» »

Intercostal-Neuralgie (links)

cbostxal hat die Diskussion gestartet


An alle!

Habe seit ca. 1,5 Jahren eine linksseitige Intercostal-Neuralgie.

Wer hat erfolgreiche Behandlungen oder Medikamente erhalten?

Bitte melden. vielen Dank.

MfG

costal

Antworten
S5ilva-OF


Hi Costal,

mein Hausarzt schrieb u.a. Intercostalneuralgie auf

die Überweisung zur Physiotherapie.

Weiß da nichts genaues. Habe desöfteren einen stechenden bis ziehenden Schmerz unter der linken Brust.

Scheint auch ein Haltungsproblem zu sein.

Kapiert hab ich das noch nicht.

Es war bei mir während der KG für ein paar Monate weg.

Nu hab ich das wieder.

Was mich richtig nervt, ist, dass es beim Autofahren aus heiterem Himmel auftaucht. Finde das schon gefährlich, so mitten im Verkehr :-o.

Äußert sich das bei Dir ähnlich?

Und was wurde Dir denn gesagt, wie Du dem beikommen kannst?

Hattest Du auch KG?

Liebe Grüße, Silva

PS: Über Hinweise/Tipps würd ich mich auch freuen! :-)

N~atels1kylinxe


Brennende Schmerzen, Inercostalneuralgie

Hallo zusammen,

wegen der Intercostalneuralgie würde ich zum Orthopäden gehen, denn es könnte sich um eine Blockierung in der Brustwirbelsäule handeln Auch ein Besuch beim Neurologen ist nicht falsch.

Ich habe auch eine Intercostalneuralgie, die nicht so richtig verschwindet. Ich habe im Mai einen Monat nach einer Bronchitis stehende Schmerzen oberhalb der linken Brust bekommen.

Die Schmerzen breiteten sich weiter im linken Arm aus, als ob Armeisen durchlaufen.

Schließlich einige Tage später kam der rechte Arm und die Beine hinzu.Dazu noch brennende Schmerzen.

Ein Blutbild das gemacht wurde brachte keine Ergebnisse.

Es wurde gründlich durch das Tropeninstitut untersucht.

Hatte im März eine Fernreise gemacht

Es Ergebnis war zum Orthopäden und zum Neurologen zu gehen.

Der Orthopäde meinte Blockierung in der Brustwirbelsäule.

Trotz aller Maßnahmen keine Besserung.

Mrt und Ct Torax sowie eine Rückenmarkflüssigkeitsuntersuchenung brachten keine Ergebnisse, Lunge Herz alles ok.

Als ich im Juli wegen meiner Beschwerden krankgeschrieben wurde und viel auf dem Rücken lag besserten sich die Beschwerden soweit, das nur noch brennende Schmerzen oberhalb der linen Brust übrig blieben.

Ich ging wieder arbeiten und es wird wieder schlimmer.

Brennende Schmerzen an der Brustwirbelsäule, links und rechts unter den Achseln,Rippen links und rechts, stechende Schmerzen im Magen.

Bekomme Gabapentin morgens und abends 600mg und Meloxicam 15mg pro Tag.

Helfen tuts auch nicht richtig.

Beim Neurologen bekam ich zu hören, dass es keine Nerven gibt,die sich Entzünden können und ich soll ein Asperin nehmen. Er wäre nicht zuständig.

Hat Jemand noch eine Idee?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH