» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

kDe<rstinxe78


Hallo! Ich hatte vor einiger Zeit hier einen Beitrag geschrieben. Nach meiner "Schwindelattacke" war ich beim Hausarzt. Der hat mich 3 Wochen (nacheinander) krankgeschrieben. Heute bin ich den ersten Tag wieder da. Offenbar hab ich einwenig schlechte Zuckerwerte und wie gehabt einen hochen Blutdruck, der jetzt mit noch mehr Medikamenten behandelt wird. Ich wollte euch aber fragen, ob ihr auch manchmal so Druck auf den Ohren habt. Ich könnte mir echt mal ein Wattestäbchen reinhauen. Besonders auf der rechten Seite! Und es "ploppt" manchmal. Kennt ihr das auch? Außerdem hab ich in einigen Beiträgen gelesen, dass einige von euch einen Lagerungsschwindel hatten . Kann das eine Art "Auslöser" für die Angst eines erneuten Schwindels sein. Dann verkrampft man voll. Der Nacken knackt und dann ist einem erst recht schumrig! Danke für eure Antworten!@:) @:)

E6BV30x88


Hallo, ich wollte mal fragen ob jemand das hier auch kennt: also es fing bei mir alles damit an dass ich schreckliche Angst hatte schwanger zu sein hab mich da so reinversetzt dass ich 4 monate geglaubt habe es wirklich zu sein. dann 2 Tage nach Weihnachten lag ich in meinem Bett und hab mich umgedreht zum TV schauen und plötzlich hat sich alles paar sec. im kreis gedreht das war dann am gleichen tag noch einmal und seit dem wars mir dann ständig so ganz komisch ich hatte das gefühl als ob ich neben mir stehen würde und nicht richtig da sein würde. Als ich dann am 23. Februar in die USA ausgereist bin wurde es immer schlimmer, angefangen hats mit 2 Panik-Attacken,

dauerschwankschwindel,

dem gefühl gleich ohnmächtig zu werden,

gleich sterben zu müssen,

immer wieder Herzstolperer und danach Herzrasen aus Angst usw usw...

Nachts schlafen mir immer Hände und Füße ein aber heute war alles ganz anders,

heute Nacht bin ich kurz "wach" gewesen ich war nicht ganz wach aber ich konnte meinen

körper nicht bewegen... ich hab versucht mein arm zu bewegen ging nicht,

ich hab versucht mein bein zu bewegen ging nicht...

in deutschland hat man bei mir EBV nachgewiesen aber ich hab eigentlich so keine wirkilchen

ebv symptome mehr außer dass ich ständig erhöhte temperatur habe so morgens zwischen 36,6 und 36,8 aber im laufe des tages steigert sich das bis hin zu 37,8

Naja auf jeden fall konnte ich mich dann nicht bewegen war aber auch nicht richtig wach bin dann nach kurzer

zeit wieder eingeschlafen und morgens normal aufgewacht mein tag heute war auch ganz normal keine beschwerden nur das kribbeln im bein als es mal wieder "eingeschlafen" war sonst war alles "normal" (normal ist schwindel und ab und zu bisschen herzrasen und kälteschauer und hitzewallungen...)

ich wollte nur fragen ob das jemand kennt und ob sowas auch psychisch sein kann?!?!?! ich mache mir langsam echt gedanken ob ich nicht wirklich etwas schlimmeres habe. In deutschland wurden einige untersuchungen gemacht und zwar: CT Kopf, Röntgen HWS da hatte man mir gesagt ich hätte ne leichte

überstreckung aber von dem könne kein schwindel kommen, etliche Blutuntersuchungen die immer gut waren, EEG beim Neurologen, Ultraschall vom Rumpf, Ultraschall der Hauptschlagadern (Halsbereich)... das wars wohl so im großen und ganzen. Hat jemand vielleicht ne Antwort für mich? Ich bin sehr dankbar über jede Antwort / über jedes KOmmentar :)

LG

U6l"li 1


@ Kerstine

Hallo Kerstine sei doch froh das die Ärzte nichts schlimmes gefunden haben ...........

Das mit dem verstopften Ohren habe ich auch es ist richtig unangenehm !!!

Ich muss auch unbedingt zum HNO Arzt und das mal abchecken lassen!!!

Weil der Schwindel kann auch davon kommen .............habe mal gelesen das wenn die Steinchen im Ohr verrutschen dann tritt schwindel auf .............und automatisch kommt dann auch bei mir die Angst.

Warst du schon beim HNO Arzt??

LG

UZllix 1


@ EBV

Hallo EBV,

Darf ich fragen wie alt du bist??

Es kann sicherlich die Psyche sein............aber es können auch die WJ sein !!! deswegen fragte ich nach deinem Alter!!

Diese Untersuchungen habe ich auch alle hinter mir alles OB !!

Also bleibt mir nur noch die Psyche oder die WJ

mach dir keine Sorgen ..........du bist nicht allein...... ;-)

LG

fiunny6?79


Hallo Ihr,

Ich muß gleich mal wieder hier schreiben, weil ich heute wieder die totale Unruhe in mir habe wegen des MRT- Termins. Ich habe solche Angst davor. Nicht wegen der engen Röhre, das könnte ich wohl letztlich doch überstehen, aber die Angst es kommt was dabei raus. Meine schlimmste Angst ist, dass ein Tumor festgestellt wird.

Heute ist mir deshalb auch schon wieder den ganzen Tag schwindlig und ich weiß noch gar nicht, wie ich die Zeit überstehen soll bis der Termin erstmal ist. Das dauert ja bei uns immer Wochen da irgendwo reinzukommen und geht nicht von heute auf morgen.

Und dann steht noch die Fragestellung "Ausschluss Bandscheibenvorfall und Ausschluss Raumforderung. Ich habe echt Angst und denke mir schon wieder, der Doc gestern hat im normalen Röntgen vielleicht schon was gesehen, was er mir nicht gesagt hat. Ich bin total aufgeregt und es tut mir gleich wieder alles weh. Echt zum K..... !

Dann sage ich mir, dann hätte ich wohl nicht mal eine Schwindelpause dazwischen. Ich hatte den Schwindel ja auch schon mal Weihnachten 2007 und dann war er fast ein Jahr weg ehe er wiederkam.

Und so rede ich mir Mut und Angst gleichzeitig ein.

@ EBV

Deine Symptome kenne ich sehr gut. Bei mir ist das genauso- bei mir ging es aber im Liegen beim Lesen los. ich konnte einfach nicht mehr links liegen. Sofort wurde mir schwindlig und ich bekam Angst. Und dann ist mir immer der linke Arm eingeschlafen.

@ Kerstin

Ich kenne auch das Ploppen im Ohr. Es ist trotz Gang zum HNO nicht weg. Von dem bekam ich ja ne Woche Antibiotika, hätte also weg sein müssen. Und seitdem ploppt es hin und wieder- auch in schwindelfreien Momenten und es ist als wäre eine kleine Blase aufgegangen.

Ist es bei Euch auch so, dass ihr nicht mehr Reitschule auf der Kirmes fahren könnt oder auch nur den Kopf kreisen. Das konnte ich früher immer und jetzt nach der Schwangerschaft ist es damit aus und vorbei und Kopfdrehen kann ich seit den Schwindelattacken nicht mehr.

LG Stefanie

fEunnxy679


Eine Frage habe ich noch. Mich würde auch interessieren, wie alt ihr so seid?

Ullrlix 1


Hallo funny679,

Also ich bin 41 Jahre jung........ :)^

S/ckhwind8elKOxliver


ich bin 25 jahre!

EWBVD30x88


@ Ulli:

Ich bin 20 ;-) WJ könnens also nicht sein :)

naja mich macht diese Ungewissheit so verrückt... diese Ungewissheit ob ich nicht doch was schlimmes habe (Tumor, MS...)

Den ganzen Tag kreisen meine Gedanken um irgendwelche Krankheiten die ich haben könnte. Ich war immer ein lebenslustiger Mensch hab den ganzen Tag gelacht hab in allem das positive gesehen und jetzt?!?! Ehrlich gesagt ich erkenn mich selbst kaum wieder, ich habe an so gut wie nix mehr spaß, lache wenig, weine sehr sehr viel...

naja also als ich nur diesen Schwankschwindel hatte glaubte ich ja noch an etwas psychisches, aber als dann immer mehr dazu kam und dann das gestern dass ich meinen Körper nicht mehr bewegen konnte... ich hab einfach nur Angst.

f unnDy67x9


Ich wieder. Also ich habe meinen MRT- Termin sage und schreibe am 30. JULI. Warum nicht gleich nächstes Jahr. Ewige Ungewissheit. ..

@ EBV3088

Ich kann Dich so gut verstehen.

Diese ewige Ungewissheit.

Hast Du auch so sehr Angst vor Krankheiten? Oder zumindest ist das hauptsächlich deine Angst?

Und wenn Du dann noch googelst ist es oft doppelt so schlimm, weil man ja immer was "Passendes" findet.

Wie uns der Schwindel doch so negativ verändern kann. Kaum zu glauben. Ich war auch immer der lebenslustigste Mensch überhaupt, dann kamen bei mir ein paar Schicksalsschläge und aus war es. Nur noch Gedanken, Tränen, Unsicherheit und Angst beherrschen größtenteils den Alltag.

Du sagst ja aber selber, du warst gar nicht richtig wach und im Halbschlaf erscheint alles noch schlimmer.

Ich hab auch mal geträumt mir ist schwindlig und als ich aufwachte, war dem tatsächlich so.

Ich würde Dir gern helfen, weiß aber nicht wie. Jedenfalls bist du nicht allein und kannst hier jederzeit dein Herz ausschütten.

Schau doch auch mal bei [[www.panikattacken.at/psychosomatik]] nach. Ist vielleicht auch recht hilfreich

fmunny7679


Hab noch was Besseres gefunden:

[[www.neuro24.de/schwind.htm]]

EHBV30x88


Ja ich hab hauptsächlich Angst vor Krankheiten... ohje, googeln kann ich gar nicht da wirds mir immer gleich dreifach so schwindelig, natürlich findet man sich in jeder Krankheit wieder. Ich weiß es nicht ob ich geschlafen habe oder nicht ich kann es nicht sagen ich weiß nur dass es sich schrecklich angefühlt hat. Danke für die Pages hab ich alles schon durch auf der Suche nach "meiner Krankheit". Ohje gibt es denn keinen früheren Termin bei nem anderen Arzt? Also als ich damals wegen meinem CT vom Kopf angerufen hatte sollte ich sofort kommen zum checken... hattest du denn schon mal ein MRT machen lassen?

Vielen Dank für deine Antworten :)

kDe%r>stixne78


Hallo! Bin übrigens 31!

Beim HNO war ich noch nicht. Hatte angerufen. Aber die machen das wie meine Hausärztin, die vergeben keine Termine mehr. Ich soll mind. 30 min vor Schluss einfach so hinkommen. Naja, ich bin son Typ, wenn ich keinen direkten Termin habe, schieb ichs immer weiter...! Werd aber spätestens nächste Woche gehen.

Das einige von euch Angst haben z.B. vorm MRT oder besser gesagt vor den Befunden kann ich verstehen. Ich selber habe den Schwindel aber eher in "unbedeutenden" Situation. Einfach wenn ich einen langen Gang runtergehe, oder beim Treppabsteigen, wenn ich runterschaue und dann einfach mal nur die Augen hochnehme(nicht den Kopf).

Ich kann einen privaten Tipp von mir geben. MUSIK! Wirklich! Vorallem beim S-Bahn fahren, mach ich mir den MP3-Player an, auch nachts wenn ich schon im Bett bin und kurz vorm Einschlafen! (Bein hinlegen schwindelt es mich auch!) Das entspannt und das "Kopfkino" ;-D geht an. Versuchtsmal! Mir hilft es! :)z Bis bald!

Übringens in einigen MRT-Praxen kann man die Untersuchung auch mit Musik machen und seine Lieblings-cd mitbringen!

L>UPI2NIAj23


Hallo Ihr lieben.....

man man man, dieses sche*** Wetter zieht mich mal wieder total rum....

Ich hasse es....Kriege dabei sofort immer Depressionen, auch wenn es sich blöd anhört.

Bin heute ziehmlich müde und kaputt...

War jetzt endlich bei einer Psychotherapeutin, aber leider erst nur mal zur Aufnahme etc...

Bis man da einen Termin bekommt, das dauert immer Jahre :(v

Nochmal auf eurer Herzstechen zurückzukommen, den gleichen Mist habe ich auch...

Bei mir wurde letztens auch ein Sono vom Herzen gemacht, alles o. B. ....

Teilweise habe ich dann immer diese Aussetzter und ich denke mir springt das Herz oben aus dem Hals wieder raus.

Was mich ziemlich ängstlich macht, ist immer dieser Druck im Brustbereich und wenn ich schnell aufstehe, denke ich ich falle um...Dieser Druck ist unerträglich, teilweise auch im Ruhezustand. Was kann das nur sein?

Ich weiss es einfach nicht...das ganze Leben macht mir keinen SPass mehr.

Sagt mal, weiss einer von euch, wie eine Durchblutungsstörung im Kopf festgestellt wird?

Habe immer noch diese "Arlevert"- Tabletten, bis jetzt immer noch nicht angerührt.

Habe so Angst davor, das dabei etwas passieren kann und das sie auf meine Schwindelform nicht abgestimmt sind und ich damit etwas schlimmes anrichte...

Hat einer von euch auch Schlafstörungen?

Schlafe jetzt seit knapp 3 Jahren nicht mehr.

Seitdem ich den Schwindel habe, ständig wenn ich mich zur Seite drehe (dann ist es ganz schlimm)

Ich halte das einfach alles nicht mehr aus,2 Jahre Dauerschwindel und kein A*** kann einen helfen :-(

Sorry, ich bin sooooo sauer.....

Ich kann das alles nicht mehr.

wünsche euch trotzdem allen einen schönen verbleibenden Restabend *:) *:) *:)

Danke das ihr wenigstens einen zuhört :)_

Ps: ich bin 23

SEybiLllQefxrank


Hallo LUPINIA 23 ach man das tut mir leid das du dich wieder so sch... fühlst aber lass dich nicht so runter ziehen ich habe auch den schwindel seit 11 jahren und es geht irgend wie immer und ich bin noch berufstätig.Die Arlevert kannst du nehmen die hatte ich auch sind ganz verträglich haben aber dann nicht mehr angeschlagen bei mir deswegen habe ich sie abgesetzt.Eine durchblutungstörung im kopf kann man durch ein mrt feststellen hatte ich jetzt erst muss ja alle 2 jahre ins mrt wegen meinem angiom im kopf ja ich schlafe auch keine nacht durch und wenn man arbeiten muss ist das schon belastend.Du schaffst das auch wenn du jetzt nicht daran glaubst drücke dich ganz toll und kopf hoch.Ich bin 37. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH