» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

H+ofix86


Ach Stefanie nicht den Kopf hängen lassen siehst du genau das ist das Problem deine Gedanken du denkst zu viel. :-)

Versuch dir andere Sachen einzureden wie ich habe nichts viele Leute haben das gleiche gehabt und leben heute sorgen frei .

Ich werde das auch schaffen also immer positiv denken das ist das beste was du machen kannst das aller beste.

Wenn du dich da immer weiter rein steigerst wirst du es auch immer so stark haben, ich habe zu dem schwindel mehr so eine leck mich am arsch Einstellung, mir ist er egal ich mache einfach das was ich will auch wenn er da ist seit dem ich das so mache geht es, klar habe ich auch mal starke Anfälle von schwindel und angst aber diese werden immer weniger und auch schwäche seit dem ich sie durch stehe und nicht immer aus der Situation flüchte in der sie auftreten.

#Ich gehe nun erst mal mit meinen Hunden gassi bis denn.

H5asilhein[ 44Jx.


Hallo ihr Lieben,

Hofi macht es richtig.

Auch ich leide seit meiner kindheit unter Lagerungsschwindel ( kann nur auf den Rücken und erhöht schlafen, bin auch Schwerhörig) und Angst.

....................................................................................

Man muß den Schwindel ein Schnäppchen schlagen ;-).

....................................................................................

(Sonst setzt sich das in Deinem Kopf so fest.)

Allso versuchen , den Schwindel nicht mehr so ernst zu nehmen, versuchen zu ignorieren!

Hört sich verdammt einfach an, ich weiß!!

Aber Du konntrollierst Deine eigene Körperwarnehmung zu sehr und die anderen Reize von außen erreichen Dich nicht. dadurch tritt Dein Schwindel in den Vordergrund!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Auch ich habe manchmal Zeiten, da geht es mir nicht so gut ( plötzl. Schwindelanfall, Benommenheit), aber ich versuche die Angst nicht hochkommen zu lassen.

Alles Gute :)* :)* :)*

liebe Grüße......

kYm6x7


Hallo funny 679

Wenn es mir sehr schlecht geht, dann lege ich mich für eine 3/4 Stunde hin, und mach die

Muskelentspannung nach Jacobsen, kann man auf CD kaufen. Danach bin ich wieder ein

bischen ruhiger.

Ich habe heute auch wieder so einen schlechten Tag und eine Erkältung, dann ist es be-

sonders schlimm. Dann kreisen meine Gedanken wieder ins negative, dass ich evtl. doch

irgendwas körperliches habe. Weil nämlich meine Erkältung nie ganz weg ist. Früher

hatte ich Schnupfen, Fieber und Husten, legte mich 2 Tage ins Bett, die Grippe war

vorbei und kam dann evtl. wieder im nächsten Winter. Aber dass was ich seite dem

Schwankschwindel an Erkältungen habe kriege ich einfach nicht mehr ganz weg.

Melde mich wieder wenn ich meine 2. Sitzung bei der Therapeutin habe.

Ich verstehe auch nicht, dass in der heutigen Zeit, uns da nicht mehr geholfen wird.

Die Ärzte gerade mein Hausarzt schaut mich immer so komisch an, wenn ich ihm

vom Schwindel erzähle.

Liebe Grüße an Alle !!! Hoffentlich können wir mal wieder normal leben !!

FolausTchixg


Huhu ich bin neu hier %-| Erst mal freue ich mich tierisch das ich vielleicht durch das ganze Lesen hier erst weiss was ich wirklich habe.

Seit anfang April habe ich schleichend diesen Schwindel bekommen. Ich bin 28 J. 163cm Zwerg und es ist Schrecklich.

Zu anfang dachte ich, ich bilde mir das nur ein. Aber dann merkte ich das es sogar im Sitzen los geht.. und meine Beine ziehten mich nach rechts oder links..manchmal ist es nachts so schlimm das ich nicht weiss wie ich schlafen soll :°( Ich war erst beim Hals-Nasen Ohren Artz.. alles okay soweit..ich soll noch einen Vertigo test machen mit irgendeiner Brille oder so (?) Ich war beim Orthopäden. Halswibelsäule wurde eingeränkt und hab Massagen und Krankengymnasik verschrieben bekommen. Zur Massagen war ich schon,hat nicht geholfen,war nur jedes mal ne Qual dort hinzugehen.Komisch, Fahrrad fahren kann ich super, aber selbstständig gehen fällt mir so schwer :°( hab auch Baclofen bekommen,die haben mir am nächsten Tag noch ein komisches Gefühl gegeben. Dann sollte ich noch zum Neurologen.Toll, Termin erst am 04.06. bekommen. Und heute ging es nicht mehr,nach dem Röntgen beim Orthopäden, (Röntgen und mein Orthopödischer Artz sind von der praxis getrennt) fing ich plötzlich beim Röntgen an zu weinen, ich konnte nicht mehr!!! Bin gleich nach Hause, und hatte dann einen Krankenwagen gerufen.Meine Mutter meinte die könnten mich sogar Neurologisch vor Ort untersuchen.Ist dann auch so gekommen.Der Neurologische Assistensartz meinte zu mir: Phobischer Schwankschwindel. Und das käme von der Psyche %-| ich sollte aber morgen mal zum Hausartz gehen und ihm den Notfall bericht aus der Klink geben für eine überweisung zum MRTvom Kopf.

Nun hab ich ja schon so einiges von Euch hier gelesen, und es klingt alles wie BEI MIR. Ich trau mich auch nicht mehr aus dem Haus zugehen,ohne das der Schwindel dann noch mehr wird, versuche viel zu liegen, ich dachte nach paar tagen geht das wieder weg,hab es nun wie gesagt schon seit anfang april. Muss ich jetzt echt eine Therapie anfangen damit ich wieder leben kann?? :°(

Ich soll mir ernsthaft einreden das ich völlig Gesund bin,und wir uns alle unser Verhalten beobachten und durch die angst unseren Schwindel haben? Ist für mich irgendwie schwer zu verstehen. Aber ihr schreibt ja auch alle das ihr euch so zusagen auch alle ''selbstdiagnostiert'' und es dadurch nicht besser wird.Einige haben das schon über Jahre :-o ?! 3,5...10 ??? *So mit so etwas werde ich nie solange leben können* :-(

Ich bin verzweifelt... :°_ *heul* das ist so wirklich kein Leben mehr! Ich hab doch gehofft es wird besser durch viel liegen und ausruhen :°( Welche Medikamente sind die besten,was macht ihr alles ???

Bitte antwortet mir, ich weiss nicht mehr weiter %-| :°( :°_ ich beantworte auch alle Fragen.

Flauschig

Hiofi>8x6


Also bitte bitte tuh dir den gefallen und geh raus versteck dich nicht diesen fehler habe ich auch gemacht und das hat es alles noch viel schlimmer gemacht.

Wenn du fragen hast kannst du mich gerne anschreiben habe es schon seit einem jahr hatte es auch ganz schlimm wird bei mir schon besser bin im allgemeinen auch sehr lange wach und online, wer mag

hier meine icq nummer: 391-663-063

Es ist anfangs echt schwer aber es geht wirklich, auch wenn man es selber nicht glauben kann.

U@lldix 1


Hallo Flauschig,

Ich gebe da Hofi86 recht ......nur nicht verstecken das ist falsch!!

Ich habe mich genau so gefühlt immer diesen ständigen Schwindel !! Ein Glück bin ich den jetzt los!!

Ich bin auch in Therapie und ich denke ohne gehts wohl nicht!!

Nur nicht aufgeben immer positiv denken ...........und sage dir immer ICH HABE NICHTS ICH BIN GESUND

Das hilft bei mir ungemein!!!

LG Ulli

HIasil^ei~n x44J.


,

. :-)..hallo Flauschig ,

bitte verzweifele nicht, bevor Du nicht genau weißt, ob es psychische Ursachen hat, mit Deinem Schwindel.

Wir therapieren uns nicht selber, aber wir müssen ja unser psychisches Problem akzeptieren und lernen damit um zu gehen. Warum und wieso es da ist ???

Unsere Krankheit zu akzeptieren und auf unseren Körper mit seinen Warnsignalen zu hören.( Schwindel, Benommenheit u. Angst).

Das bin ich, so reagiert mein Körper, Hilferuf meiner Seele und ich muß darauf positiv eingehen. (Annehmen meiner Beschwerden). Warum reagiert mein Körper so ???

Hört sich sehr schwierig an.

Wenn es mir nicht so gut geht, versuche ich mich abzulenken und nehme was zum beruhigen ein.

(da kannst Du Dich von Deinem Arzt beraten lassen).

Vielleicht mußt Du eine Verhaltenstherapie beginnen und bekommst zur Unterstützung ein Medikament.

Wichtig ist, dass Du Deinen Körper so akzeptierst wie er gerade ist und warscheinlich in Deinem Leben was ändern musst.

Liebe Grüße und willkommen im Cub. ;-)

hasilein...

Hsas9ileiDn 44xJ.


:-) :)^, wenn es nicht's organisches ist, kannst (wirst) Du ganz die Alte wieder werden.

Du hast es dann selber in Deiner Hand...POSITIV DENKEN...... :)_, ist ganz wichtig und Dein Selbstvertrauen!!!

Du schaffst es!!!!;-)

Fglausochixg


Arbeitet ihr alle? Ich bin seit mitte März arbeitslos..ist auch nicht zu denken das ich in so einem zustand arbeiten könnte %-| Seit ihr alle Krankgeschrieben,für lange?? Vom Hausartz?

Kann ich auch ohne Therapie meinen Schwindel selbt bewältigen?

Leider seid ihr noch nicht so auf meine Fragen eingegangen :°( *siehe oben*

:°( würde mich freuen von euch zuhören

FLAUSCHIG

UPllix 1


@ Flauschig

Hallo ,

Also ich ärgere mich damit schon 3 Jahre rum ..........bin auch von Arzt zu Arzt alles OB !!!

Ich habe die letzten 4-5 Monate Beruhigungstropfen genommen ( Passiflora Curarina rein pflanzlich)und gegen den Schwindel habe ich mir Korodin Tropfen geholt auch rein pflanzlich!! Ich brauche seit ca 6 Wochen nichts mehr von dem Zeug nehmen ....haben mir super geholfen :)^

Ich habe die erste Zeit auch gedacht bloß nicht viel bewegen ruhig hinlegen usw .....aber das ist falsch man muss sich bewegen

und um dir und deinen Körper einen Gefallen zu tun .......fang ruhig eine Therapie an !!

LG Ulli

fJunnhyC679


Hallo alle zusammen,

@ Flauschig

Willkommen in unserem Club. Es wäre zwar besser gewesen, wir hätten uns aus einem anderen Grund kennengelernt, aber so verbindet uns eben unser Schwindel... ;-)

Ja, es ist in der Tat sehr schwierig zu verstehen, dass wir uns einreden müssen, dass unser Schwindel reinweg nur von der Angst kommen soll. Deshalb bin ich auch heute noch fast ständig auf der Suche nach einem anderen Grund, obwohl ich mir nur zu gut vorstellen kann, dass es bei mir wirklich alles nur Psyche ist , wirklich alles. Und frage nicht, ich bin Krankenschwester und mir fällt wirklich täglich ein neuer Grund und eine neue Krankheit für den Schwindel ein.

Arbeiten gehe ich schon gut zwei Jahre nicht. Ich habe eine Tochter, die bald zwei wird und vor ihrer Geburt war ich wegen einer Risikoschwangerschaft schon frühzeitig daheim.Das spielt bei mir auch eine wichtige Rolle dazu. Ich sitze mehr oder weniger nur daheim, sehe rundherum nur mein Kind, mein Mann kommt erst abends und es bleibt mir viel viel Zeit zum Grübeln und nachdenken und das tue ich dann auch und/ obwohl ich weiß, es ist nicht gut so.

Morgen gehe ich übrigens das erste Mal zu meiner neuen Psychotherapeutin und ich verspreche mir recht viel davon.Drückt mir die Daumen !

Habe von meiner Freundin ein Buch geliehen bekommen. "Glück kommt selten allein". Kennt das jemand? Ich hab schon soviel gelesen in den letzten zwei Tagen wie im ganzen letzten Jahr nicht.

Liebe Grüße,

Stefanie

Siybill[efranxk


Ich habe auch den schwindel seit 11 jahren bei mir hat auch kein arzt was gefunden ich denke auch es ist eine angst erkrankung ich habe es auch in letzter zeit gemerkt ich habe angst wenn ich raus gehe vor anderen leuten nicht jeden tag sondern nur ab und an.Also ich arbeite in der altenpflege ich muss auch jeden tag die arschbacken zusammen kneiffen aber irgend wie geht es immer frag mich n icht wie aber es geht.Ich gehe auch am 18. juni zum neurologen ich werde auch nach einer therapie fragen ich muss das jetzt in die hand nehmen weil ich merke das ich viel vermeide oder öfter meine umgebung einspanne für dinge die ich vermeide ich gehe auch nicht selber einkaufen ich muss immer jemand dabei haben ich weiss das ist falsch aber noch bin ich nicht so weit.

cDvxm


Hallo,

muss heute auch mal wider schreiben. Mir ging es eigentlich die letzten Wochen ganz gut. Klar, immer mal ein paar Tage, bzw. Stunden da war es nicht so doll, aber erträglich.

Jetzt habe ich seit drei Tagen wieder massive Probleme. Plötzlich von einer Sekunde auf die andere, ohne erkennbaren Grund wird mir total schummerig im Kopf und meist auch vom Magen (leichte Übelkeit, flau im Magen) nicht so gut. Heute morgen bin ich aufgestanden und mir ging es erst super und dann plötzlich (war nur kurz im Supermarkt gegenüber) wurde mir zu Hause total schwindelig und wieder schlecht. Super der Tag ist gelaufen und ich habe mich so auf das verlängerte WE gefreut. Ich habe zwar im Biowetter gelesen, dass bei empfindlichen Menschen Schwindelgefühle auftreten können, aber ich bin 43 Jahre alt, laut Arzt gesund, das kann doch alles nicht sein! Dachte das tritt eher bei älteren Menschen auf, und so alt bin ich auch noch nicht.

Fühle mich total elend, als wenn ich krank werden würde, richtig schlapp :(

Getraue mich jetzt natürlich heute gar nichts mehr zu machen, auch wenn das falsch ist.

fNunnVy679


Hallo cvm,

Ich denke, das was die im Biowetter meinen, ist der reine Kreislaufschwindel und hat mit "unserem"Schwindel nichts zu tun. Zumindest ich kann sagen, dass der Schwindel den ich jetzt habe, nicht vom Kreislauf her kommt. Ich hatte früher Kreislaufbeschwerden und die waren völlig anders, nicht zu vergleichen.

Wenn Du denkst, dass es vom Kreislauf kommt, dann müßte ja Beine hochlegen helfen.

Bei mir ist das jetzt nicht mehr so.

Mir geht es aber auch nur bei Hochdruckwetter am besten mit vollem Sonnenschein und strahlend blauem Himmel am besten.

LG Stefanie

H~ofi]86


Ich fühle mich auch en wenig schlaff und lust los bei so einem eckeligen wetter aber nichts machen ist auch schlecht.

geh ne runde spazieren mit deinem mann oder sowas also nur was kleines aber mach was

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH