» »

Kopfschmerzen, Beinschmerzen, Sehstörungen: Tumor?

mIusxiq hat die Diskussion gestartet


hallo zusammen

ich bin 18 jahre alt und habe seit ca. 2 monaten probleme mit meinem kopf.

ich habe permanente kopfschmerzen, sehstörungen und seit kurzem auch schmerzen in armen und beinen.

ich war schon beim arzt habe bluttest gemacht und meine augen untersuchen lassen. gefunden haben sie nichts auffälliges.

zuerst war der verdacht hirnhautreizung, doch da ich nicht auf die medikamente angesprochen habe, wurde die diagnose in frage gestellt.

kann es sein das ich einen tumor habe und die symptome deswegen kommen?

ich mache mir echt sorgen...

oder kann das ganze von der psyche kommen? bin schon seit 2 jahren in behandlung...

Antworten
RGaplXadxy


kann von der psyche kommen, aber wenns nicht besser wird, würd ich einfach zur Sicherheit ein ct/mrt machen lassen.

aPgne1s


einfach zur Sicherheit ein ct/mrt machen

unnötig, da die Symptome nicht für einen Tumor sprechen

m9usitq


RE

welche Symptome würden den bei einem Tumor vorhanden sein?

S1c[huvlu


Uuuhm... Generell hätt mich die Frage an Agens auch interessiert, aber:

Ich weiss nicht ob man die Symptome hier nennen sollte.

Weil für gewöhnlich geht man dann mit dem Rotstift die Liste entlang, und Du würdest in Deinem Fall sagen:

"KOpfschmerzen... Hab ich, Sehstörung... auch... Übelkeit... Ich muss zwar nicht erbrechen, aber übel ist mir sowieso. " Das hast vielleicht schon sogar gemacht. Sonst würdest hier nicht fragen.

Die Liste der Symptome die man so findet ist ja schier unendlich und je nachdem wo ein Tumor sitzen würde vollkommen unterschiedlich.

Was ist mit Deinen Armen und Beinen?

Wann tun die wie weh?

Vll. kann dIr dazu noch jemand was sagen. Weil ich glaub die passen net so ganz in nen Bild für Gehirntumor.

Tjoa. Aber Agnes is so viel ich weiss beruflich erfahren. Ich bin nur nen Hyperchonder in der Freizeit nix besseres weiss als Symptomlisten zu studieren.

Das wichtigste: Nimm die Sache ernst aber lass Dich net von ihr beherrschen... Falls das funktioniert.

m@usixq


RE

ich melde mich morgen beim neurologen an, ich denke dass ist am besten so.

die schmerzen in armen und beinen würde ich als gelenkschmerz beschreiben.

S)chulxu


Alles klar. Schreibst was rauskam.

Da Du ja schon nen Bluttest hast machen lassen kanns ja net von nem Zeckenbiss kommen. Sonst hätt man das da laut Google gesehen.

Gute Besserung,

m4usixq


RE

stimmt, zeckenbiss hatte ich keinen.

hoffe der termin findet bald statt... habe ziemlich angst vor dem ergebniss..

mGusi!q


habe noch was vergessen..

bekomme oft einen roten kopf und mir wird ganz heiss!

kann das einen zusammenhang mit meinen kopfschmerzen haben?

Rzapla dy


agnes, ne ich weiß, aber manche Leute lassen sich nur durch eine solche Untersuchung zufriedenstellen, dass sie nix haben.

d&aca(rpo


Bluttest ist nicht gleich Bluttest

Bei einem normalen Bluttest wird nicht grundsätzlich auf Borreliose getestet. Hierzu sind spezielle Borreliosetests nötig. Die Symptome -KÖNNTEN- tatsächlich für Borreliose sprechen, aber eben halt nur könnten. Bei meinem Mann fing es mit Kopfschmerzen, Sehstörungen, Beinschmerzen und dem ewigen Gefühl, erkältet zu sein an. Dazu kam dann aber noch absolute körperliche Erschöpfung. Frag deinen Arzt einfach mal, ob er dich auf Borreliose getestet hat.

LG

m^usixq


RE

danke für den tip dacarpo!

an raplady wahrscheinlich hast du recht, aber ich will mir einfach sicher sein, dass es nichts ernstes ist!

mXuisiq


:°(

hat niemand erfahrung mit solchen symptomen?

ich halt das nicht mehr aus.. ich bin nur noch schlecht gelaunt und meine mitmenschen leiden unter meiner depressiven stimmung!!

Snte2phuanYBerxlin


Hi

Hallo Musiq,

ich habe zwar nicht die gleichen Symptome wie Du aber kann mir denken da Du schreibst es schon 2 Jahre zu haben ein bösartiger Tumer als Diagnose ausscheidet! Es kann auch von der Pysche kommen (Ängste, Befürchtungen, Hypochondrie) und die löst dann alle Möglichen körperlichen Symptome aus (Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Überlkeit)... Wenn ich das jetzt so lese habe ich doch die gleichen Symptome ;-)...

Kopf hoch!

m4ussixq


RE

danke für deine antwort!

aber meine symptome sind nicht seit zwei jahren, sondern zwei monaten!

nur die depressionen sind schon länger...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH