» »

Gibt es eigentlich Medikamente gegen Schwindel?

S@pec*htl1ein


Hallo Gnubbeldi

Erst mal guten Morgen

Ich hab seit Jahren panische Angst auf dem Rücken zu liegen. Obwohl seit mein Problem an der HWS gelöst wurde ist es nur noch Angstschwindel der mich dann befällt. Aber das mit dem Bücken und Kopf schnell drehen hab ich auch heute noch wenn wieder was blockiert oder verschoben ist. Denk bitte dran such dir einen guten Chirotherapeuten und keinen Chiropraktiker. Und unterschreibe nichts das ist in meinen Augen ein Armutszeugnis an den Arzt. Im Internet findest Du bestimmt gute Ärzte in Deiner Nähe. Mein Arzt stammt auch von Berlin den hats Gott sei Dank nach Trier verschlagen. Muß auch dringend wieder zum einrenken. Mein Kopf brummt wie ein Bienenstock hab mir wieder irgendwas verdreht. Aber ich versuch mich nicht mehr verrückt zu machen denn ich weiß, wenn das eingerenkt ist gehts mir wieder super. Muß heute auch wieder arbeiten gehen,erst heute abend. Arbeite nur noch 2 Stunden am Tag aber irgendwie muß dieser Arzt ja bezahlt werden. Und meine Reiterei.LG *:)

gpnubb`eldi


Guten Morgen!

Heute ist mir wieder ein wenig schwindelig und ausserdem schmerzt mir meine Kopfhaut (als hätte mir jemand an den Haaren gezogen) total unangenehm.Ja ich werde wirklich alle deine Tipps befolgen und mich noch heute umschauen,ob ich einen guten Chirotherapeuten in meiner Gegend hier finde.notfalls rufe ich bei der Ärztekammer an,die können mir sicher weiterhelfen.

Au ja,das liebe gute Geld,ohne gehts leider nicht!!!

Was kostet den so ein einrenken?Mit was für einen Betrag muss ich in etwa rechnen?

LG

SGpecIhtlxein


Das kommt drauf an ob der Arzt eine reine Privatpraxis hat oder nicht. Meiner verlangt so um die 50€. Da sind aber alle Untersuchungen, Massagen, KG usw. dabei. Der hat eine Praxis mit Chinesischen Ärzten ,Masseuren und allem pi pa po. Es kommt bei mir immer darauf an was alles gemacht wird. Ich bin dann auch meistens 1-2 Stunden bei denen drin. Ja warte nicht mehr lange sondern such dir einen guten Facharzt. Ich denke der wird dann auch das Problem finden und nicht nur blöde Ratschläge geben.

S~pdecht5leixn


Hab gerade meinen Arzt angerufen zwecks Termin. Der ist mal wieder für die nächsten 3 Wochen ausgebucht. Aber die kennen mich schon und rufen mich zurück sobald ein Termin frei wird. Die sind echt ganz lieb und wissen wenn ich anrufe daß es mir nicht gut geht. Hoffe du findest auch so einen tollen Arzt.LG

MAeggixlu


Hallo Spechtlein

Guten Morgen. *:)

Hast Du schonmal eine Kur oder Reha gemacht, zum Zweck, die Nackenmuskulatur usw. dauerhaft zu staerken?

Ich warte nun schon seit Anfang Januar auf mein Kur bzw. Reha. Ich hoffe, das ich mit einer 3 Woechigen Behandlung mal ueber einen laengeren Zeitraum meinen Ruecken in den Griff bekomme.

LG

SNpec:htlexin


Kur hab ich nicht gemacht aber Krankengymnastik mußte aber abgebrochen werden da es die Sache noch verschlimmert hat. Aber meine Muskulatur mußte irgendwie gefestigt werden. Da fiel mir mein Hobby von früher wieder ein - Pferde. Also ging ich ganz mutig - ohne meinem Mann oder Arzt was zu sagen in den nächsten Reitstall. Dem Reitlehrer schilderte ich mein Problem. Kein Problem sagte er brachte mir ein Pferd ich schaffte es irgendwie da rauf und mein erster Gedanke war ja das ist es was du all die Jahre vermisst hast. Das ganze war immerhin schon über 20 Jahre her, daß ich geritten bin. Mittlerweile mach ich das seit 3 Jahren regelmäßig und mein Arzt sagt, daß meine Muskulatur besser geworden ist. Wenn ich jetzt noch diese Angst in den Griff bekäme würde meine HWS sich auch nicht mehr so verspannen.Meine Schwester und ich fahren jetzt auch jeden Sommer in Reiturlaub 1 Woche ohne Männer ist so erholsam und tut einfach nur gut.Meine beiden Söhne sind ja schon erwachsen und brauchen mich nicht mehr unbedingt. Auch mein Mann hat sich damit abgefunden da er merkt, daß die reiterei mir gut tut. Auch für den Rücken ist das Reiten gut. Hatte vor 2 Jahren einen Bandscheibenriss in der Lendengegend. Waren das Schmerzen. Aber mein Arzt meinte gehen sie reiten das ist super für den Rücken. Nach 2 Wochen war das ganze vergessen. Dafür lieb ich meinen King (Pferd) umsomehr. Hast Du denn kein Hobby daß Dir ein wenig Ablenkung verschafft?Mein Mann hatte vor 5 Jahren eine Bandscheibenoperation. Reha usw. Aber daß der wieder fit wurde hat er sich selbst zu verdanken. Der hat sich unseren Hund geschnappt und ist mehrmals am Tag kilometerweit mit ihm marschiert. Heute ist er wieder fit wie ein Turnschuh. LG

gUnubgbeldi


Also ich habe mir jetzt eine Ärztin für Chirotherapie rausgesucht und angerufen und mir wurde gesagt,ich bräuchte eine Überweisung von meiner Hausärztin.Und nun ??? ?

SIp;echt3lein


Sei doch froh sie ist eine Kassenärztin dann bekommst Du es von der Krankenkasse bezahlt. Aber denk dran, nichts unterschreiben. Dafür ist das einrenken an der HWS zu gefährlich. Entweder sie kann es oder nicht. Nimm Dir einen Termin und rede mit der Ärztin. Dann siehst Du ob man ihr vertrauen kann. :)^

glnubbeplFdi


Ja aber meine Hausärztin gibt mir Keine Überweisung,sie möchte,das ich die von ihr verschriebene Rückenschule besuche und dran teilnehme.

S$pec(ht{ldein


Ist die blöd. Die muß Dir eine Überweisung geben. Droh ihr damit den Arzt zu wechseln das hilft bei meinem Hausarzt immer wenn der nicht mitspielen will. Oder erkundige Dich telefonisch bei Deiner Krankenkasse. Die können Dir bestimmt weiterhelfen. Noch kannst Du selbst bestimmen zu welchem Arzt Du gehen möchtest. Das wäre ja noch schöner. Laß Dich nicht unterkriegen. ;-)

S[pech/tlxein


Eine Rückenschule ist nur sinnvoll wenn die Ursache für Deine Probleme behoben ist. Das müßte auch Deine Ärztin wissen.

Meeggixlu


genau

8-)

Der richtige Arzt hoert auf Dich, wenn Du sagst, das Du die Loesung Deiner Probleme bei einem Chirotherapeut siehst. Und wenn nicht, gleich einen anderen Arzt aufsuchen.

Ging bei mir auch. Die neue schreibt mir andauernd ein Rezept, weil sie mein Problem in der Blockade und der Muskulatur erkannt hat.

Spechtlein:

Ich mache schon was fuer meinen Ruecken. Ich gehe Nordic Walken. Aber mir fehlt einfach mal eine permanente Unterstuetzung bei der Gymnastik, Physiotherapie und so weiter. Habe leider nur einmal die Wochen Anwendungen, die mir wirklich helfen. Aber dann stehe ich wieder die restliche Woche allein da und weiss nicht, was nun gut oder nicht gut ist. Man darf ja eben nicht alle Uebungen machen.

Und auch natuerlich mal 3 Wochen nicht kochen, putzen, waschen, buegeln und sich andauernd wie ein Looser vorkommen, weil die ganze Familie arbeiten geht, nur ich immernoch nicht so weit bin, wieder an die Arbeit zu gehen.

Die Angst habe ich ja zum Glueck besiegt. Mit meinem Johanniskraut. Bin in der 4 oder 5 Woche dabei und denke jetzt nicht mehr an schlimme Krankheiten. Bzw. bin in dieser Richtung nicht mehr panisch.

Stpechttleixn


Hallo Gnubbeldi

Eine Frage. Hast Du kein ICQ dann wäre das reden viel einfacher. Meine Nr. steht hier drin. Was hälst Du davon? ;-D

S!pe#cht>leixn


Hallo Meggilu

Nordic Walking ist bestimmt gut für die Muskulatur. Wenn Du Dich aber alleine nicht traust versuch es doch mit Power Walking. Da kannst Du alleine nichts verkehrt machen. Einfach stramm durch die Landschaft spazieren ist auch super. Mach ich auch öfter mit meinem Hund. Tut richtig gut. :)^

SRpec0htwlexin


Merke : Was einem gut tut kann nicht falsch sein oder ? *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH