» »

Analyse Schädel Mrt

AOdMxon hat die Diskussion gestartet


Hallo

ich habe seit etwa einer Woche Gesichtsfeldausfälle.

Das fängt immer mit einem blinden (hellen) Fleck an, der sich dann innerhalb einer halben Stunden kranzförmig (gezackt) ausbreitet bis ich nur noch 50% meiner Umgebung sehen kann. Der Rest ist Flimmern. Danach verschwindet es wieder langsam und alles scheint normal, bis auf einen leichten Kopfschmerz unter der Schädeldecke (rechts). Während der ganzen Zeit kein Schwindelgefühl oder sonstige Nebenerscheinungen.

Ein Augenarzt konnte am Sehorgan selbst nichts feststellen, diagnostizierte aber Migräne. Ein Neurologe konnte bei einer Erstuntersuchung ebenfalls nichts finden, meint aber, dass der Kopfschmerz für eine Migräne zu schwach sei.

Gestern MRT. Ich bekam eine CD mit den Bildern. Beim scrollen durch meine Gehirnschichten habe ich einen Schreck bekommen. Da sind einige Stellen, die mir mit meinem laienhaften Blick, besorgniserregend vorkommen. Da ist zum einen eine sehr helle haselnussgroße Stelle, die mir da nicht hinzugehören scheint. Zum anderen Regionen mit starker Asymetrie. An diesen Stellen scheint das Hirn geschrumpft zu sein. Bin ziemlich besorgt.

Erst am Freitag habe ich einen Termin bei meinem Hausarzt zwecks Analyse.

Jetzt zu meinen Fragen:

Kennt jemand ähnliche Symptome?

Gibt es auch die Möglichkeit, MRT's online, also zeitnah überprüfen zu lassen?

ängstliche Grüße

AdMon

Antworten
mlaryJsuxe


eigentlich werden mrt´s doch direkt befundet?!

keine sorge, als leie erkennst du vielleicht große ereignisse,aber auch die nicht sofort.

mrt-bilder sehen schon eigenartig aus, aber mach dir erstmal keine allzu großen sorgen.ruf da mal an,wann die das denn befundet haben und hol dir dein ergebnis ab.vielleicht sagt man dir ja am telefon auch schon etwas, wobei eher unwahrscheinlich.

wäre dein hirn geschrumpft, wärst du nicht so gut zurecht.und was die weisse stelle betrifft kann ich natürlich erstmal nix sagen,weil ich die bilder ja nicht kenne.

aber wirklich, mach dich nicht verrückt, dein hirn kann nicht massiv geschädigt sein und schon gar nicht geschrumpft.

alles gute, ich drück dir die daumen.

mary

teh;e-c?aver


Was die Bilder angeht: Ohne Erfahrung auf diesem Gebiet kannst Du da nichts wesentliches erkennen. Die Asymmetrien können zum Beispiel schon durch minimales Schrägliegen in der "Röhre" zustandekommen, speziell an der Schädelbasis sieht es dann schon sehr unterschiedlich aus. Da wirst Du wirklich den Termin beim Hausarzt abwarten müssen. Zu der hellen Stelle kann man ohne Kenntnis der Bilder leider nichts sagen - kann was sein, kann auch nichts sein.

Gezackte Gesichtsfeldausfälle mit Flimmern in einem Zeitraum von weniger als einer Stunde, die dann wieder verschwinden, lassen in der Tat an eine Migräneaura denken. Es gibt nämlich auch Migräneauren ohne nachfolgende Kopfschmerzen. Wenn Du es allerdings erst seit einer Woche hast (und in dieser Zeit schon mehrfach), ist das wiederum nicht sehr typisch für Migräne. Und im typischen Alter für eine neu aufgetretene Migräne bist Du auch nicht. Das Kernspin war also auf jeden Fall schon mal eine gute Idee, um irgendwelche anderen Erkrankungen auszuschließen.

Vielleicht kannst Du ja am Freitag mal berichten, was im Befund stand?

Grüße

A%drMon


Befund

Heute hab ich den Befund von meinem Hausartzt bekommen.

Gottseidank wurde beim Schädel-MRT nichts besorgniserregendes festgestellt. Die hellen Stellen, die ich gesehen habe, waren Tolleranz-Artefakte, die bei der Messung entstehen können.

Die Gesichtsfeldausfälle und die Kopfschmerzen sind Erscheinungen, die (wahrscheinlich) durch Nervenreizungen in der Halswirbelsäule hervorgerufen werden, welche wiederum auf eine Einengung des Spinalkanals zurückzuführen sind.

Trotzdem enthält der schrftl. Befund Termini, die ich nicht verstehe. Wer kann das interpretieren:

- betontes Temporalhorn des Seitenventrikels rechts

- betonte Robin-Virchow'sche Räume bds. schädeldachnah

Danke euch!

Gruß AdMon

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH