» »

brustbeinschmerzen 2. +3. rippe

miipxpi hat die Diskussion gestartet


hallo!

bin neu hier, vielleicht kann ich aber hier antworten auf meine fragen finden?

bin 32 jahre alt u. leide seit 3 jahren an schmerzen im brustbein am übergang der 3. rippe rechts u. links. 2 jahre konnte ich gut mit den schmerzen leben, seit ca. 1 jahr sind sie viel schlimmer geworden - ohne erkennbaren grund. arzt diagnostizierte "tietze syndrom", was allerdings lt. aussage einer 2. ärztin nicht richtig ist, da ich keinerlei entzündungserscheinungen im blut habe.

nun suche ich händeringend nach möglichkeiten, die schmerzen auszuschalten oder zumindestens abzuschwächen.

akupunktur, osteopathie oder schmerztabletten helfen nicht.

jetzt überlege ich ob es auf neurologischem weg eine schmerzausschaltung gibt.

mein leben ist nicht mehr schon seit der schmerzsteigerung, da ich nachts vor schmerzen oft aufwache u. aufstehe u. das brustbein "knacken" lassen muss damit ein starker, stechender oder ziehender schmerz zurückgeht. oft habe ich eine schmerzverstärkung in der hinsicht, das es mir wie ein krampf von irgendwelchen nerven vorkommt, die durch die rippen am brustbein abgeklemmt werden. 24 h am tag habe ich einen stechenden schmerz am brustbein beidseitig auf höhe der 3. rippe. das ist doch kein dauerzustand!

dazu kommen immer mal wieder, 1x pro woche mindestens, druckschemrzen auf der 2. rippe rechts u. links, mitten über der brust, aber direkt auf der rippe. das tut dann schon beim bloßen berühren des schmerzpunktes weh.

orthopäden konnten mir nicht weiterhelfen bisher, man schickte mich heim mit dem rat, damit leben zu müssen oder "kirschkernkissen aufzulegen".

nun überlege ich ob ein neurologe vielleicht die schmerzenden nerven finden kann u. lahmlegen kann?

ich hoffe so sehr auf ein ende der schmerzen.

hat jemand so etwas ähnliches ???

Antworten
HNurrax17


internist

warst du schonmal bei einem internist vielleicht gehen die schmerzen ja von deinem Herz aus

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH