» »

Suche starkes schmerzmittel, das sich mit Ssri verträgt

Vgitalxboy hat die Diskussion gestartet


hallo,

ich habe momentan wegen einer wurzelentzündung starke, heftige zahnschmerzen. hab vom arzt tramal tropfen verschrieben bekommen, aber leider verträgt sich das nicht mit dem medikament sertralin (ssri), was ich einnehmen muß. es bestünde dann nämlich die gefahr eines serotonin-syndroms.

von daher meine frage: gibt es eine alternative aus dem bereich der stärkeren schmerzmittel, die mit ssri kombiniert werden kann?

vielen dank für info

VG

Antworten
doie an+dexrex elfe


tramal? was ist das denn für ein zahnarzt, der bei schmerzen gleich so einen hammer aufschreibt. also danach kommt dann valium. wieso probierst du es nicht erstmal mit herkömmlichen medikamenten aus, um die schmerzen in den griff zu kriegen? würde ich jedenfalls machen, bevor ich zu DIESEN tropfen greife. :-/

V@italcbxoy


hallo, naja die schmerzen sind schon ziemlich heftig, teilweise kaum auszuhalten. aber ich darf tramal ja eh nicht nehmen. leider ist wiederum paracetamol fast etwas zu schwach. naja momentan geht es eh wieder so halbwegs. in der klinik hab ich tavor bekommen, bin solche hämmer doch gewohnt ;-)

d*ie \aMnderxe elfe


naja, ob gewohnt oder nicht... für deinen körper ist es trotzdem nicht gut. hast du es mal mit ibuprofen versucht. die gibt es bis 600 mg freiverkäuflich in apotheken. 800 mg müssen dann verschrieben werden. aber vielleicht kommst du auch mit den 600ern aus. belaste deinen körper doch nicht unnötig mit solchen starken medikamenten. das geht auch auf die anderen organe. was nutzt es, wenn die zahnschmerzen weg sind und dafür was anderes hast?

VJitalxboy


na gut elfe, irgendwie hast du schon recht. schau, meine momentane medikation sieht so aus:

150 sertralin morgens

75 ug l-thyroxin morgens

3 mal täglich 600 mg clindamycin

z.z. einige tabletten paracetamol täglich nach bedarf (heute bisher 3 stück)

ist ja z.b. nicht so gut für die leber, wenn man so viele medis schluckt

d-ie anVderNe exlfe


ich kenne die medis alle nicht. wofür mußt du die denn nehmen?

V!itaflbxoy


sertralin: antidepressivum, gg. meine angststörung/depressionen

l-thyroxin: schilddrüsenhormon, gg. meine latente unterfunktion

clindamycin: akut gg. die wurzelentzündung

paracetamol: schmerzmittel akut gg. die zahnschmerzen (wirkung nicht sehr ausgeprägt)

S%avezG-les touxt


Vitalboy

Novalgin ( wird nicht gern verschrieben ~ zu teuer), die günstigere Variante ist Novaminsulfon-ratiopharm Tropfen

[[http://www.gelbe-liste.de/dbabfrage/WWCGI.DLL?GLWIN~BASIS~13664~8402]]

Ansonsten Ibuprofen, kann dir der ZA auch höher dosiert verschreiben, geht aber auf den Magen :-|

Wenn du jetzt das AB nimmst, sollten deine Schmerzen morgen schon weniger werden, in 2 Tagen sollte es erträglich sein.

Gute Besserung

@:)

S\ave2z-le2 tout


Ach

das Ibuprofen geht ja auch nicht :-/

Vjitdalboxy


danke @savez!

also, heute geht es mir eh ETWAS besser was die schmerzen angeht. von daher komme ich mit paracetamol zurecht.

genau, ibuprofen hätte ich schon lange eingenommen, aber auch das verträgt sich nicht so sehr mit sertralin. also viele schmerzmittel bleiben da nicht übrig... :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH