutter-Tochter-Geschichte.

Meinen Eltern habe ich natürlich nichts von der Therapie erzählt. Aber ich bin auch schon einige Tacken älter als Du und wohne selbstverständlich nicht mehr zu Hause, da ist es wohl was anderes. Hätte ich denen aber früher auch nicht gesagt.

R{ugmo-xw


Hallo ihr,

ich hatte meinen ersten Termin. Es war der Horror. Ich werde nie wieder hingehen. Mir gehts sowas von schlecht, dass ich es nicht beschreiben kann. Ich kann nicht mehr, oder falsch - ich will nicht mehr. Ich weiß jetzt, wie absolut falsch alles läuft. Ich habe jetzt getrunken, damit es mir besser geht, aber es geht mir nur noch schlechter. Ich kann echt nicht mehr. Ich muss bis morgen überleben. Das werde ich auch. Ich werde keine Therapie machen - NIE! Der erste Termin war auch mein letzter. Die Therapeutin war nett, an ihr liegt es nicht. Es liegt an mir. Ich kann es einfach nicht. Sie sagt, eine Körpertherapie wäre besser geeignet - die kostet jedoch. Ich könnte auch wieder zu ihr kommen, aber ich fühle mich "abgeschoben". Sorry, ich bin fertig. Ob das der Sinn der 1. Stunde ist? Ich glaube nicht. Ich könnte kotzen, entschuldigung. Ich bin echt ein schlechter Mensch. Bitte Gott, helf mir. Ich bin echt verwirrt. Entschuldigung. Ich schaue jetzt was sinnloses im TV. Ich KÖNNTE heulen, aber ich KANN es doch NICHT. Ich will euch nicht vollheulen... aber ich bin grad echt... ich weiß nicht, mir kommt alles so irreal vor. Wie eine andere Welt. Alles verschwommen, und doch da. Jetzt dreh ich voll durch. Ich schreibe später, wenn ich wieder nüchtern bin.

Rumo

a`riexlly


Och Mensch, Rumo!

Das tut mir echt leid, dass es so schlecht lief bei dir! Fühl dich mal gedrückt von mir :°_

Du darfst uns hier auch gerne "vollheulen", wenn du möchtest und wenn du denkst, es könnte dir helfen!

Und ich bin mir auch ganz sicher, dass du KEIN schlechter Mensch bist!

Ich weiß nicht, was ich sonst noch sagen soll.

Arielly

KNervryx2


Hallo Rumo

Ich weiß jetzt, wie absolut falsch alles läuft.

Ich kann Deinen Frust aus eigener Erfahrung gut verstehen, aber das war eine Stunde Deines Lebens und die soll über den Rest entscheiden? Ein anderer Mensch passt nicht zu Dir. Das kommt vor, aber deshalb endet weder Deine Zukunft noch ihre.

Ich muss bis morgen überleben. Das werde ich auch.

Das wirst Du auch. Und noch länger.

Ich werde keine Therapie machen - NIE!

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du so schnell aufgibst. Wenn Dein Auto neue Zündkerzen bräuchte und die erste Werkstatt bekäme es nicht hin, würdest Du den Wagen verschrotten lassen? Wohl kaum. Also, bitte gib nicht so schnell auf.

Ich kann es einfach nicht.

Was denkst Du wie meine erste Stunde lief? Ach, was sage ich.....Stunden...etliche? Aber es klappt, wenn die Chemie zwischen beiden stimmt. Sie stimmte hier nicht. Das ist kein Weltuntergang und keiner ist "schuld". Es kommt vor.

Sie sagt, eine Körpertherapie wäre besser geeignet

Sie kann Vorschläge machen, aber was Dir gut tut, dass bestimmst Du. Du musst keine Körpertherapie machen, wenn Du nicht willst. Und andere Therapeuten werden es wieder ganz anders sehen als sie.

Sorry, ich bin fertig.

Das tut mir leid.

Ob das der Sinn der 1. Stunde ist? Ich glaube nicht.

Da hast Du Recht.

Ich bin echt ein schlechter Mensch.

Da hast Du Unrecht. Es ist unlogisch aus einer misslungenen Sitzung zu schließen, Du seist schlecht.

Bitte Gott, helf mir.

Das wird er, wenn Du ihn lässt. Aber Du lässt ihn nicht an Dich ran, wenn Du Dich selbst für schlecht hältst.

Ich bin echt verwirrt. Entschuldigung. Ich schaue jetzt was sinnloses im TV.

Das ist völlig ok zur Entspannung.

Ich KÖNNTE heulen, aber ich KANN es doch NICHT. Ich will euch nicht vollheulen...

Heul doch ruhig. Es ist doch auch traurig. Aber es ist nicht das Ende der Welt. Es IST das Ende, wenn DU es dazu erklärst, vorher nicht.

Bis später.

LG

Kerry

Rpumox-w


Hallo arielly und Kerry,

und danke für eure aufbauenden Worte. Ich habe mich jetzt wieder einigermaßen gefangen. Ich werde in 2 Wochen mit meinem Nervenarzt darüber reden.. mal sehen, was er sagt.

Ich will eigentlich noch nicht aufgeben, ich hab gestern nur alles extrem schwarz gesehen. Heute ist das schwarz verblasst und tendiert schon ins graue ;-D

Also vielen Dank und noch eine schöne Woche!

Rumo

*:)

KRerryx2


Dir auch, Rumo.

a>r~iesllxy


Wie gehts euch allen?

R5u-mox-w


Hallo arielly,

bei mir wirken die Tabletten seit 2 Wochen richtig gut. Kaum noch "Ausrutscher". Morgen habe ich wieder einen Termin beim Nervenarzt und dann kann ich ihm endlich freudestrahlend erzählen können, dass es mir gut geht. (auch die Geschichte von meiner 1. Therapiestunde kann ich dann endlich loswerden)

Und wie geht es dir? Hattest du deinen "großen" Termin schon?

So, ich wünsche euch schonmal ein schönes Wochenende (obwohl ich mir sicher bin, dass ich morgen einen Beitrag schreiben werde.. .von dem her bin ich sehr froh, dass du das Thema wieder *hochgepusht* hast)

*:)

Rumo

R$umox-w


sorry für die Grammatik... erst denken, dann schreiben ;-D

S@kihYasexrl


Hallo,

ich war gestern wieder beim Psychater. Er hat mir andere Tabletten verschrieben. Ich nahm jetzt 4 Wochen Citalopram 10mg und die Tabletten machten mich die ganze Zeit so müde. Bin abends immer total früh in Bett und war trotzdem tagsüber unfit. Zudem leide ich ja seit der Einnahme an totalen Libidoverlust. Der Arzt meinte das Sexunlust aber auch ein Symptom der Depression sein kann. Bin mir aber sicher das dies von den Tabletten kommt. Vorher (als ich mit der Depression noch keine Tabletten nahm)hatte ich zwar wirklich weniger Lust als früher aber jetzt habe ich überhaupt keinen Bock mehr drauf.

Nun soll ich jeden Abend SERTRALON 25mg nehmen.

Im Moment gehs mir ganz gut, mein Freund hat auch bemerkt das ich nicht mehr zickig bin. Vorher war ich ständig genervt und meistens schlecht gelaunt.

Leider kann ich immer noch keine Liebe zu ihm spüren. Die Alte bin ich eben noch nicht, aber der Arzt versicherte mir es würde wieder alles so wie früher werden.

In 4 Wochen muß ich wieder hin.

Ich habe gestern 1 Stunde und 45 Minuten im Wartezimmer verbracht, konnte echt nicht mehr sitzen.

Eine Therapie muß ich ja nicht machen, aber der Psychater fragt mich immer total viele Dinge wie z.B.

- Wie alt sind ihre Eltern?

- Wie verstehen sie sich mit ihrem Bruder? (Gut)

- Ist es ihr richtiger oder ihr Halbbruder?

- Wie lange sind sie mit ihrem Freund schon zusammen?

- Möchten sie ihn mal heiraten? (Ja!!!)

u.s.w.

Frägt er euch auch sovieles? Ich habe aber keine Problem ihm alles zu erzählen, weil er echt soooo nett ist.

EVsSthe rb67


@ skihaserl

okay, habe nicht alle Beiträge gelesen. Aber warum weißt Du sicher, dass Du keine Therapie brauchst? Ich gehöre zu denen, die der festen Überzeugung sind, daß zu Psychopharmaka auch eine Therapie gehört. Tabletten sind absolut ok. Doch sie überdecken das eigentliche Problem nur. Und irgendwann muß man ja auch wieder ohne die Pillen-Krücke laufen. Und dabei hilft eben eine Therapie. Und zum Kennenlernen gehören eben viele Fragen.

@rumo

Nimms nicht so schwer. Therapeutensuche ist ein mühsames Ding. Habe meine erste Therapeutin nach ca. 4 Probestunden angebrüllt, dass sie eine menschliche Null ist und wenn ich auf so jemand wie sie angewiesen wäre, könnte ich mich ja gleich erschießen. Jaja, so kann's geht - der ihr Tag war auf jeden Fall auch versaut ;-) Ich habe mich nicht erschossen, sondern weiter gesucht und gefunden. Also bleib dran. Du suchst ja einen Therapeuten und nicht einen Freund fürs Leben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH