» »

Stechende Schmerzen im Kopf

TFifffy02 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

ich mache mir zur zeit etwas Sorgen um meinem Freund.

Er hat seit dem Sommer, also etwa seit Juli(wo er viel stress hatte) andauernd Kopfschmerzen.. er erzählte von einem einseitigen stechenden schmerz, der für eine sekunde durch den Kopf fährt wie eine nadel und dann wieder verschwindet. letzens saß er beim Friseur unter einer wärmehaube und ihm wurde plötzlich total schummrig, sein kreislauf sackte runter und er begann stark zu schwitzen..zudem fühlt er sich energielos und erschöpft man muss dazu sagen, dass er unheimlich viel arbeitet, wenig schläft und schon seit einem jahr keinen urlaub mehr gemacht hat nach einem glas wasser war es weg. zudem hat er an der gleichen seite vor der schmerz vorwiegend ist auch schmerzen im arm am schleimbeutel. zudem hat er eine entzündung am schleimbuetel am arm die nicht verheilen will.. kann mir jemand sagen was das sein könnte, ich würde mich wirklich unheimlich über eine antwort freuen, da er sich weigert zjm arzt zu gehen.

Antworten
Chanlna


Verspannungen im Hals-Nacken-Bereich und Kiefer durch Streß ausgelöst können einseitigen Kopfschmerz auslösen..Da er sehr viel zu tun hat und wenig schläft..könnte das der Grund sein!

Schau mal, ob er im Schlaf die Zähne zusammen presst! Als Streßabbau....

Lg *:)

S"illvax-F


Hallo Tiffy,

da kann ich mich Canna nur anschließen!

Selber habe/hatte auch dieses einseitige Einschießen in den Kopf,

(Hinterkopf, Ohrbereich),

und nach einer endlosen Odyssee,

bin ich nun in zahnärztlicher und physiotherapeutischer Behandlung.

Nach zwei Jahren ... endlich!

Da ich selber studium- u. jobbedingt viel am PC sitze,

leider gerade keinen Sport betreibe,

mir ne miese Körperhaltung zu eigen gemacht habe,

häufig gestresst bin, ...

sind Verspannungen nicht verwunderlich.

Zudem ist mein Biss (einige größere Füllungen) recht schief, auch das spielt mit rein, daher also parallel auch zahnärztliche Behandlung.

Nie hätte ich damals gedacht, dass verspannte Muskeln solche

Schmerzen auslösen können.

Schicke Deinen Freund mal zur Physiotherapie. Mein Hausarzt hat sie mir verschrieben.

Kann mir ehrlich gesagt gar nicht vorstellen, dass er mit den Schmerzen arbeiten, Auto fahren, ... kann.

Auf jeden Fall braucht er bzw. brauchst Du keine Angst zu haben.

Auch hier schließe ich mich Canna an:

Presst er die Zähne zusammen? Auch tagsüber?

Oder presst er die Zunge oben an den Gaumen?

Viele Grüße, Silva

r~emFaox


hallo auch ich bekomme immer diesen einseitigen stechenden schmerz, der für eine sekunde durch den Kopf fährt wie eine nadel und dann wieder verschwindet schlim ist es wenn ich stehe weil ich dann irgendwie einfach zusamme klappe. der schmerz auch wenn er nur sekunden anhält ist unertäglich und macht mir solche angst aber mein arzt weis da nicht weiter.... :[]

oOkto7be r8x8


Hallo

Ich hab Jahrelang einseitige, linke, Kopfschmerzen gehabt! Musste sogar Medis nehmen deswegen. und es war auch immer nur ein kurzes, heftiges stechen. Aber immer mal wieder.

Und man fand nie raus was es ist.

Nun bekam ich meine Gallenblase wegen Kolliken raus und seit dem ists wie weg.

Angeblich geht der Gallenweg links im Kopf vorbei. Und jedesmal wenn meine Galle grad wieder überaktiv war stach es mich im Kopf!

Vielleicht sollte man den Grund der schmerzen auch wo anders suchen. Niere, Galle, Leber.... Alles kann sich auch über den Kopf äussern!

tGacxho


Könnte auch eine Migräne werden [[http://www.krankheits-symptome.com/migraene-symptome]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH