» »

Wer hat atypische Trigeminus-Neuralgie

D5ort4m%undeQrtr1igemVinuxs


Ich bin mir auch nicht sicher, dass ich TGN habe. Doch hat es mir zunächst der HNO-Arzt, dann der Neurologe gesat. Okay, auf dem Überweisungsschein stand auch schon der Diagnoseverdacht drauf. Leider habe ich den Eindruck gewonnen, dass sich sehr viele Ärzte sich damit auskennen. Ich habe weiterhin eine schiefe Nasenscheidewand, auch ist meine rechte Nasenhälfte immer zu. Ich habe Dauerschmerzen, hinzu kommen heftigste Schmerzattacken verbunden mit Nackenschmerzen.

Kennt jemand einen guten Neurologen im Raum Dortmund und Umgebung?

HH Rupjp


@ Dortmundertrigeminus

Grüß Dich,

von Dortmund nach Essen ist es nicht weit.

[[http://www.westdeutsches-kopfschmerzzentrum.de/]]

Alles Gute und viel schmerzfreie Zeit

Harald Rupp

t4he-caOvexr


@Dortmunder

Das kleine Problem dort: Das WKZ ist ein Modellprojekt zur integrierten Versorgung von Versicherten bestimmter Kassen, die mit dem Zentrum einen Vertrag abgeschlossen haben (u.s. kaufmännische, Knappschaft, die regionale AOK). Für Versicherte anderer Kassen kann es ziemliche Wartezeiten geben.

Ansonsten sind die dortigen Behandlungsprogramme auch nicht unbedingt auf die Trigeminusneuralgie ausgerichtet - aber für die Diagnostik, was überhaupt vorliegt, ist das WKZ möglicherweise eine gute Adresse (aus Deiner Schilderung kann man nicht erkennen, ob es eine TGN oder was anderes ist). Die Leiterin ist recht engagiert und kompetent, in der "Kopfschmerz-Szene" auch ziemlich bekannt.

Einfach anrufen und fragen.

Grüße

H( )RuEpp


dann alternativ, auf halber Strecke in Bochum:

[[http://www.bergmannsheil.de/547.0.html]]

GusZ

(Gruß und schmerzfreie Zeit)

Harald Rupp

Leara-QAlixce


Hallo,

ich habe vermutlich eine Trigeminus-Affektion (was immer das heißen mag). Zwischendurch hieß es auch mal atypischer Gesichtsschmerz. Kennt jemand eine gute Adresse in Bremen und Umland für a) Diagnostik und b) Behandlungsmaßnahmen.

Bin für jeden Tipp dankbar.

LG

VOolvo$147


Re..Lara-Alice

Habe ich alles auf meiner Page bei den Links. suchen müsstest du auch mal, ist noch einer bei dir in der Nähe, ob die dir helfen können.

Schmerzpraxis

ambulante Behandlung mit Tagesklinik

Dr. med. Hubertus Kayser

Facharzt für Anästhesiologie

Zusatzbezeichnung: Spez. Schmerztherapie

Sonneberger Straße 6

28329 Bremen

Fon: 04 21 - 4 67 98 49

Fax: 04 21 - 4 67 99 38

e-mail: dr.kayser@schmerztherapie-bremen.de

Homepage

Sprechzeiten

Montag: 8:00 - 12:30 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr

Dienstag: 8:00 - 12:30 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr

Mittwoch: 8:00 - 12:30 Uhr und 13:30 - 15:00 Uhr

Donnerstag: 8:00 - 12:30 Uhr und 13:30 - 19:00 Uhr

Freitag: 8:00 - 12:30 Uhr

und nach Vereinbarung

Der fünfte link von oben

Anton

V,o@lvo7147


Re..Lara-Alice

Wie wäre es mal mit der Telefon Auskunft!

I5sibxe


Hallo Dortmundertrigeminus

ich habe zu den Gesichtschmerzen (atypisch)auch Nackenschmerzen bekommen

der Neurologe erklärte mir das es vom verkrampfen der Muskulatur kommen würde.

Allerdings habe ich nachgelesen das es nicht unüblich ist das die Schmerzen sich auch bis in die Nacken/Schulterpartie ausbreiten.

Bei mir ist es mit Abendlichen Heizkissen auflegen etwas besser geworden.

LG

V.olvox147



Glaub mir!mir auch

wenn ich immer wieder sehe, wie die meisten unnötig leiden und bei vielen geholfen werden kann, muss doch was getan werden, noch kann ich das, solange mach ich weiter, jeder neue Fall greift mich immer wieder an.

Hast dich wirklich schlau gemacht

DANKE.

Grüß dich

Anton @:) :)^

DDortmVundeTrtrigem=inus


Ich habe kurzfristig einen Termin bei der WKZ (nächste Woche) bekommen. Anscheinend hat meine Krankenkasse eine Kooperation mit dem WKZ.

Auch habe ich kurzfristig einen Termin bei Prof. Hampl bekommen (übernächste Woche). Er wollte dass ich MRT-Aufnahmen machen lasse. Und zwar Dünnschicht-Aufnahmen. Auch der Orthopäde hat eine Verspannung im Nacken festgestellt.

Mal sehen, was das alles bringt.

V1olv@o147


:)^ |-o

D[ortmQundert-rigYemixnus


Ich habe meine Termine beim Westdeutschen Kopfschmerzzentrum und an der Uni-Klinik Köln bei Prof. Dr. Hampl wahrgenommen. Beide versicherten mir, dass ich keine Trigeminusneuralgie habe, da ich Dauerschmerzen habe. Ausserdem haben beide keinen Zusammenhang zwischen Nackenschmerzen und Gesichtsschmerzen bei einer Trigeminusneuralgie erklären können.

Ich habe neue Medikamente bekommen. Das WKZ in Essen hat mir diese verordnet. Sie helfen mir zunächst einigermassen weiter, da ich seit Monaten wieder mal die Nacht durchschlafen kann. Die Schmerzen sind in der Schmerzskala auch zurückgegangen, so dass ich es viel besser ertragen kann. Das Medikament heisst Indometacin.

V6olvxo147


Re..Dortmundertrigeminus

Was nun, wer oder was nimmt dir die Schmerzen?

war doch gut das du zu Prof Hampl gegangen bist nun kannst du (fast) sicher sein das es kein trigeminus ist, aber was ist es dann?

forsch weiter was steckt dahinter, von irgend woher kommen doch die Schmerzen!

mit Tabletten ist es doch letztlich nicht getan.

@ the-caver weiß du keinen Rat,

Schmerzen waren doch auch mal dein Thema.

Gruß

Anton

VQolv9o14x7


H Rupp

Habe hier bei mir um die ecke, eine Frau die eine Metzgerei betreibt, von ihr wusste ich das sie öfters schwere"Kopfschmerzen" hat am Samstag sagte sie mir das sie wieder schwere Kopfschmerzen hätte und mich auf dem Linken Auge fast nicht erkennen könnte, hat das vielleicht mit deinem Thema was zu tun.

Gruß

Anton

Vwol!vo1x47


[[http://www.trigeminus-info.de]] :)D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH