» »

Aufschrecken beim Einschlafen

k5idsoxne


Hallo ihr lieben,

ich kann einfach nicht mehr! Ich habe nachts dieses aufschrecken.....immer wenn es in die Tiefschlafphase geht dann schrecke ich hoch und schreie meist um Hilfe! Es ist ne Sache von Sekunden und wenn ich wach bin ist alles vorbei! Ich habe immer eine Sauangst ein Schlaganfall oder sonst was zu bekommen! Mein Kopf ist dann immer ganz komisch....als ob eine Welle durch den Körper geht! Danach lege ich mich wieder hin, schlafe ein bis zur nächsten Attacke! Mein Doc sagt dies sind nächtliche Panikattacken! Kennt das jemand von Euch! Ich habe nun vom Neurologen für den Tag Sertralin bekommen und für die Nacht nehme ich Doxepien Tropfen! Habe die Attacken jetzt auch nicht mehr jede Nacht aber hin und wieder schon! Letzte Nacht war es, laut meines Partners, die schlimmste Attacke, da ich um mich geschlagen habe.....! Das macht mir natürlich nun noch mehr Angst, ich habe Angst in einer Attacke etwas zu tun was ich nicht will!

Tagsüber habe ich diese Attacken nicht, zumindest denke ich es....ich glaube schon das sie am Tage auch mal da sind, aber eher unterschwellig....weil ich mich beschäftige oder sonst was!

Nach diesen Attacken in der Nacht ist der Tag dann ziemlich scheisse.....der Kopf total komisch, ich depressiv weil ich mir einfach Gedanken mache was mit mir los ist und der ganze Tag im Eimer, müde, erschöpft, lustlos! Oft habe ich das Gefühl es geht eine Welle durch den Kopf!

Ich habe dies nicht erst seit heute, habe schon so drei vier Jahre damit zu tun, aber da hatte ich mal eine Attacke und dann jahrelang nichts mehr! Aber im Moment ist es einfach die Hölle, so seit Juni dieses Jahres!

Ich habe zur zeit sehr grosse berufliche Probleme, weiss da eigentlich nicht vor und zurück! Kann dies der Auslöser sein?

Seit Januar warte ich auf eine Reha....erst wurde sie abgelehnt, da habe ich Einspruch erhoben, nun musste ich zum Gutacher, das ist nun auch schon 4 Wochen her....noch nichts passiert!

Ich habe auch schon einiges an Therapien gemacht, jedoch letztes Jahr im Januar aufgehört! Ich möchte so gerne eine erneute Therapie machen, aber die Kasse sagt zwei Jahre müssen dazwischen sein, das wäre dann ab Januar 2011!

Kennt jemand diese Symptome die ich habe, wie geht ihr damit um, was kann ich noch für mich tun?

Freue mich über jede Nachricht, auch auf meine email Anja.kid@web.de

Liebe Grüsse

kidsone

LVöckchxen1


Hi Kidsone

Ich habe zur zeit sehr grosse berufliche Probleme, weiss da eigentlich nicht vor und zurück! Kann dies der Auslöser sein?

Das ist sehr warscheinlich.

Ich habe immer eine Sauangst ein Schlaganfall oder sonst was zu bekommen!

Nein, das ganze hat nichts miteinem Schlaganfall zutun. Schau hier:

**Pavor nocturnus: abruptes nächtliches Aufschrecken aus dem Tiefschlaf mit massiven Ängsten, z.T. Schreien, Umsichschlagen, auf jeden Fall Schweißausbrüchen und Herzrasen; und nach dem Erwecken verwirrt, desorientiert und ohne Erinnerung. **

[[http://www.psychosoziale-gesundheit.net/seele/schlafstoerung.html]]

Mein Kopf ist dann immer ganz komisch....als ob eine Welle durch den Körper geht!

Das kommt von der Angst.

Kennt jemand diese Symptome die ich habe, wie geht ihr damit um, was kann ich noch für mich tun?

Lies mal bei [[http://www.psychosoziale-gesundheit.net/seele/schlafstoerung.html]] nach was man da machen kann.

Alles Gute Dir

kiidso'nxe


Hallo Löckchen,

Danke für die ausfürliche Antwort :-) Darüber habe ich mich riesig gefreut! Über Pavor.... habe ich mich auch schon mal schlau gemacht....und es passte auch alles, bis auf das ich morgens noch weiss wieviel Attacken ich hatte und was los war :-)

Nur mein Doc sagte mir Pavor....kommt nur bei kids vor ":/

Danke für den link, werd den gleich mal aufrufen! Mal ne Frage: Hast Du auch damit zutun und kennst diese Symptome? Ganz unangenehm finde ich diese Welle die durch den Körper geht....ich beschreib das immer als Welle :-)

Liebe Grüsse

kidsone

L@öckchxen1


Hi kidsone

Nur mein Doc sagte mir Pavor....kommt nur bei kids vor

Da hat uns der Neuro-dozent was anderes erzählt. Und er ist auch Dr. med, Fachrichtung Neurologie.

bis auf das ich morgens noch weiss wieviel Attacken ich hatte und was los war :-)

Wustet Du auch das du deinen Partner geschlagen hast?

Hast Du auch damit zutun und kennst diese Symptome?

Ich wuste es aus dem Neurologieunterricht. Persönlich kenne ich Parvor nocturnus nicht. Ich kenne aber andere Angstsymptome und noch einige mehr.

Ganz unangenehm finde ich diese Welle die durch den Körper geht....ich beschreib das immer als Welle :-)

Stimmt, es ist eine Welle, eine Adrenalinwelle die durch den Körper rollt. Dieses Symptom hatte ich auch des öffteren.

Mgayf"lower


Deshalb warne ich diesbezüglich eher – von Arzt zu Arzt zu rennen, bis der Eine vielleicht genau das aussmacht, was man persönlich gerne lieber hören möchte

Das ist m.E. ein ganz treffender Satz. Die Frage lautet auch: was möchte ich von meinem Arzt eigentlich hören? Dass ich gesund bin (trotz diversen Symptomen) oder dass ich krank bin (mit diversen Symptomen).

Ich habe das Aufschrecken in der Einschlaf-Phase auch (wie wahrscheinlich alle (!) Menschen dies haben). Nur, ich empfinde sie nicht als Problem, sondern als etwas Normales. Ich schrecke auf, bin rasch desorientiert, finde die Orientierung wieder und leg mich wieder hin, um weiter zu schlafen. Ich habe keine Angst, selbst wenn mein Herz heftig rumpelt.

Vielleicht belastet mich die Aufschreckerei auch nicht weiter, weil ich das selbe Verhalten auch bei meinen Tieren (Hund, Katzen, Pferd) schon beobachten konnte. Ich denke, dass das ein instinktives Verhalten ist, für den Fall, dass man im Schlaf von einer Gefahr überrascht wird. Dann muss man von 0 auf sofort wach und flucht- oder kampfbereit sein. Vielleicht treten diese Impulse vermehrt auf, wenn man über einen längere Zeit unter Stress steht (vor dem sollte man ja auch flüchten oder ihn bekämpfen).

Nur mein Doc sagte mir Pavor....kommt nur bei kids vor

Da hat uns der Neuro-dozent was anderes erzählt. Und er ist auch Dr. med, Fachrichtung Neurologie.

Seltsam. Mein jüngerer Sohn hatte Pavor Nocturnus. Und das ist definitiv etwas anderes als das nächtliche Hochschrecken von uns Erwachsenen. Beim Pavor Nocturnus machen die Kinder einen wachen Eindruck (sitzen mit offenen Augen schreiend im Bett) sind aber nicht wach und auch nicht ansprechbar. Der P.N. hält einige Minuten an, die Kinder kommen dann wieder "zu sich" und sind überrascht, die verschreckten und hilflosen Eltern am Bett stehen zu sehen. Sie legen sich wieder hin, schlafen sofort wieder ein und können sich am nächsten Morgen an nichts erinnern.

Aufschreckende Erwachsene sind wach, ansprechbar, haben oft Angst und können sich am nächsten Morgen noch gut an den nächtlichen Vorfall erinnern.

Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass das "erwachsene Hochschrecken" und der P.N. der Kinder in der selben Schlafphase passiert.

M(andryiolxa


:)_ Ich möchte meine Leidensgenossen männlich wie weiblich einfach nur mal umarmen. Nun fühl ich mich nicht mehr gar so allein und verängstigt. Grüß euch ganz lieb und herzlich :)* :)* :)* *:)

L,öckchxen1


immer wenn es in die Tiefschlafphase geht dann schrecke ich hoch und schreie meist um Hilfe! Es ist ne Sache von Sekunden und wenn ich wach bin ist alles vorbei!

Hi Mayflower, Kidsone beschreibt einen Vorgang zu beginn der Tiefschlafphase, nicht Einschlafphase. Sie schreckt hoch, schreit und wird erst dann wach. Das ist Parvor nogturnus, so wie bei den Kindern.

Schau hier: [[http://www.psychology48.com/deu/d/pavor-nocturnus/pavor-nocturnus.htm]]

kzids2onxe


Hallo an alle,

Danke für Eure Antworten!

Löckchen bist Du beruflich in dieser Richtung tätig? Adrenalinwelle....stimmt, das kommt hin wenn ich so recht nachdenke! Also liege ich mit der Bezeichnung Welle gar nicht so falsch.....! :-)

Ist denn Pavor nocturnus heilbar, ich meine wie stellt man das ab? Ich kriege ja Doxepoin Tropfen, sollte 18 Stück nehmen, davon habe ich 2 Tage geschlafen :-) War zwar mal ganz gut aber nicht sinn der Sache :-(

Jetzt nehme ich 8 Tropfen und habe hin und wieder immer noch diesen Mist, ob ich jetzt zu wenig nehme? Aber man ich habe gerade 30 kilo abgenommen....willl die wegen Doxepin nicht wieder zunehmen! Im Moment habe ich mich in Bezug auf den Heisshunger noch recht gut im Griff und greif dann nach Obst oder Rohkost, habe jedoch inzwioschen schon 2 kilo mehr :-(

Mandriola hast Du dasselbe Problem? Kennst Du diese Symptome auch?

Oh bin froh das ich mich hier mal angemeldet habe.....!

Aber was mach ich mit den Doc der mir immer sagt Pavor....gibt es nur bei Kindern! Ich komme sonst mit ihn total gut klar, würde nur ungern wechseln! ":/

Liebe Grüsse

kidsone

MKaKndroio!la


Hallo ,Kidsone, habe dies Problem schon unglaublich lange, nach anfänglichem Verständnis Seiten meines Mannes, ist es nun aber so weit daß er langsam die Nerven verliert, kein Wunder, denn ich kreische fast jede Nacht so laut in hellster Panik, daß es mir selber ungeheuer peinlich ist. Nur ich kann nichts dafür, es hat schon in meiner Kindheit angefangen, und meine Mutter hat durch das nächtliche Wecken eine sehr rabiate Art mir gegenüber entwickelt, deftige Ohrfeigen , die wen wunderts nicht viel bewirkt haben, im Gegenteil. Heute nehm ich auf ärztliche Verordnung 4mg Diazepan, manchmal hab ich ein paar Nächte Ruhe, und merke wie sich meine angeschlagene Psyche dann ein wenig beruhigt, bis zum nächsten Mal. Wär auch glücklich einwenig Hilfe zu erhalten, denn ich merke daß ich mittlerweile traurig werde, und Angst vor dem zu Bett gehen entwickle. Bin auch sehr froh, bei Med1 zu sein, sich abgegrenzt fühlen mit seinen Sorgen und Nöten, in unserer leistungsorientierten Spassgesellschaft, dies ist manchmal ganz schön schlimm. Ich grüße Dich und wünsche allen Beteiligten gute Besserung und Hilfe, wie immer sie auch geartet ist. :)* :)* :)* *:)

LJöckchJen1


Hi Kidsone

Löckchen bist Du beruflich in dieser Richtung tätig?

Ich bin angehende Physiotherapeutin z.Zt. mitten im Staatsexamen. Aber mein Interesse an psychischen Vorgängen und Störungen ist privater Natur. Ich habe eine rezidivierende Depression und zusätzlich eine chronische leichte Depression.

Ist denn Pavor nocturnus heilbar, ich meine wie stellt man das ab?

Es ist eine Fehlregulatoin des Gehirns, welche auch vererbt wird. Es wird sich warscheinlich nicht abstellen lassen.

Ich kriege ja Doxepoin Tropfen, sollte 18 Stück nehmen, davon habe ich 2 Tage geschlafen :-) War zwar mal ganz gut aber nicht sinn der Sache

Das war wohl ein bischen viel auf einmal.

Jetzt nehme ich 8 Tropfen und habe hin und wieder immer noch diesen Mist, ob ich jetzt zu wenig nehme?

Wenn du jetzt weniger häufig das nächtliche Aufschrecken hast als früher, dann hilft es dir.

Aber man ich habe gerade 30 kilo abgenommen....willl die wegen Doxepin nicht wieder zunehmen! Im Moment habe ich mich in Bezug auf den Heisshunger noch recht gut im Griff und greif dann nach Obst oder Rohkost, habe jedoch inzwioschen schon 2 kilo mehr :-(

Ja, viel Antidepressiva schlagen auf Gewicht. Es gibt aber auch AD die das nicht tun. Dein Arzt wird sie kenne, wenn er eine Psychiatrische Ausbildung hat/auch Psychiater ist.

Ein andere Möglichkeit wäre, über eine tiefenpsychologische Psychotherapie zu versuchen eine psychische Ausgeglichheit zu erlangen, so das weniger psychische Anspannungen entstehen, welche sich über den Weg des nächtliches Aufschrecken äußern.

Aber was mach ich mit den Doc der mir immer sagt Pavor....gibt es nur bei Kindern! Ich komme sonst mit ihn total gut klar, würde nur ungern wechseln!

Du kannst ihm den Artikel aus der Ärztezeitung, welchen ich verlinkt habe, ausdrucken und ihn bitten diesen zu lesen.

Und Du kannst selbstverständlich den Arzt wechseln, denn nur bei gutem Vertrauen kann eine Behandlung gelingen.

kXidso`ne


Halli Hallo *:)

Mandriola – oh da haben wir ja wirklich daselbe Problem....ja auch ich werde durch diese Attacken auch tagsüber immer trauriger und unruhiger....denke das geht schon in leichter Depression rüber.... Angst ins Bett zu gehenb habe ich auch, manchmal überlege ich mir einfach auf n Sofa sitzen zu bleiben irgendwann werde ich schon einschlafen, dann denke ich aber so ein Quatsch Du musst Dich den Problem einfach stellen.... aber das ist nicht leicht wenn dann die nächste Attacke kommt.... dann ist alles gute denken hin und man weiss nicht vor und zurück....Wir fahren nächstes WE nach Gelsenkirchen und übernachten im Hotel.....ich habe panische Angst das ich da auch nachts diese Attacken habe.....Welche Symptome hast Du denn, ausser dieses aufschreien, noch und wie lange dauert so eine Attacke bei Dir? Hast Du sie auch nur nachts?

Selbst meine Arbeit im Kindergarten ruht erstmal.....erstmal soll ich laut Doc ne Reha in einer psychosomatischen Klinik machen....aber wie denn wenn immer alles abgelehnt wird ??? ?

Ich verzweifle langsam....

Löckchen – Ich muss sagen Du bist eine grosse Hilfe! Daaaaaaaaaaaaaaaaanke! :)_

Mein Doc sagte mir das Doxepin verändert das Gehirn....das Doxepin selber soll nicht dick machen....die Gewichtszunahme soll durch die Heisshungerattacken auf Kohlenhydrate kommen...weil man die mehr isst! Aber da reisse ich mich ja sehr zusammen! Ich versuche das, wenn ich mal nicht wiederstehen kann, auszugleichen! Kennst Du Dich damit vielleicht auch aus? Ist es wirklich nicht das Medikament welches dick macht, sondern dann die Ernährung? Denn dann wäre ich ja, was das betrifft, auf der richtigen Schiene, was das essen betrifft :-)

Und ob 8 Tropfen wirklich genug sind? Ja es wird nachts weniger mit den Attacken, aber dafür sind die die ich jetzt habe meist schlimmer.....naja aber jede Attacke ist anders! Allerdings sind sie auch kürzer :-)

Tiefenpsychologie habe ich zwei Jahre gemacht, letztes Jahr im Januar hatte meine Therapeutin gesagt ich solle eine Pause einlegen, okay mir ging es recht gut zu der Zeit und ich habe eingewilligt! Nur seitdem habe ich keine Therapie mehr bekommen, es hiess dann zwei Jahre müssen dazwischen sein! Oh sie sind bald um, gott sei Dank!

Der Neurologe wo ich bin ist auch Psychiater....wie gesagt würde ungern wechseln weil ich ihn so eigentlich total okay finde und auch das Vertrauen habe! Ich werde den Bericht mal ausdrucken und ihn geben mal sehen wie er reagiert und dann mal schauen....

Vielen Dank für alles ihr lieben

L!öckBchenx1


Hi kidsone,

Mein Doc sagte mir das Doxepin verändert das Gehirn....das Doxepin selber soll nicht dick machen....die Gewichtszunahme soll durch die Heisshungerattacken auf Kohlenhydrate kommen...weil man die mehr isst!

Mein erster Psychiater sagte mir, als ich mich über meine Gewichtszunahme seit Mirtazapineinnahme beklagte: "Es ist klar, das das Medikament in den Stoffwechsel eingreift." Ich hatte unter Mirtazapin halt ständig Hunger und habe natürlich auch mehr gegessen. Gottseidank mußte er mir dann ein anderes Medikament verschreiben, denn Mirtazapin hatte überhaupt keine antidepressive Wirkung bei mir.

Kennst Du Dich damit vielleicht auch aus?

Ich habe halt persönliche Erfahrungen mit verschiedenen AD.

Und ob 8 Tropfen wirklich genug sind? Ja es wird nachts weniger mit den Attacken, aber dafür sind die die ich jetzt habe meist schlimmer.....naja aber jede Attacke ist anders! Allerdings sind sie auch kürzer :-)

Vielleicht kannst Du ja auf 10 oder 12 Tropfen gehen, wenn Dir die Wirkung nicht reicht. Frage mal deinen Arzt.

Tiefenpsychologie habe ich zwei Jahre gemacht, letztes Jahr im Januar hatte meine Therapeutin gesagt ich solle eine Pause einlegen, okay mir ging es recht gut zu der Zeit und ich habe eingewilligt! Nur seitdem habe ich keine Therapie mehr bekommen, es hiess dann zwei Jahre müssen dazwischen sein! Oh sie sind bald um, gott sei Dank!

Ich pausiere auch z.Zt. habe mir aber selbstfinanziet vor einigen Wochen 4 Sitzungen bei einer Psychotherapeutin gegönnt. Ich hatte ein Brennendes Problem und war ziemlich verzweifelt. So bin ich nachdem ich 2 Stitzungen Vertauen aufgebaut hatte dann zielgerichtet auf meine Problemstellung zumaschiert und konnte das Problem in einer einzigen Sitzung komplett bearbeiten. Das war ein super Erfolgserlebniss. Hast du Interesse zu erfahren, nach welcher Methode ich vor gegangen bin? Vielelicht kannst du die Methode in deiner nächsten Psychotherapie gebrauchen.

Der Neurologe wo ich bin ist auch Psychiater....wie gesagt würde ungern wechseln weil ich ihn so eigentlich total okay finde und auch das Vertrauen habe!

Bleibe bei ihm. Vertrauen ist das wichtigste in einer Arzt-Patienten Beziehung.

Ich werde den Bericht mal ausdrucken und ihn geben mal sehen wie er reagiert und dann mal schauen....

Da bin ich auch gespannt drauf. Kannst ja mal hier berichten.

kdidsoone


Hallo Löckchen,

oh ja das interessiert mich mehr als alles andere, wie Du in einer Therapiestunde ein ganzes Problem beheben konntest! Magst Du mir mal sagen was Du privat bezahlst? Ich überlege nämlich im Moment auch gerade ob ich privat was anfange! Erstmal vorrübergehend hin und wieder ein paar Stunden!

Also wie gesagt das Doxepin löst bei mir unheimlichen Heisshunger aus, aber bis jetzt habe ich mich noch total gut im Griff....klar vor dem Doxepin war es anders da habe ich überhaupt nichts süsses gegessen, jetzt muss schon mal ein Eis her oder so....aber wenn ich dann sowas esse dann pass ich auf das ich an den Tag keine Kohlenhydrate zu mir nehme! Hoffe das ich so das Gewicht einigermassen halten kann!

Mein Doc sagte mir mal das man die Doxepin tropfen bis auf 30 erhöhen kann....aber Hilfe ich habe schon naczh 18 Tropfen 2 Tage geschlafen, da schlaf ich ja nach 18 Tropfen 4 Tage! Ich hatte vorher von meinem Hausarzt Tranxilium bekommen....aber die musste ich jetzt ausschleichen lassen, da da die Gefahr besteht abhängig zu werden! Aber mit denen hatte ich nicht eine Panikattacke! Irre! Aber gut die nehme ich jetzt nicht mehr! Ich habe jetzt 4 Wochen 8 Doxepin tropfen genommen, jeden Abend! Vielleicht sollte ich jetzt wirklich mal auf 10 erhöhen....allerdings die letzten Nächte war nichts und ich hatte auch nicht dieses Gefühl das eine Welle durch den Körper geht! Das ist immer total gut weil man kann einfach Kraft für die nächste Attacke sammeln!

Ist das Doxepun eigentlich auch so ein Mitrazapim? Also wenn ich das so im Internet lese was die Leute alle so zugenommen haben und wie schlecht es einigen damit geht....manchmal frage ich mich ob es richtig ist das zu nehmen.....aber dann sage ich mir doch es ist besser so.....Nur ich fühle mich auch tagsüber immer total müde, also wenn morgens mein Männe und mein Sohn aus den Haus sind, dann muss ich mich erstmal wieder hinlegen und richtig ausschlafen! Danach gehts dann!

Löckchen magst Du mir mal verraten wie alt Du bist und aus welcher Gegend Du kommst?

Aber musst Du nur sagen wenn Du magst, okay?

Liebe Grüsse

L2öckjchLenx1


Hi Kidsone

Ja Tranxilium macht recht schnell abhängig, steht auch auf dem Beipackzettel. Da ist ein Antidepressivum schon besser.

Mein Doc sagte mir mal das man die Doxepin tropfen bis auf 30 erhöhen kann..

Wenn er dir das so feigestellt hat, dann geh doch einfach auf 10 Tropfen. 4 Wochen später weist Du ob die Wirkung besser ist. Denn ein AD braucht ja immer seine Zeit bis zum Wirkungseintritt, das wird auch bei einer Dosiserhöhung so sein.

und wie schlecht es einigen damit geht....manchmal frage ich mich ob es richtig ist das zu nehmen.....

Es ist nicht wichtig, was die Leute erzählen. Es ist wichtig wie es dir geht. Und bis jetzt hilft es dir.

Nur ich fühle mich auch tagsüber immer total müde, also wenn morgens mein Männe und mein Sohn aus den Haus sind, dann muss ich mich erstmal wieder hinlegen und richtig ausschlafen! Danach gehts dann!

Ich denke, das dein emüdigkeit im laufe der Zeit besser werden wird.

Wenn nicht sprichst du mit deinem Arzt darüber und er wird dir dann ein anderes AD verschrieben.

Ich habe 50 €/Std. bezahlt. therapeutisch vorgegangen bin ich nach der Methode von Rainer Sachse, klärungsorientierte Psychotherapie. Und zwar hate ich das Problem, das ich Kritik nicht haben konnte, ich mich angegriffen fühlte und in meiner Person mißachtet. Mir war verstandesmäßig klar, das mein Empfinden mir schadet und die Beziehung zu anderen darunter leidet. Es ging soweit, das ich mich nicht in der Lage sah in Zukunft im Team arbeiten zu können. Somit vermißte mir dieses Empfinden jede Freunde an der Arbeit und die Vorbereitung auf Staatsexamen. Das war das Problem.

Und jetzt die Lösung. Ich versetzte mich, durch erinnern, in das Gefühl das ich habe wenn jehmand meine Worte nicht ernst nimmt oder mich kritisiert. Dann frage ich mich, woher ich dieses Gefühl kenne. Wann ist es davor aufgetreten? Und ich stellte fest, das ich dieses Gefühl hatte wenn mein Vater, wenn ich recht hatte, das Gespräch/ die Diskussion abbrach mit den Worten, das ist egal (nicht wichtig). Und ich käpfte darum von ihm wargenommen zu werden und bekam dann wieder die Worte zu höhren, "das ist egal". auch diese Situation habe ich mir vor mein inners Auge geholt und gefühlt was ich damals gefühlt habe.

Ich habe bei Kollegen um meine Warnehmung gekämpft, wie damals mit meinem Vater.

Es hat mich befreit, das so in der Psychotherapie auszusprechen. Seitdem macht das lernen u. üben wieder mehr Spaß und ich habe keine Angst mehr vor Kritik oder Fehlern. Ich freue mich auf mein zukünftigen Arbeitsleben. Es fühlt sich für mich gut an.

Hier ist Ausbildungsmaterial für Psychotherapeuten, darin ist das Vorgehen genau beschrieben. Lies dir mal die Folien in der angegebenen Reihenfolge durch. Du kannst viel davon lernen. [[http://www.ipp-bochum.de/downloads/download-folien-kop.htm]]

Löckchen magst Du mir mal verraten wie alt Du bist und aus welcher Gegend Du kommst?

Ich bin 45 jahre alt und wohne in NRW im Westmünsterland.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH