» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

sKchIwinde{lsylvxi


vielen dank. ich bin jetzt echt etwas beruhigt, da ich mit meinem problem nicht alleine stehe.

in letzter zeit geht es mir etwas besser, zumindest kommt die lebensfreude etwas zurück.

vielleicht liegt es daran, daß ich wieder regelmäßig dystologes s und johanneskraut nehme.

der schwindel ist allerdings noch immer da. ich habe immer das gefühl, daß mich irgendjemand schupsen möchte. zu bestimmten zeiten war er ganz weg. im urlaub z.B. wir waren dieses jahr in den usa und dort war fast gar nichts und auch zu sylvester war ich beschwerdefrei.

warum kommt der mist jetzt wieder? die neurologin die wir hier in der nähe haben scheint allerdings fachlich sehr gut zu sein, aber menschlich eiskalt. habe ich von meiner freundin die dort war gehört. die steckt mich bestimmt in die röhre. davor hab ich echt panik.....vorallem vor dem ergebnis. ich weiß ich komm wahrscheinlich nicht drum herum zum neurologen zu gehen, ich habe es mir fest vorgenommen für anfang januar einen termin zu holen. wenn ich bis dahin noch durchhalte. ich denke immer, hauptsache noch weihnachten für mein kind da sein, hoffentlich ist es nicht unser lelztes gemeinsames weihnachtsfest.....so sind meine gedanken fast ununterbrochen....ich glaub ich tick nicht mehr richt. vor 1 1 /2 jahren konnte ich mir nicht vorstellen, mal an panikattacken zu leiden. ich denke manchmal die verschiedenen symptome und der schwindel sind ein ventil für die seele um zu zeigen, daß was psychisch nicht stimmt.

danke für eure antworten.

SqchwOind%elOl ivexr


naja muss sagen es gibt tage da geht es mir super. da renn ich die treppen bei uns hoch wie ein junger gott. aber dann gibt es tage wo ich wieder denke ich falle um bei minimalster anstrengung. keine ahnung was genau der auslöser für das alles war. auf jeden fall hatte ich in den fast 2jahren alles an schlimmen krankheiten was man sich vorstellen kann. natürlich alles ohne befund versteht sich. das einzigste was ich hatte war ein toter zahn wo ich dann die kribbelsymptomatik links hatte was auch vom zahn kam. naja jetzt hab ich das ganze rechts aber diesmal ohne kaputte zähne von der schulter übern hals bis in die schläfe. denke mal das kommt vom ewigen ängstlich rumsitzen und der übertriebenen körperlichen schonung die ich lange zeit betrieben habe. die seele hat 1000 gesichter soviel ist mal sicher. lg oliver *:)

Spyb^illNefranxk


Hallo Leute ich wollte mich auch mal wieder melden war die woche beim doc bin krank geschrieben meine hände schlafen ein muss am dienstag zur neurologin die muss was messen in meinen händen und dann entscheidet die ob man operieren muss oder nicht muss nachts meine handgelenke einbinden damit ich sie nicht bewegen kann ganz schön belastend aber was tut man nicht alles der schwindel ist im moment so lala habe im moment ein wenig ruhe das fehlt mir noch mit den händen und dann extremen schwindel aber ich werde sehen was raus kommt bei der neurologin arbeiten kann ich aber nicht geht ja schlecht wenn einem ständig die hände einschlafen.Und wie geht es sonst so allen hier im forum ist ja ganz schön ruhig geworden hier im forum.

H{ofi8x6


Ja da hast du wohl recht ist sehr ruhig geworden hier im forum aber was soll man machen mir geht es im moment wieder etwas besser ich kann auch eigentlich wieder fast alles machen will aber immer noch keinen besuch haben das passz mir immer noch nicht so gut weisauch nicht warum es mir da immer so scheise geht

Hyofix86


also wenn ich was gegessen habe werde ich so was von müde das geht gar nicht wenn ich mich da hinlegen würde bräuchte ich keine 5 Minuten bis ich eingeschlafen bin, kennt das irgendwer?

S^ybil*lefraxnk


Ich kann sehr wohl kritik vertragen aber ich lass mich nicht anmachen von leuten die mich noch nie gesehen haben oder mich kennen

[Bezieht sich auf eine unnötige und zwischenzeitlich gelöschte Rechtschreibkritik]

aber wenn ich gewusst hätte, das mir es hier mit einer hobby pyschologin und einer hoch studierten zu tun haben, dann hätte ich mich noch mal in der abendschule angemeldet damit du deine ruhe hast. ich hab da keine lust mehr drauf und werde erst mal nicht mehr schreiben und in das andere forum gehen. vielleicht hast du niemanden zu hause, den du kritisieren kannst oder bist selber mit deinem leben unzufrieden, vielleicht solltest du mal darüber nachdenken.

Dem rest wünsche ich alles gute.

S5chwiin5deljOli*vexr


och bitte bleib doch bei uns. bestrafe uns doch nicht wegen dieser meinungsverschiedenheit zwischen euch. ignoriere es einfach. immer bei solchen sachen auf durchzug schalten.

lg oliver

H%ofyi%86


Was das hier bezwecken soll, naja ist auch egal aber es ist scheise leute hier zu kritisieren nur weil sie hier im forum nicht auf die rechtschreibung oder sonstiges achten.

Sybillefrank du kannst doch nicht einfach so gehen nur weil mal jemand denkt er ist hier der guru schlechthin.

Einfach auf durchzug stellen und gut, und ich glaube die meisten leute die hier schreiben haben echt andere probleme statt sich hier um rechtschreibfehler zu kümmern.

L]uGn9a7x3


Hey Leute, war nun auch länger nicht im Forum und bin enttäuscht, dass hier plötzlich gestritten wird! In erster Linie gehts doch um die Beschwerden und Sorgen der Leute. Und das wird hier grad ganz vergessen.. :|N

Also, ich war 3 Tage auf einem Seminar. Habe zum Glück gerade eine recht gute Phase, sonst hätte ich das auch gar nicht überstehen können. Als ich dann zurück war und wieder zur Arbeit musste, hat mich der ganze Stress sofort wieder mit voller Wucht eingeholt und ich hatte wieder Schwindelanfälle, mit Laufen wie auf Watte, Unsicherheit, Angst. Echt Mist. Ich war sooo glücklich, dass sich das gebessert hatte. Ich hoffe mal, dass das nur vorübergehend so ist. Im Prinzip lege ich all meine Hoffnung in die Psychotherapie. Ich hoffe, die Frau ist mir auch sympathisch. Wenn nicht, kann mans gleich vergessen. Aber ich habe ja noch etwas Zeit, Termin ist erst im Dezember. Bis dahin muss ich die Zeit noch rumkriegen...

H4o>fIix86


Mir ging es auch so ich habe einen termin bei einem psychotherapeuten gehabt aber dieser war mir am telefon schon total unsympatisch deswegen habe ich den termin abgesag.

Ich weis nicht ob das gut war oder nicht naja ist eh zuspät.

Das was du beschreibst ist nen rückfall versuch es durchzuhalten es wird von mal zu mal weniger und es kann auch wieder stärker werden aber du musst versuchen es durch zuhalten .

L`unxa73


@ Hofi

Ja, klar ist das ein Rückfall. :°( Ich kenne das auch schon. Habe diesen Mist jetzt über ein Jahr. Die erste Phase der Besserung war um Weihnachten bis in den Februar, dann wurde es wieder ganz schlimm. Das ging bis zum September ca. Und nun war grad eine Phase, wo es mir viel besser ging, zumindest im Vergleich zu vorher. Tja, und nun... Zusätzlich kommen auch wieder starke Verspannungen hinzu. Aber damit könnte ich noch leben. Am schlimmsten ist der Schwindel. War letztes Jahr auch krankgeschrieben deswegen. Aber in der heutigen Zeit ist das ja so eine Sache mit dem Ausfallen bei der Arbeit. Ich versuche mich seitdem durchzubeißen und mich dem Ganzen zu stellen. Habe die Erfahrung gemacht, daß das zu Hause rumsitzen alles noch verschlimmert, wenn sich die Gedanken nur noch um den Schwindel drehen. Ich horche dann extremst in mich rein und habe echt teilweise das Gefühl, verrückt zu werden.

Hrofix86


Ja das kenne ich zu genüge ich habe das noch nicht allzu lange habe es seit märz dann ging es mir eine zeit lang echt mies dann ging es wieder ein wenig und dann hate ich einen so krassen rückschlag das ich nur noch im bett lag und angst hatte zu sterben und habe geheult dann habe ich mich einige zeit nicht rausgetraut und dann habe ich mich nach und nach immer weiter getraut und heute versuche ich echt sogut wie nichts mehr zu meiden aber das ist alles nicht so leicht wie ich es mir gerne wünschen würde.

Das kenne ich auch ich habe in letzter zeit das wieder das ich immer sehr stark müde werde warum weis ich nicht aber es ist aber wirklich schlimm. ansonsten habe ich eigentlich in letzter zeit kaum probleme. mal sehen wie es weiter geht.

S9iViV1_80x5


Hallo zusammen,

nach reiflicher Überlegung bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass ich wohl einen herben Fehler gemacht habe, für den ich mich bei euch hier in aller Öffentlichkeit entschuldigen möchte.

Damit es hier im Faden nicht wieder ausartet und ich auch nicht in Erklärungsnöten gerate, biete ich den Betroffenen an, sich mit mir per PN in Verbindung zu setzen, um die Hintergründe meiner Aktion zu erklären.

Nachhaltig bitte ich noch einmal um Entschuldigung für meinen sehr rüden Auftritt. Es werden keine Störungen dieser Art mehr von mir folgen.

Einsichtige Grüße @:)

SwchwinJdelOlgivexr


hey na obwohl ich damit ja nicht viel zu tun hatte ist die entschuldigung meinerseits angenommen. :)^

juocos"ity


Hallo alle Zusammen :)

Ich leide seit einem halben Jahr an Schwindelanfällen. Am Anfang waren sie noch erträglich, aber nach und nach wurden sie immer schlimmer, bis zum aktuellem Punkt, an dem ich jedes mal wenn der starke Schwindel wieder da ist, mich kaum zu laufen traue und fast immer in tränen ausbreche, weil ich das langsam einfach nicht mehr ertrage. Es schränkt mich extremst ein. Ich gehe fast nicht mehr aus dem Haus wegen dem schwindel, und wenn ich mal weggehe, zieht es mich sehr schnell wieder wegen dem Schwindel nach Hause.

Anfangs meinten noch alle Ärzte, es komme auf jeden fall von der Psyche (da alle wussten, dass meine Mutter an Panikattacken und Schwindel gelitten hatte) und ich sollte unbedingt in eine Therapie. Dann irgendwann kamen sie mit "zu niedriger Blutdruck - da kann einem schon mal schwindlig sein. nicht schlimm..." Dementsprechend habe ich viel Sport gemacht, sehr viel getrunken etc. Aber es half nichts. Ich probierte nach und nach sämtliche Dinge aus, die evtl. der Auslöser sein könnten bzw. den Schwindel lindern könnten. Keine Besserung. Ich fühle mich nicht wirklich ernst genommen bei meiner Hausärztin.. die habe ich dann auch vor einem Monat gewechselt.

Meine neue Hausärztin schickte mich gestern zum HNO (Neurologe erst in einem Monat einen Termin bekommen).

Sie haben den Druck im Ohr gemessen, Hörtest gemacht & Wärme/Kältetest im Ohr. Alles einwandfrei. Der HNO hat mir nichts verschrieben (klar, wogegen denn auch?) und hat angefangen meinen Nacken kurz zu massieren, und stelle eine massive Verspannung fest. Er hat mir das folgendermaßen erklärt:

Das Gleichgewichtssystem besteht aus verschiedenen Elementen. Ohr, Fuß, Beine etc. und wenn nun Verspannungen über einen längeren Zeitraum hinzukommen, möchte das Gleichgewichtssystem das natürlich wieder "ausgleichen". und durch diesen Ausgleich entstand dieser Schwindel. Dazu meinte er dann noch, dass ich Ins Fitnesstudio gehen sollte, um meine Schulter zu trainieren und gleichzeitig zu entspannen. Wärme ist auch sehr gut (auf Wärmflasche schlafen etc.). Ich fragte ihn noch wie es mit Massage aussieht, dazu meinte er nur, dass ich dabei ja nicht selbst etwas "tue" und das eher uneffektiv ist.

Also werde ich versuchen meine Nacken-und Schulterverspannung durch Training & Wärme wegzukriegen. Ich hoffe so sehr, dass der Schwindel sich damit auch auflöst und ich endlich wieder normal leben kann....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH