» »

Dauer Symptome MS?

NJico0lanxda


Hey Raplady

Doch ich habe es sehr ernst genommen! Deshalb wollte ich ja wissen wie sich die Symptome angefühlt haben... wenn sie nämlich auch so starkes Kribbeln und Sehstörungen hatten, könnte ich mir echt vorstellen, dass es an meiner Psyche liegt. Ich glaube du hast mich falsch verstanden?

*:)

LGupox049


@ nicolanda

ihr hattet ja beide Sehstörungen und Missempfindungen... mich würde interessieren wie sich das genauer geäussert hat. Vielleicht erkenne ich mich darin wieder... das wäre für mich dann ein Anhaltspunkt weiter in diese Richtung zu suchen...

Die Sehstörungen beschränkten sich auf "Flusen, Fliegen", also schwarze Pünktchen.

Die Gefühlsstörungen waren bei mir zeitweise halbseitig am ganzen Körper, dann wiederum Kribbeln in Armen und Beinen (Unterarme und -schenkel), dann mal wieder ein Brennen im Gesicht, Hitze-gefühle im Fuss usw. usw.

Allerdings wird Dich diese Schilderung nicht viel weiterbringen, dazu sind gerade psychosomatische- bzw- Angst-Symptome zu vielseitig, wechselhaft und teilweise davon abhängig, auf was man selbst gerade am meisten achtet. ;-)

Wenn das vegetative Nervensystem erst mal austickt, gibt es kaum noch Möglichkeiten, irgendeine verlässliche "Linie" zu finden...

Viele Grüsse

Lupo

Nricolaynxda


Hey Lupo

Du hast Recht... vermutlich ist das von Person zu Person verschieden...

Meine grosse Angst ist ja MS. Ich habe immer drauf geachtet... tut mir ein Auge weh, Kribbeln in den Füssen, Händen... plötzlich hatte ich mal zwei Tage Augenschmerzen (warscheindlich etwas Harmloses) das ging dann wieder weg und ich war trotzdem PANISCH und voller Überzeugung jetzt ist fertig. Ich hab MS... danach hab ich mich auf das Kribbeln konzentriert und zack war es da... das selbe mit den Händen... ich hab das Kribbeln (wohl eher berührungsempfindliche Haut) an beiden Händen und Füssen, morgens ist es jeweils fast verschwunden, es wird nicht stärker, eher schwächer aber bleibt konstant bestehen... langsam werde ich mir bewusst, dass das Kribbeln und die Taubheit bei einer MS warscheinlich anders in Erscheinung tritt, konstant bleibt oder zunimmt... sobald ich auch ein neues Symptome habe, verschwindet das "alte"... ich hab ja dann etwas Neues worauf ich mich konzentrieren kann...

Du hast ja Erfahrung damit... mich würde sehr deine Meinung interessieren!

Vielen Dank.

u_rsix70


guten morgen nicolanda

mach dir nicht so viele gedanken über ms, warte einfach mal ab.

ich weiß: leichter gesagt. geh einfach weiter zu den ärzten und laß rausfinden, was los mit dir ist.

nein ich bin doch ned 70 ;-D werde heuer 37 jahre jung (seh aber 10 jahre jünger aus ;-D)

ms und rollstuhl, das muß nichts sein...also ich kann ganz gut mit meiner ms umgehen, und wies weitergeht, mach ich mir im moment keinen kopf, denn ich lebe jetzt und nicht in der zukunft. kann mir ned vorstellen, daß diesmal die sympt. schneller weggehen, aber bin ich ja gewohnt. es ist ja zum aushalten.

was machst du beruflich?

paß auf dich auf, gute besserung und denk ned so viel an die ms...solang du ned in der röhre und lp hattest..ist bestimmt was anderes

glg ursi

LtupoC04O9


Ja, das kann ich zu 100% unterschreiben, was Du da schilderst.

Ich hab das mit der MS-Angst (neben einigen andern...) selbst durchgemacht. Morgens habe ich meine Symptome in Google eingegeben, auf einer MS-Seite passten 6 von 10 Symptomen - abends hatte ich mind. 2 von den fehlenden 4 auch noch.

Du solltest so schnell wie möglich die "Notbremse" ziehen. Geh zu Deinem Arzt und erkundige Dich nach Therapiemöglichkeiten, versuchs mit Entspannungstraining, geh raus, mach Sport, um wieder Zutrauen zu Deinem Körper zu finden.

Du stehst noch ziemlich am Anfang, da besteht noch die Chance, da auch schnell wieder rauszukommen.

Viele Grüsse

Lupo

uNrs2i7x0


nicolanda

red dir bitte ned immer so viele krankheiten ein...

geh zu den ärzten, such dir einen mit dem du klar kommst, den wohl fühlen muß man sich bei dem arzt schon.

also mein neuro ist gleichzeitig auch psyhiater, da er und ich wissen, daß ich psychisch sehr labil bin, hat er mich vor ein paar jahren zu einer ambulanten psychotherapie verdonnert. da ich ja wollte daß es mir besser geht, hab ich eingewilligt, und weißt du was, es hat was gebracht.

bussi ursi *:)

NPi2colaqndxa


Huhuuuuuuuu

@ ursi70:

Hab ich mir doch gedacht, dass du nicht 70 bist... :-o... ich arbeite im Büro... den ganzen Tag vor dem Bildschirm sitzen und tippen *ächz*... du auch? Ich weiss, dass ich mir zuviele Sorgen mache... vielleicht schaue ich nochmals bei meinem Arzt vorbei und schildere meine Angst... vielleicht schickt er mich dann zum MRT und anschliessend zum Psychiater... sieht man die MS überhaupt im MRT?

@ Lupo049:

ich habe mir gestern zwei Bücher über Angststörungen geholt. Klingt alles interessant und nachvollziehbar... bis auf das Brennen/Stechen in Händen und Füssen (was ja momentan meine grösste Sorge ist)... da steht zwar was von Kribbeln aber nur bei Panikattacken und das auch nur so über höchstens eine halbe Stunde... das lässt mich dann gleich wieder grübeln... *ürks* :-/ Wäre dies nicht, würde ich mich sofort NUR beim Psychiater anmelden...

LEupo7049


Wäre dies nicht, würde ich mich sofort NUR beim Psychiater anmelden...

"Wäre dies nicht..., wäre das nicht..." ;-)

Nicolanda, Du brauchst Dich hier nicht zu rechtfertigen... Wenn Du willst, wirst Du immer etwas finden, was nicht so 100% ins Bild passt.

Jedenfalls finde ich Deine Angst behandlungswürdig und du entscheidest selbst, ob Du Dir profesionell helfen lassen willst.

Übrigens muss das nicht gleichzeitig bedeuten, dass man nie mehr zum Arzt geht - man kann das auch parallel machen.

Viele Grüsse

Lupo

N)icol;anxda


Hey Lupo

Habe eben nochmals einen Termin mit meiner Hausärztin abgemacht... ich werde ihr meine Ängste schildern und sie fragen was sie davon hält... und ob sie mich vielleicht zum MRT überweisen würde um meine grösste Angst zu beruhigen...

In ner halben Stunde kann ich schon gehen... ich halte dich auf dem Laufenden...

Mir ist klar, dass sich was tun muss... ich drehe wirklich langsam durch (jaja ich weiss, auch das ist typisch!;-D)...

Liebe Grüsse

u8rs"ix70


oh du kleine maus

also psychiatier ist nix schlimmes. waren halt auch nur gespräche, aber er konnte mir auch ned weiterhelfen und hat mich dann zu ner therapie überwiesen. war sehr langwierig, aber hat echt was gebracht.

du bist ja wie ich, nur daß ich meine ms-diagnose 100% hab. hab damals auch zwei bücher über ms bekommen, und wenn mir dann immer irgendwas an meinem körper aufgefallen ist, hab ich sofort nachgelesen ob es mal wieder was mit ms zu tun haben könnte.

war schon vor meiner diagnose psychisch sehr angeschlagen und labil. nach der diagnose war ich dann erst vom psychiater aus 5 monat lang krankgeschrieben, zwischendurch wurde ich dann auch noch arbeitslos für 2 monate, da hatte ich dann auch zeit mich mit der therapie auseinanderzusetzen.

ich hatte lange zeit im büro gearbeitet (gelernte industriekauffrau 8 Jahre gemacht, dann fast 6 jahre schreibkraft bei einem gericht und dann am arbeitsamt). als schreibkraft habe ich auch den ganzen tag nur getippt, hat mir aber sehr gut gefalllen. aber dann bin ich krank geworden und ich hatte immer solche schrechliche angst vorm telefonieren. also wollte ich weg vom büro. dann ging ich in die fabrik. auch schöne arbeit jetzt, aber ich hab jetzt schon angst daß ich einen fehler gemacht habe, denn im büro würde es mir wahrscheinlich auf die zukunft hin leichter fallen wegen meiner ms. man weiß ja nie wies weitergeht.

schon mal erwähnt: zur 100%igen diagnose ms mußt du mrt und lp machen lassen. wenn man ms hat, dann sieht man in der mrt nur die entzündungsherde, die aber auch was anderes bedeuten können, also muß nicht ms sein. schluß jetzt mit dem grübeln...

wünsch dir nen schönen tag. hoffe dir gehts etwas besser.

grüß dich ganz lieb

NTicol`andxa


Huhu Ursi

Mir war eigentlich nicht bewusst wie ich mich da in etwas reinsteigere... meine Hände spielen nun wirklich nicht mehr mit - darum geh ich gleich nochmals zum Arzt....

Ich freue mich immer sehr über deine lieben Nachrichten...

Muss leider grad los, melde mich aber später wieder, ok?

Liebe Grüsse

N=icDola,nda


sooooo

... da wär ich wieder... hab mit meiner Ärztin gesprochen und sie hat mich ins Spital überwiesen wo ich durchgecheckt werden soll. Vermutlich muss ich stationär bleiben... ich kriege heute noch Bescheid *bibber*...

Ein MRT sei halt sehr teuer und darum machen die das nicht gleich... eine LP sei ja auch sehr unangenehm... aber ich würde mir sogar das antun um endlich Klarheit zu haben!

Wenigstens tut sich jetzt was... drückt mir die Daumen, dass endlich alles gut kommt... :-)

L<upgo0x49


Nicolanda, dann musst Du halt jetzt im Krankenhaus versuchen, die Ärzte zu überzeugen, ein MRT zu machen.

*:) Lupo

N<icoelaHnd:a


@Lupo049

Anscheinend wollen sie genau das machen... darum muss ich stationär hin... sonst machen die das nicht...

Ich hoffe die sehen die Notwendigkeit auch ein...

u_rsio7x0


hallo nicolanda

weißt du schon, wann du ins krankenhaus mußt?

liebe grüße von mir @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH