» »

Plötzlicher Drehschwindel vor dem PC

YKas{ar2U00x5 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen ich hab grad beim Pc Spielen eine kurze Drehschwindelattacke bekommen hab auf dem bildschirm geschaut dann hat sich 2-5 sek alles in eine richtung gedreht aber mehr wie ein schwanken im Blickfeld ich hab ziemliche Panik bekommen und hab jetzt Stand und Gangunsicherhiet.Ich habe heute sehr lange gespielt aber sonst war auch nie was habe heute von 14 uhr bis 20.40 gezockt kann es damit zusammenhängen oder was ist das für eine scheiße!

Bitte Helft mir!!!

Antworten
YWasard200x5


ich weiß nicht ob es was damit zu tun hat aber mir ist grad noch aufgefallen das mein linkes Ohr knallrot ist und Glüht genau sie seite wo sich in die sich der schwindel gedreht hat!Und meine Beine sind wie Wackelpudding (Waden)

H:illperyx19


ich würd mal sagen: Weniger zocken ;-)

Ltupo0x49


Ich habe heute sehr lange gespielt aber sonst war auch nie was

Irgendwann ist immer das erste mal....

Sind ziemlich viele Einflüsse (optisch, nervlich), die da beim Spielen auf einen einwirken, dazu noch schön verpannt (HWS, Muskeln usw. - und das fast 7 (!) Stunden lang....

Würde auch sagen... bei einem schönen Spaziergang passiert sowas nicht....

Viele Grüsse

Lupo

R/ap1lady


ja raus an die frische luft, und mal 2 stunden anstatt 7 vor´m pc hocken. ist nicht gesund für den rücken, nacken, kopf, augen usw ;-)

Y&asadr20d0x5


ok danke!dann ich werd dann wohl mal kürzer treten müssen

-P---S>u-nny--x--


huhu!

mein freund ist vor einer woche vom PC-spielen einfach umgekippt. erst war im schummerig, dann ist er ins Bad gelaufen und hat dann einfach so das Bewusstsein verloren, ist umgekippt und voll mit dem Kopf auf die Fliesen geknallt. Er kann froh sein dass es nicht der badewannen-rand war.

ALSO: am besten immer an die Bestimmungen halten die auf so nem Spiel draufstehn: man sollte z.B. pro spielstunde mind. 15 min Pause machen.

Schau mal ob auf deinem Spiel so was drauf steht und halt dich dran!

Y`asar02x005


Ja steht drauf das sowas passieren kann hast Du recht!

Ich hatte mich nur gewundert mein ganzes Leben habe ich mehr oder weniger mal solche Zock exzesse gehabt also über mehrere std und nie ist was passiert!Naja ich hab jetzt erstmal komplett aufgehört meinem Arzt davon erzählt er will jetzt erstmal nen EEG machen Blut hat er schon genommen und er konnte aber direkt sagen das mein Nacken extrem verspannt sei und das es sein kann das ein Nerv eingeklemmt ist wir untersuchen die 2 Sachen erstmal solange Zocke ich erstmal nicht!Naja Irgendwann ist immer das erste mal... von Lupo49 hat er recht ich werd ja auch nicht jünger;)naja ich danke allen für eure Antworten ich werd euch auf dem laufenden halten was nun los war bzw ist!

v7if?zacxk


Es ist möglich, dass durch die schnellen Bewegungen der Figuren auf dem Bildschirm das Gehirn tatsächlich überlastet ist - mal etwas unmedizinisch ausgedrückt. Meistens sind diese Bewegungen der Spielfiguren auch einem besonderem Rhythmus unterworfen, die dem Gehirnrhythmus (an und für sich ein Chaos) querkommen. Dies kann bei bestimmten, so disponierten Menschen dazu führen, dass sie einen epileptischen Anfall bekommen, der sich auch durch solchen Schwindel ankündigen kann.

Abklären lassen, ob solche Veranlagung vorliegt (Neurologe). Und ansonsten wie schon bereits vorgeschlagen, öfter Pausen machen.

crocus

Yqas[arl20V05


Also ich war am Gestern meine EEG ergebnisse abholen und das Alpha

EEG war ohne auffälligkeiten es liegen keine anzeichen einer Epelepsie vor und auch nach 3 min Hyperventilieren keine änderung im EEG so in etwa stand es auf dem befund!Aber ganz ehrlich ich hab jetzt komplett mit PC aufgehört und manchmal kommt aber trotzdem so ein leichtes benommenheits gefühl als wenn ich leicht angetrunken wäre!

L`apmaQleixn


na das kenn ich doch.

meine panikstörung hat genau so angefangen.

war auch vor dem pc, drehschwindel. dann blieb das benommenheitsgefühl für ein halbes jahr. ich war dann in der klinik, weil es nicht mehr ging. man weiss bis heute nicht, ob ich epilepsie habe oder es psychosomatisch ist. habe spitzen im EEG, und habe dann 5 jahre lang antiepileptika genommen. dann musste ich das medi von einem tag auf den andern absetzen, weil ich schlechte blutwerte hatte. seitdem hab ich nix mehr. nur wenn ich stress habe und unausgeschlafen bin, dann krieg ich mal wieder den drehschwindel. anfälle hatte ich nie.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH