» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

SaybilIlefraxnk


Hallo funny679 ach in hessen ja meine schwester wohnt auch in Darmstadt bei uns ist kein feiertag ich wohne in dresden.mein hund brauch auch nicht so viel ausslauf aber raus muss er ist nur ein kleiner yorkie.Mit dem fragebogen finde ich auch gut bin auch dabei endlich mal eine klasse idee.

aQnja'0909


mich würde vor allem mal interessieren, wie lange diese schwindelanfälle bei euch andauern, in welchen abständen und seit wann ihr diese habt.

und was nehmt ihr dagegen ein ? und was hat bei euch geholfen...

ich bin so ratlos :°( und weiß nicht mehr weiter, ich würde glaub ich ALLES versuchen...

ich habe auch schon mal ein einen Heilpraktiker gedacht, aber ich weiß auch nicht... ???

Momentan nehme ich gar nichts ein, da ich das sulpirid abgesetzt habe, da es keinerlei wirkung gezeigt hatte.

Aber ich denke die ganze zeit, dass ich doch irgendwas dagegen nehmen muss oder sollte..

Bnlueb-ella


Hallo, ich hatte wie ich Anfang 21 war auch immer starke Schwindelanfälle. Ich hatte gerade meinen 1. Sohn geboren und natürlich auch Streß. Er schrie eines nachts so laut und schrill - dass ich vom liegen aus - direkt in die Senkrechte ging und dort hatte ich meinen 1. starken Schwindelanfall. Kein Arzt wusste woher - es dauerte 1 Woche - dann war alles wieder normal. Die Anfälle fingen meist früh nach dem Aufstehen an, oder wenn ich nachts zur Toilette musste - da schwankte ich schon und merkte, dass es los ging. Vor Angst bekam ich Durchfälle. So ging das fast alle 2-3 Monate immer für fast 1 Woche oder sogar länger Schwindel. Egal ob ich stand, lag oder saß! Da ich Angst vor einem Tumor hatte, ließ ich mich in der Düsseldorfer Uniklinik total auf den Kopf stellen. Es wurden sämtliche Untersuchungen gemacht (EEG usw.) und ich musste sogar (mit meinem Schwindel) vor Studenten auftreten. Man hat damals rausgefunden, dass ich einen Teil der Menièrischen Erkrankung habe. Ich bin also immer noch nicht taub geworden, ich hatte halt immer nur diesen blöden Schwindel, mit Überlkeit, Erbrechen, lichtscheu usw. Nach jahrelanger Odysee bei Ärzten bekam ich dort direkt eine Infusion und musste (zum damaligen Zeitpunkt) für ca. 2 Wochen dort bleiben. nach 2 Tagen war der Schwindel aber weg und mir ging es super. Später bekam ich vom HNO dann die passenden Tabletten dazu - die ich auch regelmässig einnahm und die Anfälle wurden mit den Jahren immer weniger und - jetzt sind sie seit vielen Jahren komplett verschwunden. Ganz ganz selten habe ich noch mal einen Anflug von Schwindel - meist, wenn ich innerlichen Streß habe, ein Problem usw. was ich nicht sofort lösen kann und wo ich drüber nachgrüble. Komischerweise beginnt das vorher schon mit Niessen und mein Ohr juckt ganz doll. Das habe ich über die vielen jahre gemerkt. Der Schwindel geht aber meist nach ein paar Stunden wieder vorüber. Laßt Euch bloß nicht immer mit der Psychoschiene nerven. Was habe ich für Tabletten geschluckt und wie oft haben sie mir Kreislauftropfen verschrieben, wie oft war ich beim Neurologen - der nie wirklich etwas fand. Also, lest Euch die Sache mit der Menièrischen Erkrankung einmal durch. Normalerweise wäre ich dafür viel zu jung gewesen, denn es ist eigentlich eine Managerkrankheit! Was mir an Medikamten aber gut geholfen hat (dauert ein paar Tage bis es dann hilft) Vertigoheel aus der Apotheke (hatte mir mal eine alte Oma gesagt) und gegen den Schwindel vom HNO ein Medikament (Name fällt mir nicht mehr ein!) war aber auch gegen Durchblutungsstörungen im Innenohr und Schwindel usw. Mittlerweile hilft auch eine kleine OP am Innenohr - wenn es all zu sehr nervt! Gute Besserung an Alle! :)_

S(chwinkdelOKlyivexr


hallo leute melde mich auch mal wieder.

leider ist bei mir der schwindel wieder in vollen zügen vorhanden.

blutdruck immer normal um die 140/80.

also manchmal denke ich es ist der kreislauf aber nicht bei den werten.

duschen ist auch wieder schlimm weil ich immer denke ich klapp zusammen.

heute geht es eigentlich aber an manchen tagen ist es so schlimm das ich nicht mal den haushalt schaffe.

habe seit 7tagen wieder mit johanniskraut angefangen 425mg x 2.

ma schauen ob es was besser wird.

habe schulter nacken und gesichtsschmerzen.

warscheinlich durch verspannungen.

hat das jemand von euch auch ???

wenn ich mich bewege geht es wieder aber sonst :-/

naja also alles in allem geht es mir auch nur sehr bescheiden.

lg und noch nen schönen feiertag euch allen.

oliver @:)

SScDhwinVdelOlxiver


@ Bluebella

habe gerade deinen beitrag gelesen.

schön das es dir geholfen hat.

ich persöhnlich war unter anderem auch in der uni düsseldorf HNO.

aber da und bei 3anderen hno hat man gleichgewichtstechnisch nichts feststellen können.

also denke ich mal das das bei mir auszuschliessen ist.

habe an diagnostik so ziemlich alles durch.

habe auch schon schwindeltabletten vom hno genommen die nichts brachten.

und zu meinem alter bin auch erst 25.

mit 23hat es angefangen.

lg oliver

a nja09x09


Habt ihr schon mal davon gehört, dass schwindel und benommenheit durch eine Übersäuerung des Körpers kommen können?

LG Anja

cBvm


@ sybillefrank

ich komme aus Hessen, nicht funny679. Aber hier kann man auch mal schnell durcheinander kommen ;-)

Ich habe auch einen Yorkie :)^

@ anja0909

Ich meine ich habe das auch mal gehört. Gar nicht so eine abwägige Sache!! Sollte man mal auf den Grund gehen. Oder sich komplett entschlacken und dann mal sehen wie es einem geht.

SZybilMl@efr9ank


Oh soory ich wollte niemand zu nah treten aber manchmal liest man und zack dann hat man den falschen namen.Also von übersäuerung habe ich noch nie was gehört Ich denke manchmal bei mir kommt der schwindel vielleicht auch von den medis die ich nehme oder was habt ihr für erfahrung?.Yorkies sind echt süsse kerle und mein kleiner spatz gibt mir so viel kraft . ;-D

mKail2ourmel


@ funny679

mit dem fragebogen, dass ist eine gute idee. bin auf alle fälle dabei.

@ alle

was mir auch auffällt: an richtig schlimmen tagen merk ich sogar die leichten schwankungen die beim atmen (oder herzklopfen) entstehen. normalerweise merkt man ja davon nix, aber ich hab dann immer das gefühl ich schwanke im rhytmus der atmung mit. lässt sich irgendwie blöd erklären. kennt das von euch vielleicht jemand? besonders schlimm ist das dann meist im hocken oder sitzen.

l*ittlMe-seraxs


@ mail2urmel

normalerweise merkt man ja davon nix, aber ich hab dann immer das gefühl ich schwanke im rhytmus der atmung mit.

Ja, das kenne ich. Habe dies aber als Teenie bewusst herbei geführt. Grund: Lautes, belastendes zu Hause. Wenn ich dann mal Ruhe hatte, wollte ich die unbedingt komplett ausschöpfen, habe in einer gewissen Weise versucht zu meditieren. Und irgendwann fing ich im Schneidersitz an rhythmisch zu Schwingen.

Wie es in deiner Situation auftritt kenne ich es allerdings nicht.

Den Herzschlag fühle ich bei mir aber auch, wenn ich zu lange still sitzen muss.

??? Bin aber gerade auch etwas hilflos

Mqerlminchexn7


Fragebogen? Gute Idee!

@ mail2urmel - kenn ich auch,

das mit dem Herzschlag

Aber ich sag euch was, eins kann uns sicher beruhigen, so wie wir uns ähneln und wie lange manche die Beschwerden schon haben - was wirklich schlimmes kann das nicht sein, oder? Es NERVT halt nur enorm................................ >:( Ich habe mir jetzt mal das Buch "Sorge dich nicht, lebe!" geholt. Mal sehen, ob das einen etwas aufbauen kann. Ich war gerade übrigens schon zur Reizstromtherapie wegen meinem Nacken, im Zooladen, Tanken und im Baumarkt - und das ganz allein! Ich bin stolz auf mich. Ich musste mich zwar erst zwingen, aber dann ging es. Heute nachmittag habe ich Friseur - das ist auch immer doof, das lange still sitzen. Aber da kennen mich alle, mein Problem und sind super nett zu mir. Was ich noch nicht schaffe: Regelmäßig zu essen, weil einem oft so kodderig ist und genug zu trinken! Aber das wird auch noch! POSITIV DENKEN heißt die Devise!

Euch einen schönen, möglichst wenig schwindel-belasteten Tag!

fNunn0y67x9


Hallo,

Das finde ich ja super, dass so viele meine Fragebogen- Idee unterstützen und gut finden.

Ich werde mich dann mal ranmachen und ich denke, so Anfang der Woche habe ich einen zusammengestellt.

Natürlich bin ich nicht der totale PC- Experte und habe mit Verzierungen, Tabellen und Schönschrift nicht soviel am Hut. Versuche aber mein Bestes, es übersichtlich zu machen.

Aber wir wollen ja Gemeinsamkeiten finden und nicht nen Schönheitspreis gewinnen.

Euch ein schönes Wochenende-

Stefanie

HkelKlerxi


Hi!

Oh ich seh schon, der Faden ist schon was älter, aber ich möchte auch was zu meinem Drehschnwindel erzählen.

Hatte seit ca 2 Jahren ab und an, 2 wochenlang anhaltenden Drehschwindel, hatte das Gefühl, als ob ich mich immer nach rechts um mich selber drehe. Es war furchtbar.

Ich hatte schon alles durch: Augenarzt, Hausarzt und sogar den Neurologen. Niemand konnte mir helfen, bis meine Mama auf die Idee kam, dass ich doch mal zu einem Orthopäden gehen sollte.

Gesagt getan! Bin also hin und er hat festgestellt, dass mein Halswirbel ausgerenkt war (wahrscheinlich von der Höllen-Maschine die sich Karussell nennt).

Er hat mir meinen Halswirbel wieder eingeränkt und siehe da, der Schwindel ist weg und bleibt weg!

Ich bin und war so froh, dass ich davon endlich befeit worden bin.

LG Helleri

m(ail2uxrmel


@ Merlinchen7

Das Buch "Sorge dich nicht, lebe" habe ich auch schon 3 mal gelesen. liest sich auch alles ganz toll, aber ist trotzdem schwierig das umzusetzen. nichts desto trotz ein sehr schönes buch. :)z

wollt mal noch 2 bücher nennen, die ich auch empfehlen kann:

- "Angstfrei leben - Selbsthilfeprogramm gegen Stress und Panik" v. Lucinda Bassett

- "Wenn plötzlich die Angst kommt - Panikattacken verstehen und überwinden" v. Roger Baker

crvxm


@ merlinchen7

Nein, es ist nichts schlimmes. Ich hatte Dir mal eine PN geschrieben, weil ich finde bei uns gleichen sich die Symptome wirklich sehr genau. Auch mit dem "kodderig" sein :)z

Es kann nur von der Psyche kommen. Wie gesagt ich habe auch schon alle Ärzte durch und habe sogar noch mal viele hundert Euro bei einem Privatarzt gelassen, alles ohne Befund. Außer eine leichte Schilddrüsenunterfunktion, aber die hatte ich schon immer und da hatte ich diese Symptome noch nicht.

@funny679 Ich freue mich schon auf den Fragebogen, egal wie der aussieht ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH