» »

Betablocker bei Auftrittsangst

CrRICHTxER


Liebe Musikerinnen und Musik,

als Journalist des Deutschlandfunks recherchiere ich derzeit für ein Feature zum Thema psychische Belastungen/Leistungsdruck/Lampenfieber unter Orchestermusikern bzw. Musik-Hochschulabsolventen. Gerade unter den veränderten arbeitsrechtlichen Rahmenbedingungen, indem sich immer mehr Musiker auf dem freien Markt bewähren müssen; Orchester zunehmend auf freie Musiker zurückgreifen, um flexibel zu sein, greifen gestresste Geiger, Trompeter oder Pauker vermehrt zu Betablockern, Amphetaminen, Tranquilizern. Um dem Druck standzuhalten. Die Dunkel-Ziffer der Betroffenen ist nach Angaben der Musikermedizin-Institute alarmierend.

Dazu möchte ich mich gerne mit Ihnen, liebe Musikerinnen und Musiker unterhalten. Mir ist es wichtig, mit Betroffenen ins Gespräch kommen, die vor Auftritten Beruhigungsmittel einnehmen. Absolute Anonymität – wenn sie gewollt wird – ist zugesichert.

Wenn Sie sich vorher ein Bild über meine Arbeit machen will, können Sie das auf meinem Mini-Blog tun, und Arbeitsproben hören: [[http://radiospektive.tumblr.com/]]. Wenn Sie Fragen haben, scheuen Sie sich nicht, mich anzurufen. 0177.5927347

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH