» »

Verzweifelt, tagelang Kopfschmerzen + Nackenschmerzen

F6eie~rprixmz82 hat die Diskussion gestartet


Ich bin 25 Jahre und habe mittlerweile seit 5 Tagen Kopfschmerzen und weiß langsam nicht mehr weiter..

Vorallem da ich zuvor eigentlich so gut wie nie dieses Problem hatte..

Hinzu kommen jetzt auch noch Nackenschmerzen(keine Steife aber der Schmerz strahlt bos in den Arm und Schulterblätter),und eine leichte überenpfindlichkeit gegen optische Reize.....dazu ab und an leichte Verwirrtheit...

Angefangen hat eigentlich alles nach dem ich Nass wurde und der Wind noch ziemlich dazu wehte.

Mich wundert einfach nur die Dauer der Schmerzern mittlerweile.Sie sind nicht besonders stark aber auf Dauer doch sehr anstrengend.

Ich weiss auch nicht ob man von Nassen Haaren eine Hirnhautentzündung davon tragen kann,dazu fehlt mir einfach das wissen.Aber Fieber hab ich z.B,. keins.

Dazu muss ich noch sagen das ich einen leichten Haltungsschaden habe und schon eine kleine Vorgeschichte mit Ischias und Bandscheibe habe...

Die Kopfschmerzen sind stechend brennend und scheinen hinter den augen über die länge des Kopfes auszustrahlen.Und es wirkt als ob der Kopf leicht unter druck stehen würde.

Ich hoffe mir kann hier geholfen werden,bzw etwas mein Gewissen breruhigt werden kann.

Denn langsam zerrt es sehr an meiner Stimmung.......

Vielen dank schon mal für die antworten

:-) ??? :°(

Antworten
dOie wandeEre elfxe


versuch es damit, den schulter-nacken-bereich warmzuhalten, eventuell sogar einen schal zu tragen. es kann schon gut sein, daß du dir "zug" geholt hast in dem bereich. abends oder tagsüber dann vielleicht mit rotlicht behandeln oder eine wärmflasche, erwärmtes kirschkernkissen oder sowas in den nacken packen. wenns dann nicht besser wird, vielleicht mal zum arzt gehen.

hirnhautentzündung durch kälte ??? wäre mir neu! an sowas würde ich erstmal gar nicht an deiner stelle denken.

gute besserung!

RJapyladxy


Ich denke auch, dass es ein Zug ist, von der Kälte, NÄsse und vom Wind... Einfach warm halten.. Sowas kann sich schon ein paar Tage hinziehen.

D;aM{astexr


Ich würde einfach mal zum Arzt gehen... :-)

GYras-7Halxm


könnte auch eine Stirnhöhlenentzündung sein, so rein von den Symptomen her..

ansonsten ist es so, dass sich grad Verspannungen im Nacken ziemlich auf den Kopf bzw. auf Kopfschmerzen auswirken können...d.h. die Schmerzen könnten auch daher kommen...

Hirnhautentzündung kriegt man normalerweise nicht "einfach so" und du hättest hohes Fieber.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH