» »

Gefühl nicht frei stehen zu können

deie and2ereU elxfe


und was tut man dagegen?

MUa&roni


Behandlung mit Antiepileptika bringt manchmal Erfolg. Z.b. Valproat.

mfg Gerrit ;-)

cDa7t44


hi!

bin wieder da! es war echt schön! mir war nur schwindelig, wenn ich mich in engen räumen aufgehalten habe, dann hatte ich immer das gefühl zu schwanken bzw. dass sich die wand auf mich zubewegt...

übrigens d.a.e: das mit dem licht an und ausknipsen, wenn ich abends im bett liege habe ich auch, es wird dann 1-3mal ganz hell für 1 sekunde, obwohl ja der raum dunkel ist! weißt du denn woher das kommt? war vor kurzem noch beim AAwegen brille. meine augen sind ok, aber habe vergessen, danach zu fragen.

wie gehts dir?

LG

drie `anderJe exlfe


hallo cat!

freut mich, daß dein wochenende so schön war. :)^

mir geht es ganz gut. hatte ja schon geschrieben, daß das mrt in ordnung war. morgen früh hab ich den termin bei der neurologin wegen den blutwerten und dem borreliose-test. bin schon total gespannt. auf der einen seite wäre es schön, wenn jetzt endlich mal was rauskommen würde, auf der anderen seite... nee, DIE viehcher will ich auch nicht haben. ;-D

das mit dem lichtsehen im dunkeln bei geschlossenen augen kann sich mein augenarzt nicht erklären. und die 3 anderen, bei denen ich war, leider auch nicht. ich hab das auch nicht jeden abend, nur ab und an mal. meistens dann, wenn ich auch dieses blöde pfeifen im ohr habe. ich denke, es ist streßbedingt.

wie geht es sonst bei dir? schon wieder im ganz "normalen alltag" gelandet? ;-)

d_ie an]dere melfe


heute war der termin bei der neurologin. sehnerv ist vollkommen in ordnung und der westernblood-test ist mit 2 banden positiv ausgefallen. sie meinte, daß wäre nicht viel, aber immerhin. nun möchte sie in 6 wochen noch einmal einen kontroll-test machen und dann eventuell eine antibiose-behandlung einleiten.

das alles nur ganz kurz berichtet, denn ich bin ziemlich im streß! ;-)

bis später mal!

cRa4t4x4


hi!

ah! ja ist doch super!!! was ist denn ein westernblood test ??? und was sind "banden"?

ich habe im moment auch super viel zu tun! aber das ist auch dann, dann ist mir nicht schwindelig ;-D

LG

d<ie% andere. elfe


cat:

die banden zeigen wohl an, wie viele antikörper man gegen eine infektion gebildet hat. so hab ich es jedenfalls verstanden.

der westernblood-test ist ein spezieller borreliose-test.

mir ist im moment sooooowas von schwindelig. aber gerade fiel mir auf, daß ich heute fast gar nichts getrunken habe. nun hänge ich an der flasche ... ;-D mineralwasser natürlich. :-D ;-)

c'atx44


mir gehts heute

wieder super!!! gestern war ich vom langen autofahren etwas "seekrank"...das habe ich immer nach so langen autofahrten (oder auch zug, bus etc...). dann isses mir einen halben tag noch voll schwindelig beim gehen und sitzen. ich bin mal eine woche schiff gefahren-jden tag ca. 2 stunden. als ich dann wieder an land war, wars ganz fies...da dachte ich eine ganze woche lang, dass der boden sich hebt und senkt....das war ganz grausam!

LG

KKo_pfxal


Hallo ihr zwei!

*:)

Cat - kannst Du selbst lang autofahren, ohne stehenbleiben zu müssen? Ich werde nämlich vor allem beim Selber-Fahren "seekrank", bzw. fällt es mir schwer, mit den Augen dem Straßenverlauf zu folgen!

Zu den "Lichtern" in der Dunkelheit: Hatte sehr oft Cranio-Sakral-Therapie, bei der ich häufig die Wahrnehmung von "Lichtflackern" hatte - allerdings bei geschlossenen Augen.

Bei mir waren das anscheinend einzelne Nerven, die reagiert haben - durch die Lösung der Blockaden/Verspannungen durch die Therapie (die Nackennerven gehen ja teilweise übers Gesicht zu den Augen, etc.).

Ich philosophiere hier nur mal so weiter - wenn man sich hinlegt, entspannen sich Muskeln auch - dadurch könnten unter Umständen auch gewisse Nerven reagieren ??? ??? ??? ??? ?

Kann natürlich auch vollkommener Schmarren sein, aber leider sind es genau die Dinge, die kaum zum untersuchen sind!

LG, Kopfal

@:)

dSiew anderoe elxfe


kopfal

ja, bei mir sind die augen auch geschlossen, wenn ich diese lichterscheinungen habe. hört sich aber ganz plausibel an deine erklärung. aber ich hab auch abends im bett das gefühl, nicht entspannen zu können. zumindest bemerke ich oft selber, daß ich ein total angespanntes gesicht habe. wahrscheinlich um alpträume fernzuhalten :-D. wenn ich mich richtig auf das entspannen konzentriere, dann sackt mein körper im liegen so richtig ab. kurze zeit später bin ich allerdings wieder angespannt. ich hab das abends mal versucht, mich immer wieder zu entspannen, wenn ich merke, daß ich mich schon wieder zusammenkrampfe. aber irgendwie funktioniert es nicht so richtig. kaum hab ich ein paarmal luft geholt, dann bin ich schon wieder verspannt. am besten merke ich das an meiner schulter- und nackenmuskulatur. ab und an erwisch ich mich auch dabei, daß ich sogar die fäuste balle beim einschlafen. :-/ ein paar tage lang hab ich mal medikamente genommen, die die muskulatur entspannen, aber das einzige was passiert ist, war, daß ich davon hundemüde geworden bin.

also, ich hab ja nun das ergebnis, daß weder der schwindel noch sonstwas irgendwie organisch bedingt ist. es wurde bei diesem bluttest wirklich alles abgeklärt und bei den untersuchungen natürlich auch.

cat: ich leide auch beim autofahren eher als fahrer an schwindel. wobei... ja so richtig schwindel ist das ja gar nicht. irgendwie so ein matschgefühl im kopf. ich konnte das bei der neurologin auch nicht so richtig beschreiben, wie sich der schwindel äußert. eben, als hätte man morgens direkt nach dem aufstehen schon 2 gläser sekt intus.

liebe grüße und ein schönes wochenende! ich werde mich wohl erst am sonntag abend wieder melden.

clat4x4


@kopfal und d.a.e.

kannst Du selbst lang autofahren, ohne stehenbleiben zu müssen? Ich werde nämlich vor allem beim Selber-Fahren "seekrank", bzw. fällt es mir schwer, mit den Augen dem Straßenverlauf zu folgen!

ja autofahren geht super als fahrer und auch als beifahrer. nur hinten wird mir schlecht. beim fahren habe ich keinen schwindel-eher WENN ich stehenbleibe, wie z.B. vor einer ampel, dann merke ich die feinen vibrationen des autos unter mir und interpretiere das als schwindel. aber wie gesagt, währed des fahrens nicht-es sei denn ich habe dabei eine panikattacke-kommt sehr selten vor, immer nur dann wenn ich z.B. meinen chef fahren muss und ich denke, dass ich "funktionieren" MUSS und nicht einfach anhalten kann, dass ich "durchhalten" muss und mich zusammenreißen (darüber hatten wir schonmal gesprochen).

was die Augen angeht: ich denke auch schonmal, dass ich es beim fahren gar nicht schaffe, mit den augen alles zu überblicken und kann auch gar nicht mehr so schnell hier und dorthin sehen wie früher (habe ich zumindest das subjektive gefühl).

hat jetzt nicht unbedingt was mit dem autofahren zu tun, aber ich habe manchmal das gefühl, dass ich gucke, als würde ich schielen. meistens dann, wenn ich mich auch so bematscht im kopf fühle und alles wie im nebel wahrnehme.

ich habe gerade meine tage, dann geht es mir immer gaaaaanz schlecht, also gestern war mir abends so schwindelig (der boden unter mir fühlte sich an wie gummi und ich fühlte mich wie betrunken) da bin ich ganz früh ins bett gegangen und habe erstmal 12 stunden gepennt. jetzt geht es wieder besser :-)

LG

dgie anSdNere e1lxfe


cat

hallo! hoffe, du hattest ein einigermaßen angenehmes wochenende. ich war gestern party machen! :)^ beachparty ... das hieß abtanzen im sand! man, war das mal wieder toll, so richtig ausgelassen zu sein, laute musik zu hören, viele leute treffen... hat richtig spaß gemacht. und ... ich hab nicht gewackelt und geschwindelt gestern abend. hat alles hervorragend geklappt. ich hab die ganze zeit gestanden und nur einmal das bedürfnis gehabt, mich hinzusetzen, aber auch nur aus dem grund, weil mir die füße wehtaten vom vielen tanzen.

also, daß mit dem schielgefühl hab ich erst gestern nachmittag gehabt. ich saß im garten und dachte, irgendwie ist das ein gefühl beim sehen wie der anfang vom schielen. also nicht so richtig doppeltsehen, aber so, als wollte es gerade anfangen. das gefühl hatte ich schon öfter, aber so wie du sagst, auch nur dann, wenn ich mich so bematscht fühle oder mich stark drauf konzentriere.

ich werde jetzt erstmal die nächsten paar wochen nichts unternehmen, bis wir aus dem urlaub wieder zurück sind. danach muß ich ja noch einmal zur kontrolle blut abnehmen lassen.

dir noch einen schönen restsonntag! *:)

c>aPt44


Hallo?

ist noch jemand von "damals" hier? Wollte mal fragen, wie es euch so ergangen ist....

Ich habe nämlich seit Anfang des Jahres einen kleinen Rückfall in Schwindel und Angst.....

Es ist echt erstaunlich: Obwohl man inzwischen weiß, dass es die Psyche ist, die einem einen Streich spielt und auch THEORETISCH die Strategien drauf hat, die einem helfen würden (z.B. Ignorierem, so tun, als ob man gar keinen Schwindel hätte, ablenken, normal arbeiten etc...) fällt es doch SEHR schwer, seine Gedanken davon zu lösen und diese ständige Selbstbeobachtung mal einzustellen. Es funktioniert in der Praxis nicht und das macht mich wahnsinnig....

Ich habe echt den guten Willen, alles zu befolgen, aber es fällt echt schwer: Ein Beispiel von heute Nachmittag, das mich ein wenig aus der Bahn geworfen hat: Sport soll ja sehr gut helfen, nachweislich sogar besser als Medikamente wie AD. Jedenfalls bin ich dann heute eine Stunde Rad gefahren – was ich schon ewig nicht mehr gemacht habe. Bekam dann nach ca. einer halben Stunde Fahrt während des Fahrens eine Mega-Panikattacke mit Schwindel, Übelkeit etc. so dass ich erstmal abgestiegen bin und geschoben habe. Da fühlte ich mich als würde ich jeden Moment umfallen. Der Boden unter meinen Füßen fühlte sich wie Watte an.....habe es dann langsam irgendwie nach Hause geschafft und war total traurig, weil ich mich jetzt beim nächsten Mal NOCH MEHR überwinden muss und wieder Angst bekomme...... :°(

Damals habe ich beim Sport keine PA bekommen und mir war auch nicht schwindelig dabei....immer nur hinterher zu Hause.

Vielleicht ist ja mein Körper auch nicht mehr auf diese Art der Fortbewegung eingestellt, weil ich das so lange nicht mehr gemacht habe..... ??? Würdet ihr nun weitermachen, auch wenns mir beim nächsten Mal wieder so komisch wird während des Sports? Habe übrigens genug gegessen und getrunken – daran kanns nicht liegen....

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH