» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

Uelrli x1


@ Karina,

Huhu Karina,

Das mit dem Brustkorb habe ich auch zwischendurch mal........... Da denkt man ohh Gott ich kriege kaum Luft was ist das schon wieder!!!

Ich hatte mal ne ganze Zeit lang Angst einzuschlafen ............dachte ich würde nicht wieder aufwachen!!

Dann war es ganz schlimm mit dem Zittern .........saß nachts wach und habe geklappert wie Pinnoccio!!!

Bin froh das dass vorbei ist!!!

Dann ist es manchmal so als würde mir jemand den Hals abschnüren das ich ständig nach Luft schnappe was natürlich völlig falsch ist!!!

Und dann hatte ich diesen ständigen Schwindel beim gehen ............wie auf Watte fühlte sich das an also echt besch.......

Was hast du so ?

Lieben Gruß Ulli

UUll'i x1


Hallo ihr lieben,

Habe da mal ne Frage !!! Ich habe vorhin ein bißchen an der wii gespielt und gemerkt wenn ich meinen Kopf auf die linke Schulter lege das ich dann ganz derbe Kreislaufprobleme bekomme !!!

Hat das was mit dem Kopf zu tun oder mit der HWS??

Würde mich über Antworten freuen!!!

LG Ulli

S+chw4iZndelOlxiver


@ Ulli 1

das habe ich mit der zeit auch gehabt. das kommt nicht davon weder noch. das sind deine warscheinlich argen verspannungen durch die anspannung und angst. du hast unbewusst ne andere körperhaltung. mach dir keinen kopf. wir haben nichts mit dem kreislauf. oder geht dein blutdruck in den keller ???

lg oliver *:) :)*

UOllqi x1


Hallo SchwindelOliver,

Ich habe immer einen zu niedrigen Blutdruck ........Kann aber nicht messen habe kein Gerät :-(

Ist mir heute ganz extrem aufgefallen !! Hatte ich sonst nicht.......... :-(

Je länger ich das mache um so schlimmer wird es .........

LG Ulli

laukJibVukxi


Hallo!

Ich kann mich da nur SchwindelOliver anschließen, denke auch, das es von den Verspannungen und der Angst herrührt. Das ist ja auch ein reiner Kreislauf, daher habe ich meinen Schwindel auch.

Z.B. hatte ich monatelang starken Schwindel, Kopfdruck usw., Angst machte sich vermehrt breit, ich habe gedacht, das ich vielleicht einen Gehirntumor habe. Habe diese Angst die ganze Zeit mit mir rumgeschleppt, bis meine Osteopathin meinte, ich solle ein Schädel- MRT machen lassen, damit ich Gewissheit habe. Habe den Schritt zum Glück gewagt ( mußte mir vor lauter Angst Valium geben lassen ), und es wurde nichts gefunden. Da fiel mir ein großer Stein vom Herzen, endlich hatte ich die Angst nicht mehr im Hinterkopf. Nach ein paar Wochen wurde der Schwindel weniger und der Kopfdruck ist kaum mehr da.

Dafür hat sich mein Körper jetzt eine andere Stelle ausgesucht, die BWS. Die Angst drückt sich auf meinen Brustkorb.

Da sieht man mal wieder, was die Angst so bewirken kann.

So, morgen werde ich meine Dosis ( Antidepressiva ) auf weitere 5 mg erhöhen, drückt mir die Daumen, das ich nicht wieder so mit den Nebenwirkungen zu kämpfen habe.

Bis dann!

Liebe Grüße, Karina

S%ybi?llefrxank


Also ich denke auch wie Schwindeloliver wir stehen durch den schwindel durch die angst extrem unter spannung ich merke das selber an mir immer als ob man unter strom steht.Manchmal denke ich werde ich den mist überhaupt irgend wann wieder los.Aber nach 11 jahren glaube ich nicht mehr daran die haben mir ja nicht umsonst eine teilerwerbsminderungsrente bekommen ich kann ja nie wieder voll arbeiten gehen. :=o

bBieneAmaus


Hi!

da ich echt verwundert schmunzeln muss, dass mein Beitrag vom 5.4. mittags, der mich mit dem Schwindel total viel Kraft in der Länge gekostet hat,

ignoriert wurde, bitte ich darum, meinen Account wieder zu löschen :)^ (ich weiß leider nicht, wie man das selbst macht).

U^lliix 1


Hallo bienemaus ,

Sorry hatte dich wohl übersehen !!! eigentlich schreibe ich oft aber in letzter Zeit gehts mir nicht so besonders!! Überlegs dir nochmal ob du wirklich gelöscht werden willst!!! Es ist eigentlich ganz nett hier bei uns Schwindlern *:)

Ich werde mir deinen Beitrag durchlesen und dann bekommst sofort ne Antwort!!!

LG Ulli

UAlli x1


Hallo Bienemaus,

Ich habe auch schon alle Ärzte durch !!! Aber ich würde da doch nochmal nach haken weil das was du schreibst mit den schwarzen Punkten vor den Augen sowas habe ich nicht!!!

Ich habe auch einen zu niedriegen Blutdruck bei mir kümmert sich auch kein Arzt drum !! die sagen immer nur nehmen sie Herz-Kreislauftropfen oder reden von Wechselbädern und so n quatsch!!!

Also wenn du dich dadurch besser fühlst dann würde ich die sachen abklären lassen wo du noch nicht mit beim Arzt warst !!!

Hast du denn schon mal deine Schilddrüsen untersuchen lassen ............da treten diese Symtome auch auf !!!

Ich wünsche dir ein Schwindelfreies Osterfest..........

Liebe Grüße Ulli

lXukiCbukxi


Hallo Bienemaus!

Wie lang machst du denn die Cranio jetzt? Hat sich seitdem gar nichts geändert?

Hast du die Schildrüse mal prüfen lassen? Mit dem niedrigen Blutdruck geht ja auch oft Schwindel daher, würde ich auch mal gucken lassen und der Neurologe wäre auch auf jeden Fall eine gute Anlaufstelle. Ich weiß, das kostet unheimlich Kraft...überhaupt vor die Tür usw., ich kenne das auch nur zu genüge. Monatelang habe ich auch mehr gelegen ( auf der Couch ) als ich auf den Beinen war. Schwindel ist schon was richtig fieses, andere Menschen können das gar nicht nachvollziehen.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft :)*

Nimmst du irgendwelche Medis?

Liebe Grüße, Karina

H9ofi8x6


Also ulli im moment geht es mir gut aber das war nicht immer so.

als ich hier her gefunden habe konnte ich nicht schlafen nicht, weck gehen nichts habe mich hier zuhause richtig verbarikadiert.

Und heute geht eigentlich alles OHNE angst, ich habe auch spass ohne angst etc.

Klar habe ich noch angst und das auch noch oft genug.

Und es geht auch ohne also jeder macht seins.

Was ich gegen die angst mache?

ich versuche sie zu überstehen, ich meide auch noch ein paar sachen aber nicht mehr soviel wie am anfang.

fCun+n`y67x9


Hallo Ihr Lieben,

Möchte mich heute wieder bei Euch melden. Mein PC war zu allem Überfluß defekt und es ist mir jetzt erst wieder möglich.

Nach meinem HNO Termin letzten Mittwoch bekam ich ja dann Antibiotika. Es hat denke ich nicht wirklich was bewirkt. Allerdings war seit Samstag der Schwindel wieder weg bzw. deutlich besser.

Gestern hatte ich dann wieder einen Stresstag. Erst Vormittag der Termin bei einer Psychologin, dann schnell die Kleine ins Bett bringen, ein Besuch am frühen Nachmittag (ich konnte mich also nicht ausruhen) und dann noch auf dem Friedhof pflanzen.

Eigentlich war mir schon nach der Psychologin, als wäre mir eine Eisenbahn durch den Kopf gefahren.

Heute Nacht konnte ich wieder nicht schlafen und heute war der Schwindel noch eine fünf MInuten weg.

Hatte heute auch nochmals nen HNO- Kontrolltermin. Der Arzt meint alles sehe besser aus, Schleimhaut ...etc. Allerdings sind beide Ohren noch aus dem Gleichgewicht. Und deshalb kommt der Schwindel bei jedem kleinen Wetterumschwung und sei es Wind, wieder.

Ich weiß nicht, ob ich das alles so glauben kann und soll.

Mir ging es doch seit dem Wochenende wieder prima. Ein ganz anderes Lebensgefühl. Jetzt bin ich ständig wieder am Grübeln.

Würde meine Hausärztin auch nochmal um eine Blutentnahme bitten und am liebsten auch um einen Termin fürs MRT. Habe aber schrecklichste Angst, dass da was bei rauskommt.

Was soll ich nur tun?

Lieben Gruß STefanie

lyudkQibuxki


Hallo Funny!

Aus eigener Erfahrung kann ich dir nur dazu raten, ein MRT durchführen zu lassen. Ich hatte auch solche Angst, habe wirklich gedacht, das da was ist, und ich war danach so froh, das ich es gemacht habe. Die ganze Zeit hat es mir keine Ruhe gelassen, ich habe mich selber verrückt gemacht. So konnte ich das wenigstens abhaken.

Liebe Grüße, Karina

kHerstiJne78


Hallo an alle!

Auf der Suche nach ein paar Tipps bin ich auf eure Seite gestoßen. Leider hat mich auch Schwindel erwischt. Ich hatte vor ca. 2. Jahren einen Lagerungsschwindel, der zum Glück nicht nochmal wieder kam.

Vorgestern aber hatte ich ein komisches Ereignis. Ich bin auf Arbeit einfach einen Gang hinuntergelaufen. Mir wurde auf einmal schwindelig. Dann war mir als würde ich leicht abheben, von unten herauf kam ein komisches Gefühl (schon eher ein Panikgefühl!) Man hat mich gleich in eine 1. Hilfe geschickt. Hier war mein Blutdruck erhöht, EKG aber normal. Man schiebt es alles auf mein Übergewicht und auf den hohen Blutdruck, aber wenn ich eure Beiträge lese, glaub ich, dass das mehr eine Panikattacke als ein Kreislauf/Blutdruckproblem war!

Es ist jetzt 2 Tage her. Ich fühl mich aber immer noch mulmig.

Eines hat mich heute früh aber gewundert. Ich fahre mit der S-Bahn. Wenn sie "fährt" gehts mir gut. Wenn Sie aber steht bzw. leicht anbremst, werde ich leicht nach vorne gedrückt und in mir steigt so eine Unsicherheit auf.

Kennt das jemand?! Habt ihr da einen Tipp? Außer gut durchzuatmen?! Ich habe da was von Balanceübungen o.ä. gelesen.

Vielen Dank im Voraus für Eure Antwort. @:)

fqunnQy67x9


Hallo Leute,

Ich bin's nochmal.

Ich bin heute sowas von unsicher. Kann mich mit nichts ablenken. Der Schwindel ist IMMER da. Am liebsten würde ich mich ins Bett verkriechen, aber das geht nicht mit der Kleinen.

Für heute Abend hab ich mir vorgenommen, meine Freundin zu besuchen. Mal sehen, ob ich dann mal abschalten kann. Ist nur ein Test von vielen.

Liebe Karina,

Das mit dem MRT zur sicheren Abklärung finde ich schon gut,ABER ....

Und das große ABER kommt immer: Ich habe wirklich riesige Angst vor einem möglichen negativen Ergebnis. Und das ist nicht nur so her gesagt.

Und das glaube ich immer schon beim winzigsten Zeichen. An etwas Harmloses denke ich nie, immer gleich an das Schlimmste.

Aber es ist auch so, ich habe erst den Schwindel oder irgend ein Anzeichen und denke danach erst, es ist etwas Schlimmes. Wenn Du verstehst was ich meine.

Ist das schon allein verantwortlich für eine Angststörung?

Ich habe schon immer und bei jedem kleinen Krankheitszeichen gleich eine riesen Angst.Da könnte ich dutzende von Dingen aufzählen. Die Liste geht schon Jahre zurück.

Wie ist das bei Euch?

Jetzt, seit ich die Psychologin besuchte, denke ich wieder, es ist etwas Körperliches und vorher schob ich es auf die Nerven.

Ich weiß auch, ehe ich das Körperliche nicht abgeklärt habe, kriege ich auch keine Ruhe.

Und sollte ich dann doch gesund sein (nach ewigen Wartezeiten vor den Terminen), und kann es dann wirklich vollständig auf die Psyche schieben, hilft mir das bestimmt auch. Aber diese Sch... Angst.

Liebe Grüße, eine total verunsicherte und unruhige Stefanie

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH