» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

LJupoA049


Es muß doch bei uns allen irgendeine Gemeinsamkeit geben (außer der Angst) wo der Schwindel herkommt.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass "Angst" der einzige wirklich gemeinsame Nenner ist.

Natürlich hat jeder noch ganz individuell Situationen oder Befindlichkeiten, in denen sich der Schwindel verstärkt oder vermehrt auftritt, aber das Grundproblem für diesen dauerhaften Schwindel ist eine Angst bzw. eine Angststörung.

Ich habe diesen Faden vor 6 Jahren praktisch mit "eröffnet" und im Laufe der Jahre so manchen kommen und gehen sehen. Auch wenn jeder natürlich sein Schicksal ganz persönlich und individuell erlebt und darunter leidet, es sind immer wieder die gleichen Grundmuster zu beobachten.

Auch die Möglichkeiten der Therapie und der Heilung haben sich nicht geändert. Man muss in erster Linie akzeptieren, dass das Grundübel eben die Angst ist und dagegen vorgehen und das grundsätzlich mit profesioneller Hilfe, wie man es bei jeder anderen Krankheit auch tun würde - das ist die Basis und dafür gibt es praktisch keine Alternative.

Alles andere (z.B. auch der Austausch hier im Forum) sind Begleitmassnahmen, wie auch Bewegung, Entspannung oder ähnliches, die eine Heilung unterstützen können.

Jedenfalls gibt es einen Weg und den sollte man irgendwann beginnen. Er braucht viel Geduld, aber die meisten hier brauchen so viel Geduld und Kraft, um die Hölle des täglichen Schwindels zu ertragen, dann kann es auch dafür reichen.

Glaubt mir, ich weiss von was ich rede (..und von was Ihr redet) und vielleicht hatte ich auch nur das Glück, richtig behandelt zu werden und ein gutes Umfeld zu haben, aber letztendlich heilt man sich selbst - mit fremder Hilfe eben.

Viele Grüsse & Alles Gute für Euch alle !

Lupo

HBasilein x44J.


:)^ :)^ sehr gut geschrieben!

cylubxs


Ich mache es ja schon seit 10 Jahren^^..............

Irgendwie schaffe ich die Tage immer, wenn es manchmal auch ganz schön stressig ist jeden Tag 10 Stunden zu arbeiten.

Das mit den Autofahren nervt total.......wenn ich alleine fahren muss habe ich große Probleme (PANIK) !!!

ich wünsche euch Schwindlern und Angsthasen ein schönes Wochenende

Kopf hoch *:) und Kampfansage an den Schwindel und die Angst :-o

fdun!ny6x79


Guten Abend zusammen,

Vielen Dank Lupo049. Du hast das wirklich sehr gut geschrieben.

@ Lupinia

Habe es leider gestern nicht auf die Reihe bekommen. Unsere Tochter hat eine Kehlkopfentzündung und ich bin 24-h- Vollversorger. Sie hat oft schreckliche Hustenanfälle, so dass sie heute beim Mittagsschlaf dabei schon erbrochen hat. Und jeden Tag Fieber und sie ist eigentlich nur quenglig. Ich bin abends echt froh, wenn ich dann selber zur Ruhe komme. Wenn die Mäuse krank sind, ist man immer selber mit krank. Schrecklich.

Dafür habe ich aber auch keine Zeit, mich auf den Schwindel zu konzentrieren. Wahrscheinlich wird's dann in der nächsten Ruhephase umso schlimmer. Aber daran sollte ich jetzt wirklich nicht denken.

Zur Zeit lese ich übrigens ein Buch über die Schüßler Salze. Da gibt es eine ganze Menge Mineralsalze, die gegen Angst wirken sollen. Und es sind ja keine chemischen Mittel. Hat jemand von Euch das schon mal probiert?

Meine Freundin gibt ihrem Sohn welche zum Aufbau des Immunsystems und sie sagt, seine vielen Erkältungen sind echt besser geworden.

Ich wünsche Euch nun ein schönes verlängertes Wochenende,

LG Stefanie *:)

H]asiplein x44J.


Alles Gute für den krankes Kind.

Als meine kinder noch klein waren, waren sie dauernd krank und ich mit.

Viel kraft für Dich :)* :)*

SRcIhw-indeElOl|ivexr


super beitrag lupo und du hast völlig recht mit dem was du schreibst. ich hoffe ich werde auch an den punkt gelangen an die schreckliche zeit mit einem lächeln zurückzudenken. bin mir im mom ernsthaft am überlegen eine therapie anzusteuern. weil mit den ads war der alltag zu bewältigen und seit ich im januar abgesetzt habe geht fast nichts mehr und ich sitze schon 2monate wieder gefesselt in der wohnung. naja und zu funny kinder sind eben sehr häufig krank das ist nun mal so. aber doch können sie es dir danken indem sie wachsen und dir freude bereiten. das gehört eben zum leben dazu. sei froh das du diese ablenkung hast sonst würde es dir warscheinlich schlechter gehen. wünsche euch ein angenehmes wochenende.

lg oliver ;-) *:)

Hzo4fiw86


Bei mir ging es auch erst vorwärts als ich für mich selber, eingesehen habe das es Psychisch ist, von da an ging es immer aufwärts anfangs echt schleppend aber heute kann ich eigentlich alles machen.

Manches etwas langsamer und Schwerer und die Alltäglichen sachen eigentlich ohne probleme wie früher quasi

fau&nny6x79


Hallo,

@ Hofi86

Heißt das für Dich soviel, wie Du fühlst Dich geheilt und diesen Schwindel bist Du wieder los, seit Du Dir eingestanden hast woher er kommt? Oder kommt er trotzdem immer wieder oder ist ständig da?

LG Stefanie

Haof(i8x6


Geheilt fühle ich mich noch nicht ab und an habe ich den schwindel auch noch manchmal auch noch sehr stark.

Aber nur ab und an er ist nicht mehr dauerhaft da das ist eigetlich für mich wichtig

HBasilZein 44xJ.


So geht es mir auch. Der Schwindel darf nicht die Oberhand haben in meinem Leben.

Ablenken, versuchen den Schwindel nicht zu ernst zu nehmen. :-)

UBlli: 1


Hallo ihr lieben,

Muss euch mal was erzählen.........

Ich war am Samstag eingeladen auf einer Konfirmation ......mir ging es richtig gut .........habe schon Tage lang auf meine Tropfen verzichtet also habe ich sie auch nicht mitgenommen !!!

In der Kirche 1 1/2 Std. verbracht alles bestens ( habe auch im stillen für für meinen toten Vater und meine toten Tiere gebetet)........

Dann ging es direkt zur Feier alles bestens bei mir ..........

Dann kam das Kaffee trinken ............da es allerdings nur Kaffee mit Koffein gab dachte ich naja egal eine Tasse kann ja nicht schaden ..........pustekuchen

Diese eine Tasse Kaffee hat mich so runtergezogen das ich noch nicht mal mehr geredet habe saß nur still da !!! völlig verkrampft .........ich habe gezittert und gemerkt das die Angst kam ........

habe aber nicht aufgegeben und bin geblieben auch ohne Tropfen ...........Das hat sich hingezogen von 16.00 uhr bis ca 22.00 uhr ...........oh man ich war total tot als ich zu Hause war!!!

Was kann ausser Koffein noch in Kaffee sein was ich nicht vertrage!!!

Ich verstehe das nicht !!! Ich trinke doch auch Mezzo Mix das ist auch Koffein drin..........

Weiß einer Rat?

LG

fSunny/679


Guten Tag Ihr Lieben

Ich wollte Euch nur berichten, dass ich ja heute endlich meinen Termin beim Orthopäden hatte. Seit ein paar Tagen geht es mir aber relativ gut und ich habe gestern echt überlegt, ob ich den Termin wahrnehmen soll oder nicht. Zur Zeit fühle ich mich ja weder verspannt, noch tut mir wirklich der Rücken weh.

Hab mich dann aber doch aufgerafft, sonst warte ich ja wieder ewig auf nen neuen Termin und so habe ich ja doch mal wieder was abgeklärt bzw. ausgeschlossen.

Er hat dann jedenfalls gleich geröngt und das sieht soweit gut aus. Zum Ausschluß Bandscheibenvorfall will er mich allerdings jetzt ins MRT schicken und zur Sicherheit nicht nur die Wirbelsäule, sondern auch den ganzen Kopf mit. Jetzt habe ich natürlich schon wieder eine wahnsinnige Angst, da könnte was rauskommen und sogleich ist es mir wieder, als wäre mir eine Straßenbahn durch den Kopf gefahren.

Wie ist es Euch so ergangen am Wochenende?

LG Stefanie

S:chwXindeluOlgivexr


@ Ulli 1

ja erstmal schön das du das durchgehalten hast. kannste stolz sein ;-) freu mich für dich mit.

das mit dem kaffee geht mir nicht anders. vor dieser angststörung habe ich mir den kaffee und die cola nur so in den kopf geschüttet, aber mittlerweile habe ich auch gemerkt wenn ich kaffee trinke besonders morgens gehts mir den ganzen tag saumässig scheisse.

cola und mezzomix sind kein problem.

bedenke das da viel viel weniger koffein drin ist als in kaffee.

@ funny679

da wird genauso wenig rauskommen denk ich.

man schöpft immer wieder hoffnung das da ne ursache gefunden wird.

hinterher ist man aber doch immer enttäuscht.

lg oliver *:)

f2uwnny6x79


Hallo Ulli,

hab vorhin ganz vergessen auf Dich einzugehen. Wollte ich aber eigentlich schon mit tun.

Also ich bin noch nie ein Kaffeetrinker gewesen und beobachte das daher auch nicht so. Ich trinke zwar ´mal hin und wieder ein Tässchen- auf Arbeit oder zu irgendwelchen Anlässen- und dann auch nur eine Tasse.

Manchmal bekommt mir der Kaffee, manchmal nicht und mir kann auch richtig der Magen davon wehtun.

Ob das an Tagen, an denen es mir schlechter geht, noch verstärkt ist, müßte ich mal beobachten.

Geht es Dir nach Kaffee immer schlecht oder denkst Du schon vorher, "auf den Kaffee wird mir bestimmt wieder übel".

Dann wäre es ja schon wieder eine gewissen Erwartungsangst nach einem irgendwann mal gewesenen Zufallsereignis. So würde das zumindest meine Psychologin beschreiben.

LG Stefanie

HJo>f)i8x6


Hallo ,

also ich war früher auch ein mega Kaffetrinker also zwei bis drei Kannen am tag waren da nichts.

aber seit dem ich das mit der angst habe trinke ich keinen Kaffee oder Cola, meine erste starke Attacke hatte ich nach einer kleinen Flasche Cola ich hatte Herzrasen etc.

Aber das kommt glaube ich von dem Koffein, da durch das Koffein ja auch das Herz schneller schlägt etc. und da wir uns ja mehr selbst beobachten als andere geht es uns wohl dadurch schlecht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH