» »

Gibt es eigentlich Medikamente gegen Schwindel?

g&nubbbeldi


Ja ich werde nachher auch den Muttertag mit meiner Familie bei meiner Mutter im KH verbringen und dort habe ich zwar auch diese Schwindelanfälle,aber da weiss ich,das wenn ich umkippe,ich ja gleich dort bin,wo ich hingehöre.darf ich fragen,wie lange du diese Medis jetzt schon nimmst?

Ich wünsche einen schönen Tag.

SYpech(tleixn


Klar darfst du fragen. Seit 4 Tage nehm ich das Zeug. Ich war vorher gegen diese Medikamente aber es geht nicht mehr ohne. Darf ich fragen was bei dir die Ursache deines Schwindels ist. Bin noch nicht lange hier im Forum und hab noch nicht ganz den Überblick. Ich wünsch Dir auch einen schönen und vor allem schwindelfreien Tag *:)

gXnubb\eldi


Tja,genau das ist ja mein Problem:ES KOMMT KEIN ARZT DAHINTER,WO DER SCHWINDEL HERKOMMT.

Ich habe im Dez meine Wohnung renoviert und daher viel über kopf gearbeitet und (Decke abgezogen und renoviert und gestrichen) und als ich mit der Arbeit fertig war,bin ich einen Tag später mit starken Kopfschmerzen wach geworden und bin dann urplötzlich zusammen gebrochen.Seitdem leide ich unter Kopfschmerzen,kopfdruck,Ohren und Augendruck,schmerzen an der HWS und diesem seltsamen Schwankschwindel.

Täglich.

Dann kamen Depressionen dazu,weil diese Symptome mich völlig fertig machen und seit 11 tagen nehme ich regelmässig mein AD aber merke keine Besserung.Jedenfalls kaum.Ich bekomme immer nur PANIK,wenn der SCHWINDEL so extrem wird,sodass ich merke,das meine Beine total weich werden und ich mich nicht mehr halten kann.

War auch schon bei allen nur notwendigen Ärzten und 4 mal im KH.Keine DIAGNOSE.

Weisst Du bei dir die Ursache?

G>ras-kHalm


Ich bekomme immer nur PANIK, wenn der SCHWINDEL so extrem wird, sodass ich merke, das meine Beine total weich werden und ich mich nicht mehr halten kann.

vielleicht ist das ja inzwischen der Grund für den Schwindel...die Panik, die ihn aufrechterhält... :-

S/pechAtlexin


Das hört sich genauso an wie meine Symtome vor 8 Jahren. Bin nachts wach geworden weil ich vor Schwindel nicht mehr wußte wo oben und unten ist. Bin von Arzt zu Arzt keine Diagnose. Immer die Antwort das bilden sie sich nur ein. Hab vor lauter Verzweiflung meinen Arzt in Trier angerufen bei dem ich wegen meiner Hüfte in Behandlung war. Hab ihm die Sachlage erklärt und er sagte am Tel. sofort herkommen. Ich sofort hin er Untersuchungen MRT usw. von der HWS gemacht. Kein Befund. Dann sagte er es kommt von dem Kopfgelenk das sieht man nicht auf den Bildern. Hat mich eingerengt. Mir ging es super. Aber das Ding wollte nicht halten. Also immer wieder einrenken , mobilisieren bis es endlich stabil war. Aber da hatte meine Psyche schon einen Knacks weg. Heute bei der kleinsten Verspannung kommt der Schwindel und die Angst. Mein Arzt sagte jetzt zu mir wenn wir diese Angst nicht unter Kontrolle bekommen geht der Schwindel nicht weg. Das hat sich schon so in mein Gehirn reingefressen das bei der kleinsten Kopfbewgung Schwindelgefühle kommen die gar nicht sein dürften.Aber sag das mal meinem Hirn, das will mir das einfach nicht glauben. Durch das reiten hab ich gemerkt daß es nur von dr Psyche kommt aber ich kann ja nicht den ganzen Tag auf dem Pferd sitzen, nur damit es mir besser geht. Hast du keinen guten Arzt der sich mit der Halswirbelsäule auskennt. Meiner ist Facharzt für Physikalische und rehabilitatierende Medizin eine Koryphäe auf dem Gebiet der HWS. Leider hat er eine reine Privatpraxis und ich muß alles selbst bezahlen. Das ist mir aber egal wenn es mir dann besser geht. So wie du dein Leid schilderst ist es gut möglich daß es vom Kopfgelenk kommt. Das Problem bei den Orthopäden ist daß die nix auf den Röntgenbildern sehen - Fazit du hast nichts alles Einbildung.Schau dich mal im Internet nach solchen Fachärzten in deiner Nähe um und versuch es mal. Ich hoffe sehr daß ich Dir damit helfen konnte :)^

g7nubboelxdi


ja genau,ich habe nämlich selber das Gefühl (und auch schon des öfteren hier im Forum darüber geschrieben)das ich selber das GEFÜHL habe,das der KOPF nicht da sitzt wo er hingehört.Ich weiss,das hört sich ein wenig albern an,aber anders kann ich es einfach nicht beschreiben.Es sollte einfach einmal richtig KNACKSEN und dann ginge es mir besser.Da bin ich mir ganz sicher.Aber das Problem ist,das man dieses Einrenken ja auch nicht permanent machen kann und ich auch ehrlich gesagt etwas respekt davor habe,weil es VIELEN danach auch VIEL schlechter ging.

Bei mir ist im übrigen auch auffälig,das es morgens und Mittags extrem ist,aber am Abend wird es besser und im liegen habe ich gar nichts.

Naja wenigstens kann ich durch das Ad endlich wieder schnell einschlafen und schlafe auch komplett durch.

Ja ich werde mal sehen,das ich hier in der gegend vielleicht mal einen Guten Chiropraktiker finde,der soll sich ja mit sowas sehr gut auskennen.

Also viel spass heute beim reiten und nicht vom Pferd fallen!!!!

LG Gnubbeldi

g4nu&bbelxdi


An Grashalm!

Also ich habe ERST schwindel und DANN panik und wenn sich diese beiden quasi treffen,wird es ganz HEFTIG.

Wäre der Schwindel nicht,hätte ich auch keine Angst.Und mehr als zum Psychologen zu gehen und an mir zu arbeiten und medis zu nehmen,kann ich leider nicht tun.

S)peJch@tlein


Nur zur Info! Es ist ein dummes Gerücht daß das Einrenken auf die Dauer nicht gut ist. Wenn Du wirklich einen Facharzt fragst wird er Dir das Gegenteil sagen.Aber ein Tip ein guter Chiropraktiker läßt Dich vorm Einrenken nichts unterschreiben, daß Du bei Fehlern selbst verantwortlich bist. Meiner sagt wenn er Scheiß baut steht er auch dazu. Ich muß sagen ich werde seit 8 Jahren regelmäßig am Kopf eingerenkt und es hat mir noch nie geschadet - im Gegenteil. Also geh nicht zu erstbesten sondern such Dir einen wirklich guten. Wenn Du erst mal das eigentliche Problem deines Schwindels behoben hast kannst Du Deiner Psyche zu Leibe rücken alles andere ist wahrscheinlich keine Dauerlösung.

Muß mit dem reiten noch ein bißchen warten es regnet im Moment.

Ich wünsch Dir viel Glück und halt mich mal auf dem laufenden. Bin ja richtig froh daß ich mit meinen Problemen nicht alleine bin. Alles Liebe

gEnubb/eldi


Vielen dank für all die guten tipps!Werde mich danach richten.

Bei und scheint die Sonne ohne Ende und es ist auch schon schön warm,aber das gute Wetter kommt heute bestimmt auch noch zu Dir!!!Ganz bestimmt.

Also ich hoffe wir bleiben im Kontakt.Würde mich freuen.

Gruss Gnubbeldi

Swpeuchtlxein


Klar bleiben wir in Kontakt. Laß Dich nicht unterkriegen. Ist eine scheiß Situation aber da müssen wir durch. Ja die Sonne kommt hier auch langsam durch. Werd mal zum Stall fahren und meiner angeknacksten Seele was gutes tun. Wünsch Dir alles Gute. LG

gXnpubbeRldi


bis demnächst!*:)

SXpech-tlxein


Hallo Gnubbeldi

Hallo bin wieder zurück vom reiten und es geht mir wenigstens im Moment etwas besser. Leider ist das Wetter nicht so toll hier immer wieder Schauer. Wie wars im KH. Wieder Schwindel? Konzentrier dich mal darauf ob der Schwindel von bestimmten Kopfbewegungen ausgelöst wird. Ist bei mir jedenfalls so und das könnte dann eindeutig auf die HWS hindeuten. Hab dann auch immer so einen Druck im Kopf als ob der platzen würde mit starken Kopfschmerzen. Auch hab ich einen seltsamen Druck auf den Ohren. Nach dem Einrenken ist das als ob eine Seifenblase platzt und alles ist wie von Geisterhand weg. Ein schönes Gefühl wenn es nur auf lange Zeit mal so bliebe. Diese ständige Angst läßt meine Halsmuskulatur ewig verspannt sein und die Folge sind Blockierungen der Wirbel.Hoffe daß ich das jetzt endlich mit den Tabl. hinbekomme. Bis dann

M3egqgilu


Hallo Spechtlein

Wie oft laesst Du Dir die HWS einrenken? Ich habe dasselbe Gefuehl, wie Du es beschrieben hast. Wenn ich an der HWS eingerenkt wurde, dann war es, als wenn eine Seifenblase platzt, und ich hatte wieder einen freien Kopf. Aber die Abstaende, in denen ich wieder zum Einrenken musste, wurden immer kuerzer.

Zu guter Letzt war ich bei einem sogenannten Spezialist, der hier wohl alle Aerzte in der Chiropraktik ausbildet, und bei dem musste ich unterschreiben, das er fuer nichts verantwortlich ist. Der hat mich dann nach allen Regeln der Kunst eingerenkt, und mir ging es danach soooooo schlecht, das ich dachte, ich werde nie wieder gesund. Ich konnte eine Woche nicht richtig sprechen, und dann hatte ich nach einer Wochen wie einen Knall im Kopf, und er war wieder frei. Allerdings geht es mir nach wie vor schlechter, wenn ich mich zu sehr anstrenge, sprich, wenn ich z.B. Gartenarbeit mache oder lange mit einem Arm einseitig arbeite.

LG

SWpecShtAleixn


Hallo Meggilu

Ich kann Dir nicht mehr sagen wie oft ich eingerenkt wurde. Bestimmt 200 mal oder so. Ich hatte nie Probleme sondern immer nur gute Erfahrung.Hab auch nie müssen unterschreiben. Ein Arzt der das verlangt traut seiner Kunst nicht. Außerdem es gibt einen großen Unterschied zwischen Chiropraktik und Chirotherapie. Praktik kann jeder Heilpraktiker und Masseur anwenden. Also ich würde nie einen anderen an meinen Kopf lassen als meinen Arzt in Trier. Zu dem hab ich 200% Vertrauen. Klar hab ich nach wie vor Probleme aber wie schon gesagt nach so langer Zeit spielt einfach die Psyche nicht mehr mit. Aber da arbeite ich jetzt auch dran und ich hoffe, daß ich das alles irgendwann in den Griff bekomme. Also unterschreib nicht bei einem Arzt es gibt auch welche die wissen genau was sie tun und sichern sich nicht ab. Hoffe ich konnte Dir etwas helfen Liebe Grüße

g nuxbbeldxi


Hallo Spechtlein!

Bin erst eben wieder nach Hause gekommen,inzwischen nieselt es auch bei uns hier in Berlin.

Also ich habe schon festgestellt,das wenn ich den Kopfdruck habe,ich mich auf gar keinen Fall bücken darf,dann ist es wirklich so,als würde mein gesamtes Blut nur in den Kopf steigen.

Also ich kann generell den Kopf nicht mehr schnell nach rechts oder linke drehen,da spielt die Muskulatur nicht mehr mit.

Schwindel war heute mal nicht so extrem,aber kurzzeitig da.

Im liegen habe ich es so gut wie gar nicht,das tut mir gut.Und ich kann nicht kerzengrade auf dem Rücken im Bett liegen,dann wird der Schwindel doller.Aber auf der Seite liegen geht dann ganz gut.

Also ich werde mich auf jeden Fall einmal einrenken lassen,habe heute mal mit ner Freundin drüber gesprochen und diese sagte mir,das sie einen Tag nach dem Einrenken,die Symptome noch stärker verspürt hatte als sonst,aber am zweiten tag war alles TUTTI.

Also werde ich es mal versuchen.Nun haben meine Kinder für mich zum Muttertag ein schönes Abendbrot vorbereitet,also werde ich das jetzt erstmal geniessen und evt.heute noch mit dir schreiben,spätestens aber morgen,ok?!

Sei lieb gegrüsst.Gnubbeldi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH