» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

cFvxm


Hallo funny679,

also mit meiner Wade hatte ich das auch mal. Ich dachte natürlich gleich an eine Thrombose :-( ist aber quatsch. Es ging dann einfach nach ein paar Tagen weg. Ich habe Magnesium genommen. Was es war, weiß ich aber auch nicht.

Das mit dem Unwohlsein kenne ich auch zu gut. Ich habe dann auch immer so ein komisches beklemmendes, ängstliches Gefühl. Als wenn ich eine schlimme Krankheit hätte. Ich weiß hört sich blöd an, weiß aber nicht wie ich es besser umschreiben soll.

Grüße

Claudia

a.njas0F90x9


Hallo Ihr LIEBEN.

ja auch ich bin eine von euch. Ich leide seit ca. 13 Jahren an Schwindelanfällen. Natürlich mit Unterbrechungen. So gab es auch Zeiten in denen es mir wieder gut geht und ich komplett schwindelfrei bin. Das können Wochen sein, war aber auch schon mal 1 bis 2 Jahre. Das lässt mich immer wieder hoffen, dass ich den schwindel besiegt habe, aber leider kommt er immer wieder zurück. Und das ist dann jedesmal ganz ganz schlimm für mich.

Ich führe seit ca. 3 Jahren einen Schwindelkalender, wo ich jeden Tag an denen es mir nicht gut geht rot im Kalender anstreiche. Die letzten 3 Jahren kann ich sagen, dass es mir an ca. 30-40 Tagen im Jahr schlecht geht bzw ich die Hölle durchlebe. Ist das nicht einfach nur schrecklich. Und das schlimme ist, dass man es mir überhaupt nicht ansieht, und auch keiner versteht was in mir vorgeht. Dieses Jahr hat es im Januar angefangen und ziegt sich wie ein roter faden bis heute..7 Tage schwindel, dann wieder wochenlang nichts, dann ganz plötzlich wieder 3 tage, dann wieder tagelang nichts. Ich bin sehr verzweifelt. Soll das jetzt mein leben lang so weitergehn ??? ??? Ich schleppe mich so durchs leben. ...

Die ärzte habe ich schon längst abgeschrieben....Alle Untersuchungen haben absolut NICHTS ergeben. Also kann ich ja nur Psychich sein. Ich habe eine Zeit lang sulpirid genommen doch das hat nichts absoluts nichts gebracht.

Bitte wer kann mir wieder mut machen und wer hat es geschafft aus der hölle rauszukommen?

Oder gibt es überhaupt Hoffnung?

An manchen Tagen, an denen es mir gutgeht bin ich ein froher mensch und schöpfe Hoffnung, doch dann kommen wieder

die Tage an denen ich aufgeben möchte....mein leben verfluche.... und mich immer frage WARUM ICH ??? ??

Warum habe ich nicht etwas das man auch greifen und sehen kann....

könnt ich mir bitte sagen WIE OFT ihr an schwindel leidet ? WIE LANGE dauern bei euch diese Anfälle....

Gibt es ein MEDIKAMENT gegen den Schwindel ?

Ich weiß , fragen über fragen, aber ich möchte doch einfach nur wissen WAS ICH HABE !!!! Ich kann noch immer

nicht glauben dass das alles von der Psyche kommt.

Danke im voraus und ganz Lieben Gruß

Anja

MNe_rlPinchenx7


@ anja0909

Du sprichst mir aus der Seele. Ich setze gerade das Sulpirid (abrupt, nicht ausschleichend) nach 8 Wochen Einnahme wieder ab, wurde mir vom Arzt vorgegeben, da die Pillen nicht wirkliche Schwindelfreiheit gebracht haben. Wie alt bist du denn? Ich bin 44 und denke manchmal auch, es könnten die beginnenden Wechseljahre sein. :-/ Bisher wurde ja bei mir auch nichts gefunden, und alle halten einen für blöde, vor allem weil man den Schwindel ja nicht sehen kann. Ich hab es mittlerweile fast tagtäglich, vor allem bei der Arbeit - eben erst vor 2 Stunden war da wieder so eine halbe Stunde, wo ich dachte, gleich hauts mich um. Dann wurde es wieder etwas besser. Aber so richtig den Schwindel nicht merken, das habe ich nur nachts, oder wenn ich voll mit irgendwas beschäftigt bin, am besten noch in Bewegung - gleich z.B. mache ich meinen wöchentlichen Hausputz, dabei merke ich fast nichts davon. Erst, wenn ich fertig bin und mich hinsetze, dann geht es wieder los. Eigentlich wollte ich auch nicht mehr im Internet gucken oder in Foren rumsurfen, aber man hofft doch immer noch auf Hilfe und Gleichgesinnte. Das ganz kann auch eine Angststörung sein. Die Psyche ist so unergründlich..................

Ich habe es ja "erst" 6 Monate.....................13 Jahre ??? ??? ??? Wow! Nimmst du evtl. irgendwas pflanzliches? Das Absetzen von Sulpirid fördert natürlich direkt die nächste Angst "was passiert jetzt mit mir" oder "jetzt kipp ich bestimmt um" usw. aber ich will versuchen, es durchzuziehen und tapfer bleiben. In 3 Wochen muss ich wieder zum Doc und berichten, wie es mir ergangen ist.

LG Merlinchen

aMnj_a090x9


hallo Merlinchen,

ich bin 37. Wirklich kaum zu glauben dass ich damit schon so lange rummache und immer noch nicht weiß was eigentlich mit mir los ist. Das komische ist, das der schwindel und der schreckliche Kopfdruck so schnell kommen wie sie gehen. Innerhalb von Minuten geht es mir besser oder dann wieder schlechter. Die schwindelphasen dauern aber immer mindestens 1-7 Tage lang. Und das unterbrochen ohne eine Verbesserung oder verschlechterung . Das gefühl ist immer gleichbleibend. ...Ich bin so was von ratlos. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich war schon bei ALLEN ärzten v. HNO bis Orthopäde usw. eine Odysee ... aber keiner wußte was mit mir los ist.

Angefangen hat es vor ca. 13 Jahren. Eines Abends saß ich da und auf einmal hatte ich ein gefühl von schwäche. als ob mir die beine gleich wegkniggen, Schwindel, kopfdruck usw.

das ganze dauerte eine woche, dann ging es mir 4 wochen supergut und ich dachte es wäre eine art grippe gewesen. doch dann plötzlich ging es wieder los. Der erste große schub dauerte fast ein halbes-ganzes Jahr. Aber immer mit unterbrechungen natürlich...dann wurde die phasen in denen es mir gutgeht wieder länger und häufiger. danach hatte ich fast 2 Jahre mein ruhe und ich dachte ich hätte es überwunden. Aber nichts da, irgendwann fing es dann wieder von vorne an .........

ich versuche mit dem schwindel so gut es geht zu leben. man besser dann mal wieder bin ich so depressiv dass ich nur noch heulen könnte. und sobald ich eine schwindelfrei phase habe, verdränge ich vollständig dass ich krank bin und lebe wie jeder normale mensch. ich denke mir dann immer, dass es doch nicht sein kann, dass ich mich an einem tag so gut fühle dass ich bäume ausreissen kann und von einer minute auf die andere ich mich fühle als wäre ich eine alte frau mit 80. ......

ich lebe also von einer schwindelfreien phase zu nächsten.

Im moment habe ich seit sonntag ununterbrochen wieder dieses schummrigen, dumpfe gefühl im kopf, als hätte ich einen helm auf oder so ähnlich...und ich bete jede minute dass es wieder weg ist, und dann fühle ich mich wieder neugeboren..

ich wünsche dir viel kraft

alles liebe anja

cxvm


@ Merlinchen7

Ich bin 43 Jahre alt und dachte auch mal, dass ich vielleicht schon in die Wechseljahre komme, aber das ist es nicht. Hat mein Arzt auch ausgeschlossen.

@ anja0909

Das Gefühl einen Helm zu tragen habe ich auch oft. Ich habe das Gefühl ich müsste mal die Mütze oder den Helm absetzen und dann bin ich wieder "klar" im Kopf. Ich kenne diese Benommenheit, schummeriges Gefühl im Kopf, leichten Druck auch sehr gut. Ich schleppe mich auch schon seit 2 Jahren damit rum. Auch dieses Schwächegefühl habe ich öfters und das Gefühl gleich wegzusacken, auch wenn ich sitze. Auch ich habe Phasen wo es besser ist, aber ganz weg ist es eigentlich nie.

Liebe Grüße

Claudia

UOll}i x1


@ Merlinchen,

Hallo bei mir wurden die Wechseljahre auch ausgeschlossen ..............aber hast du schon mal was von PSM gehört??

Das sind gleiche Symthome google doch mal danach

LG Ulli

U<llix 1


@ Merlinchen ,

Sorry meinte natürlich PMS

StyabilleMfranxk


Hallo Leute heute ist bei mir auch so ein Tag wo der schwindel wieder schlimmer ist aber was soll man machen ich wünsche mir manchmal ich stehe früh auf und zack ist der schwindel weg.

c}vgm


@ Sybillefrank

Tröste Dich, mir geht es zur Zeit genauso. Ich werde wach, da ist es noch o.k. und 10 Minuten später fängt dieses schummerige Gefühl im Kopf wieder an. Es ist einfach nur nervend. Bei dem Wetter zur Zeit, hat man wenigstens kein schlechtes Gewissen auf der Couch zu liegen. Im liegen ist es bei mir nämlich so gut wie weg.

Nur hasse ich mich langsam dafür hier immer nur "rumzuliegen" . Ich will mal wieder aktiver sein, so wie früher, aber wenn man immer mit so einen Gefühl im Kopf rumrennt, als wenn man ein Brett vor dem Kopf hätte, hat man zu nichts mehr Lust. :-(

Unter der Woche schaffe ich gerade noch meinen Büroalltag und dann lege ich mich auf die Couch, dass kann echt nicht sein. Letztes Jahr habe ich wenigstens (trotz Schwindel) noch Sport gemacht, dass schaffe ich zur Zeit gar nicht mehr...

Liebe Grüße und trotzdem noch einen schönen Feiertag

Claudia

SDybillPefrank


Ich habe ja wenigstens noch meinen hund mit dem ich raus muss sonst würde ich auch nur auf der couch liegen naja nicht ganz habe ja noch meinen garten der tut auch gut und 400 qm wollen bewirtschaftet sein.Ich geh noch arbeiten da muss man sich auch oft zusammen reissen aber irgend wie geht es immer.Wo wohnst du denn weil bei euch heute feiertag ist?. :-)

f|unnUy67x9


Hallo Leute,

Was haltet Ihr denn davon, wenn ich mal einen Fragebogen mache, mit ein paar Fragen um rauszufinden, ob wir vielleicht nicht doch irgendeine winzige Gemeinsamkeit zu entdecken, die bei allen zutrifft?

Ich könnte Euch den ja jedem Einzelnen ins Postfach stecken und schickt mir einfach Eure Antworten zurück. Ich könnte Euch dann berichten, ob es nicht irgendwas Ähnliches gibt?

Wie gesagt, ist nur eine Idee. :)^

aInja0x909


hallo funny679 !

ich finde das eine klasse idee !!!!!

du kannst mir gerne den fragebogen zuschicken.

LG anja

cmluxbs


hi ihr lieben schwindler,

ich habe mich vor 2 Wochen von einen Neurologen untersuchen lassen. er ist der Meinung ich habe eine Angsterkrankung und ein Sensibilitäts unterschied der linken Körperhälfte. also bin ich doch nicht nur psychisch erkrankt.

ich hoffe natürlich das es nichts ernstes ist.

habe mich heute mal ins MRT gewagt und meinen Schädel belastet.

den Befund muss ich leider noch abwarten.

ich nehme jetzt seit gut 2 Wochen Cipralex 10mg. Nebenwirkung habe ich bis jetzt nicht bemerkt. mir geht es soweit ganz gut. die angst wird ein wenig kontrollierbarer und verschwindet langsam aus meinen Alltag. ich hoffe das mir das Cipralex noch weiter hilft, um meine Gedanken besser zu koordinieren.

Nur leider ist die Benommenheit immer noch leicht vorhanden. Aber das wird schon........ :)^

ich wünsche euch noch einen schönen Tag.

cTvxm


@ sybillefrank

Ja, irgendwie geht der Tag dann immer. Ich habe auch einen Hund, der zwar nicht ganz so viel Auslauf braucht wie mein letzter Hund, aber kümmern muss man sich ja trotzdem. Einen Garten habe ich nur einen ganz kleinen, aber auch der will gepflegt werden. Also, es geht immer weiter :-)

Ich wohne in Hessen und da ist heute Feiertag. Aber es ist ja nur windig und regnerisch und von daher wieder ein Tag auf der Couch ;-D

@ funny679

Die Idee finde ich auch super :)^ Da wäre ich auch dabei.

chlUu bxs


@ funny679

Die Idee finde ich auch super :)^ Da wäre ich auch dabei.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH