» »

Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

M9erlinchxen7


@ cvm

Hallo, Claudia,

tja, so ist das bei mir auch - zu allem Überfluß war ich eben aufm Klo und hatte Durchfall. Bestimmt, weil ich in letzter Zeit so wenig esse bzw. das falsche. Und bei den Temperaturen ist ja ein belegtes Brot außerhalb vom Kühlschrank sofort ranzig :-| In meinem Bauch grummelt es immer noch...............naja, noch 4 Std. arbeiten, dann ab zum Doc!

*:)

SIybi|ll@e]frGank


Hallo Merlinchen du scheinst was zu verwechseln deine sulpirid ist kein antidepressiva das weiss ich weil ich sie selber nehme seit ewigkeiten gegen schwindel.

MDerliCncxhen7


ach ja? Stand aber so in der Packung :-/ Oder ist das ein Neuroleptika? Ist ja auch egal, Hauptsache, ich nehme das nicht mehr! Seit ich die Dinger abgesetzt habe, ist es jedenfalls nicht schlimmer geworden. Eher irgendwie anders, vorher war es mehr so attackenartig, jetzt habe ich etwas weniger Schwindel, dafür gleichmäßig über den Tag verteilt. ;-D Letztes Wochenende war ich mal fast völlig schwindelfrei! :)^ Und unter Sulpirid stand ich völlig neben mir, jetzt fühle ich mich wacher!

@ sybille

wie lange nimmst du die schon? Hast du schon mal versucht, sie abzusetzen? Ich hab die Dinger ja nur 8 Wochen genommen.

Mjerlbinchenx7


Achso, und hast du auch Zyklusstörungen wegen dem Sulpirid? Ich habe jetzt glatt 10 Tage später meine Periode bekommen, ich hoffe, dass es jetzt wieder normal laufen wird.

ffunnAy67x9


Hallo zusammen,

@ Sputnik79

Den Fragebogen habe ich selber aufgestellt. Es sind etwa 54 Fragen. Wir wollten nur feststellen, ob wir irgendeine winzige Kleinigkeit gemeinsam haben und dadurch vielleicht drauf kommen, woher dieser sch... Schwindel kommt.

@ Merlinchen** Übrigens habe ich festgestellt, dass Deine Antworten genauso gut meine sein könnten. Das ähnelte sich so ungefähr zu 98%.

LG

Srybil5lexfranxk


Ich nehme die medis jetzt sicher schon über ein jahr ja wir haben die dosis schon reduziert habe vorher mal mehr genommen nein solche störungen habe ich nicht .Ich denke irgend wann setzen wir die komplett ab stören und ändern wird sich auch nicht viel dadurch.

M6erTlin)chexn7


Guten Morgen, ihr Lieben!

So, das Absetzen der Sulpirid habe ich ja ganz gut verpackt. :)^ Jetzt kommt das nächste, was nämlich auch den Schwindel auslösen könnte: die Betablocker. Mein neuer Hausarzt sagt, ich solle die absetzen. Könnte ich sogar von heute auf morgen (trotz 4,5 Jahre Einnahme) weil meine Dosis angeblich "homöopathisch" (also sehr niedrig) war - aber ich soll heute und morgen Dosis halbieren und ab Sonntag dann ganz weglassen. :-o Das ist natürlich wieder was für mich, allein die Gedanken darüber im Kopf werden den Blutdruck hochgehen lassen ;-D Aber ich muss ihm vertrauen, denn ziemlich genau seit dem Schwindelbeginn habe ich einen Durchschnittsblutdruck von 100/70 und einen Puls von 55-60. Das kann natürlich sehr wohl zu Schwindel führen. Jetzt bin ich ja mal gespannt. Am 27.7. muss ich dann wieder hin und ihm berichten. Damals hatte ich die Betablocker bekommen, weil ich MAL zu hohen Blutdruck hatte, oder mein Puls MAL hoch war, also eher so als vorbeugende Maßnahme, weil ich ein kleines Nervchen bin ]:D Der Doc sagte, falls der Blutdruck durch das Absetzen jetzt tatsächlich dauerhaft zu hoch sein sollte, würde ich wieder was bekommen, aber was anderes.

Also - tief durchatmen, locker bleiben - ICH SCHAFF DAS! :)^ (wäre ja toll, ein Leben ganz ohne Medis 8-)) Die kommen noch früh genug, wenn wir dann richtig alt werden ;-D

Einen schönen Tag und ein noch schöneres Wochenende euch allen - und trotzt eurem Schwindel, ich versuche es auch (mein Röntgen der Halswirbelsäule steht ja auch noch aus)

*:)

cxvm


Hallo Merlinchen7

Bin mal gespannt was Du zu berichten hast wenn du die Medis (Betablocker) nicht mehr nimmst.

Also ich nehme ja gar keine Medikamente und wollte das auch nicht. Der erste Neurologe bei dem ich war wollte mir auch gleich Antidepressiva verschreiben und meinte der Schwindel ginge dann weg. Ich habe das Rezept in dem Müll geworfen, weil ich eigentlich nichts davon halte. Der zweite Neurologe (der mich auch wesentlich gründlicher untersucht hat) meinte auch ich solle keine nehmen, dafür wäre ich noch zu jung ;-D.

Er hat mir, nach dem alle Untersuchungen abgeschlossen waren, definitiv gesagt das die Benommenheit und diese Form von Schwindel (Schwankschwindel) von der Psyche kommen.

Ich meine auch, je mehr ich diesen Gedanken zu lasse, bzw. versuche nicht laufend zu glauben es wäre eine andere schlimme Krankheit, wäre es auch besser geworden, vielleicht habe ich mich auch schon an den Zustand gewöhnt. Klar, habe ich Tage an denen fühle ich mich schlecht und ich bekomme dann auch wieder diese Angst, es könnte doch was schlimmes sein, etc. aber es ist besser geworden. Grundsätzlich halte ich von der Tabletteneinnahme rein gar nichts.

Wem haben denn Tabletten gegen den Schwindel geholfen? Dauerhaft! Gibt es da jemanden hier?

Liebe Grüße

Claudia

LJupo0x49


Wem haben denn Tabletten gegen den Schwindel geholfen? Dauerhaft! Gibt es da jemanden hier?

Gegen psychisch verursachten Schwindel gibt es nur Tabletten, die auf die Psyche wirken, also Antidepressiva oder Beruhigungsmittel.

Die können zwar "dauerhaft" helfen, aber man sollte sie halt nicht dauerhaft nehmen, weil sie eben die Störung nicht heilen sondern nur - zeitlich begrenzt - helfen können, um in Kombination mit anderen therapeutischen Maßnahmen wieder aus der Misere herauszukommen.

LPuhpo049


Wem haben denn Tabletten gegen den Schwindel geholfen? Dauerhaft! Gibt es da jemanden hier?

Gegen psychisch verursachten Schwindel gibt es nur Tabletten, die auf die Psyche wirken, also Antidepressiva oder Beruhigungsmittel.

Die können zwar "dauerhaft" helfen, aber man sollte sie halt nicht dauerhaft nehmen, weil sie eben die Störung nicht heilen sondern nur - zeitlich begrenzt - helfen können, um in Kombination mit anderen therapeutischen Maßnahmen wieder aus der Misere herauszukommen.

B7ea1N9b68


das stimmt so nicht, ad's sind dauermedikamente es gibt viele die nehmen die ein leben lang. mit beruhigungsmittel sprich benzos sieht das anders aus das sind notfallmedis und machen bei regelmäßiger einnahme abhängig.

M{erqli*nch+enx7


Guten Morgen, Ihr Lieben!

So, heute ist (erst) der 2. Tag ohne Betablocker - etwas mulmig ist mir schon ;-D aber ich sitze wieder tapfer im Büro. Mein Blutdruck war gerade auch völlig okay (108/72 - Puls 65) ich hatte ja vorher auch nie einen chronischen Hochdruck, meine Pumpe läuft halt nur bei jeder kleinsten Erregung (und das kann schon das Augen aufschlagen morgens im Bett sein ;-D) direkt auf Hochtouren und kommt nur langsam wieder runter, und das ist auf Dauer nicht gut. Daher bekam ich die Dinger mal. 2000 irgendwann mal für 4 Monate. Dann wieder Anfang 2005 bis jetzt. Wenn mein Herz mal untersucht wurde per Ultraschall oder Langzeit-EKG wurde mir immer wieder bescheinigt (zuletzt Dez. 2008) - dass meine Pumpe völlig in Ordnung ist. Damals hieß die Diagnose "Hyperkinetisches Herzsyndrom" - also keine organische Erkrankung sondern eine reine Nervensache. Das würde somit alles passen mit psychisch bedingtem Schwindel und so............... ;-D Naja, ich werde es mal weiter beobachten. Gestern war mir zwischendurch mal wieder ganz schön schwummrig, aber 1. habe ich mir sofort gesagt "klar, 1. Tag ohne BB - da haste wieder Schiss" und 2. habe ich Sa/So relativ wenig gegessen und auch wieder abgenommen, da kann das auch schon mal kommen. (Ich habe übrigens Anfang März mit 84 kg bei 1,65 cm angefangen und bin jetzt bei 73,5 kg! 65 kg wäre mein Wunschgewicht) Und trotz Schwindel gestern habe ich sogar mal meinen Mann glücklich gemacht |-o wenn ihr versteht, was ich meine.............Da hat sich aber einer gefreut. Ich dachte schon, ich wüsste gar nicht mehr, wie das geht 8-) ;-D

Und was macht euer Schwindel so?

LG

@:)

c'vxm


Hallo Merlinchen7

Das mit den Tabletten klappt schon, sei da mal zuversichtlich und schummerig ist mir auch, auch ohne Tebletten absetzten. Das Wetter (ich weiß man macht es sich einfach manchmal alles aufs Wetter zu schieben) tut auch noch einiges dazu, dass man sich so doof im Kopf fühlt.

Ja, und manchmal muss man sich auch mal wieder aufraffen für "andere Dinge" ;-) (Kenne das selber :)z

Liebe Grüße

Claudia

MHerlZinche4n7


Hallo zusammen,

mein Blutdruck benimmt sich weiterhin artig ;-D aber gestern und heute habe ich wieder Mega-Schwindel >:(

Fazit: ich esse wieder kaum was, und dann wird das noch schlimmer - ich nage hier gerade an einem Butterbrot rum und zwinge mich wenigstens zum ausreichend trinken :-| Letzte Woche war doch so gut............... :°(

STybPille`frank


Mir geht es heute auch ein wenig komisch habe heute gott sei dank frei aber morgen geht es wieder los bin froh wenn ich ab 20 urlaub habe ab in den garten und ruhe pur.Ja trinken ist wichtig ich muss auch immer 2 liter am tag trinken.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH