» »

Andauernder Schwindel: Frage vor dem Arztbesuch

jza-mika hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit einigen Tagen durchgängig ein Problem mit Schwindel. Ich werde heute Nachmittag zum Arzt gehen, weil es mittlerweile schon meine Arbeit einschränkt. Aber ich wollte mich trotzdem schon einmal hier erkundigen.

Ich hatte schon öfter in der letzten Zeit Probleme damit, dass mir nach Belastungen ein wenig schwindelig ist oder dass mir beim Schwimmen schwindelig wird, wenn ich von Bauchlage in Rückenlage wechsel. Eigentlich hatte ich es immer darauf zurückgeführt, dass ich meistens zu wenig trinke und sehr unregelmäßig trinke und dachte mir, dass das schon weg geht, wenn ich regelmäßiger trinke.

Nur jetzt ist es den ganzen Tag da und es wurde auch nicht besser als ich die letzten drei Tage sehr viel getrunken habe. Es fing an als ich ein paar Schmerztabletten wegen Kopfschmerzen genommen habe, vor einer Woche. Aber das war nichts besonderes, habe öfter Kopfschmerzen und nehme die Tabletten. Das einzige neue ist, dass ich jetzt neben Tyranojod auch noch Agnucaston täglich nehme. auf jeden Fall ist mir seit dem den ganzen Tag schwindelig. Morgens wache ich auf, mache die Augen auf und ich habe so ein orientierungsloses Gefühl. Das hält dann immer weiter an. Ich kann nicht genau beschreiben wie es sich anfühlt. Wenn ich beim Schwimmen von Rücken auf die Bauchlage wechseln, dann verliere ich kurz komplett die Orientierung, manchmal wird mir schwarz vor den Augen. Ansonsten habe ich den Tag über das Gefühl, dass ich nicht sicher und gerade auf den Beinen stehe und laufe. Alles wirkt etwas weiter weg, irrealer und unsicher vom Gleichgewicht (obwohl es anderen nicht auffällt). Wenn ich mich anstrenge (Treppen steige oder so), dann merke ich oft meinen Puls sehr stark.

So, jetzt habe ich eine wirklich lange Erklärung geschrieben. Aber vielleicht könnt ihr mir ja irgendwelche Hinweise geben. Ich hab schon gelesen, dass es alles oft psychisch ist. Aber ich wüsste nicht, was sich bei mir geändert hat. Ich mache auch eine Psychotherapie und es war nichts besonderes. Auch stand oft in anderen Beiträgen, dass Sport wichtig ist. Aber ich gehe 3 * mal die Woche zum Schwimmtraining. Deswegen sollte das auch kein Problem sein.

Habt ihr irgendwelche Tipps/Hinweise? Muss ich an irgendetwas denken, wenn ich zum Arzt gehe?

Vielen Dank,

jamika

Antworten
j5amixka


war beim arzt - Schwindel durch HWS

Hallo ihr,

mittlerweile war ich beim Arzt. Aber es ging alles ziemlich schnell. Vielleicht könnt ihr mir ja etwas dazu erklären.

Eigentlich hat er gar nichts gefragt. Ich sollte meinen Kopf drehen, nach links und recht. Er meinte, das das alles sehr gelenkig wäre, aber dass es rechts ein wenig weniger weit geht. Dann musste ich mich auf den Stuhl setzen, mich nach hinten lehnen, er nahm meinen Kopf und bewegte ihn ruckartig nach rechts. Dann knackte alles sehr laut und er meinte, dass Schwindel oft von so etwas kommt. Auch wenn keine anderen Beschwerden da sind. Der Schwindel sollte jetzt weg gehen und falls nicht, soll ich wiederkommen.

Was hat er eigentlich gemacht? Wie lange dauert das denn bis der weggehen sollte? Und kann Schwindel wirklich daher kommen,obwohl man sonst gar keine Probleme hat?

Ich hoffe wirklich, dass das bald vorbei ist. Bis jetzt habe ich aber seit dem Arztbesuch nur ein wenig Kopfschmerzen und mein Nacken zieht ein wenig.

Viele Grüße

jamika

AFimexe72


ich denke, er hat dich eingerenkt. ich drücke dir die daumen, das es jetzt besser wird....

Aimee

pjhPoe-bxe


ich denke

das eventuell der schwindel von den ohren kam..dort lösen sich schon einmal kleine steinchen -und das macht den schwindel aus. der ohrenarzt hat mich damals auch so wild durch die gegend geschubst..nur bei mir kam es vom nackenwirbel -was ich bei dir jetzt nicht gänzlich ausschließen will..habe jetzt nur aufgrund deiner aussage so kombiniert. :-/

Sq-yxn


schwindel, Tunnelblick Hörschwankungen

Das mit den Ohren interssiert mich! Ich hab schon mal so was gehört. Ich weiss nämlich auch nicht genau was ich hab. Arzt hat gesagt das iuch eine Hypermobile Hws hab und hat bei mir eine Carotisduplex sono angeornet. Die war eben so unauffällig wie das MR vom Gehirtschädl.

Blut ist soweit auch in Ordnung.

hattet ihr auch so eine Tunnelblick konntet euch nicht mehr konzentrieren und habt ständig Hör -und Sehschwankungen gehabt.

Ausserdem so ein kribbeln im KOpf und Fingern.?

Ich weiss echt nicht was das ist ??? vielleicht kommt das ja vom Ohr. Der arzt hat zwar reingeschaut aber beim HNO war ich deshalb nicht.

Muiet(zel&inch)en


Hallo Jamika und S-Gün,

das hört sich sehr stark nach Wirbelsäule an.Lasst mal bei einem guten Neurologen ein AEP(akustisch evozierte Potenziale)machen,da wird getestet ob der Gleichgewichtsnerv(eigentlich der Hörnerv aber die liegen genau beieinander)normal reagiert.Macht aber nicht jeder Neurologe.Können auch einige HNO machen da heist es aber dann anders,nicht AEP.

Der Test ist ähnlich wie ein EEG.

Ich habe seit 8 Jahren Schwindel und was mir geholfen hat,das es ein wenig besser wurde,ich habe die Federkernmatratze rausgenommen den Lattenrost festgeschraubt und dann eine Schaumstoffunterlage reingelegt(nicht zu dicke Stärke) und dann das es weicher wurde einige Decken.

Soweit erstmal Tschüss und

Liebe Grüsse Mitzelinchen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH