» »

Kribbeln im kopf

e$mmaax... hat die Diskussion gestartet


hallo ihr lieben..

habe seit ein paar tagen so ein kribbeln im kopf, zuvor hatte ich fast 2 wochen so art dauerkopfschmerz der sich aber gut aushalten lies... dann seit 4 tagen schwindeln und dieses blöde kribbeln im kopf, als wenn sich eine gänsehaut über die kopfhaut zieht...

dann bekomme ich manchmal gänsehaut im linken bein, komisch halt. was könnte das sein, hat jemand von euch eine idee?

lieben gruß

Antworten
i`na59


hallo

Vielleicht Migräne? So war es bei mir.Kopfschmerzen,Kribbeln im Kopf und sogar in den Lippen.Mein Hausarzt vermutete damals so allerhand.Mit derZeit kamen Sehstörungen wie Flimmern,Blitze,verschwommenes Sehen,u.a. dazu. Ich mußte zum Neurologen.Dort wurden EEG (Hirnströme messen),und andere Untersuchungen gemacht.

Es könnte an der Halswirbelsäule liegen,vielleicht an einem verspannten Nacken.

Auf jeden Fall würde ich zum Arzt gehen ,um das genau abklären zu lassen.Manchmal stecken andere Erkrankungen hinter Kopfschmerzen,wenn sie immer wiederkommen.

Ich wünsche dir alles Gute

Gruß

eJmmaBa..x.


hallo ina..

vielen dank für deine antwort... ja habe seit 2 wochen einen dauer kopfschmerz, er tut nicht richtig weh, aber ist halt belastend weißt du... schwindelig ist mir auch total und schlechter sehen, hmm ja, aber das hast du ja alles schon beschrieben, habe donnerstag ein mrt termin vom kopf, etwas angst habe ich schon, denn das eeg ist schlecht ausgefallen, kann das auch so ausfallen wenn man kopfschmerzen ha?? sie sagte es sieht aus wie bei einem epileptiker aber ich krampfe nicht.. nun bekam ich erstmal spritzen in der nackenmuskulatur und schultern, aber kopfweh ist noch immer auch der schwindel.. ach mensch irgendwie nervig..

liebe grüße

emma

iqna59


hallo emma

nur noch twei Tage,und du weißt Bescheid. Ich kann mir vorstellen,was für Sorgen du dir im Moment machst . Mal gut,das du das MRT so bald hast. Da kann man genau sehen,was los ist. Im Moment fehlen mir die Infos,wie das ist mit derEpilepsie.Habt ihr vielleicht in der Familie schon mal die Erkrankung gehabt?

Ich glaube es ist wirklich besser erst mal abzuwarten bis Donnerstag.Es muß ja gar nichts schlimmes sein !!! Ich wünsche es dir so sehr. Die Wartezeit ist schlimm,du hast es bald geschafft.

Ich drücke dir ganz doll die Daumen,und wünsche dir alles Gute !!!

liebe Grüße

*:) :)*

e(mm`aax...


hallo ina..

vielen dank, das ist sehr lieb von dir... ja nur noch einmal schlafen und es ist soweit, doch wenn was raus kommt (ich befürchte das schlimmste) will ich es denn überhaupt wissen.... ich weiß es nicht, die angst sitzt im nacken... schrecklich! ich spüre immer mehr symptome, kann ich sie mir selbst durch das unterbewußte machen ??? hmm..

von der epilepsie gibt es verschiedene formen, mit aura, ohne aura genau wie mit krampfen und auch ohne, manchmal zuckt nur eine körperhälfte kurz, bei einigen ist es so das dir kurz inne halten oder aufstehen und was machen obwohl sie´s eigentlich nicht wollten... gibt nen haufen formen davon. nur man muss dem auf dem grund gehen wenn ein mensch in jungen alter plötzlich sowas bekommt, es kann auch was dahinter stecken und eine form von sein weil da was ist. und das ist es was mich sehr sehr beunruhigt... jeden tag diesen dauer kopfschmerz, alles vergesse ich, im kopf kribbelt es, in der hand, im bein, schlechter sehen kann ich... hmm, das macht mir große gedanken.

danke für dein offenes ohr, grins bzw. dein auge.

liebe grüße

emma

iEna5x9


hallo emma

Ich kann dich so gut verstehen,und möchte dich jetzt trösten :°_ Habe selbst vor einiger Zeit schlimmes durchgemacht,und ging mit Überzeugung davon aus,daß ich es nicht schaffen würde.(Hatte Thrombose und schwere Lungenembolien beider Lungenflügel). Aber ???.....ich bin noch da. Das Schicksal hatte es gut gemeint,hahaha.Mit Medikamenten komm ich jetzt gut über die Runden.

Deshalb weiß ich auch,wie sehr man leiden kann aus Angst.Du hast es so gut erklärt mit der Epilepsie,und ich kann mich erinnern,einige Leute zu kennen,die mehr oder weniger damit ganz gut leben können.Sie sind medikamentös gut eingestellt. Hat deine Ärztin nur davon gesprochen,oder hat sie auch gesagt,was es noch sein kann?Ich weiß z.B.,daß das EEG meiner Mutter auch nie in Ordnung war,und sie 2 mal zur Tomographie mußte.Das war allerdings im Grünen Bereich.

Weißt du,selbst wenn es bei dir der Fall sein sollte, könntest du gute Medikamente bekommen.Die Medizin macht da immer mehr große Fortschritte !!! Trotzdem hab ich irgendwie das Gefühl,das es bei dir nicht so ist. Manchmal ziehen verschiedene Ärzte voreilige Schlüsse (was jetzt nicht abwertend gemeint ist für andere Leser),und man macht sich viele unnötige Sorgen.

Dazu kommt auch noch,daß man dann ständig in sich hineinhorcht und sich mit 100 %tiger Sicherheit Symptome feststellen lassen,wo man dann echt in die Knie geht. :-( Soooo ists bei mir |-o

Kannst du nicht heute noch irgendwas machen,um dich abzulenken? Ich meine,ich bin heute den ganzen Nachmittag zu Hause.Muß nur einen Brief zur Post bringen nachher. Wenn du Lust hast,können wir uns ja nochmal schreiben? Was meinst du? :-D

Ich bin da !!!!!!!!!!!!!!!! möchte dir so gerne helfen :)*

liebe Grüße *:) @:) :)*

egmm}aa.x..


he ina..

oh man vielen dank.. echt, das finde ich total klasse, nein zum ablenken habe ich nichts, hätte ja fast gesagt ich komm mit zur post. grins... schmunzel...

mensch was du durchgemacht hast kann ich mir auch ziemlich gut vorstellen, wie ist das gekommen bei dir?? musst du jetzt jeden tag medis nehmen?? was du beschrieben hast passt genau auf mich, natürlich höre ich in den körper hinein, oft ganz unbewußt.. und alles passt plötzlich. wenn ich epilepsie habe, okay es ist nicht schönm aber damit könnte ich leben... doch wenn es ein tumor ist... oh gott mag nicht mal das wort schreiben... das wäre schrecklich.. das eeg verlief so als hätte ich epileptische anfälle, doch die hatte ich nicht, den tag ging es mir sogar sehr gut... dann bin ich eine woche später wieder hin, musste ihr alles erzählen, und lötzlich sollte ich so schnell wie möglich ein mrt termin kriegen, und das in nur 7 tagen, was bei uns hammer hammer schnell ist, also morgen bereits... nun habe ich angst. sehr große sogar, andere durchleiden schlimmeres ich weiß das, es ist mir total bewußt doch ich male mir auch schon das schlimmste aus...

habe wirklich schon viel mitgemacht, es nie ganz leicht gehabt, immer gekämpft um meinen sohn, danach um mich. drum liebe ich mein leben umso mehr..

wie geht es dir heute damit?? kommst du gut zurecht??

liebe grüße

emma.

danke für deine aufmunternden worte, sie tuen wirklich sehr gut

iNnxa59


hey emma

Au ja,wir gehen zusammen zur Post :-D ;-D hahaha ! Also mein Regenschirm ist riiisengroß,den würden wir echt brauchen,bei dem Wetterchen hier,brrr....

Mit dem was bei mir war,geht es mit Marcumar ganz gut. Da bleibt das Blut immer schön flüssig . Weiß nur nicht wie lange noch einnehmen,weil die Herzklappe nicht mehr richtig schließt. Aber das wird schon.Immer schön positiv denken,sagte letztens der doc. Wenn der manchmal wüßte :=o hihi.

Jaaa, das Warten auf Ergebnisse ist haarsträubend,wenn man weiß was los ist,gehts immer irgendwie weiter. Ich sehe gerade zur Uhr ,schon 16.30 Uhr. Wann hast du denn morgen Termin? Hoffentlich schon am Vormittag? Wenn ich doch nur die Zeiger vorstellen könnte !!!

Erzähl mir doch von deinem Sohn,wie alt ist er denn und geht es ihm gut?.Mußtest auch immer um alles kämpfen,das kommt mir sehr bekannt vor.Irgendwie hängt man dann viel mehr am Leben,das stimmt. Und pass auf, wir werden beide seeehr alt !!! Gerade fällt mir wieder ein Spruch ein,den mir mal jemang gesagt hat als es mir nicht so gut ging :Es kommt selten so gut wie erhofft,aber auch selten so schlecht wie befürchtet.

Ich werde uns jetzt erst mal einen schönen Tee kochen :)D zum Aufmuntern ?

liebe Grüße

e~m(maa.k..


hu hu..

bei uns regnet es auch grade... aber so wird die luft mal etwas aufgefrischt.. lecker abendbrot haben wir auch gegessen. aber im kopf habe ich trotzdem nur ein thema.. warum eigentlich malt man sich immer das schlimmste aus?? aber du hast recht wahrscheinlich leben wir sehr sehr lang und werden tierisch alt...

hast du auch was mit dem herzen? mein sohn auch, mussten ihn operieren lassen, lagen lange auf intensiv nun geht es ihm wieder prima gott sei dank, und bald kommt er zu schule, das wird was. grins..

den mrt termin habe ich leider erst morgen nachmittag, um 14.15 uhr... sagen sie einem gleich das ergebnis oder muss ich noch 2 wochen warten, da habe ich nämlich den termin bei der neurologin..

liebe grüße

emma

iinax59


hallooo

Kommt dein Sohn jetzt nach den Ferien in die Schule ? Wie süß.mit einer groooßen Schultüte :-D

Ja,ihr habt sehr viel durchmachen müssen.Eine Herzerkrankung,wie schlimm.Wenn Kinder krank sind leidet man direkt noch mehr mit. Könnte auch eine Menge darüber berichten.Habe auch 3 Kinder,und zum Glück sind sie im Moment gesund.Mein Sohn hatte kürzlich Pfeiffersches Drüsenfieber und war ständig in derSchule Krank.Es wurde erst im Nachhinein entdeckt,durch Blutuntersuchung beim Hämatologen.

Ach ja,ganz wichtig wollte ich noch was fragen. Und zwar,hat man bei dir das Blut untersucht? Konnte man da vielleicht irgendwas feststellen?

ICH HOFFE !!! das sie dir morgen gleich Bescheid sagen können. Ich meine,das MRT muß ja ausgewertet werden,und du kannst doch eigentlich darauf bestehen,daß man dir gleich Auskunft gibt. Ich hatte auch schon 2mal auch eine MRT. Einmal im Krankenhaus wegen plötzlicher starker Sehstörungen,und einmal wegen undefinierbaren Erscheinungen,ähnlich wie bei dir. Hatte damals auch Kopfschmerzen,Sehstörung,Hörstörung,Schwindel usw. Nach ungefähr einer Stunde Wartezeit konnte mir der Arzt erst mal die Angst nehmen und sagen,das es kein Tumor ist.Hatte direkt auch einen Schatten auf dem Röntgenbild.Es war nichts schlimmes. Man sagte mir, daß das Diaphragma auf die Hypophyse drückt und schon altersgemäße verkalkungen vorhanden wären. Jetzt halt mich nicht für 100 hahaha.

Ist das eine Klinik,wo das gemacht wird,oder eine Arztpraxis?

Kürzlich hatte meine Tochter mit ihrer Miniskusverletzung ein CT und wir bekamen auch gleich Bescheid. Ich denke die Chancen sind gut.

Oh ja,Abendbrot werden wir auch jetzt Essen. Meine Mutter,ich hab sie seit 3 Jahren zu mir genommen ,nach Infarkt und Oberschenkelhalsbruch,ist schwer bettlägrig,und braucht immer meine Hilfe.

Ich fürchte das ist fast so gut wie normal,daß man vom Schlimmsten ausgeht,auch wenn mans nicht sollte. Es ist für dich eine schwere Zeit,und die will erst mal gelebt sein. Wer das nicht schon mal mitgemacht hat,weiß gar nicht wie das ist.

Weist du,ich habe gelernt,das man in solch schweren Zeiten ganz besondere Erfahrungen macht,die einem hinterher ermöglichen,viel intensiver weiterzuleben. Wie du schon gesagt hast,ist das Leben einem dann noch mehr Wert.

Dein Sohn hat es geschafft,und du wirst es auch schaffen.

Liebe Grüße *:)

e=mmWaa~.x..


ach mensch, wie ich lese hast du ja total trubel zu hause, und dann belästige ich dich noch mit meinen ängsten... ich weiß wie das ist jemanden zu pflegen, kurz bevor mein opa starb musste ich mein opa und meine oma für ein paar wochen pflegen, füttern, waschen, windeln usw. oh man das war wirklich anstrengend auch psychisch!!! meine oma hatte nämlich einen schweren schlaganfall, hat sich nicht mehr vollständig erholt, allein essen kann sie, aber reden und laufen geht nicht mehr, erkennen tut sie uns auch nich mehr, sie lebt noch, bei meinen eltern dort wird sie rund um die uhr versorgt usw... mein opa verstarb vor paar monaten, er hatte schrecklich schmerzen, morphium (wird das so geschrieben?) half nicht mehr.. er wünschte sich es regelrecht.. ja meinem sohn geht es gott sei dank super, als er als "gesund" entlassen wurde, bekam ich schwere depressionen! danach kamen panikattacken. eigentlich habe ich es relativ gut im griff... nur heute habe ich wieder depressionen, wahrscheinlich wegen morgen... hmm mal sehen ich werde drum bitten das er was sagt ob was zu sehen ist, hoffentlich traue ich mich das, oft verstumme ich dann... es ist eine neu- morderne privat praxis, im krankenhaus ist ausgebucht... bin gespannt... hoffe das wenn alles vorüber ist das ich wieder lachen kann und meine depressionen auch verschwinden...

liebe grüße

iina5x9


keine sorge

Das ist total OK. Wenn du wüßtest,wie es mir die eine Zeit ging,bevor ich ins Forum kam :°( Ich dachte immer,ich wäre der einzigste Mensch auf Erden,der sich so viele Sorgen macht. Ich habe hier gelernt,besser damit umzugehen.Es ist so gut,daß man mit Menschen seine Meinung tauschen kann,die genauso danach suchen. Es macht mir Freude,dir ein kleines bischen von dem abzugeben,was ich hier in der letzten Zeit bekommen hab. Mit wem kann ich hier bei mir zu Hause groß reden? Kinder mag man nicht belasten,haben ihre eigenen Sorgen. Und unsere arme Oma? Ihr mag ich auch nicht von meinen Sorgen erzählen.

Weißt du,es ist kein Wunder,bei dem was du alles mitgemacht hast,daß irgendwann dein Körper sagt,ich kann oder will nicht mehr. Vielleicht kommen ja deine Beschwerden da her. Bei anhaltendem ständigem Stress kann es schwerwiegende neurologische Ausfälle geben,und es können dem Körper schlimme Erkrankungen vorgegaukelt werden. Ich habe schon oft davon gehört.

Das ist ja Spitze,das du in eine gute neue Praxis kommst.Da kannst du bestimmt den Befund gleich erfahren.

Erzähl ihnen von deiner Angst,sie müssen dort doch Verständnis dafür haben.Und scheu dich nicht davor,nachzufragen.Das tun Andere auch. Fährst du denn allein dorthin? oder kann dich jemand begleiten. Ich werde morgen gaaaanz fest an dich denken wenn es soweit ist. Pass auf ,bald wirst du wieder lachen,du hast es bald geschafft.

Liebe emma,für morgen wünsche ich dir ganz viel Kraft,und daß alles Gut wird. Hoffentlich kannst du auch ein bischen schlafen.

Bist du Morgen auch wieder hier,wenn du Zeit hast? Darüber würd ich mich sehr freuen !!!

Alles Gute und liebe Grüße

*:) @:) :)*

e(mFma,a..&.


das ist total lieb von dir... mir tut es ehrlich gesagt total gut mich auszutauschen mit dir, du hast recht hier gibt es menschen denen es ähnlich ergeht... man fühlt sich selbst nicht mehr ganz so stark als last.. ja das mit dem stress stimmt, obwohl es mit nicht so bewußt ist, hatte wesentlich schlimmere zeiten in denen es kaum auszuhalten war.. diesmal denke ich stecke ich es gut weg, aber wohl doch nicht. wir haben bei uns in der familie ein leukämie krankes kind, er ist erst 3 jahre... das nimmt mich innerlich schon mit, versteh das nicht in so einem alter welchen grund hat das schicksal?? dann bin ich sehr traurig weil das mit der arbeit und allem nicht so klappt wie ich mir das vorstelle, meine schwiegermutter hasst mich und will nicht das ich ihren sohn heirate, sie lässt es mich spüren, sagt mir ins gesicht "du hast mir meinen sohn genommen dafür hasse ich dich und das wirst du büßen" schrecklich. er hält zu mir, den kontakt haben wir abgebrochen, traurig bin ich trotzdem, habe mir all die jahre mühe gegeben, aber es war nie genug. na ja ich denke das sind all die sachen die es wohl auslösen, aber ich verstehe nicht andere haben auch probleme, wieso stecken sie es so gut weg und nicht ich? dachte immer ich sei stark... hmm.. wie steckst du das alles weg?? kommst du überhaupt noch dazu an dich selbst zu denken??

ich bin dir sehr dankbar für deine "web" unterstützung... ich werde mich morgen sobald ich zu hause bin bei dir melden, ganz fest versprochen. gott sei dank begleitet mich mein mann..

liebe grüße

und eine angenehme nacht wünsche ich dir.

bis morgen....

i4na59


hallo emmaa

sehe grad zur Uhr,es ist bald soweit.Bin froh,daß du nicht allein gehen mußt 1!!!

Sei ganz ruhig,es wird alles gut.Ich denke an dich !!!!!!!!!!!

Bis später :)* :)* :)* liebe Grüße *:)

elmPmaGa..x.


hallo ina...

ich freue mich das du dich meldest.. mir ist speiübel, mein gefühl nicht gut, vielleicht normal wegen der aufregung... die träume sind auch nicht grade toll, halb zwei kommt mein mann von der arbeit dann fahren wir los... bibbbber bibbbber zitter...

ich danke dir für´s daumen drücken.

fühl dich gedrückt

emma

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH