» »

Druck im Kopf, Schwindel und Sehstörungen

mIark}usgmx hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe seit einiger Zeit einen ziemlichen Kopfdruck, verbunden mit Schwindel und Sehstörungen die sich in Form von "Sternchen" sichtbar machen die mir ab und an vor den Augen herumfliegen…

An den Augen selber liegt es meiner Meinung nach nicht, bereits in der Vergangenheit hatte ich leichte Probleme mit den Augen das ich vieles verschwommen gesehen habe aber in letzter Zeit (4/5 Monate) ist halt das Flimmern da was zwar nicht immer vorhanden ist aber gerade bei der Arbeit am PC bzw. beim konzentrieren auftritt… Der Augenarzt hatte dafür auch noch keine Erklärung.

Was ebenfalls dazu kommt (und weswegen ich nicht meine das es an den Augen liegt) ist dieser ständige Kopfdruck, ich kann mich kaum konzentrieren weil ich so ein komisches Gefühl habe als wenn ich Alkohol getrunken hätte. Vermehrt ist in letzter Zeit auch das Gefühl der Kreislaufprobleme/schwindel hinzugekommen so dass ich manchal denke ich würde jeden Moment umkippen…. Das kann beim unterhalten passieren aber auch beim sitzen vor dem Fernseher etc. Aus meiner Sicht würde ich mich als normalgewichtig und sportlich bezeichnen und mit 26Jahren noch jung…

Mein Hausarzt hatte neulich ein grosses Blutbild, EKG und Blutdruck gemacht/messen , demnach ist alles in Ordnung….

Antworten
g,reenpm8arxc


Druck im Kopf, Schwindel und Sehstörungen

Wie man hört, sollte man alles abklären lassen, aber das kann

dauern und so war es bei mir auch.

Kopfdruck und Schwindel hab ich schon oft gehabt,

verbunden mit extremer Müdigkeit oft, Schwindel eher aus

Überarbeitung bei Arbeitsspitzen in der Hochsaison wegen

zu viel Bücken, aber auch so.

Das kann auch ein Vorzeichen von Schlaf-Apnoe sein, wenn

man z.B. trotz langen Schlafes doch nicht richtig ausgeschlafen ist.

Da hat merkwürdigerweise ein einfacher Wohnungs- und damit

Schlafplatzwechsel ne Menge Besserung bewirkt.

Hat nur lange gedauert, bis man sowas mal ausprobiert.

Man wird auch evtl wetterfühlig und reagiert stark auf Veränderungen,

positiv oder negativ. Fühle mich in einigen Ländern sehr gut,

in anderen nicht, ohne überhaupt was zu tun. Bin auch schlank und

sportlich, hab aber durch Arbeit und ähnliche Symptome wie Benommenheit hin und wieder...wenig Bock auf Sport.

Es ist wirklich dieses GEfühl was getrunken zu haben...merkwürdig.

Ist nur seit einem Jahr deutlich besser und seltener und kann das

nur mit dem Wohnungswechsel erklären. Hab auch rumprobiert,

mal da und da geschlafen, gerade nach Lust und Laune und immer

dasselbe Ergebnis über nen längeren Zeitraum.

Weiß nicht, ob Dir das hilft, Markus...jedenfalls wenn Du auch

schlank und organisch gesund bist, muß dann der Schlaf, das

Wetter oder die Psyche irgendeine größere Rolle spielen.

Oder eine Kombination, ist wohl ein etwas diffuses Krankheitsbild.

Man sollte sich auch nicht überarbeiten, was ich leider mal gemacht

habe, da dann auch ein Burn-out droht.

Wünsche gute Besserung an alle mit ähnlichen Symptomen!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH